Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Wer kann mir helfen??? Mindestens 30 kg müssen weg!!!

Letzte Nachricht: 20. Juli 2007 um 15:41
I
in'am_11918181
09.07.07 um 21:12

Ich war fast vier Jahre mit meinem Freund zusammen, von dem ich mich vor einer Woche getrennt habe. Die erste Zeit war wirklich alles schön, doch dann erkannte ich sein wahres Gesicht und wurde immer unglicklicher. Jetzt habe ich es endlich geschafft mich von ihm loszusagen.
Doch mein größter Schreck als ich auf die waage stieg (
Zu beginn der Beziehung wog ich 80 kg bei 167 cm Größe, war damals schon zu viel, aber jetzt sind es 116 kg! ( Wer kann mir sagen, wie ich die wieder abnehmen kann. 30 kg müssen bestimmt runter, wenn nicht noch mehr. Aber wie? Hat jemand von euch schon mal so viel abgenommen und verratet ihr mir wie??? Habe mir fürs erste vorgenommen, jeden Tag mindestens eine Stunde mit dem Hund raus zu gehen. Wie stelle ich meine Ernährung um und was ist gut für meinen Körper. Habe echt schon Rückenschmerzen und beim langen Stehen Schmerzen in Füßen und Knien. Bitte helft mir!!!

Mehr lesen

B
braidy_12238435
09.07.07 um 21:22

Hey
also ich habe auch mal 116 gewogen!
habe dann halt einfach normal gegessen,morgens vollkornbrote/joghurt/vilt. mal etwas süßes naschen/müsli
sowas halt mittags die hälfte von dem,was ich sonst gegessen habe
abends garnichts!

für den anfang vilt. hart aber so habe ich das halt geschafft ,wenigstens auf die 91 zu kommen! im moment hackts bei mir ein bisschen,aber ich hoffe das wird wieder!

du kannst ja auch,abends obst oder gemüse essen,ist auch gesünder denke ich..und natürlich sport

aber habe ich am anfang auch nicht gemacht!

naja viel glück!


xxx
ella

Gefällt mir

D
dalya_11943489
10.07.07 um 11:56

Ernährungsumstellung
Hallo,

das Beste wird eine Ernährungsumstellung sein, das hat bei mir auch geholfen, ist die beste und gesündeste Art, um abzunehmen und das Gewicht dann auch zu halten.
Ich hab Anfang 2005 noch 98 kg gewogen und bin mittlerweile bei 63 kg angekommen.
Hab mir bei eBay Weight Watchers Einkaufsführer ersteigert, im Internet gesucht, wie viele Points pro Tag ich haben darf und los ging es.
Du darfst ALLES essen, nur am Tag nicht über deinen Points-Wert hinaus.
Gibt auch geniale Gerichte, die du sehr fettarm im Wok zubereiten kannst, die sind gesund und machen pappsatt.
Ein bisschen Bewegung nebenbei kann nicht schaden, Gymnastik, Fahrrad fahren oder schwimmen gehen begünstigen das Abnehmen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1226587799z
10.07.07 um 12:19
In Antwort auf braidy_12238435

Hey
also ich habe auch mal 116 gewogen!
habe dann halt einfach normal gegessen,morgens vollkornbrote/joghurt/vilt. mal etwas süßes naschen/müsli
sowas halt mittags die hälfte von dem,was ich sonst gegessen habe
abends garnichts!

für den anfang vilt. hart aber so habe ich das halt geschafft ,wenigstens auf die 91 zu kommen! im moment hackts bei mir ein bisschen,aber ich hoffe das wird wieder!

du kannst ja auch,abends obst oder gemüse essen,ist auch gesünder denke ich..und natürlich sport

aber habe ich am anfang auch nicht gemacht!

naja viel glück!


xxx
ella

A...
Genauso bringts das auf die lange Sicht, langsam und bestetig, alles ist erlaubt, egal wann man abnimmt, hauptsache das es passiert.

Hab jetzt 7,5 kg weniger, aber alles gehabt. Dies und das und überhaupt, bringt nix, finde ich, holt man sich alles wieder, lieber langsam, dann auch mal sich an das neue Gewicht geöhnen und denn weitermachen.

Und eine Etappe auch feiern, z. B. 5 kg weniger, aber Achtung auch an die Reserve denken z. B. 1 kg. oder so

LG und viiiel Erfolg Sonne

Gefällt mir

Anzeige
S
samina_11974052
20.07.07 um 15:41

Tipps
Hallo!
es gibt nur einige wenige Wege, wirklich nachhaltig und gesund abzunehmen. Und hier gilt zu beachten: erst nach ca. einem Jahr hat sich der Stoffwechsel soweit umgestellt, dass das gewicht auch gehalten wird. Dann ist der Körper auf die neue Stoffwechsellage eingestellt.
Zuallererst: wie ist dein Darm? Wie dein Stuhlgang? Wenn hier nicht alles optimal stimmt, ist es kaum möglich richtig gut abzunehmen.Fragen, die du dir hierzu stellen solltest: wie sieht der Stuhlgang aus? Brauchts du viel Toilettenpapier? Auflagerungen, fett auf dem Stuhl...?
Wenn du dir nicht sicher bist, dann lass eine Stuhluntersuchung über ei Labor machen.
2. Keine Schlankheitspillen, Pülverchen etc. Reine Geldmache. Man nimmt zuerst ab, aber der Jojoeffekt holt einen schnell ein. (egal was die Anbieter alles gegenteiliges schreiben)
3. Sport (mässige Bewegung zu Beginn- am besten Nordic walking, Radeln, Trampolin (Trimilin), später steigern )
4. Insulinstoffwechsel beachten: nur 3 Mahlzeiten am Tag! 4 Stunde vor dem zu Bett gehen nichts mehr essen! Keine Zwischenmahlzeiten. Bei starkem Hunger ein paar Nüsse knabbern.
5. Brot, Backwaren, Nudeln für einige Wochen weglassen. Mehr Reis, weniger Kartoffeln.
6. Nahrungsmittelunverträglichkeiten beachten: durch Unverträglichkeiten werden im Körper Entzündungsreaktionen freigesetzt, die Wasser ins Gewebe ziehen, und Fett einlagern. Achtung: Bauchfett ist Hormonproduzierend- es wird mehr und mehr Fett produziert.
Ein Nahrungsmitteltest hilft beim Erkennen der für den Körper "schlechten" Nahrungsmittel. Einzig guter Test auf dem Markt: ANMT des Well-tec Labores in Wiesbaden.
7. Basenreiche Nahrungsmittel! Säure belastet den Körper, macht Entzündungen, Krankheiten etc..
8. als Einstieg evtl Basenfasten mit Gemüsesuppen. 3 mal tägl. 2-3 Teller Suppe. Beispiel: Morgens Hafersuppe, mittags Zucchinisuppe, abends Tomaten. alle mit Kartoffeln gebunden..
9. logisch: keine Fertigprodukte (maggi, Knorr und Co), zu Beginn keine Süssigkeiten. Naturbelassene LEBENSmittel. Viel Gemüse, Obst. In Maßen Eiweiss. Gesundes Eiweiss: Fisch, Ziegen/Schafkäse, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, Keimlinge, Sojaprodukte, Käse... (Achtung: Milch/Laktoseunverträglichkeit?!)
wenig Fleisch, keine Wurst.
10. Tipp: www.gesund-aktiv.com --Ein auf das eigene Blut basierender Stoffwechseltest mit Ernährungsplan. Über 40 Laborwerte geben Hinweise auf den Stoffwechsel (Leber, niere, Schilddrüse, Fettstoffwechsel..).
11.Trinken, Trinken!! Reines wasser ohne Kohlensäure. Pro kg Körpergewicht 35 ml Wasser. Also bei Dir mind. über 3 l.
12. Ayurvedisches Rezept: morgens eine Stück Ingwer in Wasser kochen, dieses Wasser über den Vormittag trinken. Regt den Stoffwechsel an.
13. Hormone? nimmst du die Pille? Hormonersatzmedikamente? Dann haben es Frauen enorm schwer überhaupt abzunehmen. Weg davon!
14. Gesunde fette nutzen: leinöl, Olivenöl, Rapsöl.
15. noch viel mehr Tipps könnten da stehen, wird aber zuviel.
Ich bin seit vielen Jahren in eigener Praxis als Heilpraktikerin tätig. Ih bschäftige mich schon lange mit Stoffwechselerkrankungen, und es kommen immer wieder v.a. Frauen mit Übergewicht. Es gibt keine absolut beste Diät. Von Brigitte Diät, Atkins, ... u.ä. halte ich nichts. Begründung: es ist nicht individuell auf den eigenen Stoffwechsel/Körper ausgelegt. Auch bei Weight watchers ist der erfolg nicht langanhaltend. Und viele haben auch da von Beginn an keinen Erfolg. Das zeigt leider die Erfahrung. Die, die Erfolg haben, haben Glück,d ass gerade ihr Körper darauf reagiert. Zufall.. zufällige Übereinstimmung.
Schlussendlich ist Kalorien oder Fettaugenzählen eine Krücke. Verträgt man best. Nahrungsmittel kann man auch ohne Zählerei rum kommen.
Bewegung gehört ins Leben.
Wasser ist Leben.
Sauer macht krank und dick.
Ein gesunder Darm ist die Grundlage für einen gesunden Körper.

Viel Erfolg!

Gefällt mir

Anzeige