Home / Forum / Fit & Gesund / Wer leidet noch an Inkontinenz?

Wer leidet noch an Inkontinenz?

26. Juni 2007 um 11:29

Hallo,

leide seit meiner Schwangerschaft vor etlichen Jahren an Inkontinenz. Geht es jemandem ähnlich? , würde mich gerne austauschen.

LG

Kirsten

Mehr lesen

29. Juni 2007 um 18:56

Hallo
Kirsten,

mir geht's seit der Schwangerschaft genau so.

LG
Iris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 12:06
In Antwort auf iris2221

Hallo
Kirsten,

mir geht's seit der Schwangerschaft genau so.

LG
Iris

Inkontinenz
Hallo Iris,

schön, dass du dich gemeldet hast. Nun, über dieses Thema spricht man ja in der Regel nicht. Mir war das selbst beim Frauenarzt immer unangenehm. Und außer dem Rat, regelmäßig Beckenbodengymnastik zu machen, kam auch nichts. Erfolg hatte das leider nicht, so dass ich mich irgendwie damit abgefunden habe. Seit sich die Inkontinenz aber verschlimmert hat und ich ohne diese Pants gar nicht mehr auskomme, belastet mich das sehr. Gerade im Sommer fühle ich mich doch dadurch ziemlich eingeschränkt . Außerdem habe ich auch ständig das Gefühl, Außenstehende sehen etwas. Auf Schwimmbadbesuche und Badeurlaube verzichte ich daher schon.

Wie sieht es denn bei dir aus? Hast du medizinische Möglichkeiten schon mal ausprobiert?

LG
Kirsten



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2007 um 16:16
In Antwort auf lykke_12372175

Inkontinenz
Hallo Iris,

schön, dass du dich gemeldet hast. Nun, über dieses Thema spricht man ja in der Regel nicht. Mir war das selbst beim Frauenarzt immer unangenehm. Und außer dem Rat, regelmäßig Beckenbodengymnastik zu machen, kam auch nichts. Erfolg hatte das leider nicht, so dass ich mich irgendwie damit abgefunden habe. Seit sich die Inkontinenz aber verschlimmert hat und ich ohne diese Pants gar nicht mehr auskomme, belastet mich das sehr. Gerade im Sommer fühle ich mich doch dadurch ziemlich eingeschränkt . Außerdem habe ich auch ständig das Gefühl, Außenstehende sehen etwas. Auf Schwimmbadbesuche und Badeurlaube verzichte ich daher schon.

Wie sieht es denn bei dir aus? Hast du medizinische Möglichkeiten schon mal ausprobiert?

LG
Kirsten



Hallo
Kirsten,
wie schlimm ist es denn bei dir? Nach der Entbindung war ich völlig inkontinent und habe ständig die Hose voll gemacht. Hab dann auch Beckenbodengymnastik gemacht. Etwas hats schon geholfen. Tagsüber kann ich inzwischen Vorlagen verwenden, leider bin ich nach wie vor Bettnässerin und muss mir einer Pampers schlafen.
LG Iris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2007 um 11:04

Hallo Ihr Lieben,
bin zufällig auf euer Problem gestoßen. Ich habe lange Zeit in einem Sanitätshaus gearbeitet, spieziell in diesem Bereich und weiß dass das nicht einfach ist. Aber habt Ihr es schonmal mit einem speziellen Beckenbodenstimulationstrainer probiert? Fragt mal bei einem San-Haus in eurer Nähe nach. Mit einem Rezept wirds auch in der Regel von der Kasse übernommen. Probierts einfach mal.
Hoffe. ich konnte euch helfen! Alles Liebe, emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2008 um 12:46

Damoa Bekkenbodentrainer
Habe das auch schon seit die Geburt meines ersten Kindes. Konnte mich nicht an den Gedanken gewöhnen und habe immer Alternativen gesucht. Habe seit kurzen ein neues Gerät entdeckt und frage mich warum es nicht schon eher auf dem Markt gekommen ist. Es ist ein Damoa Beckenboden Trainer, wahrscheinlich aus Asien, aber seit ich die Übungen mache und einen anständigen Muskelkater bekommen habe, geht es mir wesentlich besser und werde immer sicherer.
Habe schon einige Nächte durchschlafen können.

Loesje3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2008 um 9:14
In Antwort auf iris2221

Hallo
Kirsten,
wie schlimm ist es denn bei dir? Nach der Entbindung war ich völlig inkontinent und habe ständig die Hose voll gemacht. Hab dann auch Beckenbodengymnastik gemacht. Etwas hats schon geholfen. Tagsüber kann ich inzwischen Vorlagen verwenden, leider bin ich nach wie vor Bettnässerin und muss mir einer Pampers schlafen.
LG Iris

Hallo,
Habe im Internet diese Seite gefunden. Da das Thema Inkontinenz mich beruflich beschäftigt, und ich diesen Beitrag gefunden habe, möchte ich an dieser Stelle einen guten Rat geben: Geht auf jeden fall, bei den ersten Anzeichen einer Blasenschwäche, auch wenn es nur Tröpfchen sind, zu einem Facharzt. Es gibt spezielle Urogynäkologische Sprechstunden. Und Beckenbodentraining muß man unbedingt bei fachlich ausgebildeten Therapeuten erlernen, und niemals aus Zeitungen und/oder Broschüren. Ich bin dipl. Beckenbodentrainerin und weiß wovon ich spreche. Sprecht unbedingt mit eurem Arzt, und laßt euch z.B. nach der Geburt nicht vertrösten. Richtig erlerntes Beckenbodentraining, möglichst vor der Geburt ist sehr hilfreich. In einem guten Kurs werden dir nicht nur Übungen gezeigt, sondern wie man sich beckenbodenschonen im Alltag verhält. Wenn du im späteren Alter nicht an Blasenschwäche leiden möchtest, dann fang jetzt an. Du kannst mit den Übungen vieles erreichen.

Liebe Grüße
femi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2008 um 16:36
In Antwort auf era_11914131

Hallo,
Habe im Internet diese Seite gefunden. Da das Thema Inkontinenz mich beruflich beschäftigt, und ich diesen Beitrag gefunden habe, möchte ich an dieser Stelle einen guten Rat geben: Geht auf jeden fall, bei den ersten Anzeichen einer Blasenschwäche, auch wenn es nur Tröpfchen sind, zu einem Facharzt. Es gibt spezielle Urogynäkologische Sprechstunden. Und Beckenbodentraining muß man unbedingt bei fachlich ausgebildeten Therapeuten erlernen, und niemals aus Zeitungen und/oder Broschüren. Ich bin dipl. Beckenbodentrainerin und weiß wovon ich spreche. Sprecht unbedingt mit eurem Arzt, und laßt euch z.B. nach der Geburt nicht vertrösten. Richtig erlerntes Beckenbodentraining, möglichst vor der Geburt ist sehr hilfreich. In einem guten Kurs werden dir nicht nur Übungen gezeigt, sondern wie man sich beckenbodenschonen im Alltag verhält. Wenn du im späteren Alter nicht an Blasenschwäche leiden möchtest, dann fang jetzt an. Du kannst mit den Übungen vieles erreichen.

Liebe Grüße
femi

Günstiger Hilfsmittel bestellen im Internet?
Hallo ..
kann mir jemand Erfahrungen mit Onlineportalen geben. Wie ist die Lieferzeit? Ist die Kostenersparnis hoch genug? Ich bin auf ein wirklich günstiges gestossen und wollte fragen ob Bestellungen auf Onlineportalen wirklich sinnvoll sind? Schaut mal auf http://www.inkontinenzcenter.de/ .. wenn jemand ein noch günstigeres gefunden hat dann freue ich mich auf einen Hinweis

Vielen Dank
Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen