Home / Forum / Fit & Gesund / Wassereinlagerungen...? Schmerzen - seltsam

Wassereinlagerungen...? Schmerzen - seltsam

16. Februar 2014 um 21:33

Guten Abend,

es begann mit einem Druck-, Spannungs - und Schweregefühl an beiden Oberschenkeln im hinteren Bereich. Zudem schmerzte die Haut bei Berührung. Nach 2 Tagen bekam ich ein starkes Ziehen und Stechen in meiner rechten Kniekehle. Nach nochmals 2 Tagen schwoll mein ganzes rechtes Bein um 2 cm an. Ich konnte es drei Tage nicht mehr anheben und mein Rücken im Beckenbereich schmerzte. Es passierte daraufin gleichzeitig etwas ganz seltsames mit meiner Haut. An beiden Beinen bekam ich rote Flecken, es bildeten sich an beiden Knien Dellen, die in die Haut zogen und brannten, es fand ein Temperaturwechsel zwischen heiß und kalt an beiden Beinen statt und sie drückten unheimlich. Dies verschwand nach 1 Tag wieder und der nächste "Anfall" folgte schon. Dabei schwollen aber auch meine Arme und Hände an und mir wurde plötzlich ganz kalt und mein ganzer Körper versteifte. Bewegung war kaum noch möglich. Die Schwellungen hielten einige Tage an. Daraufhin ging ich zu einem Phlebologen um meine Venen checken zu lassen. Dieser konnte anhand seiner Untersuchung nichts Krankhaftes feststellen und meinte es könnte von einem Nerv im Rücken kommen. Nun ging es wieder los. Ich habe seit 1 Woche starke Schmerzen im Rückenbereich und mein ganzer Körper hat Wasser eingelagert, jedoch ohne Dellenbildung. Ich fühle mich wie Blei, meine Gelenke tun weh und meine Adern schwellen manchmal stark blau und dick an, besonders in Händen und Füßen. Seit längerer Zeit schlafen mir auch immer mal wieder Körperteile ein oder sie kribbeln extrem.

Ich habe auch eine gewisse gesundheitliche Vorgeschichte, die vllt auch noch wichtig zu erwähnen wäre.

Ich hatte letztes Jahr mäßiges Untergewicht drei Monate lang (Stress). In meiner ganzen Wohnung entdeckte ich starken Schimmelbefall, der nun saniert wurde, hinzu kamen sämtliche Symptome, wie Kurzatmigkeit, Juckreiz, Gelenkschmerzen, juckende Kopfhaut, Bauchbeschwerden, massiver Haarausfall, ebenso Wimpern/Augenbrauen/Körperbehaarung, der nach 3 Monaten Normalgewicht noch immer andauert und scheint nicht mehr aufzuhören, geschwollene Augenlider seit 4 Monaten, Nachtschweiß, chronische Müdigkeit, anscheinende Nahrungmittelunverträglichkeit en, Herzrasen, Amenorrhoe, etc. Ich habe in 1 1/2 Monaten 10 Kilo zugenommen.
Und es wird alles nicht besser. Der HNO meinte, mein Stoffwechsel ist gestört. Da helfe nur ein sogenannter Vega-Test. Organisch bin ich fit und Blutbilder waren auch immer in Ordnung. Was ich schon langsam nicht mehr glauben kann. Meine Hausärtzin möchte nun noch speziell auf Eisenmagel, Rheuma und Schimmelpilze (Antikörper) im Blut testen. Mein Heilpraktiker meint, es läge alles an dem früheren Untergewicht. Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, die aber auch kontrolliert wurde und richtig eingestellt ist.
Aber was ist das mit den Schwellungen/Wassereinlagerungen am ganzen Körper??? Und die geschwollenen Augenlider seit 4 Monaten!!? Ich halt das alles nicht mehr aus! Ich renne seit einem halben Jahr von Arzt zu Arzt und keiner kann mir genau sagen, was ich habe! Ich sehe so anders aus durch die Schwellungen und dem Haarausfall natürlich, nur für dieFremde ist es nicht zu erkennen und deshalb nimmt es kein Arzt so ernst und sagen alles normal!! Aber bei MIR ist es doch nicht normal! und die Beschwerden und Symptome sind doch ständig da, trotz ausgewogener Ernährung, Bewegung. Am schlimmsten sind diese Schwellungen. Was passiert da? Sind es vllt die Lymphe, dadurch auch diese " Anfälle" mit der Haut/Gewebe dann? Oder Lipödem? Nieren? Es geht ja auch nicht mehr weg und wird nur noch schlimmer. Ich hatte nun vor vllt noch mal zu dem Phlebologen zu gehen und ich warte auf die Blutergebnisse, wenn Blut abgenommen ist, aber habe Angst, dass überall wieder nichts bei rauskommt und mein Körper weiter rumspinnt und nicht mehr gesund wird.

Tut mir leid, ein sehr langer Text, vielen Dank schon mal für das Lesen!!!

Viele Grüße

Mehr lesen

17. Februar 2014 um 23:44

Danke, Interessant
Hey danke dür die Antwort
ja ich denke auch es liegt so ziemlich viel and em schimmelbefall, der ist ja jedoch behoben seit 2 wochen und die symptome sind noch immer. zwar nicht mehr so schlimm, wie zuvor, jedoch bleiben sie. was hat deine freundin denn dann gemacht wohnungsmäßig?
*die nierenwerte lass ich auch noch mal testen genau..
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2014 um 23:45

Danke, Interessant
Hey danke dür die Antwort
ja ich denke auch es liegt so ziemlich viel and em schimmelbefall, der ist ja jedoch behoben seit 2 wochen und die symptome sind noch immer. zwar nicht mehr so schlimm, wie zuvor, jedoch bleiben sie. was hat deine freundin denn dann gemacht wohnungsmäßig?
*die nierenwerte lass ich auch noch mal testen genau..
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2014 um 9:44


Ohje ja würde ich auch gerne am liebsten.. aber sofort geht das leider nicht.. hoffe es wird auch mit beseitigung besser!
danke dir !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2014 um 18:57

Ja
ja ich habe eine latente unterfunktion seit jahren schon immer mit euthyrox 50 eingestellt, passt also.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Umfrage-Haardichte-wieviele Haare verliert ihr täglich/was findet ihr normal?
Von: sara_12339676
neu
19. Februar 2014 um 12:47
Teste die neusten Trends!
experts-club