Home / Forum / Fit & Gesund / Was tun bei Scheidenpilz

Was tun bei Scheidenpilz

27. Mai 2016 um 9:58 Letzte Antwort: 31. Mai 2016 um 12:39

Hi, ich brauche eure Hilfe! Seit Wochen plage ich mich mit einem Scheidenpilz. Ich habe ihn mit Tabletten und Cremes behandelt und war ständig beim Arzt.
Meine Frage an euch: kann ich den Scheidenpilz selbst behandeln, indem ich z.B. meine Ernährung verändere? Ich habe das mal gelesen, dass das eine Ursache sein kann.Bitte schreibt mir eure Meinung.

Mehr lesen

29. Mai 2016 um 1:59

Litt 2 jahre unter chronischem pilz
hallo. also ernährungstechnisch solltest du dringend zucker vermeiden, damit schränkst du den nährboden für den pilz ein. pilzmittel greifen oft die scheidenflora so stark an, dass man sich nach der behandlung gleich nen neuen pilz einfängt. das ist dann ein ewiger kreislauf. fang direkt an, nach der pilzbehandlung milchsäurezäpfchen durchgäng zu nehmen. auch "actigel" hat mir geholfen.

Gefällt mir
31. Mai 2016 um 12:39

Mein Rat
Die Ernährung kann eine Rolle spielen, aber vielleicht könnte es auch andere Auslöser haben.
Falls du irgendwelche hormonelle Verhütungsmittel verwendest wie z.B die Antibabypille könnte es gut sein, dass dies der Auslöser ist für die ewige Plage.
Aber auch ein hormonelles Durcheinander könnte schuld sein, dies wäre dann aber nur eine Phase. Ich würde mal deine/n FA dazu befragen was Er/Sie denkt könnte die Ursache sein.
Nämlich auch Stress, häufiges Baden, falsche Pflege oder falsche Monatshygiene kann einen Scheidenpilz verursachen.

Mein Rat:
Falls du viel Baden gehst schau gut darauf das du dich dort unten gut abtrocknest.
Achte darauf das du keine Binden verwendest in denen zu fest schwitzt.
Wasche dich entweder mit klarem Wasser oder mit einer Waschseife speziell für den Intimbereich.
Und Frage deine/n FA was der Auslöser sein könnte.

Mit der Ernährung habe ich nicht so viel Erfahrung, ich denke aber wenn du dich gesund ernährst tust du dir sicher nur gutes.
Es kann sein das der Pilz vom Darm her kommen könnte, in diesem Fall würde ich einen Arzt aufsuchen und sicher Zucker und Milchprodukte meiden.

Viel Glück ich hoffe ich konnte dir helfen.

Gefällt mir