Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Was ist der Grund??!

4. Januar 2011 um 20:15 Letzte Antwort: 4. Januar 2011 um 21:48

Hallo ihr Lieben,

Könnte jetzt vielleicht etwas länger werden, deswegen entschuldige ich mich jetzt schonmal dafür
Zwar hat kein Arzt bisher eine Diagnose gestellt, aber ich bin mir trotzdem ziemlich sicher essgestört zu sein, da ich zwanghaft Kalorien zähle, mich tägl. wiege, immer weniger esse und immer weiter ins UG rutsche, etc.
Zudem sehe ich mich im Spiegel immer irgendwie dicker, als wenn ich mich auf Bilder sehe, wo ich immer fast erschrecke, wie dünn ich bin.

Es fing an, dass ich vor gut einem Jahr 10 kg zu viel auf den Rippen hatte. 77kg bei 1,68m. Mit gesunder Ernährung und Sport habe ich es auf 60 kg geschafft und wollte bei 58 kg eigentlich aufhören. Dann habe ich begonnen Kalorien zu zählen und mittlerweile wiege ich 49-50 kg Ich schäme mich total und finde auch, dass ich zu wenig wiege, aber ich weiß nicht, was ich jetzt tun soll.
Ich finde mein Aussehen ok (Körperschemastörung?!) Bin sehr sehr zufrieden, so wie es jetzt ist, möchte aber gleichzeitig an Gewicht etwas zulegen. Das beißt sich ja irgendwie. Wenn ich dann mal auf die Waage steige und sehe, dass ich zugenommen habe, überfällt mich die Panik, OBWOHL ich ja gerne zunehmen will. Das ist doch nicht normal oder? Ich WILL zunehmen, aber habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal 100 kcal zu viel esse oder tatsächlich zunehme.

Ein weiteres Problem ist mein Bauch. Der kommt mir einfach immer zu dick vor. Und ich hätte echt kein Problem auch optisch wieder ein bisschen zuzulegen (habe knochige Schultern), aber sobald ich dann an meinen Bauch denke, habe ich Angst, dass der auch wieder etwas zulegt. Das hemmt mich total zuzunehmen. Wie komme ich aus diesem Schlamassel raus? Ich will auf keinen Fall, dass mein Bauch wieder dicker wird. Der soll genauso bleiben wie er ist.

Zudem beschäftigt mich auch die Frage, WIE es überhaupt soweit kommen konnte, dass ich jetzt UG habe. Bei viele nMagersüchtigen sagt man, sie hätten Probleme oder wenig Selbstbewusstsein, aber das trifft bei mir nicht zu. Ich bin selbstbewusst, hatte ein tolles Leben (tolle Eltern, Freunde, Freund) und war sehr glücklich, außer mit meinem Gewicht.
Bin froh, dass ich jetzt nicht mehr ÜG bin, hatte aber nie vorgehabt ins UG zu rutschen. Und jetzt traue ich mich nicht mehr zuzunehmen. Kann es wirklich sein, dass meine ES nur den einen Grund hat: Die Angst wieder Übergewichtig zu werden und einen dickeren Bauch zu bekommen???

Fazit: Ich muss zunehmen. Bin z.Z aggressiv, antriebslos und kann nichts essen, ohne zu wissen, welchen Kaloriengehalt es hat. Zudem habe ich in letzter Zeit öfters FA's (lasse es aber drin). Doch wie schaffe ich das? Andererseits bin ich nämlich zufrieden mit meinem Aussehen und würde auch gerne so bleiben

Hoffe, jemand hat sich durch meinen Beitrag gekämpft und kann mir Rat geben

Lg

Mehr lesen

4. Januar 2011 um 21:04

Hey
magersucht feststecke.
Ich kann dir nur eins sagen,: etwas speck am bauch ist normal, dass haben sooo viele, das ist kein schönheitsfehler!Ich habe mittlerweile extremes untergewicht und sehe scheiße aus. Wenn ich es überhaupt schaffe zuzunehmen, wird das monate dauern, bis ich wieder halbwegs normal aussehe. Lass es bei dir nicht so weit kommen! Steig jetzt aus dem teufelskreis aus und iss normal! Slebst wenn du über den täglich benötigten kalorienwert liegst, wirst du nicht übergewichtig werden!
(ich hatte gerade noch viel mehr geschrieben, aber dann ist mein pc abgekackt, das ist jetz die kurzversion)

Gefällt mir

4. Januar 2011 um 21:18
In Antwort auf shifra_12327188

Hey
magersucht feststecke.
Ich kann dir nur eins sagen,: etwas speck am bauch ist normal, dass haben sooo viele, das ist kein schönheitsfehler!Ich habe mittlerweile extremes untergewicht und sehe scheiße aus. Wenn ich es überhaupt schaffe zuzunehmen, wird das monate dauern, bis ich wieder halbwegs normal aussehe. Lass es bei dir nicht so weit kommen! Steig jetzt aus dem teufelskreis aus und iss normal! Slebst wenn du über den täglich benötigten kalorienwert liegst, wirst du nicht übergewichtig werden!
(ich hatte gerade noch viel mehr geschrieben, aber dann ist mein pc abgekackt, das ist jetz die kurzversion)

Danke
für deine Antwort
Ja du hast natürlich Recht. Ich möchte ja eigentlich nicht mehr dünner werden, aber halt so bleiben. Und ich kann irgendwie nicht mehr normal essen. Schweinefleisch, Hackfleisch, Sahne und Öl meide ich komplett und ich kann mir auch nicht vorstellen das je wieder zu essen Ich hab mir das jetzt schon öfter vorgenommen und dann gabs wieder Nudeln für mich anstatt Rösti, etc...

Gefällt mir

4. Januar 2011 um 21:48
In Antwort auf an0N_1264227699z

Danke
für deine Antwort
Ja du hast natürlich Recht. Ich möchte ja eigentlich nicht mehr dünner werden, aber halt so bleiben. Und ich kann irgendwie nicht mehr normal essen. Schweinefleisch, Hackfleisch, Sahne und Öl meide ich komplett und ich kann mir auch nicht vorstellen das je wieder zu essen Ich hab mir das jetzt schon öfter vorgenommen und dann gabs wieder Nudeln für mich anstatt Rösti, etc...

Hallo stelmaria,
du bist mit deinem Gewicht an der Grenze zum Krankheitsbereich der Anorexie und weist Symptome einer Essstörung auf. Grund dafür ist sicherlich die drastische Gewichtsabnahme von 28 kg, die du jetzt unbedingt stoppen musst. Dies geht nur durch regelmäßige Mahlzeiten und eine ausreichende Kalorienzufuhr.

LG Nus

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers