Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Wenn das so weitergeht, drehe ich durch!

26. Januar 2010 um 16:50 Letzte Antwort: 27. Januar 2010 um 10:15

Hallo Zusammen

Ich habe mich hier angemeldet, in der Hoffnung ein Feedback über meine Situation zu bekommen, von Menschen die AHNUNG von Essstörungen haben.

Ich selber bin völlig versunsichert, was mich betrifft: ich bin bald 20, 1m66 gross. Vor vier Jahren hat man bei mir eine schlimme Allergie auf alle Weizen, Milch, Soja Produkte festgestellt. Fisch, Nüsse und zuviel Zucker sind für mich ebenfalls tabu. Damals wog ich 59 Kilo, und fand mich schrecklich dick. Ich wurde stark gemobbt, meine ganze Schulzeit lang, und dann kam das wohl hoch. Ich habe mich innerhalb von 6 Monaten auf recht radikale Weise runtergehungert auf 45 Kilo. Da ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe(seit damals), gings ab da nicht mehr weiter runter. Ich habe von Tag 1 bis zu meinem Zusammenbruch nur Wasser und Tee getrunken(vorher immer Cola) und Tomaten und Äpfel gegessen. Ich hatte in der Zeit nur einen FA, den ich erbrochen habe. Im Krankenhaus sagte man mir und meinen Eltern, ich sei in der Pubertät, da sei sowas normal. Meine Eltern lächelten beruhigt, ich aber stürzte ganz ab. Von da an hungerte ich, hatte nie FA und wenn ich doch Brot ass nahm ich Abführmittel. Bald musste ich die Menge steigern, nahm immer mehr Tabletten.Dann beschloss ich, nur alle 5Tage und dann jeweils abends zuessen. Salat, ohne Dressing.(Ich arbeite im Service, das steht man nicht durch...) Mein zweiter Zusammenbruch folgte, wieder Krankenhaus, alles in Ordnung mit ihrem Kind, sie ist halt noch jung. ich wog da nie mehr als 48 KIlo. Das ist wirklich nicht das typischeanorektische Gewicht, aber muss ich erst ausgezehrt sein? Mein Therapeut meinte auch, dass ich in all der Zeit(das ging immer so weiter, seit 4 Jahren) nie Magersüchtig war, ja nicht mal eine ES hätte. Ich hätte wegen meiner Schilddrüse wohl nur keinen Hunger. Ich habe aber sehr viel Hunger Bis heute kämpfe ich jeden Tag mit mir, nehme AFM auch wenn ich gar nicht esse etc. Mache Sport, bis ich umkippe. Ich selbst bin mittlerweile der Meinung, dass das alles nur noch krank ist. Ich kann einfach nicht mehr!! aber meine Eltern und mein Thera sagen, ich wolle doch nur krank sein, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Nur meine Tante meint, ich sehe wirklich nicht gesund aus. Rede ich mir die ES ein? Habe ich keine und mein Körper bracut wirklch nichts? Ich will hier wirklich niemanden runterziehen, und Ferndiagnosen wollte ich damit auch nicht erzielen, aber ich denke, hier gibt es Menschen...die mich vielleicht verstehen?....

Liebe Grüsse

Mehr lesen

27. Januar 2010 um 0:44

Mir gehts ähnlich...
Ich hab auch eine Unterfunktion der Schilddrüße, die bei mir ebenfalls durch Hungern ausgelöst wurde. Als ich davon erfahren habe, bin ich überhaupt nicht mehr klar gekommen. Ich habe in den Wochen vor der SU Diagnose versucht wieder normal, aber gesund zu essen, da mir die Fa's am A.... gegangen sind. Ich hab dann wieder zu hungern begonnen und hab alleine in der letzten Woche 3kg abgenommen( mir war ständig schwarz vor Augen und ich hab gezittert), weil ich immer so 300-500kcal gegessen hab. Hatte gestern und heute natürlich wieder nen FA, dass heißt ab morgen wieder Hungern und dann Fressen....Naja sei froh das du keine Hast...
Mittlerweile hab ich dass Gefühl, dass wenn ich normal essen würde, ich sofort übergewichtig werde, wegen der Unterfunktion...gehts dir auch so?
So aber nun mal zu deinen Fragen...
Du schreibst, dass du öfters umgekippt bist und das ist doch schon mal ein riesiges Warnsignal dafür, dass deinem Körper irgendetwas fehlt. In deinem Fall eben Energie bzw Kalorien. Ich glaube kaum, dass man sich in sowas reinsteigern kann, dass man dann sogar umkippt. Ich würd mir an deiner Stelle einen neuen Therapeuten suchen, aber dass musst du wissen...
Du willst zwar keine Ferndiagnosen, aber ich finde den Begriff Esstörung sehr relativ....für mich klingst du schon essgestört .....
Lg ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen....

Gefällt mir

27. Januar 2010 um 10:15
In Antwort auf janele_11952577

Mir gehts ähnlich...
Ich hab auch eine Unterfunktion der Schilddrüße, die bei mir ebenfalls durch Hungern ausgelöst wurde. Als ich davon erfahren habe, bin ich überhaupt nicht mehr klar gekommen. Ich habe in den Wochen vor der SU Diagnose versucht wieder normal, aber gesund zu essen, da mir die Fa's am A.... gegangen sind. Ich hab dann wieder zu hungern begonnen und hab alleine in der letzten Woche 3kg abgenommen( mir war ständig schwarz vor Augen und ich hab gezittert), weil ich immer so 300-500kcal gegessen hab. Hatte gestern und heute natürlich wieder nen FA, dass heißt ab morgen wieder Hungern und dann Fressen....Naja sei froh das du keine Hast...
Mittlerweile hab ich dass Gefühl, dass wenn ich normal essen würde, ich sofort übergewichtig werde, wegen der Unterfunktion...gehts dir auch so?
So aber nun mal zu deinen Fragen...
Du schreibst, dass du öfters umgekippt bist und das ist doch schon mal ein riesiges Warnsignal dafür, dass deinem Körper irgendetwas fehlt. In deinem Fall eben Energie bzw Kalorien. Ich glaube kaum, dass man sich in sowas reinsteigern kann, dass man dann sogar umkippt. Ich würd mir an deiner Stelle einen neuen Therapeuten suchen, aber dass musst du wissen...
Du willst zwar keine Ferndiagnosen, aber ich finde den Begriff Esstörung sehr relativ....für mich klingst du schon essgestört .....
Lg ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen....

Ja mir gehts auch so..
, dass ich denke, ich kann ein Salatblatt essen und wie eine Tonne mehr. Es IST aber auch häufig so, dass ich von nichts zunehme! Bzw mehr wiege Dabei willl ich die scheisse gar nicht. Ich möchte gesund sein, aber ich schaff den Absprung nicht...
Ich habe schon FAs allerdings nicht regelmässig. Und ich denke, sie fallen anders aus als bei Bulimikerinnen. Also, wenn ich einen FA habe, esse ich anstatt einen Apfel vielleicht 10. Für meine Verhältnisse ist das dann eben sehr viel, weil mein Magen wohl kleiner geworden ist...

Vielen Dank für deine Antwort

Gefällt mir