Home / Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen / Weight Watchers - Points

Weight Watchers - Points

1. Dezember 2004 um 12:13 Letzte Antwort: 1. Dezember 2004 um 23:26

Hi zusammen...

ich möchte mir den Weight Watchers Points Calculator bestellen, der Kalorien, verbrauchte Points usw. berechnet, einen Wochenüberblick darstellen kann usw.

Das Problem ist nur, dass ich noch nie Mitglied bei den Weight Watchers war und daher nicht weiß, wie ich jetzt herausbekommen soll, wieviele Points ich essen darf? Ich bin 1,65 m groß und wiege derzeit 54,8 kg, möchte ca. 5 Kilo verlieren...

Kann mir jemand helfen und meine Points berechnen bzw. mir diese mitteilen?

Vielen Dank für die Mühen

lg

littlebig

Mehr lesen

1. Dezember 2004 um 14:57

Wenn du 5 kg verlierst, bist du überigens untergewichtig....
man, du hast idealgewicht und anstatt deinen stoffwechsel mit ner diät kaputt zu machen, solltest du dich so akzeptieren, wie du bist.

wenn dir deine figur nicht gefällt, dann mach sport.

kitty

Gefällt mir
1. Dezember 2004 um 19:22
In Antwort auf kittekatt

Wenn du 5 kg verlierst, bist du überigens untergewichtig....
man, du hast idealgewicht und anstatt deinen stoffwechsel mit ner diät kaputt zu machen, solltest du dich so akzeptieren, wie du bist.

wenn dir deine figur nicht gefällt, dann mach sport.

kitty

Immer diese nichtssagenden Zahlen...
@Kitty: Ein Gewicht ist nur eine Zahl und sagt nichts über das Aussehen oder das Wohlbefinden. Als ich noch 5 kg leichter war, hatte ich mehr Selbstbewusstsein. Heutzutage stehe ich jeden morgen ca. eine Dreiviertelstunde vor dem Spiegel und hinterlasse auf meinem Bett wenn ich gehe einen Riesenberg an Wäsche... ich ziehe etwas an, sehe mich und finde mich fett und so zieh ich täglich ein Teil nach dem anderen an, bis es so spät ist, dass ich einfach irgend etwas anziehe und losfahre. Im Büro verlasse ich dieses möglichst selten, weil ich Angst habe, dass Leute sagen, dass ich zu dick bin.

@ Kitty: was wiegst du so, wie ernährst du dich und welche Sportarten betreibst du denn so?

Ich möchte das das ein Ende hat und irgendwelche Zahlen, die mir sagen, wieviel man

Gefällt mir
1. Dezember 2004 um 19:39
In Antwort auf an0N_1204005199z

Immer diese nichtssagenden Zahlen...
@Kitty: Ein Gewicht ist nur eine Zahl und sagt nichts über das Aussehen oder das Wohlbefinden. Als ich noch 5 kg leichter war, hatte ich mehr Selbstbewusstsein. Heutzutage stehe ich jeden morgen ca. eine Dreiviertelstunde vor dem Spiegel und hinterlasse auf meinem Bett wenn ich gehe einen Riesenberg an Wäsche... ich ziehe etwas an, sehe mich und finde mich fett und so zieh ich täglich ein Teil nach dem anderen an, bis es so spät ist, dass ich einfach irgend etwas anziehe und losfahre. Im Büro verlasse ich dieses möglichst selten, weil ich Angst habe, dass Leute sagen, dass ich zu dick bin.

@ Kitty: was wiegst du so, wie ernährst du dich und welche Sportarten betreibst du denn so?

Ich möchte das das ein Ende hat und irgendwelche Zahlen, die mir sagen, wieviel man

Oops... irgenwie fehlte ein Teil.... jedenfalls
Ich möchte das das ein Ende hat und irgendwelche Zahlen, die mir sagen, wieviel man "normal" wiegen sollte, interessieren mich dabei überhaupt nicht.

das einzige, das zählt, ist das Gefühl, sich endlich wieder wohlzufühlen, alles anziehen zu können und zufrieden zu sein.

da möchte ich wieder hin - egal, was dann die Waage als "Endstand" anzeigt.

Sport treibe ich natürlich auch, aber auch dabei habe ich das "kleidungs-Problem", das ich 1000 Sachen anprobiere und dann oft nicht gehe, weil ich mich für meinen Hintern und meine Beine zu sehr schäme - so lächerlich das auch klingt, es ist wirklich so....

Ich wünschte, ich hätte jemanden, der mit mir regelmäßig in mein Fitnessstudio geht, dann würde es bestimmt besser klappen. Im Sommer geh ich auch zusätzlich 2x je Woche 1 Std. joggen.

Ich freu mich über jegliche Tipps und hoffe, dass mir noch jemand meine Points berechnet, bitte, bitte.

lg

Gefällt mir
1. Dezember 2004 um 21:05
In Antwort auf an0N_1204005199z

Immer diese nichtssagenden Zahlen...
@Kitty: Ein Gewicht ist nur eine Zahl und sagt nichts über das Aussehen oder das Wohlbefinden. Als ich noch 5 kg leichter war, hatte ich mehr Selbstbewusstsein. Heutzutage stehe ich jeden morgen ca. eine Dreiviertelstunde vor dem Spiegel und hinterlasse auf meinem Bett wenn ich gehe einen Riesenberg an Wäsche... ich ziehe etwas an, sehe mich und finde mich fett und so zieh ich täglich ein Teil nach dem anderen an, bis es so spät ist, dass ich einfach irgend etwas anziehe und losfahre. Im Büro verlasse ich dieses möglichst selten, weil ich Angst habe, dass Leute sagen, dass ich zu dick bin.

@ Kitty: was wiegst du so, wie ernährst du dich und welche Sportarten betreibst du denn so?

Ich möchte das das ein Ende hat und irgendwelche Zahlen, die mir sagen, wieviel man

Hallo little
es hat nen grund, warum ich dir das auf diese weise gesagt habe. ich hatte nämlich ne esstörung, bzw. werde sie unterschwellig wohl auch immer haben.

ich weiß, wie es ist, sich in seiner haut nicht wohl zu fühlen, auch ich habs immer an meinem gewicht fest gemacht. die folge war, dass ich nur dann glücklich war, wenn ich dachte, dass ich meinen eigenen (gewichts) erwartungen genüge und ich war totunglücklich und habe mein leben auf morgen verschoben, wenn ich eben nicht mein soll erfüllt habe.

die grenzen zur essstörung sind fließend, auch heute muss ich noch aufpassen, dass ich mich nicht ständig über mein gewicht definiere.

du hast sicher recht, zahlen sind unwichtig und genau das will ich dir damit sagen. mache dein wohlbefinden nicht von einer zahl auf der waage abhängig.

ich hab irgendwann angefangen, mich bewusst zu ernähren, lebe vegetarisch, versuche gesund zu essen. das erstmal in meinem leben bin ich überwiegend mit meinem körper im einklang (gibt auch immer diese down tage, aber die hat wohl jeder mal)

sport mache ich mehr freizeitmäßig, also mit hundi gassi gehen, mal walken oder rad fahren.

was du schreibst, nämlich dass du das büro nicht gerne verlässt, aus angst die leute könnten dich für zu dick halten, spricht bereits für ein verzerrtes selbstbild.

pass auf dich auf, warte nicht, bis du richtig in der essstörung drin steckst.

alles gute für dich----kitty

Gefällt mir
1. Dezember 2004 um 22:48
In Antwort auf an0N_1204005199z

Oops... irgenwie fehlte ein Teil.... jedenfalls
Ich möchte das das ein Ende hat und irgendwelche Zahlen, die mir sagen, wieviel man "normal" wiegen sollte, interessieren mich dabei überhaupt nicht.

das einzige, das zählt, ist das Gefühl, sich endlich wieder wohlzufühlen, alles anziehen zu können und zufrieden zu sein.

da möchte ich wieder hin - egal, was dann die Waage als "Endstand" anzeigt.

Sport treibe ich natürlich auch, aber auch dabei habe ich das "kleidungs-Problem", das ich 1000 Sachen anprobiere und dann oft nicht gehe, weil ich mich für meinen Hintern und meine Beine zu sehr schäme - so lächerlich das auch klingt, es ist wirklich so....

Ich wünschte, ich hätte jemanden, der mit mir regelmäßig in mein Fitnessstudio geht, dann würde es bestimmt besser klappen. Im Sommer geh ich auch zusätzlich 2x je Woche 1 Std. joggen.

Ich freu mich über jegliche Tipps und hoffe, dass mir noch jemand meine Points berechnet, bitte, bitte.

lg

Liebe kitti
danke, es scheint wirklich, dass du mich verstehst.... wie bist da rausgekommen... ich versuche auch mich gesund zu ernähren:

Cappucino mit Zucker nur noch am Wochenende, unter der Woche Tee ohne Zucker, Körnerbrot statt Semmeln, Soja-Magarine, Mittags Ceralien mit Soja-Milch...
Das Problem sind nur die Nasch-Versuchungen, denen ich oft nicht wiederstehen kann... so wechseln sich Süßigkeiten-Einkauf- und Süßigkeiten-Wegwerf-Phasen ab....

ich hoffe ich schaffe es auch eines Tages wieder ganz zufrieden mit mir zu sein und mein Leben zu meistern, (wieder?) zu leben

ganz dicke Grüße

Gefällt mir
1. Dezember 2004 um 23:26
In Antwort auf an0N_1204005199z

Liebe kitti
danke, es scheint wirklich, dass du mich verstehst.... wie bist da rausgekommen... ich versuche auch mich gesund zu ernähren:

Cappucino mit Zucker nur noch am Wochenende, unter der Woche Tee ohne Zucker, Körnerbrot statt Semmeln, Soja-Magarine, Mittags Ceralien mit Soja-Milch...
Das Problem sind nur die Nasch-Versuchungen, denen ich oft nicht wiederstehen kann... so wechseln sich Süßigkeiten-Einkauf- und Süßigkeiten-Wegwerf-Phasen ab....

ich hoffe ich schaffe es auch eines Tages wieder ganz zufrieden mit mir zu sein und mein Leben zu meistern, (wieder?) zu leben

ganz dicke Grüße

Ich bin da noch immer nicht völlig raus...
hab auch noch meine phasen, in denen ich mir jeden bissen in den mund zähle, mich zu dick finde.

aber ich bin mit meinem körper heute wirklich überwiegend zufrieden und vor allem hab ich aufgehört, "das leben" auf die zeit zu verschieben, bis ich mich endlich ideal finde.

leben ist jetzt, genau in diesem augenblick und es wird keine sekunde davon zurück kommen.

wenn du magst, dann können wir uns gerne über pn weiterunterhalten.

liebe grüße---kitty

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen