Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Welches anti depressiva??!

Letzte Nachricht: 25. Mai 2011 um 10:26
E
emine_12050558
24.05.11 um 0:28

kann mir mal jemand von euch ein gutes antidepressiva empfehlen, ich nehme zurzeit mirtazapine und zwar schon viel zu lange (5jahre oder so),
bin langsam am verzewifeln, habe schon so vieles ausprobiert, seroquel, invega, effexor, cypralex etc...
aber nichts von alldem hat mir geholfen, eher haben sie meine probleme noch vertärkt.
um kurz zu beschreiben worum es bei mir geht, seit einiger zeit habe ich eine art psychose mit starken agressionen, die vorallem dann stärker wird wenn ich unter menschen bin oder schon nur zu 2.

wäre euch äusserst verbunden wenn mir jemand ein tipp geben kann, denn es gibt sicher mehr, als dass wo ich kenne....

Mehr lesen

J
jagoda_12327952
24.05.11 um 11:25

Therapie?
Da die ADs nur die Symptome unterdrücken, aber nicht die Ursachen beseitigen, ist es wohl normal, dass sie irgendwann nicht mehr helfen.

Hast du schon eine Psychotherapie gemacht?

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir

E
emine_12050558
25.05.11 um 2:52
In Antwort auf jagoda_12327952

Therapie?
Da die ADs nur die Symptome unterdrücken, aber nicht die Ursachen beseitigen, ist es wohl normal, dass sie irgendwann nicht mehr helfen.

Hast du schon eine Psychotherapie gemacht?

Viele Grüße, Phenyce

Hallo
ja, dass mit der therapie ist so ne sache, weil viele therapeuten die ich zumindest konsultiert habe analytisch arbeiten (freudmässig), aber dass hilft bei mir gar nichts. bin auch der meinung, dass es nichts bringt ständig irgendwelche pillen zu schlucken, denn irgendwann muss man sich stellen.....
einen guten therapeuten zu finden ist aber auch nicht das einfachste, spreche aus erfahrung =)

danke für die AW. lieber gruss!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
J
jagoda_12327952
25.05.11 um 10:26
In Antwort auf emine_12050558

Hallo
ja, dass mit der therapie ist so ne sache, weil viele therapeuten die ich zumindest konsultiert habe analytisch arbeiten (freudmässig), aber dass hilft bei mir gar nichts. bin auch der meinung, dass es nichts bringt ständig irgendwelche pillen zu schlucken, denn irgendwann muss man sich stellen.....
einen guten therapeuten zu finden ist aber auch nicht das einfachste, spreche aus erfahrung =)

danke für die AW. lieber gruss!

Hallo,
das kann ich verstehen und es ist auch wissenschaftlich nachgewiesen, dass psychoanalytische Therapien sehr lange dauern und nur kleine Effekte erzielen.
Von daher wünsche ich dir viel Erfolg bei der Suche nach einem verhaltensorientierten Psychologen!

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige