Forum / Fit & Gesund

WEIGHT WATCHERS -> bringt es was?

29. November 2006 um 9:51 Letzte Antwort: 30. November 2006 um 9:47

Hallo ihr Lieben,

wie viele kämpfe ich mit den überflüssigen Pfunden...mein Leben ist schon eine einzige Diät, da ich schon zunehme wenn ich nur ein Stück Schokolade anschaue !

Habe schon alles ausprobiert und das letzte Mal auch zehn Kilo abgenommen, aber jetzt dank dem JoJo-Effekt das anderthalbfache wieder drauf.

Inzwischen mache ich wieder Sport, aber das allein reicht nicht. Ein paar Kilo müssen per Diät wieder runter.

Jetzt wurde mir schon öfter das Weight Watchers Programm ans Herz gelegt und ich bin unschlüssig ob das das Richtige ist. Ist ja auch nicht gerade billig und diese Punktezählerei...habe irgendwie Sorge das ich das gar nicht checke..wieviel denn jetzt was hat..

Dazu muss ich sagen, dass ich gerade im Examen bin und mein Studium selber finanziere..ich habe also eine fluffige sieben Tage Woche und wenig Zeit herausragendes in der Küche zu vollbringen.

Für eure Erfahrungen und Tipps bin ich sehr dankbar.

Alles Liebe
Leylana

Mehr lesen

29. November 2006 um 12:43

Bin auch mitten im Studium
und Diäten sind mir ein Greuel. Bringen auch wie gesagt gar nichts. Ich hab meine Ernährung auf die Vollwertkost nach Dr. Bruker umgestellt. Da werden eben schlechte Nahrungsmittel durch gesunde Lebensmittel ausgetauscht und so muss man weder auf die Essensmenge noch auf Kalorien achten. Finde ich seeehr angenehm!

Ein kleines schönes Einstiegsbuch und dazu noch sehr günstig: von Ilse Gutjahr "Die vitalstoffreiche Vollwertkost nach Dr. M.O. Bruker" (8 Euro) Ist ein schöner Ernährungsratgeber mit vielen Infos und Hintergründen über Lebensmittel, hat einen guten Rezeptteil usw....

WW ist vielleicht nicht schlecht, aber man lernt halt nicht viel über gesunde und ungesunde Nahrungsmittel und ist nur am Punkte zählen, daher ziehlt es etwas am eigentlichen Problem vorbei, leider.
Lg!!

Gefällt mir

29. November 2006 um 12:57
In Antwort auf

Bin auch mitten im Studium
und Diäten sind mir ein Greuel. Bringen auch wie gesagt gar nichts. Ich hab meine Ernährung auf die Vollwertkost nach Dr. Bruker umgestellt. Da werden eben schlechte Nahrungsmittel durch gesunde Lebensmittel ausgetauscht und so muss man weder auf die Essensmenge noch auf Kalorien achten. Finde ich seeehr angenehm!

Ein kleines schönes Einstiegsbuch und dazu noch sehr günstig: von Ilse Gutjahr "Die vitalstoffreiche Vollwertkost nach Dr. M.O. Bruker" (8 Euro) Ist ein schöner Ernährungsratgeber mit vielen Infos und Hintergründen über Lebensmittel, hat einen guten Rezeptteil usw....

WW ist vielleicht nicht schlecht, aber man lernt halt nicht viel über gesunde und ungesunde Nahrungsmittel und ist nur am Punkte zählen, daher ziehlt es etwas am eigentlichen Problem vorbei, leider.
Lg!!

Vielen Dank...
..für den schönen Tip.

Werde mir das Buch auf jeden Fall zulegen und dann einfach mal beides ausprobieren. Das Gute an WW scheint ja zu sein, dass man irgendwie alles essen kann.

Will auch gesund und mit Maß abnehmen. Habe viel in diesem Forum gestöbert und habe Seiten gefunden die mich bis ins Mark erschüttert haben (Pro Ana usw.).

Ich wusste nicht, dass es so etwas überhaupt gibt und ich liebe mein Leben und halte Gesundheit für das höchste Gut...unfassbar.

Um so mehr der Wunsch alles richtig zu machen bei der Gewichtsabnahme.

In diesem Sinne
alles liebe leylana

Gefällt mir

29. November 2006 um 16:03

Hallo Leylana
Wenn du langfristig abnehmen willst, ist das einzig Richtige eine Ernährungsumstellung!! Diäten bringen gar nichts, unter dem gefürchteten JoJo-Effekt hast du ja leider auch gerade zu leiden!

WW ist daher wirklich ein guter Einstieg in eine Ernährungsumstellung. Sooooo teuer ist das gar nicht. Ich habe mit WW auch schonmal ca. 7 - 8 kg abgenommen. Ich bin eben nicht zu den Kursen gegangen, sondern habe mir die entspr. Bücher bei ebay gekauft und dann selber Punkte gezählt
Meine Arbeitskollegin hat vor ein paar Jahren auch schonmal WW gemacht und hat innerhalb von 2 - 3 Jahren fast 20 kg abgenommen - und bis heute (fast) gehalten!
Also ich kann es dir nur empfehlen.

Eine etwas "abgespeckte" Pointsliste findest du hier:
http://www.meck-pomm-rezepte.de/weight.htm
Würde dir aber trotzdem empfehlen, dir den Einkaufsführer zu besorgen, da steht wirklich ALLES drin, sogar in Marken unterteilt.

Das ist auch interessant, falls du mal etwas nicht in der Einkaufsliste findest:
http://www.fightstarter.de/ww/Points.xls

"Deine" Punkte berechnest du wie folgt:

Geschlecht:
Frauen = 7
Männer = 15

Alter:
18-20 Jahre = 5 points
21-35 Jahre = 4 points
36-50 Jahre = 3 points
51-65 Jahre = 2 points
> 65 Jahre = 1 point

Gewicht:
alle 10 Kilo = 1 point
(also jemand mit 72 Kilo dann 7 points, 100 Kilo dann 10 points, 130 kg = 13 points usw)

Größe:
< 1,60 m = 1 point
ab 1,60 m = 2 points

Beschäftigung:
sitzend = 0
stehend/zeitweise sitzend = 2
gehen/zeitweise stehen/sitzen = 4
körperlich anstrengend = 6

Erhaltung:
Wer Gewicht verlieren will = 0,
wer in der Erhaltung ist 4

Alles addieren = tägliche Punktezahl zum Verfuttern


Versuchs doch einfach mal!!

LG
Kuke

Gefällt mir

29. November 2006 um 16:17
In Antwort auf

Hallo Leylana
Wenn du langfristig abnehmen willst, ist das einzig Richtige eine Ernährungsumstellung!! Diäten bringen gar nichts, unter dem gefürchteten JoJo-Effekt hast du ja leider auch gerade zu leiden!

WW ist daher wirklich ein guter Einstieg in eine Ernährungsumstellung. Sooooo teuer ist das gar nicht. Ich habe mit WW auch schonmal ca. 7 - 8 kg abgenommen. Ich bin eben nicht zu den Kursen gegangen, sondern habe mir die entspr. Bücher bei ebay gekauft und dann selber Punkte gezählt
Meine Arbeitskollegin hat vor ein paar Jahren auch schonmal WW gemacht und hat innerhalb von 2 - 3 Jahren fast 20 kg abgenommen - und bis heute (fast) gehalten!
Also ich kann es dir nur empfehlen.

Eine etwas "abgespeckte" Pointsliste findest du hier:
http://www.meck-pomm-rezepte.de/weight.htm
Würde dir aber trotzdem empfehlen, dir den Einkaufsführer zu besorgen, da steht wirklich ALLES drin, sogar in Marken unterteilt.

Das ist auch interessant, falls du mal etwas nicht in der Einkaufsliste findest:
http://www.fightstarter.de/ww/Points.xls

"Deine" Punkte berechnest du wie folgt:

Geschlecht:
Frauen = 7
Männer = 15

Alter:
18-20 Jahre = 5 points
21-35 Jahre = 4 points
36-50 Jahre = 3 points
51-65 Jahre = 2 points
> 65 Jahre = 1 point

Gewicht:
alle 10 Kilo = 1 point
(also jemand mit 72 Kilo dann 7 points, 100 Kilo dann 10 points, 130 kg = 13 points usw)

Größe:
< 1,60 m = 1 point
ab 1,60 m = 2 points

Beschäftigung:
sitzend = 0
stehend/zeitweise sitzend = 2
gehen/zeitweise stehen/sitzen = 4
körperlich anstrengend = 6

Erhaltung:
Wer Gewicht verlieren will = 0,
wer in der Erhaltung ist 4

Alles addieren = tägliche Punktezahl zum Verfuttern


Versuchs doch einfach mal!!

LG
Kuke

Ja,
wie gesagt, es ist nicht schlecht, aber anhand der Punkte erfährt man leider nichts, ob die Lebensmittel nun gut oder schlecht sind.....
Liebe Grüße!!

Gefällt mir

29. November 2006 um 16:36
In Antwort auf

Ja,
wie gesagt, es ist nicht schlecht, aber anhand der Punkte erfährt man leider nichts, ob die Lebensmittel nun gut oder schlecht sind.....
Liebe Grüße!!

Aber...
...der erste Schritt in "die richtige Richtung" ist zumindest schonmal getan!

Auf jeden Fall ist WW besser als die meisten Diäten!!

LG
Kuke

Gefällt mir

29. November 2006 um 18:08
In Antwort auf

Aber...
...der erste Schritt in "die richtige Richtung" ist zumindest schonmal getan!

Auf jeden Fall ist WW besser als die meisten Diäten!!

LG
Kuke

Stimmt
Lg!!

Gefällt mir

30. November 2006 um 9:47
In Antwort auf

Hallo Leylana
Wenn du langfristig abnehmen willst, ist das einzig Richtige eine Ernährungsumstellung!! Diäten bringen gar nichts, unter dem gefürchteten JoJo-Effekt hast du ja leider auch gerade zu leiden!

WW ist daher wirklich ein guter Einstieg in eine Ernährungsumstellung. Sooooo teuer ist das gar nicht. Ich habe mit WW auch schonmal ca. 7 - 8 kg abgenommen. Ich bin eben nicht zu den Kursen gegangen, sondern habe mir die entspr. Bücher bei ebay gekauft und dann selber Punkte gezählt
Meine Arbeitskollegin hat vor ein paar Jahren auch schonmal WW gemacht und hat innerhalb von 2 - 3 Jahren fast 20 kg abgenommen - und bis heute (fast) gehalten!
Also ich kann es dir nur empfehlen.

Eine etwas "abgespeckte" Pointsliste findest du hier:
http://www.meck-pomm-rezepte.de/weight.htm
Würde dir aber trotzdem empfehlen, dir den Einkaufsführer zu besorgen, da steht wirklich ALLES drin, sogar in Marken unterteilt.

Das ist auch interessant, falls du mal etwas nicht in der Einkaufsliste findest:
http://www.fightstarter.de/ww/Points.xls

"Deine" Punkte berechnest du wie folgt:

Geschlecht:
Frauen = 7
Männer = 15

Alter:
18-20 Jahre = 5 points
21-35 Jahre = 4 points
36-50 Jahre = 3 points
51-65 Jahre = 2 points
> 65 Jahre = 1 point

Gewicht:
alle 10 Kilo = 1 point
(also jemand mit 72 Kilo dann 7 points, 100 Kilo dann 10 points, 130 kg = 13 points usw)

Größe:
< 1,60 m = 1 point
ab 1,60 m = 2 points

Beschäftigung:
sitzend = 0
stehend/zeitweise sitzend = 2
gehen/zeitweise stehen/sitzen = 4
körperlich anstrengend = 6

Erhaltung:
Wer Gewicht verlieren will = 0,
wer in der Erhaltung ist 4

Alles addieren = tägliche Punktezahl zum Verfuttern


Versuchs doch einfach mal!!

LG
Kuke

..vielen, vielen dank..
..war gestern beim ersten treffen und habe nun alle erforderlichen dokumente..aber ich danke dir tausend mal für die tollen seiten..drucke gerade alles aus..und der points rechner ist auch sehr geil..hatte schon angst wie ich das ausrechnen soll ..perfekt..dann kann es losgehen..

alles liebe
leylana

Gefällt mir