Home / Forum / Fit & Gesund / Wechseljahre oder was ist nur los mit mir?

Wechseljahre oder was ist nur los mit mir?

17. August 2006 um 16:06

Hallo Zusammen,

ich habe seit ca. 2 Wochen plötzlich seltsame Hitzewallungen. Mein Körper fängt an zu kribbeln und die Hitze steigt mir in den Kopf. Wenn ich mich mal mit einem auf dem Herd stehenden Wasserkessel vergleiche, würde ich mehrmals täglich und auch nachts pfeifen! Manchmal ist es mir nur sehr heiß und manchmal schwitze ich dabei auch sehr, obwohl ich der absolute Nicht-Schwitzertyp bin (nicht mal 15 Min. Sauna bringen sonst Schweißperlen aus mir raus).

Am schlimmsten empfinde ich aber eine innere Unruhe und Herzklopfen. Davon wache ich nachts regelmäßig auf. Sobald ich aufwache, schießen mir 1000 Gedanken durch den Kopf und manchmal machen mir diese körperlichen Symptome auch Angst. Am Morgen wache ich gerädert und hundemüde auf und neulich hatte ich sowas wie Depressionen. Hätte wegen jedem Scheiß heulen können (was ich auch gemacht habe...)

Ich kenne sowas gar nicht von mir. Ich habe keine Power mehr, fühl mich einfach platt.

Eine Freundin meinte, die Wechseljahre. Ich bin 45 Jahre alt und mein Gyn sage mir nach meiner Sterilisation, dass es sein könnte, dass ich früher die Wechseljahre bekomme.

Kennt jemand von euch das auch?
Was tut ihr dagegen?
Ich möchte keine Hormone einnehmen!

Würde mich über euer Feedback sehr freuen.

Liebe Grüße

Manu



Mehr lesen

17. August 2006 um 21:34

Re.Hitzewallungen
Man kann pflanzliche Mittel nehmen.
Meine Mutter hat Klimaktoplant Tbl.genommen und ist ohne Hormone durch die Wechseljahre gekommen.Speziell gegen die Hitzewallungen helfen Salbeitabletten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2006 um 5:12

Wechseljahre?!
hi, guten morgen, hab grad wieder ne schlaflose nacht, bin 50, deine symptome kommen mir sehr bekannt vor, ich darf keine hormone einnehmen, da ich thrombose-embolie-und schlaganfallgefährdet bin, wenn das, was ich seit jahren erlebe, der anfang der wechseljahre ist, weiss ich nicht, wie ich dann die "richtigen" durchstehen soll. mein frauenarzt sagt nur, ich muss da durch, wohn i. einem kaff, hab auch angeb. herzfehler, chron. angst- u.panikattacken u. hör nur von leuten den spruch, häng dich auf, was ich aber hoffentl. niemals machen werde, auch wenn i. ohne partner seit jahren dastehe, ohne arbeit u. krank bin. hab so viele schicksalsschläge gehabt, aber möchte trotzdem nicht aufgeben. aber diese sache macht mich zusätzlich fertig. ziehe mich immer mehr zurück, habe sehr viele zwischen-u.schmierblutungen, zysten,myome, ausser remifemin plus und sojakapseln habe ich noch nichts anderes probiert. glaube auch, dass es natürlich mit m. insgesamten lebenssituation zusammenhängt. wenn einer von euch viell. trotzdem tips hat, viell. doch pflanzl. oder sonstige, würde ich mich sehr freuen, manchmal tut es schon gut, drüber zu reden, kenn hier i.meinem umfeld nur frauen, die keine probl. hatten, bei denen hat die menstr. "einfach" aufgehört, fertig. jetzt hab ich noch verd.a.endokrinen tumor, ich weiss manchmal echt nicht mehr weiter, l.g. und alles liebe u. gute euch allen, engel5055

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2006 um 5:12

Wechseljahre?!
hi, guten morgen, hab grad wieder ne schlaflose nacht, bin 50, deine symptome kommen mir sehr bekannt vor, ich darf keine hormone einnehmen, da ich thrombose-embolie-und schlaganfallgefährdet bin, wenn das, was ich seit jahren erlebe, der anfang der wechseljahre ist, weiss ich nicht, wie ich dann die "richtigen" durchstehen soll. mein frauenarzt sagt nur, ich muss da durch, wohn i. einem kaff, hab auch angeb. herzfehler, chron. angst- u.panikattacken u. hör nur von leuten den spruch, häng dich auf, was ich aber hoffentl. niemals machen werde, auch wenn i. ohne partner seit jahren dastehe, ohne arbeit u. krank bin. hab so viele schicksalsschläge gehabt, aber möchte trotzdem nicht aufgeben. aber diese sache macht mich zusätzlich fertig. ziehe mich immer mehr zurück, habe sehr viele zwischen-u.schmierblutungen, zysten,myome, ausser remifemin plus und sojakapseln habe ich noch nichts anderes probiert. glaube auch, dass es natürlich mit m. insgesamten lebenssituation zusammenhängt. wenn einer von euch viell. trotzdem tips hat, viell. doch pflanzl. oder sonstige, würde ich mich sehr freuen, manchmal tut es schon gut, drüber zu reden, kenn hier i.meinem umfeld nur frauen, die keine probl. hatten, bei denen hat die menstr. "einfach" aufgehört, fertig. jetzt hab ich noch verd.a.endokrinen tumor, ich weiss manchmal echt nicht mehr weiter, l.g. und alles liebe u. gute euch allen, engel5055

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2008 um 23:10

Wechseljahre oder was ist nur los mit mir?
Hallo Manu,
gerade habe ich Deinen Beitrag im Forum gelesen, weil ich Informationen über meinen derzeitigen Zustand gegoogelt habe. Es ist einfach gruselig!!! Ich erkenne mich nicht wieder. Normalerweise bin ich ein frohgelauntes Mädel das die Welt mit positiven Augen und viel Energie sieht. Bislang hat mich noch nicht mal ein Saunabesuch (wie auch von dir beschrieben) zum schwitzen gebracht. Mittlerweile habe ich das Bedürfnis ein Badetuch mit ins Büro zu nehmen. Von einer Sekunde auf die andere bin ich "schweissgebadet". Mein Gesicht sieht dann aus als würde es platzen und Dein Vergleich mit dem Wasserkessel ist echt richtig! Schlimmer als das sind aber die Einschlafstörungen - die ich bisher gar nicht kannte. Wenn ich dann langsam in die Schlafphase dämmere - schrecke ich nach einigen Minuten mit einer Panik hoch als wäre Krieg ausgebrochen. Mir gehen 1000 Gedanken durch den Kopf die ich nicht einordnen kann und diese sind nur negativer Natur. Ich habe angstzustände und weiss nicht warum. Ich bin ständig übermüdet und lustlos bis hin zu agressiv.Ding edie mir auf die Nerven gehen kann ich nicht ändern weil mir die kraft dazu fehlt. Sprich ich bin total auf den Kopf gestellt. Normalerweise gehe ich Dinge die mir nicht gefallen sofort an und ändere die Umstände. Zur zeit bin ich dazu nicht in der Lage. Dein Beitrag hat mir allerdings nun ein wenig geholfen - ich weiss zwar immer noch nicht was ich tun soll aber ich weiss nun wenigstens das ich damit nicht alleine bin und nicht verrückt werde. Ich bin 45 jahr und ich finde das zu früh - oder??? Bist du mittlerweile dadurch und wenn ja wie ist es dir weiterhin ergangen. Vielleicht hast Du ja eine Lösung für mich... Jedenfalls hoffe ich sehr das es Dir besser geht.
Liebe Grüße aus Köln
Barbara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen