Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie… / Wenn essen zur SUCHT wird.Kennt ihr das????

Wenn essen zur SUCHT wird.Kennt ihr das????

12. April 2010 um 17:33 Letzte Antwort: 13. April 2010 um 15:42

Hallo,
ich bin 22 Jahre alt und leide an Bulimie.
Bei mir ist es aber keine normale bulimie krankheit (glaube ich zumindest) Ich esse den ganzen Tag auch wenn ich keinen Hunger habe oder ich total voll gegessen bin, es ist wie eine Sucht. Ich gehe einfach zum Kühlschrank und stopfe es in mich hinein. Es gibt dann manchmal Tage an dennen ich es nicht erbreche, oder eben Tage so wie heute das ich es sofort wieder erbreche. Ich bin stark übergewichtig zwar noch knapp unter 100 Kilo aber mit einer größe von 172 ist es schon ziemlich viel. Und ich muss sagen ich fühle mich einfach FETT und hässlich.
Wie geht es Euch so damit und gibt es hier jemanden der vielleicht das selbe hat?
Alles liebe
Eure Traurigmimi22

Mehr lesen

12. April 2010 um 19:07

Hallo Traurigmimi22
Mir geht bzw. ging es ähnlich. ich bin 19 jahre alt und hatte magersucht. doch ich habe selbst erkannt, dass ich dagegen ankämpfen muss, um nicht irgendwann ganz weg zu sein. so habe ich versucht normal zu essen, was nach mehrmaligen versuchen auch geklappt hat. ich hatte zwar immer das gefühl, dass es irgendwie doch nicht richtig ist, denn ich wollte nicht fett und hässlich werden, wie ich es als kind war. doch ich hatte es irgendwann nicht mehr unter kontrolle und aß immer mehr. bald auch nicht mehr weil ich hunger hatte , sondern einfach so. es kam mir vor, als würde es mir eine innere stimme befehlen, zu essen bis mri schlecht war. doch erbrochen habe ich nie. ich habe es versucht, doch es klappte nicht. darüber bin ich im nachhinein auch froh. so nahm ich sehr viel zu. von 50kg bei 1,68 m auf... keine ahnung. ich habe mich lange nicht gewogen, aus angst die zahl zu sehen denke ich. ich schätze ich habe fast 15 kg zugenommen durch diesen scheiß. ich hasse mich dafür. ich fühle mich fett und will einfach nur noch so sein wie früher zu meinen leichtesten zeiten mit 48 kg... ich frage mich manchmal , wie das eigentlich mit mir passieren konnte. ich finde nie eine erklärung dafür.... vielleicht sollte es einfach so sein....

Gefällt mir
12. April 2010 um 19:31

Hey
Ich glaube den meisten geht es so die Bulimie haben. Mir gehts auch so. Ich fresse einfach soooooo viel.. Ich sehe danach aus als wäre ich schwanger und kan kaum laufen. Naja das ist ja bei jeder extremen FA so. Also ich kotze es immer leider kann gar nicht anders.
Machst du was gegen deine Bulimie? Theraphie..?
lg

Gefällt mir
12. April 2010 um 20:44

Hey
ich versteh dich gut, das ist ein echt schwieriges thema. ich bin seit fast 3 jahren bulemiker, ich könnt mir ein leben ohne meine fas nicht mehr vorstellen... aber ich rate dir, fang gar nicht erst mit dem kotzen an. das macht alles kaputt. mach lieber eine therapie, geh in ein fitnessstudio. lass dich dort von einem ernährungsberater beraten und versuch dir einen gesunden weg aus deiner krise zu bahnen... du klingst sehr verzweifelt, und den kreis zu durchbrechen und alte gewohnheiten abzulegen wird sicher nicht leicht. aber es lohnt sich einfach, du wirst sehen nach dem du sport gemacht hast kommt dein stoffwechsel in schwung, dein kreislauf, deine hormone... du kriegst selbstbewusstsein und kannst auf gesundem weg abnehmen.
das kotzen verstärkt die sucht nurnoch, als ich in der pubertät ein wenig dicker war wollte ich unbedingt abnehmen um auch mal den mädels zu gefallen und hab von anfang an gekotzt da ich keinen bock auf sport hatte. anfangs nur die süßigkeiten fas und irgendwann auch jede mahlzeit, jeden apfel.. ich muss auch sagen das ich damals eher wenig freunde hatte und son outsider war. d.h. ich sas eig. nur daheim und hab gegessen und gekotzt... naja und jetzt wieg ich halt 58 kilo bei 1,82...
ich hoffe du schaffst den schritt in richtung sport&gesunde ernährung... eine freundin hat so echt toll abgenommen.

Gefällt mir
12. April 2010 um 22:37
In Antwort auf gerrit_12172637

Hey
ich versteh dich gut, das ist ein echt schwieriges thema. ich bin seit fast 3 jahren bulemiker, ich könnt mir ein leben ohne meine fas nicht mehr vorstellen... aber ich rate dir, fang gar nicht erst mit dem kotzen an. das macht alles kaputt. mach lieber eine therapie, geh in ein fitnessstudio. lass dich dort von einem ernährungsberater beraten und versuch dir einen gesunden weg aus deiner krise zu bahnen... du klingst sehr verzweifelt, und den kreis zu durchbrechen und alte gewohnheiten abzulegen wird sicher nicht leicht. aber es lohnt sich einfach, du wirst sehen nach dem du sport gemacht hast kommt dein stoffwechsel in schwung, dein kreislauf, deine hormone... du kriegst selbstbewusstsein und kannst auf gesundem weg abnehmen.
das kotzen verstärkt die sucht nurnoch, als ich in der pubertät ein wenig dicker war wollte ich unbedingt abnehmen um auch mal den mädels zu gefallen und hab von anfang an gekotzt da ich keinen bock auf sport hatte. anfangs nur die süßigkeiten fas und irgendwann auch jede mahlzeit, jeden apfel.. ich muss auch sagen das ich damals eher wenig freunde hatte und son outsider war. d.h. ich sas eig. nur daheim und hab gegessen und gekotzt... naja und jetzt wieg ich halt 58 kilo bei 1,82...
ich hoffe du schaffst den schritt in richtung sport&gesunde ernährung... eine freundin hat so echt toll abgenommen.

Hmn es ist so schwer
Hey blutsbruder,
ich finde es ehrlich gesagt mal toll mit einem Mann über bulimie zu reden. Ich kenne bis jetzt noch keinen Mann der in eine essstörung rein geruscht ist.
Ich bin leider schon mit dem kotzen angefangen und kann jetzt schon nicht mehr damit aufhören.
Aber wie gesagt es gibt Tage oder mahlzeiten an dennen esse ich, aber ich kotze danach nicht. Und das ärgert mich! Weil ich doch alles aus meinem körper raus haben will und nict noch dicker werden will!!!! (172cm und 95Kilo) Ich bin so unglaublich dick geworden. Ich hatte es letzte sjahr mal geschafft mich auf 81 Kilo runter zu hunger, ich bin jeden Tag ins fitness studio gegangen und habe so gut wie nichts mehr gegessen. Ich habe auch schon überlegt ob ich mir nicht wieder ein fitness studio suche. Aber ich weiß genau das ich mich dann da anmelde, erst hin gehe und dann kommt die zeit an der ich mich schlecht fühle und der innere schweinhund wieder siegt!!!!!!!!
Ich komme im moment aus dem Teufelskreis nicht mehr raus. Ich habe heute bis 12 Uhr gearbeitet, eigentlich hatte ich keinen Hunger aber ich habe mir trotzdem etwas zu essen gemacht. Und dann hat es keine 1-2Stunden gedauert, da habe ich mir wieder etwas zu essen gemacht und es dann mutwillig erbrochen! Ich war danach irgendwie stolz und das gefühl das mein Körper nun so schlapp und mir meine mundwinckel vom kotzen weh taten war toll. Dann hatte ich mir vorgenommen nichts zu essen, aber war klar das es mal wieder nichts wird. Eine freundin hat mich gefragt ob wi rnoch was essen gehen, da habe ich natürlich nicht nein gesagt. Das schlimme ist nur das das essen danach drin bleiben musst, weil ich keine gelegenheit hatte allein zu sein um es wieder zu erbrechen. Ich nehme mir für jeden Tag oder jeden morgen vor, HEUTE......HEUTE schaffst du es NICHTS zu essen oder nur eine mahlzeit. Wieso schaffe ich das nicht einfach. Oder wieso schaffe ich das nicht einfach mal 3GANZ NORMALE Mahlzeiten zu mir zu nehmen. Morgens MÜSLI/Mittags KARTOFFELN und FISCH/Abends:ein brot und Obst! Wieso???? Wieso schaffe ich es nicht? Ich verstehe nicht wieso es zu einer solchen sucht kommen kann!!!!


So und nun komme ich zu euch MÄDELS
Ich war die letzten 4 Monate in einer Psychatrie und ich werde in den nächsten 5 Wochen in eine Psychosomatische Klinik eingewiesen wo meine essstörung behanldet wird. Ambulant gehe ich dann noch zu meinem Psychater. Aber es hat bis jetzt alles nichts geholfen, auch nicht die 4 Monate Psychatrie, aber da kam noch dazu das die sich auf essstörungen gar nicht spezialisiert haben, deswegen konnten die mir da nicht so recht weiter helfen.
Ich hoffe das ich gestärkt und mit neuem Lebensmut aus der anderen klinik gehe und ich endlich auf normalen wege abnehmen kann.



FREUE MICH AUF WEITERE ANTWORTEN VON EUCH!
Eure TRAUIGMIMI22

Gefällt mir
13. April 2010 um 15:07

Ich habe das auch....
Hallo, ich bin froh das ich dieses Forum gefunden habe und endlich

Gefällt mir
13. April 2010 um 15:13
In Antwort auf jovita_12869309

Ich habe das auch....
Hallo, ich bin froh das ich dieses Forum gefunden habe und endlich

Hey ihr Lieben
wie habt ihr gemerkt das es eine Essstörung ist??
Ich bekomme regelmäßig Fressanfalle!
kann dann nichts mehr gegen das Fressen machen bis mir total schlecht geht!Ich habe dann ein riesen schlechtes Gewissen und sage mir selbst immer: Das war das letzte mal....aber es passiert immer wieder.
Ich weiss wirklich nicht was ich noch machen soll!
ich kann und trau mich auch nicht mit jemandem darüber zu reden.
Hat jemand einen Rat?
Ich freu mcih über eure Nachrichten!!!!

Gefällt mir
13. April 2010 um 15:42
In Antwort auf an0N_1262952899z

Hmn es ist so schwer
Hey blutsbruder,
ich finde es ehrlich gesagt mal toll mit einem Mann über bulimie zu reden. Ich kenne bis jetzt noch keinen Mann der in eine essstörung rein geruscht ist.
Ich bin leider schon mit dem kotzen angefangen und kann jetzt schon nicht mehr damit aufhören.
Aber wie gesagt es gibt Tage oder mahlzeiten an dennen esse ich, aber ich kotze danach nicht. Und das ärgert mich! Weil ich doch alles aus meinem körper raus haben will und nict noch dicker werden will!!!! (172cm und 95Kilo) Ich bin so unglaublich dick geworden. Ich hatte es letzte sjahr mal geschafft mich auf 81 Kilo runter zu hunger, ich bin jeden Tag ins fitness studio gegangen und habe so gut wie nichts mehr gegessen. Ich habe auch schon überlegt ob ich mir nicht wieder ein fitness studio suche. Aber ich weiß genau das ich mich dann da anmelde, erst hin gehe und dann kommt die zeit an der ich mich schlecht fühle und der innere schweinhund wieder siegt!!!!!!!!
Ich komme im moment aus dem Teufelskreis nicht mehr raus. Ich habe heute bis 12 Uhr gearbeitet, eigentlich hatte ich keinen Hunger aber ich habe mir trotzdem etwas zu essen gemacht. Und dann hat es keine 1-2Stunden gedauert, da habe ich mir wieder etwas zu essen gemacht und es dann mutwillig erbrochen! Ich war danach irgendwie stolz und das gefühl das mein Körper nun so schlapp und mir meine mundwinckel vom kotzen weh taten war toll. Dann hatte ich mir vorgenommen nichts zu essen, aber war klar das es mal wieder nichts wird. Eine freundin hat mich gefragt ob wi rnoch was essen gehen, da habe ich natürlich nicht nein gesagt. Das schlimme ist nur das das essen danach drin bleiben musst, weil ich keine gelegenheit hatte allein zu sein um es wieder zu erbrechen. Ich nehme mir für jeden Tag oder jeden morgen vor, HEUTE......HEUTE schaffst du es NICHTS zu essen oder nur eine mahlzeit. Wieso schaffe ich das nicht einfach. Oder wieso schaffe ich das nicht einfach mal 3GANZ NORMALE Mahlzeiten zu mir zu nehmen. Morgens MÜSLI/Mittags KARTOFFELN und FISCH/Abends:ein brot und Obst! Wieso???? Wieso schaffe ich es nicht? Ich verstehe nicht wieso es zu einer solchen sucht kommen kann!!!!


So und nun komme ich zu euch MÄDELS
Ich war die letzten 4 Monate in einer Psychatrie und ich werde in den nächsten 5 Wochen in eine Psychosomatische Klinik eingewiesen wo meine essstörung behanldet wird. Ambulant gehe ich dann noch zu meinem Psychater. Aber es hat bis jetzt alles nichts geholfen, auch nicht die 4 Monate Psychatrie, aber da kam noch dazu das die sich auf essstörungen gar nicht spezialisiert haben, deswegen konnten die mir da nicht so recht weiter helfen.
Ich hoffe das ich gestärkt und mit neuem Lebensmut aus der anderen klinik gehe und ich endlich auf normalen wege abnehmen kann.



FREUE MICH AUF WEITERE ANTWORTEN VON EUCH!
Eure TRAUIGMIMI22

Hallöchen
traurigmimmi,
ich glaube ehrlich gesagt, aber das weisst du selber vermutlich auch und das ist ja bei jeder essstörung so, das das problem nicht das essen an sich ist... sondern nur die auswrikung deines körpers auf i.ein seelisches problem... wobei ich dir da vermutlich nichts erzählen muss da du scheinbar schon einiges an therapieerfahrung hast... mir hat mal ein heilpraktiker gesagt das es wahrscheinlich ist, das ich ein problem habe bzw. das da was is was mich so belastet und was endlich raus will... das halt über eine therapie laufen würde... was ich bis jetzt nicht getan habe, aber das wäre jetzt zu weit ausgeholt
aber wie man genau fas unterbricht/vermeidet, ich weis es leider nicht, ich habe schon so viele dumme tipps und medis bekommen, NICHTS hilft, wenn ich dir einen guten rat geben könnte wäre ich gesund
ja hast recht, unter uns männern sind ES zum glück nicht so verbreitet. wobei mir viele ärzte gesagt haben das es immer mehr werden, die meisten aus der sportbranche, die sog. sportbulimie. ich hab auch mal ne zeit lang in ner art therapie-wg gewohnt, zusammen mit nem jungen und 2 mädels.
vielleicht wäre das auch was für dich... aber sobald ich wieder ausgezogen war, wars der selbe scheiß wie davor... aber ne tolle erfahrung.

lg jeremy

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen