Home / Forum / Fit & Gesund / Was sagt wohl der Frauenarzt dazu?

Was sagt wohl der Frauenarzt dazu?

31. März 2008 um 11:20

Hallo zusammen,

zu meinem Problem:

Ich hatte als ich 15 bzw. 16 war ziemlich starke Hautprobleme (Akne) war deswegen bereits beim Hausarzt und beim Hautarzt. Die meinten beide ich solle zum Frauenarzt gehen und mir die Pille verschreiben lassen und danach würden sie (also Hausarzt) mir diese regelmäßig verschreiben. War dann bei einem Frauenarzt der mir gleich die Diane 35 verschrieben hat (sie hat mich aber weder untersucht noch sonst irgendwas). Nehme diese jetzt seit ca. 3-4 Jahre. Meine Haut hat sich nach einem Jahr verbessert und ich war wirklich sooo... unendlich dankbar weil ich unter diesem Problem wirklich stark gelitten habe. Bin seither dann auch nie mehr zum Frauenarzt weil mir mein Hausarzt dann die Pille weiterhin verschrieben hat. Nun bin ich 20 und ich hab schon vor einem halben Jahr im Internet diverse Artikel über die Diane 35 gelesen (man dürfe die nicht so lange nehmen, in der USA ist sie verboten worden weil sie so stark ist). Mach mir seither total die Sorgen...ich nehm sie ja jetzt doch schon ziemlich lange. Hab mir einen Termin beim Frauenarzt geholt (bei einer anderen ie die wo mir die Diane verschrieben hat - die war nämlich richtig unfreundlich). Hab jetzt total Angst davor da hinzugehen....wegen untersuchen ist es mir nicht - aber die fliegt doch tot um wenn ich ihr sage ich nehme die Pille und hab mich 4 Jahre schon nimmer beim Frauenarzt blicken lassen? Wie gesagt mir hat immer der Hausarzt die Pille verschrieben und ich sah daher eigentlich auch keinen Grund hinzugehen.

Hat vielleicht jemand schon Erfahrung mit der Diane 35 gemacht? Ist diese wirklich so schlimm? Hab auch Angst dass mir die eine andere verschreibt und ich die Hautprobleme wieder bekomme....das wäre echt der Horror war so dankbar die endlich loszuhaben.

Danke für Antwort!


Mehr lesen

31. März 2008 um 15:01

Da
hast du allerdings bisschen unvorsichtig gehandelt.Ich kenne mich mit der Diane 35 nicht aus,weiß nur,dass sie nur im äussersten Notfall verschrieben wird,weil sie eben sehr heftig ist.Du hättest auf jeden Fall regelmässig zum Frauenarzt gehen müssen.Normalerweise wird man alle 6 Monate untersucht.
Hmm du müsstest wohl einfach sehen,wie die Haut wird,wenn du eine andere Pille nimmst.Ist ja auch schon wieder paar Jahre her,dass du sie verlangt hattest,inzwischen bist du draussen aus der Pubertät.Könnte klappen.Dein Frauenarzt sollte dir halt eine Hautpille verschreiben.Gibt es genügend heutzutage

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2008 um 16:56

Ich kenn die....
ganz genau....
Also ich hab sie sehr lange genommen, aber ich hatte auch hormonelle Probleme und es war die einzige die ich vertragen hatte.
Nach über 13 Jahren musste ich sie nun absetzen, da ich hormonelle Störungen wegen der Diane35 bekommen habe.
Auch gibt es über die Diane35 ein eigenes Forum....such mal in goggle diane 35 probleme...

Viele haben bei zu langer einnahme Probleme...meist ab etwa 5 Jahren und länger.
Also empfehlen würd ich dir auf alle fälle zum FA zu gehen und zu guggen dass du eine andere nehmen kannst.
Müsste mittlerweile möglich sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2008 um 21:31
In Antwort auf baby29087

Da
hast du allerdings bisschen unvorsichtig gehandelt.Ich kenne mich mit der Diane 35 nicht aus,weiß nur,dass sie nur im äussersten Notfall verschrieben wird,weil sie eben sehr heftig ist.Du hättest auf jeden Fall regelmässig zum Frauenarzt gehen müssen.Normalerweise wird man alle 6 Monate untersucht.
Hmm du müsstest wohl einfach sehen,wie die Haut wird,wenn du eine andere Pille nimmst.Ist ja auch schon wieder paar Jahre her,dass du sie verlangt hattest,inzwischen bist du draussen aus der Pubertät.Könnte klappen.Dein Frauenarzt sollte dir halt eine Hautpille verschreiben.Gibt es genügend heutzutage

LG

...
Wie gesagt, der Frauenarzt hat mir diese verschrieben (ohne irgendwas zu untersuchen) und mein Hausarzt meinte ich bräuchte nicht extra zum Frauenarzt zu fahren er würde sie mir verschreiben. Hatte nie irgendwelche Nebenwirkungen (im Gegenteil...hatte seither meine Periode immer regelmäßig) und nach ca. einem Jahr hat sich gott sei Dank mein Hautbild auch verbessert. Hab dann also mehr oder weniger durch Zufall übers Internet gelesen dass sie eben so hochdosiert ist und man diese nicht allzu lange nehmen sollte (hat mir allerdings der Frauenarzt auch nicht gesagt).

Ja das stimmt schon....war auch unvorsichtig von mir. Aber ich war nach dem Jahr erstmal so dankbar und froh dass ich endlich nach Jahren was gefunden habe was hilft. Und wenn ich jetzt daran denke die wieder abzusetzen und die ganzen Probleme gehen wieder von vorne los....da läuft es mir echt eiskalt den Rücken runter. Es heißt doch immer, dass die Pille die Akne nur unterdrückt und sobald man sie absetzt oder eine andere nimmt sie wieder ausbricht - daran will ich echt gar nicht denken hoff ja irgendwie doch noch dass der Frauenarzt sagt dass ich sie weiterhin nehmen darf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram