Forum / Fit & Gesund

Wasserdurchfall - weiß jemand schnelle Hilfe?

Letzte Nachricht: 9. August um 22:44
nice-to-be-here
nice-to-be-here
23.07.22 um 12:08

Hallo an alle.
 kennt jemand schnelle Hilfe in Form von Medikamenten, oder weiß jemand ein Hausmittel von Oma gegen Wasserdurchfall?

Ich weiß, es handelt sich um ein unschönes Thema, aber leider gehören Krankheiten zum Leben dazu.

Freue mich sehr auf eure Antworten.

Viele Grüße
Rita

Mehr lesen

fuechslein-101
fuechslein-101
24.07.22 um 13:04

Es gibt im Handel Kohletabletten, die haben bei mir bislang immer geholfen.
Man sollte aber trotzdem die Ursachen dafür abklären bzw. von einem Arzt abklären zu lassen.

Mit ist vor einem Jahr in Zittau mal regelrecht der Allerwerteste explodiert, ich hatte es noch bis auf eine (zugegeben nicht sehr einladende) öffentliche Toilette geschafft, beim Hinsetzen war dann aber alles zu spät. Zum Glück waren Frau, Tochter und Enkelin mit mir unterwegs, die ich dann erst einmal losschickte, mir neue Klamotten zu kaufen. Außerdem wusste ich es noch nie so zu schätzen, eine Packung Feuchttücher dabei zu haben, um mich selbst, aber auch die Toilette reinigen zu können. In den Hosen war ja nichts, aber der ganze Mist war von der Wand über der Schüssen abgeprallt und flog mir von dort gegen die Beine. 

Ich habe seit dem nie wieder einen Döner angerührt, obwohl ich die Dinger mal richtig gern gegessen habe!

Wie gesagt: Kohletabletten und (ganz wichtig, gerade bei dem Wetter derzeit) viel trinken (Wasser!), um den Flüssigkeitsverlusst auszugleichen. Zur nächsten Mahlzeit dann irgendwas diätisches, also z.B. Zwieback und Kamillentee. Sollte es nicht besser werden, einan Arzt konsultieren, da ja die Ursachen sehr vielfältig sein können.

Gefällt mir

nice-to-be-here
nice-to-be-here
25.07.22 um 14:40
In Antwort auf fuechslein-101

Es gibt im Handel Kohletabletten, die haben bei mir bislang immer geholfen.
Man sollte aber trotzdem die Ursachen dafür abklären bzw. von einem Arzt abklären zu lassen.

Mit ist vor einem Jahr in Zittau mal regelrecht der Allerwerteste explodiert, ich hatte es noch bis auf eine (zugegeben nicht sehr einladende) öffentliche Toilette geschafft, beim Hinsetzen war dann aber alles zu spät. Zum Glück waren Frau, Tochter und Enkelin mit mir unterwegs, die ich dann erst einmal losschickte, mir neue Klamotten zu kaufen. Außerdem wusste ich es noch nie so zu schätzen, eine Packung Feuchttücher dabei zu haben, um mich selbst, aber auch die Toilette reinigen zu können. In den Hosen war ja nichts, aber der ganze Mist war von der Wand über der Schüssen abgeprallt und flog mir von dort gegen die Beine. 

Ich habe seit dem nie wieder einen Döner angerührt, obwohl ich die Dinger mal richtig gern gegessen habe!

Wie gesagt: Kohletabletten und (ganz wichtig, gerade bei dem Wetter derzeit) viel trinken (Wasser!), um den Flüssigkeitsverlusst auszugleichen. Zur nächsten Mahlzeit dann irgendwas diätisches, also z.B. Zwieback und Kamillentee. Sollte es nicht besser werden, einan Arzt konsultieren, da ja die Ursachen sehr vielfältig sein können.

Hallo Fuechslein,
vielen Dank für deine Antwort.

Da hattest du ja ein Erlebnis, das kein Mensch braucht.

Ich war Gott sei Dank Zuhause, als es los ging. Vermutlich haben mich meine Enkel angesteckt.
Nach drei Tagen war der Spuk vorüber. 

Mir haben Wasser mit ein bisschen Apfelschorle, Pellkartoffeln mit Salz und ein geriebener Apfel geholfen.
Das war die erste Mahlzeit, die mein Körper nach zwei Tagen akzeptiert hat.

Hoffentlich kriege ich solch eine Art des Durchfalls nie wieder.

Viele Grüße
Rita 

Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
25.07.22 um 16:59
In Antwort auf nice-to-be-here

Hallo Fuechslein,
vielen Dank für deine Antwort.

Da hattest du ja ein Erlebnis, das kein Mensch braucht.

Ich war Gott sei Dank Zuhause, als es los ging. Vermutlich haben mich meine Enkel angesteckt.
Nach drei Tagen war der Spuk vorüber. 

Mir haben Wasser mit ein bisschen Apfelschorle, Pellkartoffeln mit Salz und ein geriebener Apfel geholfen.
Das war die erste Mahlzeit, die mein Körper nach zwei Tagen akzeptiert hat.

Hoffentlich kriege ich solch eine Art des Durchfalls nie wieder.

Viele Grüße
Rita 

Richtig, so ein Erlebnis braucht wirklich keiner, zum Glück hatte ich meine Familie in der Nähe, sonst wäre das so richtig peinlich geworden.

Wasser und Äpfel? Ok, du hast es vertragen, das ist die Hauptsache. Ansonsten wäre ich wegen der Fruktose in den Äpfeln eher vorsichtig, solange man den Auslöser nicht kennt.

Kohletabletten haben zwei Vorteile: Die werden vom Körper nicht aufgenommen, sondern werden wieder komplett ausgeschieden. Dabei binden die aber die ganzen Giftstoffe und bringen so die Darmflora wieder in Ordnung.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
mascha11
09.08.22 um 19:35

Bei Wasserdurchfall liegt vermutlich eine Infektion vor. Das muss nichts schlimmes sein. Ein paar Stunden weder Essen noch Trinken. Ggf eine Schmerztablette nehmen und warten. Dann, wie Fuechslein-101 vorschlägt, auf Kohletabletten zurückgreifen. Nichts fettiges essen. Zwieback, Salzstangen oder Bonbons, dazu einen Pfefferminztee trinken. Das hilft. 

Gefällt mir

M
mascha11
09.08.22 um 19:36

"Richtig, so ein Erlebnis braucht wirklich keiner, "


Das stimmt. So ein Erlebnis braucht kein Mensch. 

Gefällt mir

M
mascha11
09.08.22 um 22:44

Ich muss noch was ergänzen. Ursache von Wasserdurchfällen können auch durch Medikamente kommen. Und wie gesagt Hausmittel wie Zwieback Pfefferminztee helfen immer. 

Gefällt mir