Home / Forum / Fit & Gesund / Was kann ich tun, um wieder mehr Lust zu empfinden und zum Orgasmus zu gelangen?

Was kann ich tun, um wieder mehr Lust zu empfinden und zum Orgasmus zu gelangen?

3. Mai 2013 um 12:19

Ich bin seit 7 Jahren in einer Beziehung, seit 2 Jahren verheiratet. Bei uns passt wohl der Satz "Gegensätze ziehen sich an", wir lieben uns, sind aber auch sehr verschieden. Ich fühle mich bei ihm geborgen, geliebt und kann so sein wie ich bin. In meinen früheren Beziehungen hatte ich immer eher das Gefühl mich verbiegen zu müssen. Nun aber mein Problem: Ich habe es meinem Mann nie gesagt, aber an dieser Stelle, muss es einmal raus: Ich habe in all den Jahren schöne, erfüllende Sexmomente gehabt, aber nur 1x einen Orgasmus, zu Beginn unserer Beziehung. Nun ist es so, dass ich auch in meinen früheren Beziehungen selten schnell zum Orgasmus kam. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich schon seit 15 Jahren die Pille nehme?? Wenn ich mich selbst befriedige, klappt es aber fast immer. Ich merke, dass hier das "Kopfkino" die größere Rolle spielt, als die "richtige Technik". Wir haben, wie ich hier in den Foren schon oft gelesen habe, auch deutlich weniger Sex als früher. Oft schlafe ich ihm zuliebe mit ihm, selten habe ich mittlerweile wirklich noch Lust. Teilweise entwickelt sich dann aber die Lust, doch ein Orgasmus bleibt aus. Ich habe schon versucht mit meinem Mann darüber zu sprechen. Er versucht dann auch auf meine Wünsche einzugehen, z.B. sich langsamer zu bewegen, aber selten hält er dieses Vorhaben lange durch. Das frustriert mich dann. Manchmal sage ich es ihm dann. Aber häufig halte ich mich zurück - ich will ihn ja auch nicht unter Druck setzen, das verschlimmert nur die Lage! Wenn ich es anspreche, sagt er oft, dass es so kompliziert wäre herauszufinden, was ich gerade möchte (mal härter, mal zärtlicher) und er sich gleichzeitig wünschen würde, dass ich die Initiative ergreife und nicht immer nur er sich Gedanken machen muss. Das verstehe ich irgendwie auch - aber wie soll ich Initiative ergreifen, wenn das "Kopfkino" bzw. Lustgefühl sich nicht einschaltet? Nun habe ich gestern mir vorgenommen, aktiv zu werden. Habe ihm eine sms geschickt, dass er mir sagen soll, wann er nachhause kommt, damit ich mir was hübsches anziehen kann. Um die Vorfreude zu steigern... Das habe ich dann auch getan, war in guter Stimmung. Er sprach dann leider erstmal von der Arbeit, das legte sich aber recht schnell. Dann ertappte ich mich aber immer öfter bei dem Gedanken, dass er etwas nicht richtig macht. Mich falsch berührt und ärgere mich, weil ich denke, dass man nach 7 Jahren sich doch besser kennen müsste und ich das Gefühl habe, ihm das auch schon gesagt zu haben, dass mir dies oder jenes nicht so gut gefällt. Ich wollte die Situation dann aber nicht verschlimmern, habe nur ganz vorsichtig korrigierend darauf reagiert und weitergemacht. Letztenendes endete das Ganze dann aber so, dass ich mich immer unwohler fühlte und anfangen musste zu weinen. Ich wollte das nicht, es kam einfach so heraus. Er war natürlich ganz erschrocken. Nun wollen wir heute nach der Arbeit darüber sprechen. Ich habe auch schon überlegt, ob man mal gemeinsam einen Swingerclub ausprobieren sollte, um die Lust neu zu entfachen (allerdings nur zu Anregung und nur Sex miteinander). Er hat jedoch eher Ängste davor, dass uns das voneinander entfernt. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Ratschlag geben.

Mehr lesen

3. Mai 2013 um 17:44

Rollenspiele?
Hi Alva,
ich glaube, ich an Deiner/Eurer Stelle würde es mit einer Art "Rollenspiel" versuchen. Ihr tauscht die Rollen z.B. für einen Abend oder auch nur für einen Akt und Du übernimmst den aktiven Teil,er muss sich passiv verhalten (vielleicht könnt ihr ja sogar auch ein paar Hanschließen ins Spiel bringen). Du bestimmst was, wann, wie, wo wie oft und wie lange gemacht wird und er hat es nur zu tun, ohne jegliches Mitspracherecht. So kannst Du ausprobieren oder tun was Dir gut tut ohne ihn kritisieren zu müssen und er kann eigentlich nicht beleidigt sein, weil es sich ja nur um ein Spiel handelt und danach wieder die alten Regeln gelten.
Das würde ich jedenfalls meiner Frau in der Situation anbieten. Ich glaube, einen gemeinsamen Besuch in einem Swingerclub, auch wenn es nur zum zusehen ist, würde ich nur riskieren, wenn sonst alles rund läuft.
Viel Erfolg
Magnum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 19:36

Tja...
Ich kann Dich voll verstehen. Mir geht es nämlich ähnlich. Ich vermute, es liegt nicht an Dir (Deine Beschreibung der Selbstbefriedigung zeigt, dass es bei Dir durchaus geht).
Meine Erfahrung ist: man kann weder Männer noch Menschen generell ändern. Einige haben soviel Sexus, dass ihnen die "richtigen" Berührungen quasi automatisch von der Hand gehen, andere eben nicht. Du - und ich auch - sind wohl bei jemandem gelandet, die das Talent leider nicht haben.
Ich hatte zuvor einen "himmlichen" Liebhaber - das war mein Beweis dafür, dass es durchaus geht! Es war schöner als in meinen Fantasien, was ich nie für möglich gehalten hätte. Aber er hatte andere "Mängel".... So bin ich nun auch in einer Beziehung, die von seelischem und geistigen Glück geprägt ist, aber leider auch von sexuellen Enttäuschungen. Leider merkt er das nicht einmal, und ich kann ihm das so direkt auch nicht sagen. Ich freue mich für SEIN Glück, dass er dabei empfindet (und stecke meins immer wieder zurück..Würde nicht ich immer wieder aktiv werden - wir würden wohl mittendrin beide einschlafen..)
Wie so etwas weitergehen kann - längerfristig - das muss jede Frau für sich selbst entscheiden. Ändern werden wir unsere Partner ganz sicher nicht - entweder man(n) hat es, oder nicht. Es gibt eine Vielzahl Männer und Frauen, die durchaus einige Partner hatten, und dennoch quasi Null Erfahrung im Umgang mit dem anderen Geschlecht. Leider weiß man das eben nicht, wenn man sich verliebt!

Viel Glück - wie auch immer!
PS: Ich vermute mal, für uns beide - für Dich wie für mich - wird es irgendwann auch noch ein anderes Glück geben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2013 um 10:38

Schon mal was anderes Versucht?
Es hört sich so an, als wenn du deinem Partner die ganze Schuld anlastest. Aber zum Sex gehören zwei und er kann nun mal nicht in deinen Kopf sehen. Wie wäre es, wenn du anstatt zu sagen, was er nicht richtig macht, einfach seine Hände nimmst und du ihn führst. Sporne ihn doch mal an anstatt zu kritisieren. Also wenn er dann etwas gut macht, dann sag ihm wie geil das ist. Jeder Mensch lernt durch Erfolgserlebnisse, aber wenn deine Mann nur hört, dass er dieses oder jenes nicht gut macht, dann frustriert das nur und man gibt irgendwann einfach auf. Ein Swingerclub hilft niemals. So was sollten Paare machen, die keine Probleme haben und rund um glücklich miteinander sind. Ihr müsst in euren eigenem Schlafzimmer erstmal spaß haben, dann könnt ihr euch auch außerhalb eurer vier Wände austoben.

Deine Unlust kann mehrere Ursachen haben. Wahrscheinlich aber, liegt es daran, dass du mit deinem Partner nicht so viel Spaß hast, wie du gerne hättest.

Mit Initiative ergreifen ist nicht gemeint, dass du anfangen sollst. Sondern eher ihm aktiv zeigen, was dich anmacht und was sich für dich gut anfühlt. Führe seine Hände, sitze oben und bestimme selbst das Tempo. Nimm auch da seine Hände und führe sie. Rede mit ihm auch beim Sex. Sag ihm in einem verführischen Ton, was dir gefällt. Flürstere es ihm ins Ohr. Mach was, damit er sich nicht wie ein Idiot fühlt. Wenn du es ihm nur außerhalb des Schlafzimmers sagst, also was dir gefällt etc. dann kann er sich keine genauen Vorstellungen davon machen. Daher musst du es ihm aktiv zeigen.

Fessle ihn doch mal an einen Stuhl vor eurem Bett und dann mach es dir vor seinen Augen selbst. Zeige ihm, wie du es machst und lasse ihn dabei nicht aus den Augen.

Und um deine Lust zu steigern, musst du es auch bewusst wollen. Durch den Alltag und andere Probleme schieben Frauen ihre Lust oft beiseite ohne es zu merken.
Versuche einen Weg zu finden, zu entspannen und hol dann ein "Kopfkino" hervor und wenn du dann so richtig erregt bist, dann bezieh ihn mit ein. Und wenn du ihn mitten in der Nacht wach machen musst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2013 um 18:40

Danke
Erstmal beruhigt es mich zu erfahren, dass ich mit meinem Problem nicht alleine da stehe! Weltreisende, deinen Kommentar habe ich aufmerksam gelesen und ich denke diesen Rat möchte ich versuchen umzusetzen! Rollenspiele und zuschauen lassen bei der Selbstbefriedigung packen das Problem irgendwie nicht so recht an der Wurzel. Zweites würde mir außerdem schwer fallen, würde mich eher unwohl fühlen - trotz der langen Zeit, die ich ihn kenne. Aber das andere, ebenso wie das "Führen der Hand" habe ich durchaus schon gemacht. Daher ja auch mein Frust, das sich langfritig nichts geändert hat... Aber sich selbst wichtiger zu nehmen und einfach mal ganz egoistisch zu handeln, und die störenden Gedanken auszuschalten - ich wills echt versuchen. Mal sehen, obs klappt - aber an ein "anderes Glück" wie 40plus es nennt, will ich eigentlich noch nicht denken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen