Home / Forum / Fit & Gesund / Was tun gegen dornwarzen?

Was tun gegen dornwarzen?

7. Februar 2005 um 11:43

vielleicht kann mir ja jemand helfen........ meine oma hat welche und der arzt schneidet die immer raus und sie hat furchtbare schmerzen.
gibts da keine andere behandlungsmethode?
lg m

Mehr lesen

19. März 2005 um 15:56

Hatte ich auch schon
Also bei mir hat der arzt immer eine tinktur (wie auch immer) drauf gestrichen, ein pflaster drauf gemacht und beim nächsten mal wieder ein bisschen haut abgelöst (bei bedarf auch in warmen wasser glaub ich)... Als es sich enzündete wurde mir das auch rausgeschnitten, aber da es an der verse war tat es gar nicht weh...

Vielleicht sollte sie zu einem anderem arzt der sie dann auch besser berät oder so

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2005 um 13:46

Warzen besprechen
Ich hatte jahrelang eine Warze in der Hand, die mich zu Tode genervt hat und die diversen Tinkturen stand hielt. Irgendwann las ich dann etwas über "Warzen besprechen" und fing an, meine Warze jedesmal, wenn ich sie mir anschaute, zu beschimpfen (in Gedanken, versteht sich), wobei ich mir natürlich total beknackt vorkam.
Es klingt komplett bescheuert, aber sie war innerhalb von einer Woche restlos weg, ohne Narbe, als wäre nix gewesen. Das ist mir wieder eingefallen, als ich letztens eine Warze am Knie entdeckte, ich hab's also noch mal probiert ("Verschwinde! Hau ab...") - Warze weg. Ich weiß, das hört sich mehr als seltsam an, hat in meinem Fall aber phantastisch geholfen. Also: Probieren kann man's ja mal!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2005 um 13:00

Guduchi
hallo,
ich hatte selber jahrelang eine dornwarze unter dem fuß genau an dem punkt, auf dem man auf den chicen, hochhackigen sandaletten steht. schmerzen ohne ende. der hautarzt hat's nicht geschafft sie weg zu bekommen. da ich im ayur-veda recht bewandert bin, habe ich mir sowohl guduchi in tablettenform als auch als tee besorgt. es dauert bis die warze vollständig weg/raus ist, aber eine verbesserung ist schnell zu verzeichnen. den tee bekommt man unter http://www.guduchi.de (der lose ist sparsamer) - 1 kanne auf den tag verteilt, die tabletten kann man ebenfalls bestellen http://www.the-ayurveda-shop.de (geht derzeit nur per telefon, funktioniert aber prima - ausreichend bestellen. für ca. 2 monate sollte es reichen) - viel erfolg und gruß an die oma

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2005 um 13:02

GUDUCHI - habe was vergessen
die oma sollte mit einem hornhobel regelmäßig nach einem bad in kernseife die warzen flach hobel - vorsichtig. aber nur so kommt man an den kern des übels mit der zeit.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 9:31

Dornwarzen.....
werden von einem virus verursacht. wenn du sicher bist, dass es sich bei dir um dornwarzen handelt (den arzt erstmal draufschauen lassen, dann kannst du dir, nach absprache mit deinem arzt, folgendermaßen behelfen:

hol dir als erstes mal eine hornhauterweichende tinktur für warzen (da berät dich dein arzt oder apotheker).

diese tinktur machst du nach anweisung NUR auf die warze, bitte pass auf, das nichts auf die umliegende haut kommt, da das zeug ätzt (eventuell etwas creme zum schutz auf die umliegenden hautstellen auftragen).

die haut wird durch das mittel weich und löst sich! alle paar tage machst du nun ein fußbad und löst mit einem bimsstein die aufgeweichte hornschicht auf.

bitte aufpassen,die dornwarze geht bis in die durchblutete hautschicht!

falls es blutet, dann betupfe es gleich mit etwas desinfinzierendem, alkohol oder hautdesinfektionslösung,(das blut ist viren haltig und wenn das auf ne andere etwas lädierte hautstelle am fuß kommt, bekommst du kleine warzenkinder).

die ganze prozedur musst du solange KONSEQUENT fortsetzen, bis die warze weg ist (kann mehrere wochen dauern, je nach tiefe der warze).

zusätzlich kannst du, wie hier schon genannt, teebaumöl anwenden.
es gibt auch homöopathische mittel, die dem körper helfen, die warzen zu bekämpfen, aber da solltest du deinen arzt oder einen homöopathen fragen.

viel erfolg----kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 9:51

Vielen dank..
...für eure ratschläge. ich werde das meiner oma weiterleiten!
lg, m

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 14:39

Dornwarzen
Hallo Morgaine28,
ich arbeite als Arzthelferin in einer dermatologischen Praxis und habe daher täglich mit Dornwarzen zu tun. Du kannst mir gerne mailen:
ursula8_10@yahoo.de
Lg, Ursula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2006 um 13:51

Dornwarzen Besprechen
Nach den Feigwarzen, sind die Dornwarzen die bösartigsten Warzen.
Hier hilft nur das Besprechen.
Sollten Sie daran zweifeln, dann besuchen Sie meine Homepage:www.lamague.de
klicken Sie Besprechen an und überzeugen Sie sich vom Erfolg des Besprechens.
Dazu sollten Sie noch unter Kontakt das Gästebuch besuchen.
Man kann jede Krankheit heilen- aber nicht jeden Menschen.
Mit freundlichen Grüßen
Günter Laganke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2006 um 13:58
In Antwort auf besprecher1

Dornwarzen Besprechen
Nach den Feigwarzen, sind die Dornwarzen die bösartigsten Warzen.
Hier hilft nur das Besprechen.
Sollten Sie daran zweifeln, dann besuchen Sie meine Homepage:www.lamague.de
klicken Sie Besprechen an und überzeugen Sie sich vom Erfolg des Besprechens.
Dazu sollten Sie noch unter Kontakt das Gästebuch besuchen.
Man kann jede Krankheit heilen- aber nicht jeden Menschen.
Mit freundlichen Grüßen
Günter Laganke

Nee, alles klar...
... ich quatsche mit 'ner Warze und sie verschwindet dann! Was soll ich denn sagen? "Liebe Warze, geh weg, ich mag Dich nicht?"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 9:29
In Antwort auf anelie_12325283

Warzen besprechen
Ich hatte jahrelang eine Warze in der Hand, die mich zu Tode genervt hat und die diversen Tinkturen stand hielt. Irgendwann las ich dann etwas über "Warzen besprechen" und fing an, meine Warze jedesmal, wenn ich sie mir anschaute, zu beschimpfen (in Gedanken, versteht sich), wobei ich mir natürlich total beknackt vorkam.
Es klingt komplett bescheuert, aber sie war innerhalb von einer Woche restlos weg, ohne Narbe, als wäre nix gewesen. Das ist mir wieder eingefallen, als ich letztens eine Warze am Knie entdeckte, ich hab's also noch mal probiert ("Verschwinde! Hau ab...") - Warze weg. Ich weiß, das hört sich mehr als seltsam an, hat in meinem Fall aber phantastisch geholfen. Also: Probieren kann man's ja mal!

Warzen Besprechen
Hallo Jessica,

das hasdt Du richtig gemacht.
Du hast Dir selbst den Beweiss erbracht, dass es kein Virus ist- sondern Deine Psyche.
Denke immer daran, das es einen Grund geben hat, warum sich die Warze dort und nicht wo anders gebildet hat.
Die Schulmedizin hat seit Jahrhunderten keine richtige Alternative.Sie werden wohl herausgeschnitten,vereist us.w. aber sie kommen wieder.
Besuch mal meine Homepage und blättere mal im Gästebuch.Wo findest Du mich.Gib einfach Laganke Günter ein.
Sollten sich wieder bei Dir Warzen einstellen, dann überlege mal"Was habe ich in der letzten Zeit anders gemacht als sonst?"
Deine Methode war nicht bescheuert- sondern Du hast Dir selbst einen KICK an Dein Unterbewußtsein gegeben.
Herzliche Grüßen
Günter Laganke
DerWarzenkiller

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 16:39

Was tun gegen dornwarzen
Hallo für deine Oma
ein schönes Mittel sehr gut ohne Anwendungsprobleme.
nehme HEKLA LAVA D 6
aus der Apotheke.
Alles gute für deine Oma
MFG Wilhelm Elges

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2007 um 12:41

Wundermittel!!!
Ich hatte über 3 Jahre lang ungefähr 6 dornwarzen pro fuß. Ich habe alles probiert: Tinkturen, Vereisung, vom Arzt rausschneiden lassen. Das Rausschneiden bringt sowieso nichts, denn die warzen wachsen nur noch schlimmer nach.Außerdem hat man höllische schmerzen und kann einige zeit nicht richtig gehen.

als ich nun mal wieder in der apotheke war um es noch einmal mit einer tiktur zu versuchen, hab ich eine Frau getroffen. sie hat mir erzählt, dass sie auch jahrelang warzen hatte. Sie hat gemeint dass es gegen warzen nur die eine Lösung gäbe: TIGER BALM ROT N. Das ist so ein kleines döschen mit roter creme drin. Zu finden ist sie beispielsweise im Drogeriemarkt DM. Ich hab das dann ausprobiert( ich hab die warzen immer jeden tag morgends + abends mit der Creme bestrichen und sie einmassiert)und ich hab festgestellt dass nach 6 wochen alle warzen wegwaren...sie sind einfach so verschwunden!

Ein wahres Wundermittel das nur weiter zu empfehlen ist!

lg jana

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2007 um 18:39
In Antwort auf jil_12867033

Hatte ich auch schon
Also bei mir hat der arzt immer eine tinktur (wie auch immer) drauf gestrichen, ein pflaster drauf gemacht und beim nächsten mal wieder ein bisschen haut abgelöst (bei bedarf auch in warmen wasser glaub ich)... Als es sich enzündete wurde mir das auch rausgeschnitten, aber da es an der verse war tat es gar nicht weh...

Vielleicht sollte sie zu einem anderem arzt der sie dann auch besser berät oder so

..
Ich hatte schön öfters mit Warzen zu kämpfen.
Erst waren 2 am Finger, die jedoch schnell bekämpft worden.
Irgendwann haben sich Dornwarzen am Fuß gebildet. Vor gut 2 Jahren war ich dann beim Arzt und der hat die vereist..und es hat so wehgetan das ich gesagt hab, ich geh nicht mehr.
Nun jetzt hab ich 4 am Fuß..eine große und drei kleine..und hab mich dann wieder berappelt zum Arzt zu gehen.
Da muss ich jetzt 1 mal in der Woche vereisen lassen und Guttaplast drauf machen. Das alle 2 Tage erneuern.

Das Guttaplast hab ich auch schon zur Behandlung der Warzen am Finger bekommen.
Guttaplast kostet um die 4 Euro. Das Pflaster jedoch nur auf die Stellen auftragen und nicht auf die gesunde Haut.

Vielleicht sollte man das probieren..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2008 um 19:39
In Antwort auf frmpa_12316498

Wundermittel!!!
Ich hatte über 3 Jahre lang ungefähr 6 dornwarzen pro fuß. Ich habe alles probiert: Tinkturen, Vereisung, vom Arzt rausschneiden lassen. Das Rausschneiden bringt sowieso nichts, denn die warzen wachsen nur noch schlimmer nach.Außerdem hat man höllische schmerzen und kann einige zeit nicht richtig gehen.

als ich nun mal wieder in der apotheke war um es noch einmal mit einer tiktur zu versuchen, hab ich eine Frau getroffen. sie hat mir erzählt, dass sie auch jahrelang warzen hatte. Sie hat gemeint dass es gegen warzen nur die eine Lösung gäbe: TIGER BALM ROT N. Das ist so ein kleines döschen mit roter creme drin. Zu finden ist sie beispielsweise im Drogeriemarkt DM. Ich hab das dann ausprobiert( ich hab die warzen immer jeden tag morgends + abends mit der Creme bestrichen und sie einmassiert)und ich hab festgestellt dass nach 6 wochen alle warzen wegwaren...sie sind einfach so verschwunden!

Ein wahres Wundermittel das nur weiter zu empfehlen ist!

lg jana

ES HILFT WIRKLICH!!!!
Ich habe deinen rat befolgt und nehme jetzt seit 3 wochen TIGER BALM ROT N.
Zwar war ich anfangs etwas unsicher weil die balm ja nicht gegen warzen ist sondern zur förderung der hautdurchblutung..aber wie ich seit einigen tagen festsellen konnte sind meine Warzen weniger geworden...
Wenn ich dir Balm benutze rede ich auch mit den warzen ...hört sich zwar echt dumm an aber man kann es sich ja auch denken...
man muss die warzen richtig beschimpfen...das hat dann was mit der psyche zu tun das sie weg gehen.
Aber wenn es hilft...


Lieben gruß Lisa

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2008 um 0:05

Hallo
Ich habe ebenfalls ziemlcihe Probleme..diese fiesen kleinen Dinger wollen einfach nicht weg..egal was ich tue..nun hat mein arzt gemeint das man es noch mit lasern versuchen könnte -.-


Kann mir nicht irgendwer sagen was ich noch tun kann nichts wirkt >.<

Besonders schlimm sit es da sie genau auf den ballen sitzen und an der seite vom fuß so das enge schuhe ine wahre tortur sind *wein*


HELP

LG
Elze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 18:37

Ich muss sagen..
..ich hatte auch an beiden fußsohlen dornwarzen, und die waren genau dort wo der fuß immer abrollte, sodass diese auch nervten und schmerzten.dann hab ich mich dazu entschlossen die beim chirurgen rausschneiden zu lassen vor 2 jahren, der arzt und die schwestern meinten zwar , dass die evt. wiederkommen könnten, aber ich dachte naja raus is raus. danach hatte ich wahnsinnig schmerzen, konnte kaum auftreten bis ca. eine woche nach der op.die op an sich tut auch weh , aber ma überlebt es. naja nach einem halben jahr kamen die dornwarzen wieder genau an den gleichen stellen und hatten sogar noch weitere dornwarzen drumherum. dann hab ich diese vereiser von scholl und noch einer anderen firma ausprobiert. hat gar nix gebracht!!!
und jetzt das komische: seit ca. 3 monaten lauf ich ganz viel barfuss zuhause rum, also zieh so gut wie nie socken an, das kam eher dadurch weil das in unserem haus jeder macht und es auch immer total warm ist, man gewöhnt sich schnell daran. hab mir nix weiter dabei gedacht. hab auch öfters flopflops getragen , weniger turn bzw geschlossene schuhe in denen man socken trägt. sondern eher offene oder eben barfuss. und nach ein paar wochen hab ich mal zufällig meine füße genauer angeschaut ,also d.h. die stellen an denen die dornwarzen waren. und???? da waren gar keine mehr!!!! ich hab meinen augen nicht getraut und kanns bis jetzt kaum mehr fassen!!! die sind einfach alle total weg! ohne dass ich irgendwelche cremen,salben etc genommen hab. nix. ich nehme an, dass das durch das barfuss laufen kam, vielleicht habe sich die dornwarzen einfach abgelaufen, ich hab dafür keine plausible erklärung und ich kann auch nicht sagen ob das bei anderen auch klappt. aber probierts mal aus, und: checkt die dornwarzen ganz einfach mal ne ganze lange zeit nicht! versucht die mal zu vergessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2008 um 12:26
In Antwort auf delice_12043720

..
Ich hatte schön öfters mit Warzen zu kämpfen.
Erst waren 2 am Finger, die jedoch schnell bekämpft worden.
Irgendwann haben sich Dornwarzen am Fuß gebildet. Vor gut 2 Jahren war ich dann beim Arzt und der hat die vereist..und es hat so wehgetan das ich gesagt hab, ich geh nicht mehr.
Nun jetzt hab ich 4 am Fuß..eine große und drei kleine..und hab mich dann wieder berappelt zum Arzt zu gehen.
Da muss ich jetzt 1 mal in der Woche vereisen lassen und Guttaplast drauf machen. Das alle 2 Tage erneuern.

Das Guttaplast hab ich auch schon zur Behandlung der Warzen am Finger bekommen.
Guttaplast kostet um die 4 Euro. Das Pflaster jedoch nur auf die Stellen auftragen und nicht auf die gesunde Haut.

Vielleicht sollte man das probieren..

Tiger balm
Hi,
also ich habs nun schon mit vereisen etc versucht und das nutzt irgendwie null!

Hab mir nun mal Tiger Balm rot N besorgt und irgendwie bin ich ja total skeptisch. Schmiere das nun seit einer Woche drauf und naja irgendwie *g* find ichs komisch? Ab wann sieht man denn da so ne Wirkung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2008 um 8:55

Warzen besprechen
Hallo,

ich bespreche seit einiger zeit selber warzen. habe es zuerst bei meinen eigenen kinder mit erfolg gemacht. sie hatten an den füßen diese typischen dornwarzen, die sich kinder in den öffentlichen bädern holen und die ziemlich hartnäckig sind. meine tochter hatte auch an den fingern warzen und am bein eine dellwarze. nachdem es bei meinen eigenen kindern so gut geklappt hat (die warzen waren innerhalb einer woche komplett verschwunden) habe ich es auf wunsch von bekannten auch bei fremden kindern und danach bei erwachsenen probiert und hatte bis jetzt jedesmal erfolg! ich bin darüber sehr glücklich, kann ich doch auf diese art und weise helfen. übrigens hat meine großmutter diese technik schon bei meinen älteren geschwistern mit erfolg angewendet.

liebe grüße
expity

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2008 um 11:27

Spiten-Tigerbalm!
hallo,
ich hatte jaaaaaahrelang Probleme mit Dornwarzen. Wurden sogar 2 mal operativ entfernt und sind doch wiedergekommen. Vereisen, mit Streichhölzern ausbrennen, Tuja, alles ausprobiert. Dann: 2x täglich mit Tigerbalm eingerieben und schön fies besprochen sie soll verschwinden
Alles weg, bis heute
Top

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2008 um 16:57

Es hilft nichts außer Schöllkraut!
Hallo an alle Leidgeplagten! Also, ich hatte erst wenige Warzen an der Fußsohle - war ja erst nicht weiter schlimm. Wie ich die mir holte, weiß ich nicht, ich denke durch Ansteckung (im Schwimmbad oder durch meinen Freund, er hatte die an der Zehe zuerst).
Ich habe wirklich alles probiert, bei Rossmann Hühneraugenpflaster - das ist pille palle, bringt null. Dann Hautarzt, sinnlos, haben mir abgeschabt und ich sollte wieder kommen. Bezahlt man bloss. Dann war ich bei einem anderen, erfahrenen Hautarzt, er hat erstmal abgewunken. Und dann gesagt, ich sollte es mit dem Schöllkrautsaft behandeln. Das war vielleicht eine Auskunft - habe ich mir erstmal gedacht. Aber es half wirklich! Und ich bin auch kein Ökofreak oder Homöopathietante. Besprechen - so ein Unsinn.

Nur der Saft des Schöllkrautes hat geholfen (gelb und natürlich nicht im Winter da). Da half alles nichts, ich bin immer mit dem Rad los und habe mir einmal in der Woche bei uns am Waldrand die Pflanze mit den Wurzeln rausgerissen und bei mir in einen Eimer Wasser gestellt zur Bevorratung. Ich habe jeden Tag die Pflanze dann auf der Fußsohle auf den Warzen ausgequetscht und den gelben Saft auf den warzen verteilt. Ich hatte mittlerweile nach 5 Jahren eine ineinander verwachsene 6cm mal 5 cm große verhornte Stelle (viele kleine Warzen). tat dann auch weh. Die Prozedur hat bei mir mindestens 2 Monate in Anspruch genommen (mühsam und verfärbte Socken muss man in Kauf nehmen). Ab und zu kann man die Hornhaut dann mit der Nageschere abschneiden (aber nicht ins Fleisch, das nützt nichts). Und nicht aufhören! Die Stellen werden dann flach und ausgeschält. Dauert eine Weile. Bis der Fuß wieder glatt ist. Ich bin jetzt heilfroh. Habe zwar eine Weile keine Füße mehr gewaschen, aber es lohnte sich.
Schöllkraut blüht im Übrigen gelb. Vielleicht gibt es auch ein Konzentrat in der Apothke.
Also, viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2008 um 21:41

Wiederlich diese Dornwarzen
hallo,
freue mich immer wieder wenn ich Leidensgenossen finde die auch mit diesen wiederlichen Warzen unterm Fuß kämpfen. Vieles was in den anderen Beiträgen angesprochen worden ist habe ich auch schon hinter mir.
Als erstes bin ich zum Haurarzt, 2x die Woche über 2 Monate. Jedesmal ca. 1Stunde im Wartezimmer verbracht! Was hats gebracht? NICHTS!
Dann hat mit mein Hausarzt Tujaöl verschrieben. Habe ich 3 Monate lang jeden Tag drauf getropft. KEINE Veränderung!
Eine Freundin hat mir von dem Schöllkraut erzählt, und da ich ein ziemlich ungepflegten Garten habe, wuchs dieses Kraut auch in vielen Ecken. Die dunkelen Verfärbungen des Saftes auf der Haut und der Strümpfe haben mich nicht begeistert. Nach einer Woche abgebrochen!
Durch Zufall erfuhr ich von einem Arbeitskollegen, dass früher Warzen mit besonderer Kreide behandelt wurden. Er selbst behandelte mehrer Dellwarzen seines Sohnes mit einem Kreidestift erfolgreich. Den Stift konnte man im Internet bestellen --warzen-ex.de-- .
Habe ich in meiner Verzweifelung dann auch gemacht. Denn die Dornwarze behinterte mich schon gewaltig beim Laufen. Ganz überzeugt war ich von dem Stift ja nicht aber da mein Kollege den Mineralstift schon erfolgreich verwendet hatte, versuchte ich die Dornwarze regelmäßig zubehandeln, 2 mal täglich reibend auftragen. Die Wochen gingen vorrüber, nichts tat sich, dann ab ca. der 5. Woche wurde die Warze kleiner, bekam kleine schwarze Punkte, die Schmerzen wurden merkbar weniger und nach ca. 8 Wochen war die Warze plötzlich weg. Das ist jetzt schon über in halbes Jahr her und das Gehen und Joggen macht wieder Spaß. Diesen Mineralstift Warzen-ex kann ich deiner Oma nur empfelen.

gruß
mertens

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2009 um 20:58
In Antwort auf kaelee_11844103

Wiederlich diese Dornwarzen
hallo,
freue mich immer wieder wenn ich Leidensgenossen finde die auch mit diesen wiederlichen Warzen unterm Fuß kämpfen. Vieles was in den anderen Beiträgen angesprochen worden ist habe ich auch schon hinter mir.
Als erstes bin ich zum Haurarzt, 2x die Woche über 2 Monate. Jedesmal ca. 1Stunde im Wartezimmer verbracht! Was hats gebracht? NICHTS!
Dann hat mit mein Hausarzt Tujaöl verschrieben. Habe ich 3 Monate lang jeden Tag drauf getropft. KEINE Veränderung!
Eine Freundin hat mir von dem Schöllkraut erzählt, und da ich ein ziemlich ungepflegten Garten habe, wuchs dieses Kraut auch in vielen Ecken. Die dunkelen Verfärbungen des Saftes auf der Haut und der Strümpfe haben mich nicht begeistert. Nach einer Woche abgebrochen!
Durch Zufall erfuhr ich von einem Arbeitskollegen, dass früher Warzen mit besonderer Kreide behandelt wurden. Er selbst behandelte mehrer Dellwarzen seines Sohnes mit einem Kreidestift erfolgreich. Den Stift konnte man im Internet bestellen --warzen-ex.de-- .
Habe ich in meiner Verzweifelung dann auch gemacht. Denn die Dornwarze behinterte mich schon gewaltig beim Laufen. Ganz überzeugt war ich von dem Stift ja nicht aber da mein Kollege den Mineralstift schon erfolgreich verwendet hatte, versuchte ich die Dornwarze regelmäßig zubehandeln, 2 mal täglich reibend auftragen. Die Wochen gingen vorrüber, nichts tat sich, dann ab ca. der 5. Woche wurde die Warze kleiner, bekam kleine schwarze Punkte, die Schmerzen wurden merkbar weniger und nach ca. 8 Wochen war die Warze plötzlich weg. Das ist jetzt schon über in halbes Jahr her und das Gehen und Joggen macht wieder Spaß. Diesen Mineralstift Warzen-ex kann ich deiner Oma nur empfelen.

gruß
mertens

Dornwarzen
Hallo,

drei Dornwarzen hab ich gehabt ...2 Jahre lang. Habe alles ausprobiert von Verumal bis Warts no more(sehr teuer). Nach 2 Jahre hat mir jemand aus Rumänien Clavusin gebracht. Mit Clavusin waren meine Warzen in 2 Wochen weg...iuhaaaa Bin jetzt Warzenfrei

LG

dexmucunda@googlemail.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2009 um 10:37
In Antwort auf frmpa_12316498

Wundermittel!!!
Ich hatte über 3 Jahre lang ungefähr 6 dornwarzen pro fuß. Ich habe alles probiert: Tinkturen, Vereisung, vom Arzt rausschneiden lassen. Das Rausschneiden bringt sowieso nichts, denn die warzen wachsen nur noch schlimmer nach.Außerdem hat man höllische schmerzen und kann einige zeit nicht richtig gehen.

als ich nun mal wieder in der apotheke war um es noch einmal mit einer tiktur zu versuchen, hab ich eine Frau getroffen. sie hat mir erzählt, dass sie auch jahrelang warzen hatte. Sie hat gemeint dass es gegen warzen nur die eine Lösung gäbe: TIGER BALM ROT N. Das ist so ein kleines döschen mit roter creme drin. Zu finden ist sie beispielsweise im Drogeriemarkt DM. Ich hab das dann ausprobiert( ich hab die warzen immer jeden tag morgends + abends mit der Creme bestrichen und sie einmassiert)und ich hab festgestellt dass nach 6 wochen alle warzen wegwaren...sie sind einfach so verschwunden!

Ein wahres Wundermittel das nur weiter zu empfehlen ist!

lg jana

Dornwarzen: Nur Tigerbalsam!!!
Absolut suuuper!!! Hab das auch ausprobiert, nachdem ich schon etwa 20 Jahre mit diesen fiesen Dingern rumgelaufen bin! Das war wirklich meine letzte Rettung! Abhobeln, Rausschneiden, Vereisen - ist alles Blödsinn! Die Dinger vermehren sich nur weiter! Habe den Rat befolgt und den Tigerbalsam 3 Monate lang morgens und abends einmassiert, zwischendurch mal mit Bimsstein abgehobelt ( bitte nur mit Bimsstein, nicht mit der Klinge!, sonst wachsen sie weiter!) und jetzt sind sie weg! Frage mich nur, ob es unbedingt der rote Tigerbalsam sein muß? Damit lassen sich Flecken in den Socken etc. leider nicht vermeiden! Vielleicht funktioniert es ja auch mit dem weißen Tigerbalsam, der hat ja beinahe die gleiche Zusammensetzung! Jedenfalls: Vielen Dank für diesen Tip - bin begeistert!

Ist wirklich ein Wundermittel!

LG Anita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2009 um 23:35

Tiger Balm aus Drogerie sicher gegen Dornwarzen
Siehe vorherige Vorträge zu Tiger Balm gegen Dornwarzen. Bei meinen Kindern 7 u. 9 Jahre hat nichts anderes geholfen. Was für Glück, daß ich ingendwo im Internet bei einem Forum diesen Tip mit dem Tiger Balm gelesen habe! Also, in der früh nach dem Aufstehen habe ich jeden Tag trocken (wegen Zeitmangel vor der Schule) in die Warzen den Tiger Balm einmassiert (mind. 2-3 Minuten), am Abend nach dem heißen Fußbad genauso lange. Heißes Fußbad beschleunigt die Heilung. Nach 3 Monaten waren alle Dornwarzen weg, auch die großen. Ich denke bei einem älteren Mensch kann das länger dauern. Die Oma soll vielleicht statt 2 drei mal am Tag den Tiger Balm einmassieren. Diese Behandlung ist schmerzlos und wärmstens für Kinder zu empfehlen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2009 um 5:02
In Antwort auf inaya_12769035

Hallo
Ich habe ebenfalls ziemlcihe Probleme..diese fiesen kleinen Dinger wollen einfach nicht weg..egal was ich tue..nun hat mein arzt gemeint das man es noch mit lasern versuchen könnte -.-


Kann mir nicht irgendwer sagen was ich noch tun kann nichts wirkt >.<

Besonders schlimm sit es da sie genau auf den ballen sitzen und an der seite vom fuß so das enge schuhe ine wahre tortur sind *wein*


HELP

LG
Elze

Super Tinktur
habe von einer Bekannten einen super Tip bekommen.
Es ist eine grünliche Tinktur, hat aber leider keinen Namen, ist in der Apotheke angemischt worden.
Ist für mich das einzige Mittel das hilft.
es ist zu beziehen unter www.hirsch-apo-suhren.de
Bin begeistert, hatte 3 Stück, über den ganzen Fuß verteilt.
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 14:19
In Antwort auf tal_11977103

ES HILFT WIRKLICH!!!!
Ich habe deinen rat befolgt und nehme jetzt seit 3 wochen TIGER BALM ROT N.
Zwar war ich anfangs etwas unsicher weil die balm ja nicht gegen warzen ist sondern zur förderung der hautdurchblutung..aber wie ich seit einigen tagen festsellen konnte sind meine Warzen weniger geworden...
Wenn ich dir Balm benutze rede ich auch mit den warzen ...hört sich zwar echt dumm an aber man kann es sich ja auch denken...
man muss die warzen richtig beschimpfen...das hat dann was mit der psyche zu tun das sie weg gehen.
Aber wenn es hilft...


Lieben gruß Lisa

Dornwarzen
Hallo
Habe mir den Tiger Balm jetzt auch geholt.Nehme ihn jetzt seit 3 Tagen.Kann es mir nicht so richtig vorstellen das es hilft,aber es muss was passieren.Stehe täglich fast 12 Stunden auf den BEinen und es ist unerträglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2009 um 10:07
In Antwort auf morna_12484870

Dornwarzen: Nur Tigerbalsam!!!
Absolut suuuper!!! Hab das auch ausprobiert, nachdem ich schon etwa 20 Jahre mit diesen fiesen Dingern rumgelaufen bin! Das war wirklich meine letzte Rettung! Abhobeln, Rausschneiden, Vereisen - ist alles Blödsinn! Die Dinger vermehren sich nur weiter! Habe den Rat befolgt und den Tigerbalsam 3 Monate lang morgens und abends einmassiert, zwischendurch mal mit Bimsstein abgehobelt ( bitte nur mit Bimsstein, nicht mit der Klinge!, sonst wachsen sie weiter!) und jetzt sind sie weg! Frage mich nur, ob es unbedingt der rote Tigerbalsam sein muß? Damit lassen sich Flecken in den Socken etc. leider nicht vermeiden! Vielleicht funktioniert es ja auch mit dem weißen Tigerbalsam, der hat ja beinahe die gleiche Zusammensetzung! Jedenfalls: Vielen Dank für diesen Tip - bin begeistert!

Ist wirklich ein Wundermittel!

LG Anita

Hallo Anita
Die Dornwarzen habe ich auch schon seitdem ich ein Kind bin...
Zuletzt habe ich sie mit Gutaplast (einem Pflaster das die Haut aufweicht und somit zum absterben bringt) wegbekommen!
Die tote Haut wird dann abgehobelt worauf man unbedingt darauf achten muss, dass die gesunde nicht verletzt wird...
Jetzt habe ich aber wieder eine neue hinten am Fuss die zimlich tief sitzt und ich werde es jetzt auch mal wit Tiger Balm versuchen...
Du meinst also einfach 2 mal am Tag einmassieren, dann stirbt die Haut ebenfalls ab oder? und diese dann mit Bimsstein abhobel und diese Prozedur dann einige Wochen durchziehen...
Klebst du dann auch Pflaster auf die Stelle?
Machst du heiße Fußbäder?
Für weitere Infos wäre ich dir sehr dankbar, damit wir die Dinger endlich mal so richtig in den Griff bekommen!
Lg karutzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2010 um 0:49

Warzen weg


Ein Jahr lang hatte ich mit diesen hässlichen Biestern zu tun...

Nun bin ich sie losgeworden und möchte über meine Erfahrungen berichten. Ich kann sagen, dass das "Rumhantieren" nur zur Vermehrung der Warzen führt! Außerdem weiß ich inzwischen, dass eine einseitige Behandlung gar nichts bringt! Ich habe der Reihe nach Teebaumöl, Tigerbalm und Tafelkreide benutzt... Die Warzen sind nur kleiner geworden, sonst nichts. Schließlich bin ich auf die Idee gekommen, diese berühmtem Mittelchen gleichzeitig zu verwenden.... mit Erfolg! In ca 6 Wochen waren sie weg )))) Alles im sterilen Bereich natürlich! Zuerst mit Teebaumöl reinigen, dann mit Kreise einreiben... Und das mehrmals am Tag. Auch die Tigersalbe habe ich ab und zu verwendet... Mit der Zeit, ensteht Hornhaut anstelle von Dornwarzen, welche man vorsichtig mit einem Bimsstein entfernen kann. Immer wieder sanft entfernen ohne die geschrumpfte Warze zu kratzen.. VORSICHT! Die Warze darf nicht bluten-> sonst entstehen neue Warzen. Meiner Meinung nach ist das stärkste Mittel die Tafelkreide, da man durch das Reiben spüren kann, dass im Inneren der Warzen etwas bewirkt wird. Bissl Mechanik und Chemie... und man ist sie endlich los )

Ich hoffe ich konnte helfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 2:22

Lösung für Verzweifelte
Eine Lösung für Verzweifelte: Ich hatte jetzt 6 Jahre lang Dornwarzen an beiden Füßen. Am rechten Fuß der halbe vordere Fuß mit schmerzenden, tiefen Dornwarzen. Hinter mir liegen unzählige Versuche die Warzen los zu bekommen z.B. Vereisungen, Warzenpflaster, Säurebehandlung(Achtung, eigenes Schnippeln an den Warzen führt zu einer Verbreitung der Warzen!), Verbrennung mit CO2-Laser, operatives Rausschneiden etc. Davon geholfen? Herzlich wenig bis gar nichts. Meinen rechten Fuß habe ich aber im Sommer innerhalb von 2 Monaten warzenfrei bekommen. Wie das geht schildere ich kurz hier und rate gleichzeitig von jeder oben genannten Behandlungsmethode ab. Ihr braucht: Propolis (ich hatte Kapseln), Tiger Balm Rot und Actimel. Nun nehmt täglich eine Tagesration von Propolis, schmiert eure Warzen morgens und abends mit Tiger Balm Rot ein und trinkt 1-3 Actimel am Tag. Nachteile: Der Fuß hat stets eine gelbliche Färbung (Achtung bei Kleidung), langwierig und manchmal nervend, Tiger Balm ist nicht geruchsfrei und Actimel nicht billig - aber die gesamte erfolgreiche Behandlungsmethode kostete mich vielleicht 200. Warzenoperationen etc. sind wesentlich teurer! Vorteile meiner Methode: Schmerzlos, man erkennt nach wenigen Wochen deutliche Besserungen (das motiviert durchzuhalten) und es funktioniert.
Es gibt natürlich keine Garantie, dass es bei jedem funktioniert aber ich kann es nur jedem empfehlen, der auch so verzweifelt ist wie ich bevor ich mit dieser Methode begonnen habe. Wichtig ist: Positiv denken und ruhig auch ab und an mal die Warzen verbal verfluchen oder bitten zu gehen. Z.b. Die Mutterwarze soll ihre Kinderwarzen mit nach Hause nehmen und ihren Urlaub auf meinem Fuß beenden.

Wer immer die Methode ausprobiert, dem wünsche ich viel Erfolg. Bei Fragen bin ich erreichbar unter o3o.goten@gmx.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 18:24

Also
Ich hatte auch mal eine Warze am rechten Fuß und bin damit zum Arzt. Rausschneiden kommt für mich sowieso nicht in Frage. Da würde ich weglaufen.. Naja mein Arzt hat mir dann so ein durchsichtiges Mittel gegeben. Das sah aus wie ein Nagellack, hatte auch so einen Pinsel. Das ist leider schon so lange her, ich weiß den Namen nicht mehr. Jedenfalls habe ich jeden Morgen und Abend meine Warze damit eingestrichen. Das Zeug hat irgendwie die obere Haut leicht abgepellt, bis du zum "Kernpunkt" der Warze ankommst. Naja, dauert ein bisschen, aber die Warze ging bei mir weg und kam nie wieder. Meine Schwester hatte 5 von den Dingern. Sie hat es ebenfalls aus die Art gemacht. Hier Wagner hat sie auch probiert, das hat aber nicht geholfen. Mfg blucksby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2012 um 13:56

Endlich Warzen weg!
Editieren
Allen, die Tigerbalsam und den Kreidestift Warzen ex empfohlen haben, einen herzlichen Dank.
Nachdem ich beide Mittelchen täglich am Abend nach der Fußpflege aufgetragen und mit einem normalen Pflaster abgedeckt habe, sind diese bösen Dornwarzen endlich, nach ca. 6 Wochen Behandlung weg.
Damit ist auch mein 5-jähriger Leidensweg mit Hautarztbesuchen, Ausschälungen und sinnlosen Geldausgaben für unnütze Medikamente endlich Vergangenheit.
Jetzt freue ich mich auf die Sandalettenzeit mit schönen gepflegten Füßen.
Juhu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2012 um 11:45

Versuche es mal mit Cistus-Kapseln
ich habe gute Erfahrung mit Cistus-Kapseln gemacht. Einfach eine Cistus-Kapsel aufbrechen, das Pulver mit etwas Wasser zu einem Brei verrühren. Den Brei auf die Warze schmieren und am besten mit einem Pflaster abkleben. Einige Tage lang machen, am besten abends vor dem ins Bett gehen. Und dann schadet es auch nicht, 1-2 Cistus-Kapseln auch noch zu schlucken (auch abends).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2012 um 17:43

Boah
die Dinger hatte ich als Kind auch dauernd und wurde malträtiert mit den verschiedensten Mittelchen und Vereisen und allem möglichen... Irgendwann war mir das zu blöd, ich hab einfach nichts mehr gemacht und innerhalb von einem halben Jahr waren sie plötzlich verschwunden.
Hab auch letztens gehört man soll einfach ein stinknormales Stück Gaffertape draufkleben, hab ich aber selbst nicht getestet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 17:33

Was hilft gegen Warzen ? TIGERBALSAM ROT
D A A A A A A N K E !!!

Mein Sohn hatte mindestens 13 Warzen unter den Füßen. Dornwarzen, Blumenkohlwarzen und mittlerweile 2 an den Fingern.
Dank dieses Forums bin ich auf "TIGERBALSAM ROT" gestoßen..... und es hat wirklich geholfen !
Wir sind soooooo froh, denn wir haben vorab auch eine Menge sinnloses Zeug aus der Apotheke ausprobiert. Wartner half nicht, 2 verschiedene Hömöopatische Mittel halfen nicht...
Also: nach ca. 2 Wochen haben sich die Warzen verändert, quasi vertrocknet, die Dornwarzen wurden von innen dunkel und die ersten fielen dann auch nach einem ausgiebigen Bad einfach ab.
Super ! Denn die Behandlung tat nicht weh und war wirklich effektiv.

Vielen Dank nochmals für den tollen Tip.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2012 um 6:55

Dornwarzen
Habe das Mittel Tigerbalsam rot N ausprobiert, aber leider habe ich alle Nebenwirkungen bekommen die im Beipackzettel stehen. Also für mich kein Erfolg. Muß mir eine andere Alternative suchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2012 um 11:04
In Antwort auf flo_11973095

Dornwarzen
Habe das Mittel Tigerbalsam rot N ausprobiert, aber leider habe ich alle Nebenwirkungen bekommen die im Beipackzettel stehen. Also für mich kein Erfolg. Muß mir eine andere Alternative suchen

???
Hallo Playboy, ich kann Deine aufgetretenden "Nebenwirkungen" überhaupt nicht nachvollziehen.

Das sich weiße Textilien (Socken) verfärben können, da der Balsam rötlich ist, ist ja wohl klar.
Und in offene Wunden und auf Schleimhäute, wie Nase etc. hast Du den Balsam bestimmt auch nicht geschmiert.
Mir ein Rätsel.

Die, die ich kenne und die es versucht haben, hat es geholfen, ohne Nebenwirkungen.
Dann Erfolg bei der Suche nach Alternativen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2012 um 13:32
In Antwort auf jada_11933205

???
Hallo Playboy, ich kann Deine aufgetretenden "Nebenwirkungen" überhaupt nicht nachvollziehen.

Das sich weiße Textilien (Socken) verfärben können, da der Balsam rötlich ist, ist ja wohl klar.
Und in offene Wunden und auf Schleimhäute, wie Nase etc. hast Du den Balsam bestimmt auch nicht geschmiert.
Mir ein Rätsel.

Die, die ich kenne und die es versucht haben, hat es geholfen, ohne Nebenwirkungen.
Dann Erfolg bei der Suche nach Alternativen.

Dornwarzen
Ja ist aber nun mal so ,habe auch keine weißen Socken angezogen, sondern schwarze.
Habe Auschlag bekommen und Atemnot.
Bin vielleicht nur einer der wenigen die auf dieses Balsam so reagieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2012 um 16:17
In Antwort auf flo_11973095

Dornwarzen
Ja ist aber nun mal so ,habe auch keine weißen Socken angezogen, sondern schwarze.
Habe Auschlag bekommen und Atemnot.
Bin vielleicht nur einer der wenigen die auf dieses Balsam so reagieren.

Dornwarzen
Hallo Playboy,
vielleicht hilft ja, wenn du den Tigerbalsam mithilfe eines Wattestäbchens in ganz kleiner Menge auf die Warze aufträgst und dann mit einem Pflaster bedeckst und darüber noch eine Socke anziehst.

Mir war auch immer wichtig, dass ich mir den Balsam nicht mit den Händen noch sonst irgendwohin wische.
Der Balsam riecht schon ein bisschen, das ist richtig.
Wenn du Atemnot von dem Balsam bekommst, solltest du vielleicht den "Warzen-ex" Stift ausprobieren.
http://www.warzen-ex.de/?gclid=CI2Qpc-unrECFcEXzQodE2hYlg

Wie gesagt hatte ich beide Mittelchen im Einsatz und war damit sehr erfolgreich.
Aber so ist das eben, jeder reagiert anders und so wünsche ich dir, dass du bald etwas findest, um auch Recht bald diese Plagegeister los zu bekommen.
Viele Grüße
Dallas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2012 um 17:51
In Antwort auf sunna_12776553

Dornwarzen
Hallo Playboy,
vielleicht hilft ja, wenn du den Tigerbalsam mithilfe eines Wattestäbchens in ganz kleiner Menge auf die Warze aufträgst und dann mit einem Pflaster bedeckst und darüber noch eine Socke anziehst.

Mir war auch immer wichtig, dass ich mir den Balsam nicht mit den Händen noch sonst irgendwohin wische.
Der Balsam riecht schon ein bisschen, das ist richtig.
Wenn du Atemnot von dem Balsam bekommst, solltest du vielleicht den "Warzen-ex" Stift ausprobieren.
http://www.warzen-ex.de/?gclid=CI2Qpc-unrECFcEXzQodE2hYlg

Wie gesagt hatte ich beide Mittelchen im Einsatz und war damit sehr erfolgreich.
Aber so ist das eben, jeder reagiert anders und so wünsche ich dir, dass du bald etwas findest, um auch Recht bald diese Plagegeister los zu bekommen.
Viele Grüße
Dallas

Dornwarzen
Werde es ausprobieren und dann Bescheid geben ob es geklappt hat.
Vielen Dank für den Ratschlag.
Lg Playboy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2012 um 9:33
In Antwort auf sunna_12776553

Endlich Warzen weg!
Editieren
Allen, die Tigerbalsam und den Kreidestift Warzen ex empfohlen haben, einen herzlichen Dank.
Nachdem ich beide Mittelchen täglich am Abend nach der Fußpflege aufgetragen und mit einem normalen Pflaster abgedeckt habe, sind diese bösen Dornwarzen endlich, nach ca. 6 Wochen Behandlung weg.
Damit ist auch mein 5-jähriger Leidensweg mit Hautarztbesuchen, Ausschälungen und sinnlosen Geldausgaben für unnütze Medikamente endlich Vergangenheit.
Jetzt freue ich mich auf die Sandalettenzeit mit schönen gepflegten Füßen.
Juhu!

Wie lange braucht dieser warzen stift , bis zur heilung?
hallo, meine tochter hat 2 warzen an ihrem zeh. sie fährt am mittwoch in den urlaub und möchte diese warzen innerhalb dieses zeitraumes entfernt haben . ich würde mich freuen wenn sie rechtzeitig antworten
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2012 um 13:18
In Antwort auf roxana_12929808

Wie lange braucht dieser warzen stift , bis zur heilung?
hallo, meine tochter hat 2 warzen an ihrem zeh. sie fährt am mittwoch in den urlaub und möchte diese warzen innerhalb dieses zeitraumes entfernt haben . ich würde mich freuen wenn sie rechtzeitig antworten
lg

Dornwarzen
so schnell wird sie die Dinger nicht los, weil sie nämlich hartneckig sind.
Ich probiere schon seit drei Wochen verschiedene Mittel aus und bin sie immer noch nicht los.

Lg Playboy 2012

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2012 um 11:35
In Antwort auf roxana_12929808

Wie lange braucht dieser warzen stift , bis zur heilung?
hallo, meine tochter hat 2 warzen an ihrem zeh. sie fährt am mittwoch in den urlaub und möchte diese warzen innerhalb dieses zeitraumes entfernt haben . ich würde mich freuen wenn sie rechtzeitig antworten
lg

Wie lang dauert es bis zur Heilung?
Hallo Pepe,
Ich befürchte, dass die Zeit die du zur Heilung haben willst zu kurz ist. Man muss schon ein bisschen Geduld mitbringen. Ich habe es folgernder Maßen gemacht:
Die Füße wirklich jeden Abend vor dem Zubettgehen waschen und anschließend die Warzen mit dem "Warzen-Ex" -Stift behandeln. Also etwas von dem Mineral auf die Warzen bringen. Dann noch mit einem Wattestäbchen einen kleinen Tupfer Tigerbalsam auf die Warze auftragen und mit einem Pflaster abdecken. Nach zirka 6 Wochen sind die Warzen ganz weg gewesen und sind bis heute auch nicht wieder gekommen.
Viel Erfolg!
Dallas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 10:19

Salizylsäure gegen Dornwarzen
Hallo!
Ich hatte vor ein paar Monaten eine recht große Dornwarze an der Ferse. Ich war ganz verzweifelt weil ich die aus meiner Kindheit kannte und damals schon so viele hatte dass ich sie unter Vollnarkose entfernen lassen musste. Danach konnte ich 2 Wochen lang nur mit Krücken rum laufen.
Ich wollte mir das diesmal ersparen und es darum zuerst mit einer anderen Methode versuchen. Weil ich damit großen Erfolg hatte möchte ich das gerne mit euch teilen, auch wenn der Forum Eintrag nun schon ziemlich alt ist.
Meine Schwester hat mir nämlich ein sog. Warzenkollodium aus der Apotheke empfohlen. Es ist eine Lösung die Salizylsäure enthält, die soll die Warze sozusagen "wegätzen".
Ich habe das pro Tag 1-2 mal (meist morgens und abends) aufgetragen, die oberste Schicht der Warze stirbt dann ab und man kann die tote Hauschicht mit einer Pinzette entfernen. Nach und nach entfernt man so die ganze Warze. Fußbäder helfen dabei sehr gut und man kann noch mehr entfernen so dass es schneller geht. Ich habs immer so gemacht: Fußbad, tote Haut entfernen, Warzenkollodium drauf und dann ein Tape drüber damit keine Bakterien oder so rein kommen.
Mit der Zeit entand ein richtiges Loch in meiner Ferse das immer tiefer wurde. Irgendwann war kein Warzengewebe mehr sichtbar und man merkt auch beim Auftragen des Warzenkollodiums das es brennt wenn keine Warze mehr da ist. (Auf der Warze selbst tut es nämlich nicht weh, auf normaler Haut aber schon!)
Insgesamt hat die Behandlung genau 2 Wochen gedauert. Danach hat es sicher noch 3 Wochen gedauert bis das "Loch" vollkommen verheilt war. Jetzt ist die Warze weg!!!
Ich hatte während der Behandlung keine Schmerzen oder Beschwerden, es ist zwar lästig aber ich bin froh dass ich jetzt ein Mittel kenne mit dem ich die blöden Warzen entfernen kann

Hier noch die Zusammensetzung der Warzentinktur falls ihr es in der Apotheke holen möchtet:
2g Acid Salicyl PLV, 2g Acid Lactic, 16g Collodium Elastic.

Ich hoffe ich konnte euch damit helfen!!!!
lg a

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 8:37
In Antwort auf vosgi_11902198

Salizylsäure gegen Dornwarzen
Hallo!
Ich hatte vor ein paar Monaten eine recht große Dornwarze an der Ferse. Ich war ganz verzweifelt weil ich die aus meiner Kindheit kannte und damals schon so viele hatte dass ich sie unter Vollnarkose entfernen lassen musste. Danach konnte ich 2 Wochen lang nur mit Krücken rum laufen.
Ich wollte mir das diesmal ersparen und es darum zuerst mit einer anderen Methode versuchen. Weil ich damit großen Erfolg hatte möchte ich das gerne mit euch teilen, auch wenn der Forum Eintrag nun schon ziemlich alt ist.
Meine Schwester hat mir nämlich ein sog. Warzenkollodium aus der Apotheke empfohlen. Es ist eine Lösung die Salizylsäure enthält, die soll die Warze sozusagen "wegätzen".
Ich habe das pro Tag 1-2 mal (meist morgens und abends) aufgetragen, die oberste Schicht der Warze stirbt dann ab und man kann die tote Hauschicht mit einer Pinzette entfernen. Nach und nach entfernt man so die ganze Warze. Fußbäder helfen dabei sehr gut und man kann noch mehr entfernen so dass es schneller geht. Ich habs immer so gemacht: Fußbad, tote Haut entfernen, Warzenkollodium drauf und dann ein Tape drüber damit keine Bakterien oder so rein kommen.
Mit der Zeit entand ein richtiges Loch in meiner Ferse das immer tiefer wurde. Irgendwann war kein Warzengewebe mehr sichtbar und man merkt auch beim Auftragen des Warzenkollodiums das es brennt wenn keine Warze mehr da ist. (Auf der Warze selbst tut es nämlich nicht weh, auf normaler Haut aber schon!)
Insgesamt hat die Behandlung genau 2 Wochen gedauert. Danach hat es sicher noch 3 Wochen gedauert bis das "Loch" vollkommen verheilt war. Jetzt ist die Warze weg!!!
Ich hatte während der Behandlung keine Schmerzen oder Beschwerden, es ist zwar lästig aber ich bin froh dass ich jetzt ein Mittel kenne mit dem ich die blöden Warzen entfernen kann

Hier noch die Zusammensetzung der Warzentinktur falls ihr es in der Apotheke holen möchtet:
2g Acid Salicyl PLV, 2g Acid Lactic, 16g Collodium Elastic.

Ich hoffe ich konnte euch damit helfen!!!!
lg a

Schwangerschaft
habe auch eine ganz fiese udn zwei eingebrannte an der ferse. die beiden wurden schon weggebrannt sind aber nach kurzer zeit wieder bekommen. bin jetzt im endstadium meiner schwangerschaft. kann man dieses mittel auch während der schwangerschaft udn stillzeit nehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 23:21

Okay
danke für den tipp. ich hoffe man stellt sich dabei nicht so an^^,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2012 um 15:02
In Antwort auf mignon_12838120

Schwangerschaft
habe auch eine ganz fiese udn zwei eingebrannte an der ferse. die beiden wurden schon weggebrannt sind aber nach kurzer zeit wieder bekommen. bin jetzt im endstadium meiner schwangerschaft. kann man dieses mittel auch während der schwangerschaft udn stillzeit nehmen?

Keine Sorge
Hallo kleineschwalbe88!
Ich kann mir nicht vorstellen dass das Warzenkollodium in der Schwangerschaft oder Stillzeit deinem Baby irgendwie schaden könnte. Wie gesagt, man trägt es ja nur äußerlich auf die Warze auf und auch dort bewirkt es nichts anderes als dass es einzelne Hautschichten nach und nach "wegätzt". Solange dein Baby nicht an die Säure ran kommt sollte nichts passieren Du kannst ja zur Sicherheit noch in der Apotheke nachfragen wenn du dir das Kollodium holen möchtest.
Wartner hat bei mir übrigens überhaupt nicht geholfen. Ich fand es nur teuer und es tat weh. Das ist aber nur meine Meinung und Erfahrung, ist wohl bei jedem anders!
Liebe Grüße und alles Gute für die Geburt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2012 um 15:33
In Antwort auf vosgi_11902198

Keine Sorge
Hallo kleineschwalbe88!
Ich kann mir nicht vorstellen dass das Warzenkollodium in der Schwangerschaft oder Stillzeit deinem Baby irgendwie schaden könnte. Wie gesagt, man trägt es ja nur äußerlich auf die Warze auf und auch dort bewirkt es nichts anderes als dass es einzelne Hautschichten nach und nach "wegätzt". Solange dein Baby nicht an die Säure ran kommt sollte nichts passieren Du kannst ja zur Sicherheit noch in der Apotheke nachfragen wenn du dir das Kollodium holen möchtest.
Wartner hat bei mir übrigens überhaupt nicht geholfen. Ich fand es nur teuer und es tat weh. Das ist aber nur meine Meinung und Erfahrung, ist wohl bei jedem anders!
Liebe Grüße und alles Gute für die Geburt!

Dankeschön^^
ich hoffe, dass es etwas bringt, weil ich sonst ratlos bin. zwei hatte ich ja schon entfernen lassen,d ei wieder gekehrt sind. ich hoffe, es funktioniert auch bei welchen, die schon etwas länger vorhanden sind^^,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 17:50

Habe gehört Melaleuka!!
Ich habe gehört, dass einige ihre Warzen mit Melaleuka in Jojobaöl weg bekommen haben, aber die ohne Alkohol!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 23:28

Die Alternative...
Hallo, bei mir hat sehr gut http://zumlink.de/warzen geholfen. Man muss sehr konsequent sein und sollte die Behandlung nicht unterbrechen. Auf jeden Fall besser als rausschneiden.... ich hatte das auch schonmal, konnte danach tagelang nicht laufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen