Home / Forum / Fit & Gesund / Wasser in den Beinen

Wasser in den Beinen

19. Juni 2009 um 10:36 Letzte Antwort: 30. Juli 2014 um 20:30

Ich bin 41 Jahre alt und habe seit etwa einem halben Jahr Wasser in den Beinen. Zuerst waren die Knöchel geschwollen, mittlerweile betrifft es aber die Füße und die Unterschenkel fast bis zu den Knien.
Ich habe auch unerklärlicherweise sehr viel zugenommen in diesem halben jahr...also, ohne mehr zu essen.
Ich war bei meinem Hausarzt, der mir Wassertabletten verschrieben hat, die aber überhaupt nichts gebracht haben, außer, daß ich öfter zur Toilette muß. Nun habe ich den Arzt gewechselt, aber auch dieser konnte keine Ursache für das Wassr feststellen. Mein Herz ist in Ordnung, die Blutwerte sind in Ordnung...was kann das bloß sein?
Ich habe auch einenj sehr dicken Bauch bekommen, seit ich so zugenommen habe...ob das auch Wasser sein kann?
Ich weiß jetzt nicht mehr, was ich tun soll...ich komme in keine Schuhe mehr rein, meine Füße sehen aus, wie von einem Elefanten. Ich fühle mich überhaupt nicht wohl, mit dem abnehmen klappt es auch nicht, obwohl ich sehr wenig esse, verliere ich kein Gramm.
Was kann ich noch tun? Noch mal den Arzt wechseln? Von irgendwas muß es doch kommen, das ich so viel Wasser habe.
Kann mir vielleicht eine von Euch weiterhelfen? Ich bin echt ratlos und frustriert.

Mehr lesen

15. August 2009 um 12:46

Wasser in den Beinen - probier mal Venostasin
Hallo,

Deine Geschichte klingt sehr nach Nierenproblemen, wie schon die Vorrednerin geschrieben hat.

Mit Venostasin Creme, Gel oder den Kapseln dichtest Du die Venen ab, so dass aus den Gefäßen kein Wasser ins Gewebe übergehen kann und die Beine (weniger) anschwellen. Stützstrümpfe können auch hilfreich sein.

Auf jeden Fall musst Du was für die Beine tun, Bewegung, Kaltwasseranwendungen, diese Kur von Venostasin (3 Monate Kapseln und dazu Bewegung) kann ich Dir sehr empfehlen. Viele Apotheker haben auch diesen Servicepack vom Venostasin-Hersteller da, drin ist da ein Theraband und eine Anleitung für spezielle Venengymnastik. Tu was! nicht dass Du irgendwann oder viel zu früh Krampfadern bekommst!!! Oder sich Langzeitbeschwerden im Rahmen von Nierenerkrankungen etc manifestieren.

Gehe unbedingt zu einem anderen Arzt, denn wenn die Beschwerden durch die Wassertabletten nicht besser werden, dann ist die Ursache wohl woanders zu suchen.

Alles Gute!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. November 2009 um 0:34

Wasser oder Lymphflüssigkeit in den Beinen
Könnte das letztere sein, wenn du im Bauch operiert bist und dabei dir die Lymphdrüsen vom Bauch wegoperiert wurden. Sie im Net: Folgen der Lympfdrysenentfernung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2014 um 12:37

Könnte auch der Elektrolythaushalt sein
der nicht in Ordnung ist. Ganz wichtig für den Wasserhaushalt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 17:54

Elefantenfüße kenn ich auch
Abends schmerzen meine Füße dann total und ich bekomme fast die Schuhe nicht aus. War manchmal echt beunruhigend wenn ich nach einem langen Tag meine Fesseln nicht mehr erkennen konnte. Ich nehme seit einer Woche das pflanzliche Mittel Orthosiphon Aristatus Thaivita und habe eine Wirkung von 90% würd ich m,al schätzen. Jetzt bei der Schwüle macht sich das extrem bemerkbar. Das Die Natur so weiterhelfen kann hätte ich nie gedacht. Brennesseltee mußte ich früher literweise trinken um ein bißchen Linderung zu spüren und war dann ständig in der Nähe des Klos!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2014 um 20:30
In Antwort auf huda_12048406

Könnte auch der Elektrolythaushalt sein
der nicht in Ordnung ist. Ganz wichtig für den Wasserhaushalt

Wie krieg ich denn den Elektrolythaushalt wieder hin?
Gibt es bestimmte Nahrungsmittel die ich essen könnte oder Nahrungsergänzungsmittel?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen