Home / Forum / Fit & Gesund / Was soll ich tun...

Was soll ich tun...

2. Juli 2012 um 15:36

Mein Mann hat seit einigen Wochen/Monaten ein Problem.

Er hatte im Frühjahr eine Nebenhodenentzündung.
Natürlich war er beim Arzt und die Entzündung ist - Auch ohne Medikamente - abgeklungen.

Wenn ich ihn berührt habe, hatte er ein paar Wochen danach noch leichte Schmerzen am Hoden. Auch das ging weg...

Laut behandelndem Arzt ist soweit alles okay.
Allerdings bekommt er seither keine richtige Erektion mehr.
Sein Penis wird zwar steif, aber nicht so "richtig", und es ist auch gleich wieder weg.
Also für Sex reicht es nicht.

Sein Urologe meint, das braucht Zeit.
Er hat ihm auch so ein Viagra-ähnliches Mittel verschrieben.
Aber mein Schatz will sowas nicht nehmen, weil er Angst hat davon "abhängig" zu werden.

Natürlich setze ich ihn nicht unter Druck oder so.
Aber langsam vermisse ich es schon...

Hat jemand von euch schon mal was Ähnliches erlebt?
Wie lange hat es bei euch gedauert, bis alles wieder "normal" war....?
Vor allem Erfahrungen von Männern würden mich interessieren!

Was würdet ihr mir raten...

Danke schonmal für eure Ratschläge...

Liebe Grüße

Mehr lesen

17. Juli 2012 um 21:40

Niemand...
...Echt schade, dass sich niemand meldet.

Wenn man sich schon mal überwindet und zu so einem Thema Hilfe sucht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2012 um 2:53

Danke...
...Für deine Antwort...

LG
Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2012 um 16:59

Nur Mut !
Hallo Maryp !
Dein Mann sollte dem Rat des Arztes folgen und das Viagra oder Ähnliches nehmen. Die Mittel machen nicht abhängig sondern befreien von Versagensängsten. Sie helfen dem Körper auch wieder zu erlernen, wie ne Erektion hält und wie Sex "geht".
Die Pillen kommen ja in kleiner Packung. 4 Stück meist. Ich bin ganz zuversichtlich, dass Dein nach 4x Vergnügen mit Dir keine neue Packung braucht.
Ich selbst hatte Hodenkrebs. Danach lief es nicht recht. Nach 8 Tabletten Cialis geht jetzt alles wieder von alleine und ohne Chemie.

Gutes Gelingen wünscht
Fresh Guy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2012 um 0:38
In Antwort auf joanne_12146241

Nur Mut !
Hallo Maryp !
Dein Mann sollte dem Rat des Arztes folgen und das Viagra oder Ähnliches nehmen. Die Mittel machen nicht abhängig sondern befreien von Versagensängsten. Sie helfen dem Körper auch wieder zu erlernen, wie ne Erektion hält und wie Sex "geht".
Die Pillen kommen ja in kleiner Packung. 4 Stück meist. Ich bin ganz zuversichtlich, dass Dein nach 4x Vergnügen mit Dir keine neue Packung braucht.
Ich selbst hatte Hodenkrebs. Danach lief es nicht recht. Nach 8 Tabletten Cialis geht jetzt alles wieder von alleine und ohne Chemie.

Gutes Gelingen wünscht
Fresh Guy

Hey...
...Danke für den Zuspruch...

Tut mir leid, dass du Krebs hattest; Aber Gott sei Dank passt bei dir alles wieder.

Ich bin auch zuversichtlich, dass es früher oder später wieder wird - Mal schauen ob mit oder ohne Potenz-Mittel.
Mein Schatz ist ja ansonsten zum Glück kerngesund.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 12:57

Uiui...
...Muss glatt nochmal meinen alten Beitrag auspacken.

Leider hat sich jetzt herausgestellt, dass die Diagnose vom letzten Jahr total falsch war.
Mein Mann stammt aus dem Kosovo und war jetzt im Urlaub bei einem Spezialisten von da.
Der hat ihn genauer als alle anderen Urologen hier in Ö. Untersucht und festgestellt, dass wohl die Samenleiter irgendwie verdreht ist. Da mein Süsser nicht so perfekt deutsch kann, bin ich jetzt auch nicht ganz sicher, ob ich das richtig verstanden habe.

Auf alle Fälle hat er sich einmal mit 21 irgendwie verletzt und einmal vor ca. 6-7 Jahren. (Blöd raufgefallen bei Holzarbeit oder so).

Naja, und deshalb ist die Lust immer weniger geworden und seit letzten Frühjahr geht gar nichts mehr.
Eine Operation bringt nur eine 50%ige Chance mit sich.
Der Urologe da im Kosovo meinte es gäbe eine Therapie mit Injektionen; ist aber bei uns nicht legal anscheinend.

Ist das möglich bzw. Habt ihr sowas schon mal gehört, dass sich die Samenleiter so langsam verdreht im Laufe der Jahre.
Hab gegoogelt, bin aber auch nicht schlauer geworden.

Meiner muss jetzt für ein halbes Jahr zum Wehrdienst (weil er die ö. Staatsbürgerschaft hat und das bei uns Pflicht ist).
Danach will er sich erst behandeln lassen.

Ich mach mir echt Sorgen, ob das überhaupt noch mal was wird.
Oder ob ich dann sogar zur Samenbank muss, wenn wir uns ein Baby wünschen.
Das kann's ja auch nicht sein...


Danke für's Zuhören!
Musste das mal irgendwie loswerden, bevor ich mich einer Freundin oder meiner Mama anvertraue...

Liebe Grüße
Mary



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2013 um 13:50

Danke...
...Für die netten Worte.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 17:38

Was soll tun.
Hallo,
Ich hatte ein ähnliches Erlebnis, aber es ist am besten, um die ursprüngliche Medikament verwenden. Schauen Sie hier - http://eu-magasin.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Der Anfang vom Ende
Von: iolo_11853501
neu
8. März 2013 um 13:16
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram