Home / Forum / Fit & Gesund / Wenn "die chemie" nicht stimmt..

Wenn "die chemie" nicht stimmt..

4. April 2016 um 21:21

...kennt ihr das? Nachdem ich viele Frösche geküsst habe und schon langsam die Hoffnung auf einen Prinzen aufgegeben habe, durfte ich ihn nun doch kennenlernen. Einen Mann, mit dem ich lachen kann, der mir zuhört und für mich da ist. Dem ich vertrauen kann und wo im Allgemeinen alles passt - außer der Sex, der ist wirklich nicht so berauschend Ein paar Beispiele: Bei unserem ersten Mal kam er schon nach gefühlten 2 Minuten. An sich kein Problem, ich wusste mir selbst zu helfen und hatte auch meinen Spaß -wäre nicht sein ständiges Gequatsche über seine fehlende Ausdauer gewesen. Total abtörnend während des Aktes "oh nein ich komm gleich" ohje du musst sonst was von mir denken" "ist eben schon ein Stück her" Okay, Schwamm drüber, heute ist nicht alle Tage...Die nächsten Male waren einen Deut besser. Aber niemals wirklich befriedigend für mich. Ich bin zwar fast immer gekommen- nur die Qualität lässt einfach zu wünschen übrig. Seine Techniken törnen mich einfach eher ab - Wenn er meinen Hals und Rücken küsst merke ich immer nur seine Lippen ganz leicht...Er saugt nicht und beißt nicht zu, es ist immer dasselbe monotone Spiel...beim Fingern muss ich von seinem Gestochere her immer an eine Nähmaschine denken. Ich versuche es ihm schon immer zu zeigen aber das nervt mich dann einfach nur noch und die Lust verschwindet... Wir reden schon offen über unsere Wünsche und Vorstellungen, nur leider kann er meine kaum umsetzen habe ihm gesagt wo ich es schön finde geküsst zu werden. Das hat er dann ne gefühlte halbe Stunde gemacht...immer wieder dasselbe...es war dann einfach nur noch langweilig Sex liebt er lang und ausdauernd. Nachdem ich schon zwei mal gekommen bin-was er nicht mal merkt obwohl ich nicht wirklich leise bin-kann er einfach nicht zum Ende kommen. Wenn er dann doch kurz vorm Kommen ist wird der Rhythmus schnurstracks durch eine gekonnte Vollbremsung unterbrochen...immer wieder immer wieder, mindestens 2, 3 Mal...Zu allem Überfluss schwitzt er dann noch so stark dass er mich schon volltropft- jegliche Leidenschaft verabschiedet sich. Und so habe ich von Mal zu Mal weniger Lust auf ihn. Ich stehe auf dominante, selbstbewusste Männer die sich das nehmen worauf sie gerade Lust haben. Und zwar leidenschaftlich. Bei uns fehlt leider jeglicher Pepp, ich denke einfach die Chemie stimmt nicht wirklich. Für ihn ist alles immer toll aber ich werde jedes Mal frustrierter...Ich weiß nicht mal mehr ob darüber reden noch was bringt, vorallem ist es ein ganz sensibles Thema womit man den anderen schnell verletzen kann Ich wäre dankbar über den ein oder anderen Erfahrungsbericht und natürlich auch Tips und Kritik. Lg

Mehr lesen

4. April 2016 um 22:45

Das kenn ich
das ist mein Leben, schon länger, es hat nie so richtig gepasst, aber das drum herum war mir wichtiger. Gleiche Interessen, Humor usw. Momentan fällt es mir aber immer schwerer über diesen Makel unserer Beziehung hinweg zusehen. Das Ding ist halt, jeder ist wie er ist und du kannst dich nicht ändern in dem du auf einmal vielleicht der dominante Part bist den er braucht und er kann sich auch nicht dazu machen. Weil er eben einfach nicht der dominante Typ ist. Leider kann ich dir auch so gar keinen Rat geben, weil es einerseits so schwer ist einen vernünftigen Partner zu finden der zu einem steht usw. und andererseits habe ich aus eigener Erfahrung die Befürchtung, dass sich das nicht ändern wird. Mittlerweile bin ich schon fast soweit ihm sowas wie offene Beziehung, Partnertausch oder ähnliches anzubieten weil ich das nicht mein Leben lang mitmachen möchte. Weil das Leben eigentlich viel zu kurz ist für schlechten Sex. Das Problem ist ich weiß wie er zum Thema Treue steht und eigentlich bin ich auch so, aber wenn man dann noch jemanden kennenlernt der einem vermeintlich das geben kann was man braucht, wird es echt zum Drahtseilakt.

Gefällt mir

4. April 2016 um 22:52
In Antwort auf noname0584

Das kenn ich
das ist mein Leben, schon länger, es hat nie so richtig gepasst, aber das drum herum war mir wichtiger. Gleiche Interessen, Humor usw. Momentan fällt es mir aber immer schwerer über diesen Makel unserer Beziehung hinweg zusehen. Das Ding ist halt, jeder ist wie er ist und du kannst dich nicht ändern in dem du auf einmal vielleicht der dominante Part bist den er braucht und er kann sich auch nicht dazu machen. Weil er eben einfach nicht der dominante Typ ist. Leider kann ich dir auch so gar keinen Rat geben, weil es einerseits so schwer ist einen vernünftigen Partner zu finden der zu einem steht usw. und andererseits habe ich aus eigener Erfahrung die Befürchtung, dass sich das nicht ändern wird. Mittlerweile bin ich schon fast soweit ihm sowas wie offene Beziehung, Partnertausch oder ähnliches anzubieten weil ich das nicht mein Leben lang mitmachen möchte. Weil das Leben eigentlich viel zu kurz ist für schlechten Sex. Das Problem ist ich weiß wie er zum Thema Treue steht und eigentlich bin ich auch so, aber wenn man dann noch jemanden kennenlernt der einem vermeintlich das geben kann was man braucht, wird es echt zum Drahtseilakt.

Hmm..
...Das alles ist mir auch sehr wichtig, wie du schon sagst es ist echt schwierig einen ordentlichen Partner zu finden. Aber es zieht einfach so viele Probleme nach sich, Frustration, schlechte Laune , Streitigkeiten...Ich fühle mich zu jung um auf guten Sex verzichten zu müssen, aber andererseits will ich genau so einen Partner für alle Lebenslagen wie ich ihn eben gerade habe... Treue ist mir hoch und heilig aber unter diesen Umständen gestaltet sich das früher oder später als schwierig denke ich..

Gefällt mir

4. April 2016 um 23:19
In Antwort auf lisl3892

Hmm..
...Das alles ist mir auch sehr wichtig, wie du schon sagst es ist echt schwierig einen ordentlichen Partner zu finden. Aber es zieht einfach so viele Probleme nach sich, Frustration, schlechte Laune , Streitigkeiten...Ich fühle mich zu jung um auf guten Sex verzichten zu müssen, aber andererseits will ich genau so einen Partner für alle Lebenslagen wie ich ihn eben gerade habe... Treue ist mir hoch und heilig aber unter diesen Umständen gestaltet sich das früher oder später als schwierig denke ich..

...
verstehe ich total, ich mach das jetzt seit 8 Jahren. Es gab immer wieder gut emotionale Phasen meinerseits wo es mir nichts ausgemacht hat und auch viele schlechte wo ich an Verlangen fast vergehe. Ich kenne diesen besagten Mann und seit ich weiß gar nicht genau, irgendwann Sommer letzten Jahres hat er mir mal so offenbart worauf er so steht, dass er das von seiner Partnerin nicht bekommt und und und. In Anbetracht dessen, dass wir beide vergeben sind war es für mich nie ein Thema da genauer drauf eiinzugehen, aber das Verlangen ist halt immer da. Kurz vor meiner Hochzeit wollte ich ihn sehen, sehen was da ist und ob ich vielleicht einen Fehler mache wenn ich den leichten weg gehe. Er hat es abgeblockt. Klar bin ich froh, weil ich somit nicht in Versuchg geführt habe, allerdings hat er mir nun gesagt, dass er schon vor der Hochzeit Single war und wir uns hätten eigentlich doch sehen sollen. Er meint er hätte mir das gesagt, hatter aber nicht. Das macht mich fertig, das verpassen einer solchen Gelegenheit, zu sehen ob ich darauf verzichten kann oder nicht. Man sollte meine, dass es doch nun auch egal wäre, aber das ist es nicht. Ich habe meinem Mann gegenüber eine ganz andere Verantwortung als zu dem Zeitpunkt wo er noch "nur" mein Freund war...
Trotzdem braucht es eine Lösung...

Gefällt mir

5. April 2016 um 12:00

Nichtsdestotrotz...
...muss man eben manchmal Entscheidungen fällen die mehr der Vernunft entsprechen. Wobei das ja hier auch nicht das vorrangige Thema ist. Was ich damit sagen wollte ist, dass er sich höchstwahrscheinlich nicht ändern wird.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Bei stuhlgang blut aus der scheide
Von: denise31hh
neu
5. April 2016 um 9:53
Es und Zysten...
Von: flowy09
neu
4. April 2016 um 23:38

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen