Forum / Fit & Gesund

Was kann ich gegen die Angst tun? Ist sie berechtigt?

Letzte Nachricht: 29. Juli um 17:00
D
dreamsun
26.07.22 um 17:38

Hallo zusammen,ich hoffe ihr könnt mir hier ein bisschen die Angst nehmen.Es geht um folgendes: ich habe leider ziemliche Angst vor der corona Impfung.In meinem Bekannten und Verwandtenkreis sind viele Nebenwirkungen nach der Impfung aufgetreten.Zum Beispiel herzmuskelentzündung, Thrombose, Gelenkschmerzen und plötzlicher Krebs (die Person war top fit und es gab auch keine Anzeichen einer Erkrankung in der Familie)Nun liest man ja auch allerhand schlimmes über die Impfung.Es wird ja auch gesagt dass die Nebenwirkungen vertuscht werden.
Mein Freund ist 3 Mal mit biontech geimpft worden. Und ich habe nachdem was ich alles lese und in meinem Bekanntenkreis erfahren habe, so extreme Angst um ihn, dass ich an nichts mehr anderes denken kann.Ich weiß das Corona Virus ist schlimm, aber ich glaube dass die Impfung einfach noch nicht richtig erforscht ist. Also die mRNA Impfung.Vllt kennen ja auch einige das Influencer paar coupleontour, da hat ja eine auch mit 26 einen Schlaganfall erlitten, ein Jahr nach der Impfung. Meine Mama meint auch es sei menschenausrottung und ein Gen Experiment und alle die die Wahrheit sprechen, werden mundtot gemacht. Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen, ich bekomme diese Angst nicht mehr weg

Mehr lesen

N
noidea83
27.07.22 um 7:20

Erst einmal: Nebenwirkungen können bei jeder Impfung, bei jedem Medikament auftreten. Eine Kollegin von mir hat sich gegen Zecken impfen lassen und hatte übelste Nebenwirkungen. 

Am Ende hast du bei eben bei jeder Impfung, jedem Medikment und jeder Operation ein Restrisiko. Es kann immer was passieren. Jeder Körper ist nun einmal anders. 

Eins der Probleme ist auch, dass gewisse Leute einfach überall eine Verschwörung wittern und alles in den Zusammenhang mit einer Impfung bringen. Natürlich gibt es Leute, die Nebenwirkungen hatten (ich habe 2 im erweiterten Bekanntenkreis - einmal Thrombose, einmal neurologische Ausfälle). Das ist aber ein minimaler Prozentsatz. Denn sonst sind im Umkreis (Familie, Freunde, Job, Sport) eigentlich fast alle 3x geimpft und keiner hat Probleme (sie fallen auch nicht wie prophezeit alle tot um wie die Fliegen). 

Eine Arbeitskollegin von mir ist vor ein paar Wochen gestorben. Absolute Impfgegnerin, Corona ist nur eine Verschwörung usw. Die 2. Infektion innerhalb kurzer Zeit hat ihre Lunge nicht mehr mitgemacht. Du siehst, es gibt immer 2 Seiten. 

An deiner Stelle würde ich mal versuchen mit einem Therapeuten zu reden, wenn du so panische Angst um deinen Freund hast. Das ist weder wirklich normal noch gesund und kann die Beziehung belasten.

Und Influencer: es gab da auch mal eine, die ihre Geschichte erzählt hat, wie sie panische Angst vor der Impfung hatte und wie ihr eine sehr einfühlsame Ärztin geholfen hat. Zu der anderen, die den Schlaganfall hatte: die Impfung ist eine Weile her, da jetzt einen Zusammenhang herzustellen, finde ich persönlich fragwürdig. Nebenwirkungen treten rasch auf und nicht Monate später. Die
Exfreundin von einem Bekannten hat mit Mitte 20 einen Schlaganfall. Lange bevor überhaupt von Corona und Impfungen geredet wurde. Das gab es also auch schon früher. Genauso wie Herzmuskelentzündungen bei Sportlern, die jetzt einfach mehr Beachtung finden. 

wie gesagt, mein Rat, such dir Hilfe, damit du die extreme Angst überwindest. Der Rest ist jedermanns eigene Entscheidung 

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

egal88
egal88
29.07.22 um 17:00
In Antwort auf dreamsun

Hallo zusammen,ich hoffe ihr könnt mir hier ein bisschen die Angst nehmen.Es geht um folgendes: ich habe leider ziemliche Angst vor der corona Impfung.In meinem Bekannten und Verwandtenkreis sind viele Nebenwirkungen nach der Impfung aufgetreten.Zum Beispiel herzmuskelentzündung, Thrombose, Gelenkschmerzen und plötzlicher Krebs (die Person war top fit und es gab auch keine Anzeichen einer Erkrankung in der Familie)Nun liest man ja auch allerhand schlimmes über die Impfung.Es wird ja auch gesagt dass die Nebenwirkungen vertuscht werden.
Mein Freund ist 3 Mal mit biontech geimpft worden. Und ich habe nachdem was ich alles lese und in meinem Bekanntenkreis erfahren habe, so extreme Angst um ihn, dass ich an nichts mehr anderes denken kann.Ich weiß das Corona Virus ist schlimm, aber ich glaube dass die Impfung einfach noch nicht richtig erforscht ist. Also die mRNA Impfung.Vllt kennen ja auch einige das Influencer paar coupleontour, da hat ja eine auch mit 26 einen Schlaganfall erlitten, ein Jahr nach der Impfung. Meine Mama meint auch es sei menschenausrottung und ein Gen Experiment und alle die die Wahrheit sprechen, werden mundtot gemacht. Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen, ich bekomme diese Angst nicht mehr weg

Lies' dir wissenschaftlich fundierte Seiten durch, wie die mRNA-Impfung genau funktioniert. Nur wer weiß, was dort wirklich passiert (und was nicht), kann mitreden und logisch entscheiden. 
 Such' offizielle (!) Statistiken von Impfnebenwirkungen, national und international, und vergleiche die Zahlen mit denen, die keine Nebenwirkungen hatten. 
 Und die Zahlen bitte nicht aus Social Media, sondern aus wissenschaftlich fundierten Quellen.

Im Zweifel kann auch der Hausarzt gut beraten. Es gibt übrigens auch wirksame Impfstoffe, die nicht auf der mRNA-Technologie basieren.


Interessant ist übrigens auch, den Verlauf der Verschwörungstheorien der letzten zweieinhalb Jahre zu beobachten: weder Bill Gates noch reptiloide Wesen haben inzwischen die Weltherrschaft übernommen, noch ist die Menschheit durch die Impfungen ausgerottet worden:  nach den ersten Theorien hätte nämlich die Hälfte aller Bundesbürger spätestens ein halbes Jahr nach der ersten Impfung tot sein müssen. Und mir persönlich wäre nicht bewusst, dass meine Gedanken durch einen implantierten Chip manipuliert würden.

Wenn die Angst rational nicht mehr im Zaum zu halten ist, wäre eine psychologische Beratung oder Psychotherapie enpfehlenswert.

2 -Gefällt mir