Home / Forum / Fit & Gesund / Wer kennt sich RICHTIG gut mit HPV aus?

Wer kennt sich RICHTIG gut mit HPV aus?

25. Juli 2007 um 14:35

Habe am Montag erfahren das ich das HPVirus habe. Habe mich natürlich genau im Internet informiert, aber es beliebn immer noch einige Fragen offen, da in den meisten Berichten und Seiten im Netz immer das selbe steht. Ich stelle hier die Fragen die mich persönlich und garantiert noch andere Frauen interessieren werden.
Also, die Frauenärzte machen ja einen Normalen Abstrich bei jeder Vorsorgeuntersuchung. Da ich aber nun weiß das erst seit letztem Jahr Dezember die Impfung gegen HPV übernommen wird, ist meine 1.Frage:

Wird auch erst seit letztem
Jahr getestet, oder wurde schon
immer bei jeder Untersuchung
auf HPV getestet?

Und wenn bei der Normalen (!!!) Vorsorgeuntersuchenung getestet wurde:
2.Hatt mein Frauenarzt dann
schon das genaue Ergebniss?
(weil sie bei mir noch mal
einen Abstrich gemacht hatt,
oder muß ich warten
bis das genaue Ergebniss da
ist?)

oder ist der 2. Test nur weil:
3. Sie Kontrollieren will, ob
es besser oder schlimmer
geworden ist?

(sorry aber ich war bei der "Offenbarung " meiner Ärztin echt sprachlos, unwissend, und verunsichert. Im nachhinein macht man sich natürlich Gedanken)
So und meine 4. Frage ist, weil mir mein Freund erzählt hatt, das er ne Ex hatt die mal Gebährmutter(hals?)krebs hatte, und bei ihr wurde alles enfernt. Er mußte dann wohl irgentwelche Tabletten schlucken und dann wär das wohl weg gewesen. Ich weiß wiederrum, das es doch gegen HPV keine Medikamente gibt, oder ist das für Männer anders? Und wenn sie Krebs hatte, hatte sie dann trotzdem noch den HPVirus in sich???

Meine 5. Frage bezieht sich auf meine (wahrschenliche) Schwangerschaft, muß denn immer ein Kaiserschnitt gemacht werden? (ich will keinen Kaiserschnitt, weil das in meinen Augen keine Entbindung ist, sondern ne OP wo man etwas "entfernt").

Ausserdem würd mich interessieren;
6. Ob die "Aldara Creme" wirklich so toll sein soll? Und wenn ja warum sie für das HPV nicht zugelassen ist (bzw. erwiesen ist, wenn doch so viele so toll davon sprechen?)

7. Ach ja und bevor ich es vergesse: Wenn ein Mann mit einer Frau schläft,d ie dieses Virus hatt, wie lange brauch der Männliche Körper bis er das Virus weitergibt? Muß er erst "stark" genung werden, und brauch jahre bis er eine andere Frau ansteckt? Oder ist er sofort übertragbar? Hat der Mann fürimmer den HPVirus?

Ich wär sehr glücklich wenn ihr mir helfen würdet diese Fragen zubeantworten.

Ich erfahre auch erst ma Freitag welchen humanen Papillomaviren Wert ich habe.

Veileicht äussern sich ja auch Frauen die das Virus schon länger haben, und mir ihre Erfahrungsberichte mitteilen könnten?


Vielen , vielen dank an euch allen!!!

Mehr lesen

17. August 2007 um 22:14

Hab das HPV virus auch
und werde nicht schlau daraus.
ich verstehe meine frauenärztin einfach nicht und genau dieselben fragen stell ich mir auch...
hat jemand mehr informationen darüber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2007 um 17:47
In Antwort auf tisha_12105942

Hab das HPV virus auch
und werde nicht schlau daraus.
ich verstehe meine frauenärztin einfach nicht und genau dieselben fragen stell ich mir auch...
hat jemand mehr informationen darüber

Also
ich weiß jetzt zumindest, dass

1.
es wohl immer getestet wird (bei den normalen vorsorgeuntersuchungen)

2.
bei dem 2. test (nachdem der hpv virus festgestellt wurde) testen sie wohl noch mal WIE schlimm es ist.
und man muß wohl alle 3 Monate (???) zu ner untersuchung.

3.
weiß ich auch , das durch die tolle ex meines freundes ich es jetzt hab. super... grrrrr.. (wie immer die männer tragen esrum, bei uns bleibt es hängen)

4. bei ner schwangerschaft muß man wohl nur kaiserschnitt machen lassen, wenn man in (im) der gebährmutter(-hals) warzen hat. das würd wohl nur anstecken.

war noch was? wenn ich was vergesen hab, schreib ich es noch.

auf jedenfall mach ich mich da auch nich mehr verrückt. jtzt hab ichs und gut. kann ich auch nich mehr ändern. ausserdem kann es ja wieder weggehn...


lg bohesenichte85

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2007 um 17:35
In Antwort auf idril_11859095

Also
ich weiß jetzt zumindest, dass

1.
es wohl immer getestet wird (bei den normalen vorsorgeuntersuchungen)

2.
bei dem 2. test (nachdem der hpv virus festgestellt wurde) testen sie wohl noch mal WIE schlimm es ist.
und man muß wohl alle 3 Monate (???) zu ner untersuchung.

3.
weiß ich auch , das durch die tolle ex meines freundes ich es jetzt hab. super... grrrrr.. (wie immer die männer tragen esrum, bei uns bleibt es hängen)

4. bei ner schwangerschaft muß man wohl nur kaiserschnitt machen lassen, wenn man in (im) der gebährmutter(-hals) warzen hat. das würd wohl nur anstecken.

war noch was? wenn ich was vergesen hab, schreib ich es noch.

auf jedenfall mach ich mich da auch nich mehr verrückt. jtzt hab ichs und gut. kann ich auch nich mehr ändern. ausserdem kann es ja wieder weggehn...


lg bohesenichte85

Wie denn?
wie geht den der virus wieder weg?
ich hab diese scheisse auch und ich hatte deshalb auch schon condylome und beinah hätte ich sie wieder bin aber schnell zum frauenarzt gegangen und dan hab ich es noch geschafft das da keine kommen...
also bei mir ist er auch ausgebrochen bei dir auch??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 13:14
In Antwort auf tisha_12105942

Hab das HPV virus auch
und werde nicht schlau daraus.
ich verstehe meine frauenärztin einfach nicht und genau dieselben fragen stell ich mir auch...
hat jemand mehr informationen darüber

Ich habe das Problem auch
Kondylome (feigwarzen) werden im Regelfall mit einem Laser operativ entfernt. nicht so schlimm
Aber der Erreger wird dadurch nicht vollständig entfernt. Der körper muß damit dann selbst fertig werden.
In vielen Fällen kommen die warzen wieder undman muß noch einmal unter den Laser.
Das kommt immer drauf an wie stark das Immunsystem ist. Leider
Ich habe Sie vor 10 Tagen entfernen lassen und habe natürlich Angst dass ich sie wieder bekomme.
Deshalb habe ich mich genau mit diesem SCH.... beschäftigt
wenn jm drüber reden will bzw. auf einen Erfahrungsaustausch lust hat würde ich mich freuen unter Akkascha3006@web.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2008 um 13:11
In Antwort auf tisha_12105942

Wie denn?
wie geht den der virus wieder weg?
ich hab diese scheisse auch und ich hatte deshalb auch schon condylome und beinah hätte ich sie wieder bin aber schnell zum frauenarzt gegangen und dan hab ich es noch geschafft das da keine kommen...
also bei mir ist er auch ausgebrochen bei dir auch??

Lass dich gegen HPV impfen!!!
Auch wenn du schon mit den Viren in Kontakt getreten bist bzw. keine Jungfrau mehr bist, kann ich dir nur den Rat geben dich impfen zu lassen!!!!
Ich (20j) hatte das gleiche Problem. Mit 19 wurden einige der Virustypen festgestellt und da sich die Befunde nicht verbesserten musste sogar eine Konisation gemacht werden !! Jetzt ist soweit alles in Ordung aber habe mir für 500Euro die Impfung gekauft und nie bereut, meine FA hat es mir damals auch empfohlen!!!!
Gebe meinem Ex die Schuld das war ein Hurenbock und er hat mich infiziert

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2008 um 23:50
In Antwort auf maud_12516685

Lass dich gegen HPV impfen!!!
Auch wenn du schon mit den Viren in Kontakt getreten bist bzw. keine Jungfrau mehr bist, kann ich dir nur den Rat geben dich impfen zu lassen!!!!
Ich (20j) hatte das gleiche Problem. Mit 19 wurden einige der Virustypen festgestellt und da sich die Befunde nicht verbesserten musste sogar eine Konisation gemacht werden !! Jetzt ist soweit alles in Ordung aber habe mir für 500Euro die Impfung gekauft und nie bereut, meine FA hat es mir damals auch empfohlen!!!!
Gebe meinem Ex die Schuld das war ein Hurenbock und er hat mich infiziert

...
du kleiner dummi! sei doch nicht so naiv. diese impfung schützt dich nur vor etwa 30% aller HPV-viren.
diese impfung ist das absurdeste und dümmste was man machen kann. tut mir leid, aber solche leute wie du regen mich auf. du hast keinen plan von nichts!

wenn du schon mal infiziert bist, hilft dir diese impfung auch nichts mehr, waozu hast du dich dann noch impfen lassen und 500 zum fenster rausgeschmissen?
zudem ist die impfung noch nicht gut erforscht. einige mädchen sind dadurch auf ominöse art und weise gestorben. es kann sein, dass deine kinder mal mutationen haben werden und alles andere seltsame, was nicht laut evolution an einen menschen gehört nur weil du dummi deinem arzt alles blind glaubst.
die bekommen für jede gesetzte impfung kohle und versuchen jedes mädchen abzuziehen, um sich den neusten BMW zu kaufen, ohne vor jeglichen nebenwirkungen aufzuklären. also sei bitte das nächste mal nicht so naiv.

frauen haben seit urzeiten ohne diese stupide impfung gelebt und werden es auch weiterhin. ich habe mich absichtlich gegen diese impfung entschieden, weil ich nicht will, dass meine kinder mal flossen haben und sterben möchte ich auch noch nicht...achja und mit dem wissen, dass sie mich ungefähr so sehr schützt wie ein tesafilmstreifen vor mücken in meinem zimmer...lass ich es doch gleich!

es ist deine schuld, wenn du mit einem mann sex hast, ohne kondom und ohne test auf geschlechtskrankheiten! wie kann man nur so dumm sein? er ist nicht der hurenbock, sondern du bist das dumme mädchen, dass sich verarschen lässt. jede anständige frau will doch einen test man!!!
außerdem wirst du sicher keinen krebs bekommen, wenn du 2 mal jährlich zu deiner frauenärztin gehst.
es gibt frauen, die immun gegen die virustypen sind, andere entwickeln bösartige geschwüre. diese geschwüren entwickeln sich über langen zeitraum auch zu krebs.
da sieht mans mal wieder...wer zum arzt geht, braucht auch keine impfung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2008 um 19:34

Oh je ...
mir wird schlecht wenn ich diese antworten lese.
1. wird man nicht immer auf den HPV virus getestet. wenn man zum FA geht wird ein Abstrich zur Krebsvorsorge entnommen
wenn der Abstrich unauffällig ist wird nichts weitergemacht bei Auffälligkeiten wird weiterhin kontrolliert ...
Ich hatte im Dez 07 PAPIIw - PAP III und musste nach 3 Monaten zur Kontrolle. Da wurde dann auch ein zusätzlicher Abstrich gemacht um auf HPV zu testen. natürlich hatte ich den virus. Der Virus wird in zwei Gruppen unterteilt einmal low risk und einmal high risk. die low risk viren sind verantwortlich für die warzen entstehung .. der high risk wurde meißt bei frauen die gebärmutterhalskrebs hatten gefunden.
so und nun keine panik ... nicht jeder der den virus hat erkrankt daran!!! es gibt viele frauen da bleibt das ganze sogar unentdeckt!!!
es kommt ganz auf das immunsystem an ... wenn du ein gutes hast wird es in der regel mit den viren von alleine fertig .. bist du geschwächt kann sein das es nicht von alleine weggeht ..
das andere hattest du den virus einmal .. wirst du den virus dein lebenlang haben ... auch wenn der virus nicht mehr nachweisbar ist .. der virus schlummert in dir un könnte sozusagen wieder ausbrechen wenn dein immunsystem geschwächt ist ...
heißt soviel das du auch nie mit sicherheit sagen kannst woher du den virus hast ... zudem ist dazu nicht einmal sex nötig ...
es wird geschätzt das 70% der menschen im leben damit in kontakt kommen und zudem thema wie blöd ist man mit einem mann ohne kondom zu schlafen ohne vorherigen test ... es gibt beim mann keinen test wo 100%ig ausgeschlossen werden kann das er die viren nicht hat ... ist leider so ... die meißten sagen der test beim mann ist überhaupt nicht aussagekräftig!
ich muss sagen ich finde es echt erschreckend was ich hier alles lese .. aber es wundert mich nicht im internet wird immer wieder was anderes geschrieben un die meinungen beim FA gehen auch sehr auseinander.
ich war beim gesundheitsamt un muss sagen ich wurde sowas von gut aufgeklärt und beraten ... ich hab mich danach wieder gut gefühlt. einfach aufgeklärt gut beraten ... die angst teilweise genommen seitdem fühle ich mich gut und kann damit auch besser umgehen
falls noch jemand fragen hat könnt ihr mir gerne eine nachricht schicken ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 11:50
In Antwort auf jodie_12107470

...
du kleiner dummi! sei doch nicht so naiv. diese impfung schützt dich nur vor etwa 30% aller HPV-viren.
diese impfung ist das absurdeste und dümmste was man machen kann. tut mir leid, aber solche leute wie du regen mich auf. du hast keinen plan von nichts!

wenn du schon mal infiziert bist, hilft dir diese impfung auch nichts mehr, waozu hast du dich dann noch impfen lassen und 500 zum fenster rausgeschmissen?
zudem ist die impfung noch nicht gut erforscht. einige mädchen sind dadurch auf ominöse art und weise gestorben. es kann sein, dass deine kinder mal mutationen haben werden und alles andere seltsame, was nicht laut evolution an einen menschen gehört nur weil du dummi deinem arzt alles blind glaubst.
die bekommen für jede gesetzte impfung kohle und versuchen jedes mädchen abzuziehen, um sich den neusten BMW zu kaufen, ohne vor jeglichen nebenwirkungen aufzuklären. also sei bitte das nächste mal nicht so naiv.

frauen haben seit urzeiten ohne diese stupide impfung gelebt und werden es auch weiterhin. ich habe mich absichtlich gegen diese impfung entschieden, weil ich nicht will, dass meine kinder mal flossen haben und sterben möchte ich auch noch nicht...achja und mit dem wissen, dass sie mich ungefähr so sehr schützt wie ein tesafilmstreifen vor mücken in meinem zimmer...lass ich es doch gleich!

es ist deine schuld, wenn du mit einem mann sex hast, ohne kondom und ohne test auf geschlechtskrankheiten! wie kann man nur so dumm sein? er ist nicht der hurenbock, sondern du bist das dumme mädchen, dass sich verarschen lässt. jede anständige frau will doch einen test man!!!
außerdem wirst du sicher keinen krebs bekommen, wenn du 2 mal jährlich zu deiner frauenärztin gehst.
es gibt frauen, die immun gegen die virustypen sind, andere entwickeln bösartige geschwüre. diese geschwüren entwickeln sich über langen zeitraum auch zu krebs.
da sieht mans mal wieder...wer zum arzt geht, braucht auch keine impfung!


also ein bisschen frag ich mich grad was du denn für ein unhöfliches wesen bist.... jemanden als dummi zu beschimpfen *tststs*

zu dem thema habe ich mich wegen meiner schwester, für die das ganze sehr aktuell war, informiert.

die impfungen wurden (informationszeitpunkt vor einem jahr) bis zum einschl. 18 lebensjahr von vielen krankenkassen finanziert... sinnvoll wurde sie nur erachtet,
wenn man noch keinen geschlechtsverkehr bis dato hatte. die impfung besteht aus 3 spritzen die in vorbestimmten abständen erfolgen sollen. der virus ist übertragbar
und auch ein kondom bietet wie bei jeder anderen geschlechtskrankheit keinen vollständigen 100%igen schutz. Allerdings soll diese impfung das risiko eindämmen an
den high risk viren zu erkranken.

zu der aussage das die impfung nicht gut erforscht sei und ominöse todesfälle vorgekommen seien... da muß ich dir leider komplett den wind aus den segeln nehmen.
in der pharmabranche werden medikamente und impfstoffe jahrelang entwickelt und getestet, es gibt zig studien und vorschriften bevor sowas auf den markt darf...
klar weiß keiner was in 20 jahren passiert, wir müssen uns ja nur an contergan erinnern... aber mal davon abgesehen dürftest du dann kein einziges medikament mehr
zu dir nehmen... und sobald todesfälle auftreten sollten - wird das medikament vom markt genommen

und zu dem quatsch wer immer zum arzt geht, braucht keine impfungen und männer seien 'hurenböcke' die, die einzigen sind, die krankheiten weiter tragen
sag ich jetzt einfach mal gar nix.... denn jeder logisch denkende mensch sollte sich daraus selbst seine schlüsse ziehen können

achja und es wäre nett, sich an die netiquette zu halten und keinen zu beleidigen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 22:29

Hallo
die HPV Tests werden nicht bei der vorsorge mitgemacht, es gibt den normalen abstrich bei der krebsvorsorge und einen PAP abstrich.

ich finde es unglaublich, aber der HPV Test kostet 50 euro, den gibts nicht umsonst.

ich arbeite bei einer FÄ und dieser "primitive" abstrich bei der krebsvorsorge sagt leider nicht viel aus, da wird nur mit einem wattestäbchen etwas abgestrichen und das wars. bei den "besseren" tests die leider auch geld kosten, da wird ein stäbchen ähnlich wie eine zahnbürste eingeführt die richtige gewebestückchen mit aufnehmen und somit viel besser zu beurteilen sind.

es gibt HPV "low risk" und "high risk" (denk ich brauch nicht erklären was das heisst) oder eben negativ.

den HPV virus kann man leider auch nicht "loswerden" dafür gibts keine tabletten o.ä.

übertragbar durch GV, männer merken gelegentlich schonmal anhand von feigwarzen das sie diesen virus haben, frauen dagegen eigentlich gar nicht.

habe selbst leider auch diesen virus, bisher aber noch nicht testen lassen, aber da mein mann ihn leider hat, hab ich es auch, was ich vorher aber nicht wusste.

LG Shnuffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 22:32
In Antwort auf shnuffi

Hallo
die HPV Tests werden nicht bei der vorsorge mitgemacht, es gibt den normalen abstrich bei der krebsvorsorge und einen PAP abstrich.

ich finde es unglaublich, aber der HPV Test kostet 50 euro, den gibts nicht umsonst.

ich arbeite bei einer FÄ und dieser "primitive" abstrich bei der krebsvorsorge sagt leider nicht viel aus, da wird nur mit einem wattestäbchen etwas abgestrichen und das wars. bei den "besseren" tests die leider auch geld kosten, da wird ein stäbchen ähnlich wie eine zahnbürste eingeführt die richtige gewebestückchen mit aufnehmen und somit viel besser zu beurteilen sind.

es gibt HPV "low risk" und "high risk" (denk ich brauch nicht erklären was das heisst) oder eben negativ.

den HPV virus kann man leider auch nicht "loswerden" dafür gibts keine tabletten o.ä.

übertragbar durch GV, männer merken gelegentlich schonmal anhand von feigwarzen das sie diesen virus haben, frauen dagegen eigentlich gar nicht.

habe selbst leider auch diesen virus, bisher aber noch nicht testen lassen, aber da mein mann ihn leider hat, hab ich es auch, was ich vorher aber nicht wusste.

LG Shnuffi

Hier
noch eine info die ich gefunden habe und recht interessant, auch wenn ich mit meinen aussagen wohl doch nicht so ganz richtig lag...

http://www.frauenarzt-marburg.de/hpv.htm

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2008 um 12:40

Immer diese Panikmache
Hallo,


erstmal kann ich manchmal nur mit dem Kopf schütteln, wenn ich so manche Beiträge lese. das bezieht sich nicht speziell über genau diese hier, sondern generell, wie unqualifiziert Panik gemacht wird.

Frage: Warum geht man nicht einfach zum Arzt, als sich dieses Gruselzeug im Internet durchzulesen?
Sicher google ich auch das eine oder andere, aber außer Verwirrung hat mir sowas selten genützt.

Wenn Du ne gute Frauenärtzin hast, ist doch alles gut.


Ich kann nur das wiedergeben, was meine Ärztin mir sagte und aus eigener Erfahrung.

Habe selber HPV und hatte schon mit den Symtomen zu tun. Mein Ex-Freund hatte es auch, wer wen angesteckt hat, kann man schlecht nachvollziehen und macht auch meiner Meinung nach keinen Sinn.
Denn in den meisten Fällen sind die Condylome harmlos und nur lästig. Wer gleich nach Entdeckung der "Biester" zum Doc geht, der wird die Teile wieder los.
Das Virus bleibt, da gibt es nichts zu rütteln. Aber wie gesagt, es ist eigentlich nichts schlimmes! Es ist eher peinlich, aber das wars auch.
Wer Angst hat, kann sich Testen lassen und abchecken, ob man ein Gebärmutterkrebserzeugendes Virus hat, oder nicht.

Ich habe die Feigwarzen gut mit Aldara wegbekommen. Es hat bei mir nur nach einer Weile wie verrückt gejuckt, aber das hab ich gern in Kauf genommen. Nach 4 Wochen war alles weg.
Bei meinem Freund wurden Sie weggeäzt, da er befürchtete, das ladara die Vorhaut verengt. Aber auch bei Ihm war nach wenigen Wochen alles überstanden, wir hatten wieder Sex und nichts kam wieder.

Ich hatte das Virus mal mit 18, mein erster Mann hatte mich damit beschenkt. Damals hatte ich das innen und das Gewebe wurde operativ entfernt. Auch das war zu überleben. Danach war ich "keimfrei",hatte viele Jahre Sex mit verschiedenene Männern, und nie wieder kam was. Bis dieses Jahr. Muß mich also wieder durch meinen Ex oder durch einen anderen Mann angesteckt haben. Aber so ist es halt, es gibt wirklich schlimmeres.

Also ist auch eine Re-Ansteckung wahrscheinlich, dieses Virus haben sehr viele Menschen.
Ich frage nach HIV-Tests und bestehe darauf, auch frage ich deutlich nach anderen möglichen Krankheiten. Aber meinen Mann erst alles abtesten zu lassen, das bringts auch nicht.

Man darf sich bei Ausbruch der Krankheit nicht schämen, zum Arzt zu gehen!!!!! Es kommtr schnell, aber es geht auch schnell wieder.

Meine Ärtzin meinte, einen Aufriss darum zu machen, bringt nichts. Immunsystem stärken ist auch jeden Fall ne gute Sache.

Also, Ball flach halten, ruhig bleiben

Lieben Gruß

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2008 um 21:15
In Antwort auf beth_12059790


also ein bisschen frag ich mich grad was du denn für ein unhöfliches wesen bist.... jemanden als dummi zu beschimpfen *tststs*

zu dem thema habe ich mich wegen meiner schwester, für die das ganze sehr aktuell war, informiert.

die impfungen wurden (informationszeitpunkt vor einem jahr) bis zum einschl. 18 lebensjahr von vielen krankenkassen finanziert... sinnvoll wurde sie nur erachtet,
wenn man noch keinen geschlechtsverkehr bis dato hatte. die impfung besteht aus 3 spritzen die in vorbestimmten abständen erfolgen sollen. der virus ist übertragbar
und auch ein kondom bietet wie bei jeder anderen geschlechtskrankheit keinen vollständigen 100%igen schutz. Allerdings soll diese impfung das risiko eindämmen an
den high risk viren zu erkranken.

zu der aussage das die impfung nicht gut erforscht sei und ominöse todesfälle vorgekommen seien... da muß ich dir leider komplett den wind aus den segeln nehmen.
in der pharmabranche werden medikamente und impfstoffe jahrelang entwickelt und getestet, es gibt zig studien und vorschriften bevor sowas auf den markt darf...
klar weiß keiner was in 20 jahren passiert, wir müssen uns ja nur an contergan erinnern... aber mal davon abgesehen dürftest du dann kein einziges medikament mehr
zu dir nehmen... und sobald todesfälle auftreten sollten - wird das medikament vom markt genommen

und zu dem quatsch wer immer zum arzt geht, braucht keine impfungen und männer seien 'hurenböcke' die, die einzigen sind, die krankheiten weiter tragen
sag ich jetzt einfach mal gar nix.... denn jeder logisch denkende mensch sollte sich daraus selbst seine schlüsse ziehen können

achja und es wäre nett, sich an die netiquette zu halten und keinen zu beleidigen...

Ärzte sollten sich mal einigen......
(Ich bin heute 20 Jahre....)
Bei mir wurde 2007 pap 2 festgestellt.... Nach dem pap2 befund waren die weitern befunde unauffällig.
Vor ca.2 Wochen rief mich meine Frauenärztin an, ich sollte so schnell wie es geht zu ihr in die Praxis kommen. Hatte natürlich angst ohne ende....
Sie erklärte mir das pap 4a festgestellt wurde und ich sofort eine OP benötige(Konisation). Desweiteren erklärte sie mir das ein sogenannter "Flip Flop effekt" vorkommen könnte.Also pap4a (Viren) sind weg nach der OP und durch GV mit meinem Partner könnte ich mich erneut anstecken.Durch die OP können gewisse Risiken bei einer SPÄTEREN schwangerschaft vorkommen,die aber selten sind.
Und eine Woche nach der OP sollte ich unbedingt eine nachuntersuchung haben.
(Am rande: Meine FA empfohl und setzte mir auch eine Spirale ein)
Soweit so gut.

Ein paar Tage später war die Voruntersuchung im Krankenhaus.
Dort sagte mir der Arzt,der das Aufklärungsgespräch hielt, dass der Flip Flop effekt auftreten kann und eine Impfung ratsam wäre.
Den 2.Arzt (der mich untersuchte) fragte ich ob es sein kann das dieser pap4a befund vielleicht falsch wäre und man nicht lieber einen zweiten macht zur absicherung. Seiner Meinung nach ist das nicht nötig, da es bei einem befund pap 4a DEFINITIV eine hohe veränderung der Zellen sei.

Nach der OP kam der behandelnde Arzt zu mir. Der sagte dann zu mir, dass er nicht verstehe das man keinen zweiten test gamacht habe. Er glaube nicht das es so schwerwiegend ist. Und das ein "Flip Flop effekt" nicht vorkommt.
Das man noch Impfen kann, es aber nicht sinnvoll wäre.
(Nebenbei verstehe er nicht das ich eine Spirale von meiner FA empfohlen/eingesetzt bekommen habe)

Alle Ärzte sagten mir ich solle eine Woche nach der OP zur Nachuntersuchung und das es bei SPÄTEREN schwangerschaften zu seltenen Risiken kommen kann.

Da heute der 29.12.08 ist hat meine Frauenärztin zu und ich musste zum vertretenden FA gehen.
Da war ich heute morgen also....Und nach langem warten kam ich auch dran.
Dieser FA erklärte mir "Das er den Teufel tun wird für mich untersuchen"
Er untersuchte mich also nicht, da seiner meinung nach eine Blutung geben könnte.
Desweiteren meinte er "Es ist ja sowieso egal wie der Befund ausfällt, da ich den Virus habe und auch immer haben werde. Ich soll so schnell wie möglich meine Familienplanung umsetzen.Später könnte es zu spät sein da Viren ausbrechen usw."

Soviel zu dem Thema Zum Arzt gehen un aufklären lassen.....
Jeder der Ärzte hatte irgendwie eine andere Ansicht und ich weiß jetzt gar nicht mehr was ich glauben soll.

Ist diese Art von Virus so wenig erforsch, dass nicht mal Ärzte eine klare Antwort geben können?!?!?!

Ich hab echt die schnauze gestrichen voll von denen.
Und sollte ich irgenwann in irgenwelcher weise noch einen "schlechten Befund" haben, bestehe ich darauf das ein zweiter Test gemacht wird bevor ich mich operieren lasse. Was ich auch nur jedem raten kann.

So...Musste meinem Frust mal luft machen. Hoffe der text ist einigermaßen verständlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2008 um 23:19
In Antwort auf jodie_12107470

...
du kleiner dummi! sei doch nicht so naiv. diese impfung schützt dich nur vor etwa 30% aller HPV-viren.
diese impfung ist das absurdeste und dümmste was man machen kann. tut mir leid, aber solche leute wie du regen mich auf. du hast keinen plan von nichts!

wenn du schon mal infiziert bist, hilft dir diese impfung auch nichts mehr, waozu hast du dich dann noch impfen lassen und 500 zum fenster rausgeschmissen?
zudem ist die impfung noch nicht gut erforscht. einige mädchen sind dadurch auf ominöse art und weise gestorben. es kann sein, dass deine kinder mal mutationen haben werden und alles andere seltsame, was nicht laut evolution an einen menschen gehört nur weil du dummi deinem arzt alles blind glaubst.
die bekommen für jede gesetzte impfung kohle und versuchen jedes mädchen abzuziehen, um sich den neusten BMW zu kaufen, ohne vor jeglichen nebenwirkungen aufzuklären. also sei bitte das nächste mal nicht so naiv.

frauen haben seit urzeiten ohne diese stupide impfung gelebt und werden es auch weiterhin. ich habe mich absichtlich gegen diese impfung entschieden, weil ich nicht will, dass meine kinder mal flossen haben und sterben möchte ich auch noch nicht...achja und mit dem wissen, dass sie mich ungefähr so sehr schützt wie ein tesafilmstreifen vor mücken in meinem zimmer...lass ich es doch gleich!

es ist deine schuld, wenn du mit einem mann sex hast, ohne kondom und ohne test auf geschlechtskrankheiten! wie kann man nur so dumm sein? er ist nicht der hurenbock, sondern du bist das dumme mädchen, dass sich verarschen lässt. jede anständige frau will doch einen test man!!!
außerdem wirst du sicher keinen krebs bekommen, wenn du 2 mal jährlich zu deiner frauenärztin gehst.
es gibt frauen, die immun gegen die virustypen sind, andere entwickeln bösartige geschwüre. diese geschwüren entwickeln sich über langen zeitraum auch zu krebs.
da sieht mans mal wieder...wer zum arzt geht, braucht auch keine impfung!

Bitte?!?!?!?
"außerdem wirst du sicher keinen krebs bekommen, wenn du 2 mal jährlich zu deiner frauenärztin gehst.
es gibt frauen, die immun gegen die virustypen sind, andere entwickeln bösartige geschwüre."

Ich les wohl nicht richtig?!?!?! Ich ging alle 3 Monate zum Frauenarzt und habe trotzdem HPV und eine schwerwigende zellenveränderung die zu krebs führen kann...


"da sieht mans mal wieder...wer zum arzt geht, braucht auch keine impfung!"

Diese Behauptung ist naiv und leichtgläubig!
Woher hast du deine Infos?!?! Aus der Bild?


Wieso ist es Ihre schuld das sie kein Kondom beim Sex nahm?!?! Ist nur Sie für Verhütung und schutz vor Krankheiten zuständig?
Männer können nicht an HPV erkranken,sie übertragen die Viren nur. ABER Männer können sich auch impfen lassen, damit sie den Virus nicht übertragen.Was Ärzte auch empfehlen.

Desweiteren "zocken" die Firmen nicht uns ab, die Krankenkassen bezahlen die Impfungen bei mädchen im alter von 12-17 Jahren.

Auserdem können die HPViren auch bei der Verwendung von Kondomen übertragen werden, durch den Hautkontakt der nicht durch ein Kondom verhindert wird....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2009 um 13:41
In Antwort auf aimie_11926794

Ärzte sollten sich mal einigen......
(Ich bin heute 20 Jahre....)
Bei mir wurde 2007 pap 2 festgestellt.... Nach dem pap2 befund waren die weitern befunde unauffällig.
Vor ca.2 Wochen rief mich meine Frauenärztin an, ich sollte so schnell wie es geht zu ihr in die Praxis kommen. Hatte natürlich angst ohne ende....
Sie erklärte mir das pap 4a festgestellt wurde und ich sofort eine OP benötige(Konisation). Desweiteren erklärte sie mir das ein sogenannter "Flip Flop effekt" vorkommen könnte.Also pap4a (Viren) sind weg nach der OP und durch GV mit meinem Partner könnte ich mich erneut anstecken.Durch die OP können gewisse Risiken bei einer SPÄTEREN schwangerschaft vorkommen,die aber selten sind.
Und eine Woche nach der OP sollte ich unbedingt eine nachuntersuchung haben.
(Am rande: Meine FA empfohl und setzte mir auch eine Spirale ein)
Soweit so gut.

Ein paar Tage später war die Voruntersuchung im Krankenhaus.
Dort sagte mir der Arzt,der das Aufklärungsgespräch hielt, dass der Flip Flop effekt auftreten kann und eine Impfung ratsam wäre.
Den 2.Arzt (der mich untersuchte) fragte ich ob es sein kann das dieser pap4a befund vielleicht falsch wäre und man nicht lieber einen zweiten macht zur absicherung. Seiner Meinung nach ist das nicht nötig, da es bei einem befund pap 4a DEFINITIV eine hohe veränderung der Zellen sei.

Nach der OP kam der behandelnde Arzt zu mir. Der sagte dann zu mir, dass er nicht verstehe das man keinen zweiten test gamacht habe. Er glaube nicht das es so schwerwiegend ist. Und das ein "Flip Flop effekt" nicht vorkommt.
Das man noch Impfen kann, es aber nicht sinnvoll wäre.
(Nebenbei verstehe er nicht das ich eine Spirale von meiner FA empfohlen/eingesetzt bekommen habe)

Alle Ärzte sagten mir ich solle eine Woche nach der OP zur Nachuntersuchung und das es bei SPÄTEREN schwangerschaften zu seltenen Risiken kommen kann.

Da heute der 29.12.08 ist hat meine Frauenärztin zu und ich musste zum vertretenden FA gehen.
Da war ich heute morgen also....Und nach langem warten kam ich auch dran.
Dieser FA erklärte mir "Das er den Teufel tun wird für mich untersuchen"
Er untersuchte mich also nicht, da seiner meinung nach eine Blutung geben könnte.
Desweiteren meinte er "Es ist ja sowieso egal wie der Befund ausfällt, da ich den Virus habe und auch immer haben werde. Ich soll so schnell wie möglich meine Familienplanung umsetzen.Später könnte es zu spät sein da Viren ausbrechen usw."

Soviel zu dem Thema Zum Arzt gehen un aufklären lassen.....
Jeder der Ärzte hatte irgendwie eine andere Ansicht und ich weiß jetzt gar nicht mehr was ich glauben soll.

Ist diese Art von Virus so wenig erforsch, dass nicht mal Ärzte eine klare Antwort geben können?!?!?!

Ich hab echt die schnauze gestrichen voll von denen.
Und sollte ich irgenwann in irgenwelcher weise noch einen "schlechten Befund" haben, bestehe ich darauf das ein zweiter Test gemacht wird bevor ich mich operieren lasse. Was ich auch nur jedem raten kann.

