Home / Forum / Fit & Gesund / Wechseljahre mit knapp 41?

Wechseljahre mit knapp 41?

26. Januar 2008 um 20:02

Habe bis dato immer die Uhr stellen können nach meinem Zyklus; früher 28 Tage, jetzt 26 Tage.
Nun plötzlich bekomme ich meinen 2.Eisprung innerhalb eines Zyklusses 3 Tage nachdem meine Periode hätte beginnen sollen; das ist jetzt 1 Woche her und noch immer kein Anzeichen für eine Periode. Schwangerschatfstest war auch negativ.

Habe seit Monaten auch teilweise massive Schlafstörungen; wache nachts gegen 4 auf und dann kann ich nicht mehr schlafen; da ich arbeiten muss zehrt das oftmals ganz schön an den Kräften.

Habe auch in letzter Zeit ziemlich abgenommen (ok, habe aufgrund von Magen-Darm-Problemen etwas weniger gegessen als sonst; bin jedoch ohnehin schon seit über 30 Jahren Vegetarier und habe schon immer viel Rohkost und Gemüse gegessen; dürfte also nicht soviel abnehmen; habe schon 2 Kleidergrössen weniger). Stress habe ich auch bei der Arbeit, aber das hatte ich auch schon früher und es hatte noch nie einen Einfluss auf meine Periode.

Habe auch vor 4 Wochen 2 Wochen lang Antibiotikum nehmen müssen wegen einer Wurzelentzündung; dies dürfte soweit ich weiss jedoch keinen Einfluss auf den Zyklus haben.

Habe vor 3 Jahren aus medizinischer Sicht eine Abortion vornehmen lassen müssen (keine Anti-Rhesus Prophylaxe nach meinem letztem Kind erfolgt); hatte jedoch danach keinerlei Probleme.
Kann es sein, dass dies die Spätfolgen dessen sind? Ein Karzinom der Gebärmutter oder der Eierstöcke? Hatte bis dato jedoch noch nie Zwischenblutungen oder ähnliche Beschwerden.

Oder kann es tatsächlich sein, dass schon die Wechseljahre beginnen (bin Raucherin) ? Mit 40????
Aber kommen die so plötzlich???? Und so früh???
War immer überaus fruchtbar; bin selbst von einem Mann schwanger geworden, den die Ärzte als 100% steril diagnostiziert haben und bei dem mit seiner ehemaligen Frau - vor mir- nicht einmal eine künstliche Befruchtung funktionierte...Rätsel für alle Ärzte...

Ich habe einfach total Panik, so etwas kenne ich nicht von meinem Körper. Klar, dass die Psyche da auch verrückt spielt. Habe schon alle möglichen Horrorszenarien im Internet und in der Pschyrembel nachgelesen; von Hypohpysendeffiezienzen (wegen Gehirntumor) bis hin zu ich weiss nicht was...

So langsam liegen meine Nerven blank.

Wäre nett, wenn mir jemand, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat (wenn es so jemanden gibt), mir antwortete.


Mehr lesen

16. Januar 2009 um 19:21

Mit 41 ist das doch normal in die Wechseljahre zu kommen...!
Auch wenns jetzt ruppig klingen mag... ich bin zwar erst 27 und kann nicht mitreden, jedoch kenne ich einige Frauen Mitte 30, bei denen schon längst die Wechseljahre beginnen und meine Mutter (45) hat ebenfalls schon seit mehreren jahren Probleme damit.

Ich habe zwar auch Wechseljahrserscheinungen, vermute bei mir aber eher eine Hormonstörung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen