Home / Forum / Fit & Gesund / Was kann man bei leichten Allergien tun, hat jemand Erfahrungen?

Was kann man bei leichten Allergien tun, hat jemand Erfahrungen?

5. August um 11:09

Hallo an alle, ich wurde bisher eigentlich immer relativ gut mit Allergien verschont. Jetzt ist es diesen Sommer aber so, dass ich die Sommermonate auf die zwei Katzen einer guten Freundin aufpasse, weil sie für 2 Monate ein Prakikum im Ausland macht und angeboten habe, dass ich die beiden so lange zu mir nehmen kann.

Meine Eltern haben einen Hund und ich hab auch schon so öfter Kontakt mit Katzen gehabt und da gab es nie Probleme. Die Katzen sind jetzt seit Ende Juli da und ich merke, dass ich regelmäßig niesen muss und meine Augen auch irgendwie teilweise jucken und tränen. Da die Symptome erst aufgetreten sind, als die Katzen da waren, gehe ich mal davon aus, dass das auch mit denen zusammenhängt. Die allergische Reaktion ist wirklich nicht sonderlich schlimm und es scheint nur eine sehr leichte Allegie zu sein, trotzdem würde ich gern was dagegen unternehmen, da die Katzen ja doch eine Weile bei mir wohnen.

Ich hab schon überlegt, mir Augentopfen aus der Apotheke zu holen, die das Auge befeuchten, bringt das was? Und hat jemand von euch vielleicht Tipps, was man sonst noch bei leichten Allergien machen kann? Ich sauge und putze jetzt öfter als sonst, aber das alleine reicht ja nicht aus. Katzen abgeben kommt nicht wirklich in Frage, weil meine Freundin wie gesagt im Ausland ist. Danke für eure Hilfe! 

Mehr lesen

5. August um 18:01

Das doofe mit Allergien ist, dass sie auch noch neu entstehen können. Und gerade was Tiere angeht, ist auch nicht jedes Tier gleich. Meine Schwester ist zum Beispiel eigentlich nicht allergisch auf Tiere, auf Speichel von meinem Hund reagiert sie aber mit Ausschlag. Das lässt sich immerhin ganz gut unterbinden, so dass es da zu keinen Problemen kommt. Ein Freund von mir ist hingegen starker Tierhaarallergiker, der es mit Tieren normalerweise kaum in einer Wohnung aushält, auch nicht wenn die Tiere in einem anderen Zimmer sind. Auf meinen Hund reagiert er so gut wie gar nicht allergisch. Gegen seine Allergie nimmt er grundsätzlich Alleovite Immun ein, was ein natürliches Mittel gegen Allergien ist, wenn er Freunde mit Haustieren besucht nimmt er, soweit ich das mitbekommen habe, vorher immer ein paar Kapseln zusätzlich ein. Vielleich könnte dir das auch was helfen? Augentropfen mit Euphrasia könntest du auch versuchen, das hilft aber nur gegen die Symptome und nicht gegen die Allergie.

Zu den Katzen selbst ... die würde ich, wenn sie das zulassen, gründlich ausbürsten. Falls di keinen Furminator mitbekommen hast, würde ich über eine Anschaffung von dem Teil oder einem günstigeren Nachbau davon nachdenken. Die Katzen würde ich dann im Bad bürsten und hinterher das Bad komplett reinigen und auch die Kleidung, die du beim bürsten anhattest. Tierhaare bekommt man am besten im Trockner aus der Kleidung. Falls du keinen hast, könnte sich eventuell ein Waschsalon lohnen. 

Gefällt mir

5. August um 18:37

Bei Katzen ist man ja nicht auf die Haare sondern auf den Speichel allergisch.
Sollten sie entgegen dem üblichen bei Katzen sich baden lassen, dann bade sie öfter mal.
Wichtig sind auch ein Staubsauger mit Hepa-Filter.
Auf jeden Fall solltest du die Katzen von Sofa und Bett fernhalten. Vorhänge etc. am besten abhängen derweil.

Das Blöde ist, dass sich Allergien durch dauernden Kontakt verstärken können. Ich würde mich vorbereiten und schon mal bei einer Katzenpension, Tierheim mit Kurzunterbringung etc. nachfragen. Wenn du sie noch Monate hast, kann man das leider gar nicht abschätzen.

 

Gefällt mir

9. August um 14:51

Hallo ihr Lieben, danke für die ganzen Tipps! 
Also, ich werde die Katzen in Zukunft natürlich eher nicht mehr bei mir aufnehmen, habe das nur dieses Mal gemacht weil ich schlicht und einfach gar nicht wusste, dass ich allergisch drauf reagiere - hatte das Problem vorher ja nicht. Wusste auch nicht, dass man gegen den Speichel allergisch ist, ist das immer so? Also dass man nicht gegen die Haare allergisch ist? Weil dann hilft ja das ausbürsten auch nichts, wenn die Haare nicht das Problem sind - oder? 
Alleovite Immun hab ich ausprobiert in einer Kombination mit Augentropfen und es scheint ganz gut zu wirken, allerdings hab ich jetzt immer relativ viele von den Kapseln genommen, ist das denn auf Dauer gut? Scheint effektiv zu sein, wenn ich die wirklich in größeren Mengen nehme, weiß aber nicht wie das ist, wenn ich die Dosis runterschraube - weißt du das was? 
Die Vorhänge hab ich schon zu Beginn runter, weil die Katzen sich da immer dran festkrallen und ich das nicht wollte. Weiß nur nicht ganz, wie ich sie vom Sofa fernhalten soll. Mache die Schlafzimmertür immer zu, da kommen sie also nicht rein, aber im Wohnzimmer wird das schon schwieriger. 
Es ist ja jetzt auch nur noch in etwa 1 Monat, bis meine Freundin zurükkommt deswegen will ich die beiden eigentlich nicht in eine Tierpension abgeben, und mit den Tipps von euch scheint es auch ganz gut zu klappen! Also dank noch einmal für die Hilfe!

Gefällt mir

9. August um 17:56

Bei Katzen ist man immer gegen den Speichel allergisch, so weit ich weiß. Das Problem ist eben, dass die Tiere sich dauernd damit putzen.

Gefällt mir

9. August um 19:42

Mir hat eine Bekannt gesagt das natürlich Schwarzkümmelöl gegen Allergien hilft. 

Ich habe (zum Glück) nur eine Nickel und Penicilin Allergie....

Daher konnte ich es nicht testen.
Aber es soll helfen, probieren kannst du es ja mal. 

Gefällt mir

16. August um 18:35
In Antwort auf ringelsockchen

Hallo ihr Lieben, danke für die ganzen Tipps! 
Also, ich werde die Katzen in Zukunft natürlich eher nicht mehr bei mir aufnehmen, habe das nur dieses Mal gemacht weil ich schlicht und einfach gar nicht wusste, dass ich allergisch drauf reagiere - hatte das Problem vorher ja nicht. Wusste auch nicht, dass man gegen den Speichel allergisch ist, ist das immer so? Also dass man nicht gegen die Haare allergisch ist? Weil dann hilft ja das ausbürsten auch nichts, wenn die Haare nicht das Problem sind - oder? 
Alleovite Immun hab ich ausprobiert in einer Kombination mit Augentropfen und es scheint ganz gut zu wirken, allerdings hab ich jetzt immer relativ viele von den Kapseln genommen, ist das denn auf Dauer gut? Scheint effektiv zu sein, wenn ich die wirklich in größeren Mengen nehme, weiß aber nicht wie das ist, wenn ich die Dosis runterschraube - weißt du das was? 
Die Vorhänge hab ich schon zu Beginn runter, weil die Katzen sich da immer dran festkrallen und ich das nicht wollte. Weiß nur nicht ganz, wie ich sie vom Sofa fernhalten soll. Mache die Schlafzimmertür immer zu, da kommen sie also nicht rein, aber im Wohnzimmer wird das schon schwieriger. 
Es ist ja jetzt auch nur noch in etwa 1 Monat, bis meine Freundin zurükkommt deswegen will ich die beiden eigentlich nicht in eine Tierpension abgeben, und mit den Tipps von euch scheint es auch ganz gut zu klappen! Also dank noch einmal für die Hilfe!

Dass man meistens auf den Speichel allergisch ist, glaube ich auch. Bürsten kann aber dennoch sehr weiterhelfen, weil die Katzen, wenn sie gut ausgebürstet sind, weniger Haare verlieren. Und an den Haaren befindet sich durch das Putzen mit der Zunge auch Speichel. Je weniger Haare die Katzen verlieren, desto weniger Haare mit Allergenen fliegen durch deine Wohnung.

Dass die natürlichen Mittel gut bei dir anschlagen, freut mich zu hören! Bis sich die Wirkung voll und ganz aufgebaut hat, dauert es bei sanften Sachen meistens eine Weile. Von den Kapseln kannst du, glaube ich, auch sechs Stück oder so auf einmal nehmen, der Wirkstoff ist ja Wachteleipulver. 

Ich halte dir fest die Daumen, dass du dich mit der Allergie und den Katzen arrangieren kannst. Wäre schade, wenn sie in eine Tierpension müssten. Falls du sie nicht bei dir behalten kannst, würde ich erst mal mit einem Tierschutzverein Kontakt aufnehmen und fragen, ob sie vielleicht vorübergehend eine Katzenpflegestelle aufnehmen könnte. Wäre mir vom Gefühl her lieber als ne Tierpension. 

Gefällt mir

16. August um 19:53
In Antwort auf ringelsockchen

Hallo an alle, ich wurde bisher eigentlich immer relativ gut mit Allergien verschont. Jetzt ist es diesen Sommer aber so, dass ich die Sommermonate auf die zwei Katzen einer guten Freundin aufpasse, weil sie für 2 Monate ein Prakikum im Ausland macht und angeboten habe, dass ich die beiden so lange zu mir nehmen kann.

Meine Eltern haben einen Hund und ich hab auch schon so öfter Kontakt mit Katzen gehabt und da gab es nie Probleme. Die Katzen sind jetzt seit Ende Juli da und ich merke, dass ich regelmäßig niesen muss und meine Augen auch irgendwie teilweise jucken und tränen. Da die Symptome erst aufgetreten sind, als die Katzen da waren, gehe ich mal davon aus, dass das auch mit denen zusammenhängt. Die allergische Reaktion ist wirklich nicht sonderlich schlimm und es scheint nur eine sehr leichte Allegie zu sein, trotzdem würde ich gern was dagegen unternehmen, da die Katzen ja doch eine Weile bei mir wohnen.

Ich hab schon überlegt, mir Augentopfen aus der Apotheke zu holen, die das Auge befeuchten, bringt das was? Und hat jemand von euch vielleicht Tipps, was man sonst noch bei leichten Allergien machen kann? Ich sauge und putze jetzt öfter als sonst, aber das alleine reicht ja nicht aus. Katzen abgeben kommt nicht wirklich in Frage, weil meine Freundin wie gesagt im Ausland ist. Danke für eure Hilfe! 

Hallo,
bei leichter Allergien kann ich MMS (Natriumchlorid) empfehlen. Es gibt ein Buch über MMS von einer Ärztin aus Detmold.
MMS ist für mich meine Notfallmedizin, habe ich immer im Haus.
Viele Grüße

Gefällt mir

19. August um 12:19
In Antwort auf ringelsockchen

Hallo an alle, ich wurde bisher eigentlich immer relativ gut mit Allergien verschont. Jetzt ist es diesen Sommer aber so, dass ich die Sommermonate auf die zwei Katzen einer guten Freundin aufpasse, weil sie für 2 Monate ein Prakikum im Ausland macht und angeboten habe, dass ich die beiden so lange zu mir nehmen kann.

Meine Eltern haben einen Hund und ich hab auch schon so öfter Kontakt mit Katzen gehabt und da gab es nie Probleme. Die Katzen sind jetzt seit Ende Juli da und ich merke, dass ich regelmäßig niesen muss und meine Augen auch irgendwie teilweise jucken und tränen. Da die Symptome erst aufgetreten sind, als die Katzen da waren, gehe ich mal davon aus, dass das auch mit denen zusammenhängt. Die allergische Reaktion ist wirklich nicht sonderlich schlimm und es scheint nur eine sehr leichte Allegie zu sein, trotzdem würde ich gern was dagegen unternehmen, da die Katzen ja doch eine Weile bei mir wohnen.

Ich hab schon überlegt, mir Augentopfen aus der Apotheke zu holen, die das Auge befeuchten, bringt das was? Und hat jemand von euch vielleicht Tipps, was man sonst noch bei leichten Allergien machen kann? Ich sauge und putze jetzt öfter als sonst, aber das alleine reicht ja nicht aus. Katzen abgeben kommt nicht wirklich in Frage, weil meine Freundin wie gesagt im Ausland ist. Danke für eure Hilfe! 

Hi, ja, so Allergien sind nicht schön. Hat dir schon mal jemand den Rat gegeben, es mit Stammzellen zu versuchen? Der Wirkstoff FGF2 kann da super helfen:
Aktivatierung von Stammzellen !!!
1. Reprogrammierung der Zellen
2. Regeneration des Körpers
3. Repariert alte und beschädigte Zellen, zu denen es zuvor keinen Zugang mehr gab
4. Reinigung des Körpers von Ablagerungen, Giftstoffen und gespeicherten Traumata
LG und viel Erfolg Elke

Gefällt mir

19. August um 13:58
In Antwort auf elkekunz

Hi, ja, so Allergien sind nicht schön. Hat dir schon mal jemand den Rat gegeben, es mit Stammzellen zu versuchen? Der Wirkstoff FGF2 kann da super helfen:
Aktivatierung von Stammzellen !!!
1. Reprogrammierung der Zellen
2. Regeneration des Körpers
3. Repariert alte und beschädigte Zellen, zu denen es zuvor keinen Zugang mehr gab
4. Reinigung des Körpers von Ablagerungen, Giftstoffen und gespeicherten Traumata
LG und viel Erfolg Elke

Aktivierung, sollte das heißen

Gefällt mir

21. August um 16:41
In Antwort auf elkekunz

Aktivierung, sollte das heißen

Das mit den Stammzellen hab ich nich nie gehört, klingt aber nach einem größeren Vorhaben. Wie schon gesagt, es ist wirklich nur ein temporäres Problem, meine Freundin kommt in ca 5 Wochen zurück und dann bin ich auch die Katzen wieder los. Die bisherigen Tipps scheinen aber wirklich gut geholfen zu haben, mir geht es deutlich besser und ich bin mir sicher, dass es nicht notwendig sein wird, eine Tierpension einzuschalten. 
MMS klingt auch spannend, ich lese es mir mal durch aber ich fahre wie gesagt ganz gut mit den diversen Sachen, die ihr oben schon geschrieben habt! Das natürliche Mittel scheint sich auch gut aufgebaut zu haben, ich muss zumindest nicht mehr so viele Kapseln auf einmal nehmen. Und das mit dem Speichel ist natürlich auch gut zu wissen. Danke!

Gefällt mir

22. August um 4:03
In Antwort auf prince6000

Hallo,
bei leichter Allergien kann ich MMS (Natriumchlorid) empfehlen. Es gibt ein Buch über MMS von einer Ärztin aus Detmold.
MMS ist für mich meine Notfallmedizin, habe ich immer im Haus.
Viele Grüße

Salzlösung? Und die muss man trinken oder was?

Gefällt mir

22. August um 23:29
In Antwort auf ringelsockchen

Das mit den Stammzellen hab ich nich nie gehört, klingt aber nach einem größeren Vorhaben. Wie schon gesagt, es ist wirklich nur ein temporäres Problem, meine Freundin kommt in ca 5 Wochen zurück und dann bin ich auch die Katzen wieder los. Die bisherigen Tipps scheinen aber wirklich gut geholfen zu haben, mir geht es deutlich besser und ich bin mir sicher, dass es nicht notwendig sein wird, eine Tierpension einzuschalten. 
MMS klingt auch spannend, ich lese es mir mal durch aber ich fahre wie gesagt ganz gut mit den diversen Sachen, die ihr oben schon geschrieben habt! Das natürliche Mittel scheint sich auch gut aufgebaut zu haben, ich muss zumindest nicht mehr so viele Kapseln auf einmal nehmen. Und das mit dem Speichel ist natürlich auch gut zu wissen. Danke!

Ich finde das auch richtig super, wie viele spannende Ansätze hier zusammenkommen!

Wegen MMS ... das besteht nicht aus Natriumchlorid (Kochsalz), sondern aus Natriumchlorit (das Natriumsalz der Chlorigen Säure) und einer Säure (je nach Hersteller Zitronensäure oder Essig). Mit der Anwendung kenne ich mich nicht aus, bevor man das in Erwägung zieht, würde ich sicherheitshalber einen Arzt konsultieren.

Umso besser, dass bei dir das sanfte natürliche Mittel so gut anschlägt, da scheint dein Körper nur ein bisschen Unterstützung von Innen gebraucht zu haben. Und falls du die Katzen nochmal sitten solltest, kannst du die Einnahme dann ja schon beginnen, bevor du sie zu dir nimmst  

Gefällt mir

23. August um 1:23
In Antwort auf gelberhund

Ich finde das auch richtig super, wie viele spannende Ansätze hier zusammenkommen!

Wegen MMS ... das besteht nicht aus Natriumchlorid (Kochsalz), sondern aus Natriumchlorit (das Natriumsalz der Chlorigen Säure) und einer Säure (je nach Hersteller Zitronensäure oder Essig). Mit der Anwendung kenne ich mich nicht aus, bevor man das in Erwägung zieht, würde ich sicherheitshalber einen Arzt konsultieren.

Umso besser, dass bei dir das sanfte natürliche Mittel so gut anschlägt, da scheint dein Körper nur ein bisschen Unterstützung von Innen gebraucht zu haben. Und falls du die Katzen nochmal sitten solltest, kannst du die Einnahme dann ja schon beginnen, bevor du sie zu dir nimmst  

Danke fuer die Aufklärung

Gefällt mir

24. August um 15:36

Danke auch von mir für die Erklärung! Aber ja, ich fahre gut mit den natürlichen Sachen. Anfangs dachte ich echt, ok das war jetzt das erste und letzte Mal, dass ich auf Katzen aufpasse aber irgendwie habe ich es ja wirklich gut in den Griff bekommen mit der Kombination von verschiedenen Tipps und jetzt ist es eigentlich echt kein Problem mehr! Dachte ja anfangs wirklich kurz, ich müsste die beiden zu jemand anderem geben, bin sehr froh, dass sich das alles noch so gut geklärt hat!

Gefällt mir

25. August um 4:14

Was  hat dir denn am Ende geholfen?

Gefällt mir

6. September um 14:43

Also ich habe zuerst mal angefangen, die Katzen regelmäßig zu bürsten, sie sind zwar kein großer Fan davon, aber da mussten sie durch! Habe auch geschaut, dass ich die Kleidung öfter wechsel, und da jemand geschrieben hat, dass man die Haare am besten im trockner wegkriegt, die Klamotten eben auch in den Trockner geschmissen (hatte Glück, da ich einen Zuhause habe und nicht extra zu einem Waschsalon musste). Hab oft gesaugt und die Schlafzimmertür immer zu gemacht, damit der Raum wenigstens frei von Katzenhaar und -speichel ist. Zusätzlich habe ich dann noch die Kapseln bestellt und ganz am Anfang relativ viele eingenommen, bis zu 6 am Tag. Die scheinen wirklich gut zu wirken, ich konnte die Dosis dann runterfahren und nehme jetzt nur noch so 2 am Tag und fahre gut damit. Meine Freundin kommt am Wochenende aber auch zurück, dann sollte sich das Problem auch erübrigt haben. Danach muss ich die Wohnung natürlich noch mal gründlich saugen und putzen, ich denke, die Haare und alles halten sich relativ lange dort. Aber es hat gut funktioniert 
 

Gefällt mir

18. September um 17:05
In Antwort auf ringelsockchen

Also ich habe zuerst mal angefangen, die Katzen regelmäßig zu bürsten, sie sind zwar kein großer Fan davon, aber da mussten sie durch! Habe auch geschaut, dass ich die Kleidung öfter wechsel, und da jemand geschrieben hat, dass man die Haare am besten im trockner wegkriegt, die Klamotten eben auch in den Trockner geschmissen (hatte Glück, da ich einen Zuhause habe und nicht extra zu einem Waschsalon musste). Hab oft gesaugt und die Schlafzimmertür immer zu gemacht, damit der Raum wenigstens frei von Katzenhaar und -speichel ist. Zusätzlich habe ich dann noch die Kapseln bestellt und ganz am Anfang relativ viele eingenommen, bis zu 6 am Tag. Die scheinen wirklich gut zu wirken, ich konnte die Dosis dann runterfahren und nehme jetzt nur noch so 2 am Tag und fahre gut damit. Meine Freundin kommt am Wochenende aber auch zurück, dann sollte sich das Problem auch erübrigt haben. Danach muss ich die Wohnung natürlich noch mal gründlich saugen und putzen, ich denke, die Haare und alles halten sich relativ lange dort. Aber es hat gut funktioniert 
 

Freut mich, dass der Aufenthalt der Katzen bei dir doch noch zum Erfolg geworden ist und du nicht mehr so sehr mit den Symptomen der Allergie zu kämpfen hattest. Wenn sowas das erste Mal auftritt, weiß man natürlich erst mal nicht so recht ob und was man tun kann, aber hier sind ja echt viele tolle Tipps zusammengekommen. Dadurch, dass du in der ersten Zeit mehrere Kapseln von Alleovite Immun eingenommen hast, hat sich der Wirkstoffspiegel von dem natürlichen Mittel gegen Allergien auch recht schnell aufgebaut, denke ich mir. Inzwischen sind die Katzen auch schon wieder zurück bei deiner Freundin nehme ich an. Und falls du sie nochmal irgendwann sitten solltest, kannst du die Einnahme der Kapseln ja schon vorab beginnen. 

Gefällt mir

25. September um 13:26
In Antwort auf gelberhund

Freut mich, dass der Aufenthalt der Katzen bei dir doch noch zum Erfolg geworden ist und du nicht mehr so sehr mit den Symptomen der Allergie zu kämpfen hattest. Wenn sowas das erste Mal auftritt, weiß man natürlich erst mal nicht so recht ob und was man tun kann, aber hier sind ja echt viele tolle Tipps zusammengekommen. Dadurch, dass du in der ersten Zeit mehrere Kapseln von Alleovite Immun eingenommen hast, hat sich der Wirkstoffspiegel von dem natürlichen Mittel gegen Allergien auch recht schnell aufgebaut, denke ich mir. Inzwischen sind die Katzen auch schon wieder zurück bei deiner Freundin nehme ich an. Und falls du sie nochmal irgendwann sitten solltest, kannst du die Einnahme der Kapseln ja schon vorab beginnen. 

Ja, es war wirklich gut für die restliche Zeit und nachdem meine Freundin die beiden abgeholt hat, hab ich nochmal gtündlich geputzt und komme jetzt auch wieder ohne die Kapseln aus. Wenn ich aber nochmal auf Tiere aufpassen soll oder so, nehme ich die Kapseln einfach schon vorbeugend, wie du gesagt hast. Danke jedenfalls allen noch einmal für die Tipps, hat echt was gebrach!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Schmerzen im rechten Eileiter
Von: user127021
neu
25. September um 12:45
Hilfe
Von: mara216809
neu
19. September um 23:29
Akute Bronchitis
Von: muedewieimmer
neu
13. September um 23:11

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen