Home / Forum / Fit & Gesund / Wehenartiges starkes ziehen im unterleib...

Wehenartiges starkes ziehen im unterleib...

25. Februar 2008 um 23:47

hallo zusammen!

seit einem gutem dreiviertel jahr habe ich so aller 2-3 tage,so etwa 3-5 mal dann,ein sehr starkes ziehen im unterleib - links.und ich muss auch sagen das dieser schmerz echt schon schlimmer geworden ist.am anfang kam es unverhofft,mal in der küche beim kochen,oder im garten oder halt woanderst...ebend halt mal so ein kleines ziehen im monat 2 mal,wobei ich mich damals schon sehr dabei verkrampfte.nun ist dieser schmerz schon aller 3 tage und ist auch voll schlimmer geworden.als würde sich alles unten verkrampfen,so ein richtiges böses ziehen-wehenartig-so würd ich diesen schmerz beschreiben,so das ich echt zu kämpfen habe.krümme mich,und manchmal muss ich sogar in die hocke gehen.dieser schmerz dauert nun mitweiler schon 2 minuten und ich habe festgestellt das ich diese schmerzen schon beim stuhlgang habe,beim sex wärend des orgasmuses(was mich richtig anstrengt,da dieser schmerz am schlimmsten ist),naja und dann halt oft zwischendurch.
so,nun war ich beim normalen arzt,wollte wissen ob mit meinem darm alles ok ist.es wurde ein großes blutbild gemacht...und alles gute ergebnisse.was mich beruhigte.nun bin ich vergangene woche mittwoch bei meinem frauenarzt gewesen.ich musste auf den stuhl-alles in ordnung,dann ultraschall,wo ich einen großen dunklen fleck gleich sah.ich erschrak und wollte gleich wissen was es sei.er meinte eine zyste(ziemlich groß),die aber nicht an meinem schmerz schuld sei.ich glaubte ihm soweit.und dann fragte ich was es denn dann bei mir sein könnte-er meinte das soetwas auch seelische ursachen haben kann.nun ja,ich glaube dieses ja gerne,weil ich auch schon echt viel seelischen kummer hatte(vielleicht ja auch noch-das wäre aber ein anderes thema),wo ich auch echt nicht mehr leben wollte und keinen sinn mehr im leben sah .nun ja,dann frage ich mich aber,wieso er mir eine KH-einweisung machte für eine bauchdeckenspiegelung.was kann dies sein was ich habe?hat einer ahnung von euch?und meint ihr ich sollte mir mal noch einen anderen frauenarzt suchen,der mir vielleicht was anderes sagen kann oder wird-ebend nur halt zur absicherung.ich fragte ihn auch,ob ich vielleicht ein myom haben kann,da ja eine frau ab "ü30" soetwas bekommen kann-weil diese schmerzen da genauso sind,kommt halt nur darauf an,wie er wächst,ob nach innen oder nach außen.ich muss ja auch ständig pullern(wie wenn man schwanger ist oder sich die blase unterkühlt hat).ich rede mir zumindest ein das ich mir die blase unterkühlt habe.er meinte nein,ein myom habe ich nicht und schwanger bin ich auch nicht.kann es sein das mir der frauenarzt nicht sagen will was ich habe oder haben könnte?irgendwo muss doch dieser scheiß schmerz her kommen.oder doch seelisch?
kann mir einer ein wenig weiter helfen?
würde mich so wahnsinnig über ein paar komentare freuen... freu freu

vielen dank und liebe grüße,mausi

Mehr lesen

26. Februar 2008 um 9:03

Also
ich hatte selbst noch keine größere Zyste, kann dir aber, aus dem was ich von anderen Frauen gehört hab, sagen, dass sie durch Zysten ähnliche Beschwerden hatten.
Ich würde eine zweite Meinung von nem Frauenarzt einholen, schaden wirds sicher nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2008 um 22:01

Schmerzen
Liebe Mausi,

viele Frauenärzte machen sich das Leben zu leicht ! Ziehende Unterleibsbeschwerden solltest Du auf jeden Fall ernst nehmen und noch eine weitere Frauenärztin aufsuchen( oder noch mehr). Myome können durchaus die von Dir beschriebenen Schmerzen verursachen, viele Ärzte wissen das aber anscheinend nicht. Unter dem Stichwort "Myomembolisation" findest Du im Internet ganz gute Informationen, lass Dir auf keinen Fall sofort zu einer Operation raten und suche die Ursache! Psyche gilt nicht!

Gruß Ulrike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2010 um 21:29

Kenne ich auch
Hatte seit 2009 immer desöfteren starke Schmerzen im Unterleib (mittig) meist bevor sich der Stuhlgang ankündigte. Ich bekam es schon mit der Angst zu tun, dass was schlimmes hintersteckt, bin manchmal vor Schmerzen (kollikartig) in die Knie gegangen. Mein FA stellte aber nichts fest, musste dann zum Darmspiegeln und Blasenspiegelung . Aber auch die Ärzte stellte zum Glück nichts fest.

Bin nun in der 35.SSW und habe ab und zu noch ganz selten diese Schmerzen (leicht). Mein FA stellte zu Beginn der SS Krampfadern an der Gebärmutter fest. Denke, das es diese Schmerzen sind. Habe gehört, kann auch Schmerzen verursachen. Anders kann ich es mir nicht erklären.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 19:25


Vielleicht Endometriose? Habt ihr das schon mal angeprochen oder euer Arzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook