Home / Forum / Fit & Gesund / Weiße Punkte an den inneren Schamlippen

Weiße Punkte an den inneren Schamlippen

15. April 2014 um 21:53 Letzte Antwort: 17. Juli 2017 um 23:36

Hallo!

Vielleicht kommt irgendwem die Leidensgeschichte bekannt vor bzw. kann mir was zu dem Bild (Link weiter unten) sagen:

Im November 2011 wurde mir von meinem damaligen Gynäkologen aufgrund eines Harntests ein Harnwegsinfekt (Blasenentzündung) diagnostiziert. Da dieser trotz verschiedener Antibiotika nicht heilte, wurde schließlich im Früjahr 2012 eine Blasenspiegelung von einer Urologin durchgeführt, die auch Abstriche aus der Scheide und Harnröhre entnahm. Letztendlich stellte sich heraus, dass sich die Bakterien (E.coli, Klebsiella, Enterococcus) auf die Scheide und Harnröhre beschränkten, die Blase war ok. Durch die zahlreichen Antibiotika bekam ich dann auch noch einen heftigen Pilz. Nach circa 6 Monaten war ich dann endlich wieder beschwerdefrei - jedoch nur für kurze Zeit. Im Oktober 2012 und im April 2013 bekam ich erneut Schmerzen am Harnröhrenausgang und am Scheideneingang. Beide Male konnte ich jedoch die Beschwerden innerhalb 1 bis 2 Monate mit Pilzmedikamenten in den Griff bekommen.

Im September 2013 kam jedoch der Rückschlag: Nachdem ich etwas öfter hintereinander Geschlechtsverkehr hatte, war mein Intimbereich komplett geschwollen und ich habe bis zum heutigen Tag Schmerzen am Harnröhrenausgang und am Scheideneingang. Ich war mehrmals bei meinem Gynäkologen, der einen Pilz feststellen konnte. Doch trotz Pilzmedikamente und diverser Milchsäurekuren gehen meine Beschwerden nicht weg. Die Pille (Cerazette, habe ich 3 Jahre genommen) habe ich vor 2 Monaten abgesetzt, da ich vermute, dass hier ein Zusammenhang besteht. Zudem habe ich seit einigen Tagen wieder verstärkt Juckzreiz und habe festgestellt, dass meine inneren Schamlippen viele weiße Punkte aufweisen, die sich nicht wegwischen lassen. Meine Haut gleicht diesem Bild, das ich auf board.netdoktor.de gefunden habe:

http://666kb.com/i/c6n131pucj88isbai.jpg

Stehen diese Punkte bzw. Flecken in Zusammenhang mit meinen Beschwerden? Könnte es sich dabei auch um eine Hauterkrankung handeln? Habe in letzter Zeit sehr viel über östrogenfreie Verhütung (cerazette) und lichen sclerosus gelesen...

Ich bin mittlerweile völlig verzweifelt, mein Gynäkologe ist auf Urlaub und bis ich einen Termin beim Dermatologen bekomme, kann es Wochen dauern. Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

mfg

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

2. November 2014 um 23:47

Wie war die diagnose?
Hallo ihr Lieben,
mich qäult auch eine Geschichte dieser Art und wollte nochmal nachfragen (auch wenn der Beitrag etwas zurückliegt) ob sich nun etwas ergeben hat ? bin langsam am verzweifeln.

mfg

1 LikesGefällt mir 19 - Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2014 um 20:35

Besser spät als nie
Hallo,

ich kenne das mit den Pünktchen., So schlimm wie auf dem Bild ist das bei mir nicht, aber seit ich immer wieder eine (vielleicht auch chronische?) Pilzinfektion habe, habe ich die Pünktchen, mal ein bisschen mehr, ein bisschen weniger. Sie sehen etwas anders aus, aber ich denke, hier liegen die selben Ursachen zu Grunde. Ich führe die Pickelchen auf die Pilzinfektion zurück, ob ich damit richtig liege, weiß ich nicht, nehme es aber schwer an, da die Symptome immer gleichzeitig auftreten, also Pickelchen und Jucken etc.

Seit ich umgezogen bin und bei einer neuen FA bin, meint diese zwar, ich hätte keine Pilzinfektion, das kann aber einfach nicht sein. Ich kenne die Beschwerden seit Jahren, jetzt soll plötzlich alles in Ordnung sein, die Pickelchen, das Jucken und die Rötung haben keine Ursache?
Ich habe die ganze Zeit über mit KadeFunging behandelt, vielleicht lässt sich deshalb nichts feststellen.

Naja, um beim Thema zu bleiben, ich denke die Ursache ist der Pilz.

Mit der Blase habe ich auch öfter Probleme, aber immer nur im Zusammenhang mit Geschlechtsverkehr. BE und Pilzinfektionen ist einfach so ne blöde Kombi.

Wünsche dir alles gute

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juni 2014 um 22:17

Vielleicht beruhigt dich das
Hallo!

Das klingt ja echt schlimm und nach einer sehr stressigen Zeit! Erstmal vorab: meine Schamlippen haben auch weiße Punkte (wenn ich sie auseinanderziehe) und sie fühlen sich dann auch "hubbelig" an. Und das schon seit ich sie mir in der Pubertät einmal näher angeschaut habe, mindestens seit 15 Jahren. Auch ganz ohne Beschwerden.

Das mit den ständigen Blasenentzündungen kenne ich allerdings auch, allerdings ohne Pilzerkrankung nach Antibiotikaeinnahme. Ich habe nach drei Jahren hin und her die Pille damals ebenfalls abgesetzt, da ich den Eindruck hatte dass sie maßgeblich verantwortlich ist. Der Urologe hielt das für möglich, der Gyn konnte sich keinen Zusammenhang vorstellen. Und siehe da:Ich hatte endlich Ruhe mit dem Mist.

Ich wünsche dir, dass du schnell gesund wirst!

Alles Gute, Skadi

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
2. November 2014 um 23:47

Wie war die diagnose?
Hallo ihr Lieben,
mich qäult auch eine Geschichte dieser Art und wollte nochmal nachfragen (auch wenn der Beitrag etwas zurückliegt) ob sich nun etwas ergeben hat ? bin langsam am verzweifeln.

mfg

1 LikesGefällt mir 19 - Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2017 um 23:36

Hallo, ich finde das ganz normal, es ist halt so, ich hab auch übermäßig Aussfluss, soll auch draufhinweisen das eine Infektion vor liegt, kann aber nicht sein da ich keine beschwerden habe und sie sich so reinigen tut. Laut Frauenarzt alles sehr gut. Was ich aber bemerkt habe ist, das die Pille wirklich daran schuld war mit der ständigen blasenentzündung. Seit 5 jahren nehm ich keine Pille mehr und bin beschwerdenfrei, jetzt hab ich eh ein kind da ändert sich auch vieles da bekommt man nicht mehr so schnell eine Blasenentzündung 🖒😊

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Gelb, riechender ausfluss
Von: lucy28072015
neu
|
17. Juli 2017 um 19:08
Woran merke ich, ob die Mittelohrentzündung weg ist?
Von: rongela
neu
|
16. Juli 2017 um 19:59
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club