Home / Forum / Fit & Gesund / Weiss euer Freund von eurer ES?

Weiss euer Freund von eurer ES?

4. Oktober 2013 um 14:00

Ich trau mich ihm nichts davon zu sagen, weil ich Angst habe, dass er sich sorgt (brauche kein Mitleid oder sonstiges, muss alleine damit fertig werden), habe auch Angst, dass sich unsere Beziehung verändert und hab auch Angst, dass er es gut meint und sich in mein Essverhalten mischt und alles noch schlimmer macht und mich noch mehr belastet. Geht es euch ähnlich? Oder wie habt ihr es euren Freund gesagt? Wie hat er reagiert? Wie geht er damit um?

Mehr lesen

4. Oktober 2013 um 15:24

Meiner weis es nicht
Ich habe mich nie jemandem anvertraut. Ich werde es auch nicht tun. Ich werde das alleine schaffen und möchte auch nicht dass mir jemand hilft. Ehrlich gesagt habe ich auch angst vor den reaktionen. Besonders von meiner Familie würde ich kein Verständnis bekommen ich glaube sie würden alles nur schlimmer machen, indem ich ihren hass noch mehr ertragen müsste. Es ist wirklich schwer mit keinem reden zu können aber ich habe keine andre wahl. Ich habe eig nur dieses Forum.
Jedoch kann ich jedem nur raten sich jemandem anzuvertrauen, wenn ihr menschen in eurem umfeld habt , bei denen ihr wisst dass sie euch helfen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2013 um 15:29
In Antwort auf gomaariia

Meiner weis es nicht
Ich habe mich nie jemandem anvertraut. Ich werde es auch nicht tun. Ich werde das alleine schaffen und möchte auch nicht dass mir jemand hilft. Ehrlich gesagt habe ich auch angst vor den reaktionen. Besonders von meiner Familie würde ich kein Verständnis bekommen ich glaube sie würden alles nur schlimmer machen, indem ich ihren hass noch mehr ertragen müsste. Es ist wirklich schwer mit keinem reden zu können aber ich habe keine andre wahl. Ich habe eig nur dieses Forum.
Jedoch kann ich jedem nur raten sich jemandem anzuvertrauen, wenn ihr menschen in eurem umfeld habt , bei denen ihr wisst dass sie euch helfen können.

Hallo!
Meiner Familie würd ich es auch nicht sagen, denen hab ich das Ganze ja auch zu verdanken Aber ich weiss nicht ob es gut ist, es meinen Freund zu sagen, er war immer ehrlich zu mir und ich hab schon ein schlechtes Gewissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2013 um 15:33
In Antwort auf olwen_12359828

Hallo!
Meiner Familie würd ich es auch nicht sagen, denen hab ich das Ganze ja auch zu verdanken Aber ich weiss nicht ob es gut ist, es meinen Freund zu sagen, er war immer ehrlich zu mir und ich hab schon ein schlechtes Gewissen

.
Ich habe auch schon oft überlegt es meinem Freund zu sagen und hatte schon oft schlechtes gewissen aber ich glaub ich hätte noch schlechteres wenn ich wüsste dass er sich sorgt. Nunja ich kenne deinen Freund ja nicht aber wenn du ihn liebst und ihm vertraust, kannst dus ihm ja erzählen. Hör auf dein Gefühl, es wird schon richtig sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2013 um 20:11

Jap,
mein Freund wusste es auch schon vor unserer Beziehung (wir waren vorher befreundet).
Wenn ich ehrlich bin, wünsche ich mir manchmal, er würde es nicht wissen. Auch wenn es wohl anhand meines Verhaltens offensichtlich ist.
Trotzdem beeinträchtigt es unsere Beziehung sehr. Wenn wir streiten, dann übers Essen und Gewicht.
Allerdings bin ich im auch verdammt dankbar denn, er hat oft richtig gehandelt.
Einmal hatte ich mehrere Tage kaum gegessen und getrunken, so dass ich echt körperlich am Ende war.
Er hat einen Termin beim Arzt gemacht, mich gegen meinen Willen dorthin geschleppt. Ich hätte nicht aufgehört zu hungern, das weiß ich mittlerweile. Mein Puls und Blutdruck waren erschreckend und ich musste sofort ins Krankenhaus.
Ich würde schon sagen, dass er mir das Leben gerettet hat.

Ich stimme amelie eindeutig zu! So ehrlich sollte man zu seinem Partner sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2013 um 21:42

Mein freund weiß davon!
wir leben zusammen und er bekommt mein unnormales verhalten zum thema essen ja automatisch mit!
er hält sich aber recht im hintergrund, obwohl es ihn wirklich nervt und er ständig gereizt is weil ich kein 'richtiges' mittagessen mit ihm essen kann und ständig auf nährwerttabellen schaue...
aber unsere beziehung leidet etwas weil ich mich total verändert hab..
wenn ich mal wieder 'zu viel gegessen' habe bin ich mega schlecht gelaunt den ganzen tag und total unzufrieden!
das lasse ich leider manchmal an ihm aus..
durch die unzufriedenheit läuft auch sexuell schon seit wochen nich mehr viel
weil ich einfach überhaupt garkeine lust und freude mehr habe...
ich beschäftige mich lieber mit der waage und lebensmitteln

ich würde dir aber schon empfehlen deinem freund davon zu erzählen! Damit er damit umzugehen lernt!
Ihr könnt euch dann einigen ärger ersparen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2013 um 10:19

Mein freund weiß es nicht
Also wir sind erst seit ca einem Monat zusammen und ich denke es könnte ihn am Anfang eher überfordern oder so. Gerade weil ich ja auch wieder ng habe.
Ich vermeide halt in seiner Gegenwart zu essen und dann halt meinen plan mehr oder weniger einzuhalten und nur dass essen, was ich mir vorgenommen habe, damit es nicht wieder in fressatacken ausartet.
Also er meinte zwar mal zu mir: "Du trinkst mega schnell, aber isst total langsam". Darauf bin ich dann nicht wirklich eingegangen..

Ich will es ihm aber auch nicht erzählen weil ich einfach alleine damit fertig werden will.. und im Moment ist es halt wieder echt schlimm..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2013 um 20:12

Ja, er weiß davon
Guten Abend

Als er und ich uns kennenlernten, war ich bereits seit 5 jahren essgestört, aber hatte aktuell eine gute Phase.
Doch nach 1 Jahr Beziehung hatte ich nun wieder einen ziemlichen Rückschritt und nahm ab. und da wir schon über 1 Jahr zusammen waren zu dem Zeitpunkt als der Rückschritt begann (hält nun 4-5 Monate an), habe ich offen gesagt dass ich eine ES habe und nun dagegen ankämpfen will/werde.
ich muss sagen: er hat toll reagiert . will mich unterstützen und hat immer ein offenes Ohr für mich. Ich versuche aber möglichst wenig darüber zu reden, denn ich habe immer das Gefühl, dass ich da allein durch muss

Mir war klar, dass seine Reaktion auch ganz anders hätte ausfallen können. Doch ich konnte und wollte nicht länger verschweigen, was mit mir los ist. Insgeheim hoffte ich auf eine positive Reaktion seinerseits. Muss aber auch ehrlich gestehen: Hätte er gelacht oder würde er mich verabscheuen deswegen, so hätte ich - Liebe hin oder her- sofort die Beziehung beendet. Klingt krass, aber für mich war klar dass ich mit ihm nicht zusammensein kann und will, wenn er nicht ohne wenn und aber zu mir steht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram