Home / Forum / Fit & Gesund / Wem geht es noch so? Nachwirkung der Bullemie?

Wem geht es noch so? Nachwirkung der Bullemie?

3. Dezember 2007 um 12:34

War 6 Jahre lang magersüchtig und hatte Bullemie. Hab es jetzt mittlerweile so weit im Griff.
Aber seid dem ich wieder lebe, kann ich keine Beziehung mehr führen. So bald mir jemand zu nahe kommt läuten bei mir alle Alarmglocken. Ich liebe den Menschen wirklich und weiß nicht wie ich da rauskomme. Die Angst verletzt zu werden macht mich fertig.
Kennt jemand dieses Gefühl, ich denke es hängt mit meiner krankheit zusammen.

Mehr lesen

4. Dezember 2007 um 16:42

Ja
ja du hast recht. ich kenne viele leute, die ganz arg probleme haben,zu vertrauen und sich einzulassen auf einen menschen. ich schliesse mich da ein. abgesehen von den gaengigen enttaeuschungen,die man halt im laufe der zeit so wegsteckt, habe ich eine entfuehrung mit vergewaltigung und allem drum und dran hinter mir.
meine krankheit hat auch etwas damit zu tun, dass ich diesen koerper hasse, der mich nicht geschuetztz hat.
ich denke, die bindungschwierigkeiten liegen zum teil daran,dass man von sich selbst denkt, nicht liebenswert zu sein und deshalb staendig daran zweifelt, wenn jemand es doch tut.
und zweitens liegt dem genau der verzweifelte wunsch zu grunde eben doch geliebt und etwas wert zu sein. am anfang der beziehung geht es vielleicht noch ,aber je tiefer die bindung wird und damit je wichtiger, desto mehr angst hat man, dass ales wie eine seifenblase zerplatzt. man weist den partner,den man ueber alles liebt ploetzlich bruesk zurueck und igelt sich ein.
je mehr man ihn braucht, desto weiter stoesst man ihn von sich, ich rate dir einfach zu folgendem, rede offen mit diesem menschen,was dich bewegt und was in dir passiert.
mein freund hat es gut aufgenommen und wenn ich ihn am meisten verstosse, dann laesst er mich erst ne viertelstunde allein und dann kommt er und umarmt mich.
dann geht es mir meist schon wieder besser und die seele entkrampft sich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 19:39

Hi du!
ich versteh dich gut. Ich hab seid 3 jahren eine ES, also nicht so lange wie du, aber halt auch. Ich kann mich auch nur total schwer jemandem öffnen, ich hab immer Angst, dass es halt nicht klappt, er mich verlässt. Und dann fühlt man sich klein und armseelig und der Druck in die ES weiter abzurutschen ist grösser. Und es stimmt sicher auch, dass wenn man sich selbst immer nur mit halb zugekniffenen Augen sieht (und eigentlich auch immer schlacht macht), dann ist auch das Vertrauen in sich, in die Fähigkeit, eine Beziehung führen können und wirklich geliebt zu werden ziemlich klein.
Ich weiss wirklich keinen Rat, aber verstehen kann ich dich soooo gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2007 um 12:00
In Antwort auf violet_12483272

Hi du!
ich versteh dich gut. Ich hab seid 3 jahren eine ES, also nicht so lange wie du, aber halt auch. Ich kann mich auch nur total schwer jemandem öffnen, ich hab immer Angst, dass es halt nicht klappt, er mich verlässt. Und dann fühlt man sich klein und armseelig und der Druck in die ES weiter abzurutschen ist grösser. Und es stimmt sicher auch, dass wenn man sich selbst immer nur mit halb zugekniffenen Augen sieht (und eigentlich auch immer schlacht macht), dann ist auch das Vertrauen in sich, in die Fähigkeit, eine Beziehung führen können und wirklich geliebt zu werden ziemlich klein.
Ich weiss wirklich keinen Rat, aber verstehen kann ich dich soooo gut!

Danke
Gut das ich ned die einzige bin der es so geht. Ich mach mir im prinzip jede bez. selber kaputt. das komische ist, ich weiß es aber seh irgendwann rot. sobald mich jemand kennt kann er mich verletzen und das will ich ned

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2007 um 18:03
In Antwort auf marie13336

Danke
Gut das ich ned die einzige bin der es so geht. Ich mach mir im prinzip jede bez. selber kaputt. das komische ist, ich weiß es aber seh irgendwann rot. sobald mich jemand kennt kann er mich verletzen und das will ich ned

Mmh,
ich mach das auch. Ich lüge lieber als mich ihm zu öffnen, spiele ihm Theater vor und alles. Nicht das ich es so will, ich will eigentlich wirklich eine innige und nahe Beziehung führen. Aber es geht halt nicht. Vielleicht muss erst jemand kommen, der uns so richitg vom Hocker haut, weisst du? Der Prinz auf dem weissen Pferd halt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club