So...Musste meinem Frust mal luft machen. Hoffe der text ist einigermaßen verständlich

Diagnose: HPV positiv
Hallo zusammen,

muss mich jetzt auch mal einbringen. Hatte eben einen Anruf meiner FA-Praxis. Der Ergebnis meines Abstriches und HPV-Test wurde mir mitgeteilt. Habe Pap 3d und HPV positiv. Konnte am Telefon gar nicht richtig reagieren und fragen stellen. War ehrlich gesagt etwas überfordert mit der Nachricht. Sie sagten nur, dass ich im April nochmal zur Kontrolle kommen soll. Und wenn dann das Ergebnis nicht besser ist, würden die mich zu einem Gespräch in die Praxis bitten. Weiß grad absolut nicht was ich davon halten soll und mach mir echt Gedanken, ob das jetzt sehr schlimm ist oder noch alles im recht grünen Bereich. Hoffe ihr könnt mir helfen. Hab auch eben versucht im sämtlichen Foren darüber zu lesen, aber mir fällt es zur zeit echt schwer nen klaren Gedanken zu fassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 16:10
In Antwort auf janae_12161282

Diagnose: HPV positiv
Hallo zusammen,

muss mich jetzt auch mal einbringen. Hatte eben einen Anruf meiner FA-Praxis. Der Ergebnis meines Abstriches und HPV-Test wurde mir mitgeteilt. Habe Pap 3d und HPV positiv. Konnte am Telefon gar nicht richtig reagieren und fragen stellen. War ehrlich gesagt etwas überfordert mit der Nachricht. Sie sagten nur, dass ich im April nochmal zur Kontrolle kommen soll. Und wenn dann das Ergebnis nicht besser ist, würden die mich zu einem Gespräch in die Praxis bitten. Weiß grad absolut nicht was ich davon halten soll und mach mir echt Gedanken, ob das jetzt sehr schlimm ist oder noch alles im recht grünen Bereich. Hoffe ihr könnt mir helfen. Hab auch eben versucht im sämtlichen Foren darüber zu lesen, aber mir fällt es zur zeit echt schwer nen klaren Gedanken zu fassen.

Hallo!
Das Problem hatte ich auch.Da hilft nur völlige sexuelle Abstinenz!Seitdem ich keinen Sex mehr habe,habe ich auch keinen nachweisbaren HPV mehr!
Für alle,wohl die meisten,die trotzdem nicht auf Sex verzichten können/wollen gilt: "Wer das eine will,muss das andere mögen!!!" Im schlimmsten Fall droht das Todesurteil Gebärmutterhalskrebs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2009 um 2:58
In Antwort auf jodie_12107470

...
du kleiner dummi! sei doch nicht so naiv. diese impfung schützt dich nur vor etwa 30% aller HPV-viren.
diese impfung ist das absurdeste und dümmste was man machen kann. tut mir leid, aber solche leute wie du regen mich auf. du hast keinen plan von nichts!

wenn du schon mal infiziert bist, hilft dir diese impfung auch nichts mehr, waozu hast du dich dann noch impfen lassen und 500 zum fenster rausgeschmissen?
zudem ist die impfung noch nicht gut erforscht. einige mädchen sind dadurch auf ominöse art und weise gestorben. es kann sein, dass deine kinder mal mutationen haben werden und alles andere seltsame, was nicht laut evolution an einen menschen gehört nur weil du dummi deinem arzt alles blind glaubst.
die bekommen für jede gesetzte impfung kohle und versuchen jedes mädchen abzuziehen, um sich den neusten BMW zu kaufen, ohne vor jeglichen nebenwirkungen aufzuklären. also sei bitte das nächste mal nicht so naiv.

frauen haben seit urzeiten ohne diese stupide impfung gelebt und werden es auch weiterhin. ich habe mich absichtlich gegen diese impfung entschieden, weil ich nicht will, dass meine kinder mal flossen haben und sterben möchte ich auch noch nicht...achja und mit dem wissen, dass sie mich ungefähr so sehr schützt wie ein tesafilmstreifen vor mücken in meinem zimmer...lass ich es doch gleich!

es ist deine schuld, wenn du mit einem mann sex hast, ohne kondom und ohne test auf geschlechtskrankheiten! wie kann man nur so dumm sein? er ist nicht der hurenbock, sondern du bist das dumme mädchen, dass sich verarschen lässt. jede anständige frau will doch einen test man!!!
außerdem wirst du sicher keinen krebs bekommen, wenn du 2 mal jährlich zu deiner frauenärztin gehst.
es gibt frauen, die immun gegen die virustypen sind, andere entwickeln bösartige geschwüre. diese geschwüren entwickeln sich über langen zeitraum auch zu krebs.
da sieht mans mal wieder...wer zum arzt geht, braucht auch keine impfung!

Hpv impfung
also, eine impfung schützt nicht vor feigwarzen. bin geimpft, hab sie trotzdem.... sie schützen deine gebärmutter, weil die krankheit ohne impfung nach innen dringen kann. mal davon abgesehn sind die warzen low risk viren und somit eben nicht in der impfung eingschlossen. und and die vorgängerin: du brauchst die kleine doch nicht so fertigmachen, die scheiße kann man sich sogar auf dem KLO holen!!!! und keiner ist immun gegen die low risk viren. und impfungen sind gott sei dank heute standard. stänker weiter wenn dich die schweinegrippe erwischt... mensch.. ^^ vorsichtig mit ärzten und dem was sie verzapfen sollten leute mit privatversicherung sein, an denen wird heutzutage geld verdient!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen