Home / Forum / Fit & Gesund / Wer hat sein Kind gegen Windpocken impfen lassen?

Wer hat sein Kind gegen Windpocken impfen lassen?

20. Juni 2006 um 9:09

Hallo!
Ich werde demnächst die Impfung gegen MMR bei meinem Sohn "nachholen" lassen. Jetzt hab ich gehört dass immer mehr Eltern ihr Kind auch gegen Windpocken impfen lassen.
Wie habt ihr das gemacht und welche Erfahrungen habt ihr damit (Reaktionen der Kids auf die Impfung?)
Stimmt es dass man die Windpockenimpfung im Zusammenhang mit der MMR-Impfung bezahlt bekommt, allerdings wenn man sie einzeln impft selber zahlen muss?

Danke euch für eure Antworten

Maja

Mehr lesen

20. Juni 2006 um 9:34

Ich
also, ich hab letzten sommer meine kids gegen windpocken impfen lassen. die krankenkasse hat allerdings nur den impfstoff übernommen, die gebühr beim doc hab ich selbst gezahlt.
die impfung wird einzeln vorgenommen, nicht mit der mmr impfung zusammen. aber soweit ich weiß ist das sowieso krankenkassenabhängig, du solltest dich vorher bei deiner krankenkasse schlau machen. bei uns war das so, ich mußte das erst bezahlen und hab dann nach vorlage, das geld erstattet bekommen.
meine kids haben (toi-toi-toi) noch nie irgendwelche probleme mit den impfungen gehab, ich kann nur dazu raten das machen zu lassen, windpocken sind heutzutage ganz schön gefährlich, vor allem die spätfolgen.

LG Carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2006 um 10:27

Virus hat sich stark verändert
Die Windpocken sind heute gefährlicher als früher, weil sich der Virus seit damals durch die ganzen Umwelteinflüsse (Umweltverschmutzung)stark verändert hat. Ich habe auch die Windpocken gehabt und unbeschadet überstanden, trotzallem werde ich meinen Sohn dagegen impfen lassen. Es können nämlich auch Spätfolgen auftreten, und ich will mir später nicht Vorwürfe machen müssen das ich das nicht verhindert habe.

Schau dir ruhig mal die Seite an, da steht drauf was für Folgen die Windpocken haben KÖNNEN:

http://www.gesundheit-aktuell.de/Windpocken_wann_s-ie_gefaehrlich_werden.2580.0.html

Also ich lasse meinen Sohn gegen alles impfen was es gibt, weil die Viren heutzutage ständig mutieren und ich mir so wenigstens einen gewissen Schutz erhoffe.

LG Maja und Niklas (*29.07.05)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2006 um 10:33
In Antwort auf walda_11924087

Virus hat sich stark verändert
Die Windpocken sind heute gefährlicher als früher, weil sich der Virus seit damals durch die ganzen Umwelteinflüsse (Umweltverschmutzung)stark verändert hat. Ich habe auch die Windpocken gehabt und unbeschadet überstanden, trotzallem werde ich meinen Sohn dagegen impfen lassen. Es können nämlich auch Spätfolgen auftreten, und ich will mir später nicht Vorwürfe machen müssen das ich das nicht verhindert habe.

Schau dir ruhig mal die Seite an, da steht drauf was für Folgen die Windpocken haben KÖNNEN:

http://www.gesundheit-aktuell.de/Windpocken_wann_s-ie_gefaehrlich_werden.2580.0.html

Also ich lasse meinen Sohn gegen alles impfen was es gibt, weil die Viren heutzutage ständig mutieren und ich mir so wenigstens einen gewissen Schutz erhoffe.

LG Maja und Niklas (*29.07.05)

Gefährlich
also ich habe als kind auch masern und windpocken gehabt. mein kinderarzt hat zu mir gesagt, das ich die masern gut überstanden habe, kann ich dankbar für sein, soll mal in unsere kinderklinik fahren und mir die kids angucken, die das nicht gut überstanden haben. das hat mir zu denekn gegeben.

bei windpocken ist das heutzutage auch sooo, das viele kids, natürlich nciht alle, die windpocken heutzutage nur noch in abgeschwächter version haben und dann besteht immer die gefahr es nochmal zu bekommen und dann besteht auch die gefahr von herzinfarkt und so.
ich lasse meine kids auch nciht gegen alles impfen, ich wäge schon ab ob sinnvoll oder nicht, aber ich denke windpocken ist sinnvoll, zumal momentan geprüft wird, diese impfung in das normae programm mit aufzunehmen.

lg Carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2006 um 12:49

Ich!

Ich habe meine Großen letztes Jahr gegen Windpocken impfen lassen. Da waren sie 6 und 7 Jahre alt und hatte sämtliche Windpocken-Durchgänge im Kindergarten und in der Schule "unbeschadet" überstanden... Die Impfung gab es einzeln und ich musste sie nicht bezahlen. Ich habe überhaupt keine Reaktion festgestellt. Werde meinen Kleinen jetzt mit 15 Monaten bei der MMR-Impfung auch gegen Windpocken impfen lassen.

Gruß, tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2006 um 13:18
In Antwort auf ashley_11963725

Gefährlich
also ich habe als kind auch masern und windpocken gehabt. mein kinderarzt hat zu mir gesagt, das ich die masern gut überstanden habe, kann ich dankbar für sein, soll mal in unsere kinderklinik fahren und mir die kids angucken, die das nicht gut überstanden haben. das hat mir zu denekn gegeben.

bei windpocken ist das heutzutage auch sooo, das viele kids, natürlich nciht alle, die windpocken heutzutage nur noch in abgeschwächter version haben und dann besteht immer die gefahr es nochmal zu bekommen und dann besteht auch die gefahr von herzinfarkt und so.
ich lasse meine kids auch nciht gegen alles impfen, ich wäge schon ab ob sinnvoll oder nicht, aber ich denke windpocken ist sinnvoll, zumal momentan geprüft wird, diese impfung in das normae programm mit aufzunehmen.

lg Carina

Ich auch
Also meine tochter 15 monate alt, hat jetzt erst ihre zweite mmr impfung bekommen. Demnächst werde ich sie gegen Windpocken impfen lassen, wie schon gesagt wurde, heutzutage sind die viren durch umwelteinflüsse gefährlicher geworden.

Ich habe eine sehr gute kinderärztin und ihr vertraue ich und sie weiss, dann auch was gut ist.

Ich hatte damals auch alle kinderkrankeheiten durchgemacht und bei mir war damals Mumps/ziegenpeter sehr schlimm gewesen da hatte mein hausarzt angst gehabt, das sich das zu einer meningitis/hirnhautentzündung umschlägt, was zum glück nicht passierte. heute muss man mit kinderkrankheiten aufpassen.

LG stephie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2006 um 13:22

Hallo
ich hatte damals auch darüber nachgedacht und dann hatte meine tochter sie und ich muß sagen das es nicht schlimm war klar bei jedem verläuft es anderst doch ich bin froh das ich sie doch nicht impfen lassen hab.nach einer woche war alles überstanden ,sie hat nicht schlechter geschlafen als sonst und wir waren sagar im urlaub sie hatte auch nur ein paar pocken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2006 um 13:40

Also..
bei uns (Bayern) ist es so, dass die Impfung vom 11.bis 14 Lebensmonat von der Kasse bezahlt wird, danach muss man selbst bezahlen. Ich hab meine Kleine impfen lassen und sie hat es sehr gut vertragen. Mein Neffe hatte die Windpocken so übel, dass meine Schwester heute noch mit Schaudern daran denkt. Bei ihm waren die Pocken sogar an der Bindehaut und Mundschleimhaut. Der Arme war richtig fies krank.
Meine beiden anderen Neffen hatte wiederum nur ein paar Pünktchen und fühlten sich auch nicht wirklich krank.
Aber allein der Gedanke, dass es so schlimm werden könnte hat mich von der Impfung überzeugt!
LG
Anita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen