Home / Forum / Fit & Gesund / Was hilft wirklich gegen Akne?

Was hilft wirklich gegen Akne?

30. November 2003 um 15:08

Hiho

Ich habe jetzt seit ca 6 Jahren Akne. Seit meiner Schwangerschaft ist es richtig schlimm geworden. Also die Produkte die man in Drogerien kaufen kann helfen null.
Kennt ihr vielleicht etwas was mir helfen kann, denn ich kann mich wirklich nicht mehr im Spiegel anschauen.

MFG Noony

Mehr lesen

30. November 2003 um 16:24

Nimmst du
die pille? hat bei mir gut geholfen. hatte die diane35. ansonsten weiß ich auch nix, das was mir der hautarzt immer so verschrieben hat, war auch nicht so der bringer. bei den sachen aus der drogerie find ich aok noch ganz ok, ist jedenfalls besser als gar nichts.
karicia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2003 um 16:40
In Antwort auf karicia

Nimmst du
die pille? hat bei mir gut geholfen. hatte die diane35. ansonsten weiß ich auch nix, das was mir der hautarzt immer so verschrieben hat, war auch nicht so der bringer. bei den sachen aus der drogerie find ich aok noch ganz ok, ist jedenfalls besser als gar nichts.
karicia

Ja schon aber...
dass ist eine spezielle pille ohne hormone, da ich noch stille. früher hatte ich auch die diane aber wirklich gebracht hats nichts.
trotzdem danke

Noony

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2003 um 13:16
In Antwort auf ryan_12087396

Ja schon aber...
dass ist eine spezielle pille ohne hormone, da ich noch stille. früher hatte ich auch die diane aber wirklich gebracht hats nichts.
trotzdem danke

Noony

Mir ist
da noch was eingefallen. und zwar rotlicht. hast du so ne lampe zu hause? hab das ne woche gemacht, wegen ner nebenhöhlenentzündung und hab gemerkt, dass meine haut davon echt besser geworden ist. kannst du ja mal probieren.
karicia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2003 um 13:23
In Antwort auf karicia

Mir ist
da noch was eingefallen. und zwar rotlicht. hast du so ne lampe zu hause? hab das ne woche gemacht, wegen ner nebenhöhlenentzündung und hab gemerkt, dass meine haut davon echt besser geworden ist. kannst du ja mal probieren.
karicia

Also
ich habe mir jetzt letzendlich einen termin beim hautarzt geben lassen, aber erhoffen tu ich mir nicht viel. hat in der vergangenheit auch nichts gebracht.
ich werde das mit dem rotlicht trotzdem versuchen hoffe es wirkt.
vielen lieben dank bist ja die einzige die versucht hat mir zu helfen.
noony

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2003 um 21:18

Re
bei mir hats mit 12J angefangen..irgendwann hab ich dann mit der Pille angefangen(Valette,Diane,NeoEunomin),ich nehm jetzt Zink(10mg) Biotinkapseln(10mg),Kieselerde,Vit B-Komplex und trink Aloevera saft..abundzu Solarium..hab meine Ernährung umgestellt, trink viel und Pflege umgestellt (Produkte auf empfindliche Haut)..zur Zeit bin ich recht zufrieden.Früher hab ich von HÄ Schälpräparate,Antibiotika u.a bekommen..
Wünsch Dir alles Gute =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2003 um 17:05

Akne
Hallo Noony,

hatte das gleiche Problem. Nachdem ich dann mehrere Hautärzte abgeklappert hatte, hat mir dann einer mal ROACCUTAN verschrieben. Ist ein starkes Medikament (der Beipackzettel hört sich schlimm an), aber hilft wirklich. Dann ist ein fuer alle Mal Schluss mit den Pickeln (und nicht so wie mit der Pille, nur so lange man das Zeug frisst!)
Frag mal den Hautarzt danach, kann aber sein dass er rumzickt, das Medikament ist nämlich ziemlich teuer.

Gruesse und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2003 um 11:11
In Antwort auf raven_12916145

Akne
Hallo Noony,

hatte das gleiche Problem. Nachdem ich dann mehrere Hautärzte abgeklappert hatte, hat mir dann einer mal ROACCUTAN verschrieben. Ist ein starkes Medikament (der Beipackzettel hört sich schlimm an), aber hilft wirklich. Dann ist ein fuer alle Mal Schluss mit den Pickeln (und nicht so wie mit der Pille, nur so lange man das Zeug frisst!)
Frag mal den Hautarzt danach, kann aber sein dass er rumzickt, das Medikament ist nämlich ziemlich teuer.

Gruesse und alles Gute

Ergänzende Info zu Roa
@ukulila: es gibt keine Garantie dafür, dass man durch Roa permanent geheilt wird. Ich kenne Fälle, da kam die Akne wieder. Auch wenn im Beipackzettel steht, dass 60-80% der Leute für immer geheilt sind...

@Noony: Roa kommt für dich nur in Frage, wenn du in nächster Zeit nicht vorhast, ein Kind zu bekommen. Eine konsequente Verhütung ist Bedingung dafür, Roa zu erhalten. Du wirst ein gynäkologisches Attest vorlegen müssen. Bevor du beim Arzt nach Roa fragst, sprich mit deinem Mann, falls ihr in absehbarer Zeit noch ein Kind wollt.
Ansonsten kann ich Roa nur empfehlen - es wirkt wirklich - zumindest während der Dauer der Einnahme. Ob du anschliessend zu den Glücklichen gehörst, die definitiv für immer geheilt sind, bleibt dann abzuwarten.

LG
parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2003 um 10:03
In Antwort auf vada_12683779

Ergänzende Info zu Roa
@ukulila: es gibt keine Garantie dafür, dass man durch Roa permanent geheilt wird. Ich kenne Fälle, da kam die Akne wieder. Auch wenn im Beipackzettel steht, dass 60-80% der Leute für immer geheilt sind...

@Noony: Roa kommt für dich nur in Frage, wenn du in nächster Zeit nicht vorhast, ein Kind zu bekommen. Eine konsequente Verhütung ist Bedingung dafür, Roa zu erhalten. Du wirst ein gynäkologisches Attest vorlegen müssen. Bevor du beim Arzt nach Roa fragst, sprich mit deinem Mann, falls ihr in absehbarer Zeit noch ein Kind wollt.
Ansonsten kann ich Roa nur empfehlen - es wirkt wirklich - zumindest während der Dauer der Einnahme. Ob du anschliessend zu den Glücklichen gehörst, die definitiv für immer geheilt sind, bleibt dann abzuwarten.

LG
parfum

Roaccutan und Kind
naja, "in absehbarer Zeit" ist wohl etwas uebertrieben... Wenn ich mich recht erinnere, sind das die 6 Monate während der Einnahme und 6 Monate danach, die man nicht schwanger werden darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2003 um 12:09
In Antwort auf raven_12916145

Roaccutan und Kind
naja, "in absehbarer Zeit" ist wohl etwas uebertrieben... Wenn ich mich recht erinnere, sind das die 6 Monate während der Einnahme und 6 Monate danach, die man nicht schwanger werden darf.

Selbst 6 Monate
sind für viele Frauen ein Grund, Roa nicht zu nehmen.
Ausserdem nimmt nicht jeder Roa für nur 6 Monate.

Ich habe es ca. 1,5 Jahre genommen - und ich habe 2 Jahre Fortpflanzungsstopp. Dies war die Aussage meiner Ärztin - im Internet wurde vielfach in diversen Foren geraten, 6 Monate einzuhalten und die Aussage auf dem Beipackzettel ist grundsätzlich 1 Monat.
Ich denke, es hängt auch davon ab, wie lange und in welchen Dosen man Roa genommen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2003 um 13:36

Hautarzt und Hildegard von Bingen
Hatte Akne am Rücken,was mich v.a. im Sommer total gestört hat. War dann beim Hautarzt und hab schon verschiedene Präparate probiert. Das letzte hat halbwegs gut geholfen, aber ganz weg ist es nicht gegangen.
Und in der letzten Zeit hat es nicht mehr besonders viel gebracht. Hab dann letztens eine Creme gefunden: Quendelcreme von Hildegard von Bingen. Riecht ziemlich arg nach Kräutern, bin aber bis jetzt begeistert. Nehms noch nicht solange, aber momentan schauts nicht schlecht aus. Ich glaub die Creme gabs mal in der Norma.
Wenn du willst, kann ich dir ja irgendwann nochmal berichten, wie es sich entwickelt hat.

Lg, Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2003 um 20:42

Ciscutan
hallo!!

also ich weiß nicht ob es dieses mittel auch in deutschland gibt, (ich komm nämlich aus österreich) aba ciscutan is echt super
das nimmst du 4 monate lang und danach solltest du geheilt sein
und wenn pickel&co wieda zurückkommen sollten, dann frühestens nach nem halben jahr
aba du musst dich halt einverstanden erklären dass du in dieser zeit und jeweils ein monat vor und nach der behandlung nicht schwanger wirst

hoffe, ich konnte helfen

lg
angely

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2003 um 21:09

Drei Monate
lang hab ich Diane geschluckt um meine Pickel wegzukriegen. Die unreine Haut ging zwar etwas zurück doch die Nebenwirkungen waren mir echt zu happig. Übelkeit und schlimme Anfälle von Kopfschmerzen. Dann hab ich den Tipp bekommen mit Teebaumöl. Ich hab ein paar Tropfen davon in eine Schüssel lauwarmen Wassers gegeben und damit täglich Umschläge gemacht. Mir hats geholfen
Nur ist eben jeder Hauttyp anders. Regelmässige Vollbäder mit Meersalz aus dem toten Meer können auch helfen

Liebe Grüsse und einen guten Rutsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2004 um 18:54

Ich würde sagen ...
du gehst einfach mal zu einem hautarzt.
ich hab früher auch die halbe drogerie durchprobiert und nix hat wirklich (geschweige denn dauerhaft) geholfen.
meine hautärztin hat mir ne creme verschrieben(ist ne mischung aus metronidaz., erythromycin. und basiscreme) und die hilft recht gut.
viel erfolg

bye

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2004 um 12:42
In Antwort auf ryan_12087396

Also
ich habe mir jetzt letzendlich einen termin beim hautarzt geben lassen, aber erhoffen tu ich mir nicht viel. hat in der vergangenheit auch nichts gebracht.
ich werde das mit dem rotlicht trotzdem versuchen hoffe es wirkt.
vielen lieben dank bist ja die einzige die versucht hat mir zu helfen.
noony

Danke
.. für die vielen tipps! werde sie jetzt wohl alle nach und nach mit meinem hautarzt durchprobieren.
vielen lieben danke

mfg Noony

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2004 um 19:24
In Antwort auf suniti_12380675

Ciscutan
hallo!!

also ich weiß nicht ob es dieses mittel auch in deutschland gibt, (ich komm nämlich aus österreich) aba ciscutan is echt super
das nimmst du 4 monate lang und danach solltest du geheilt sein
und wenn pickel&co wieda zurückkommen sollten, dann frühestens nach nem halben jahr
aba du musst dich halt einverstanden erklären dass du in dieser zeit und jeweils ein monat vor und nach der behandlung nicht schwanger wirst

hoffe, ich konnte helfen

lg
angely

Nebenwirkungen
Ich habe heute auch diese Tabletten verschrieben bekommen, aber als ich mir den Beipackzettel gelesen habe ist mir ehrlich gesagt ganz anders geworden!!

Hast du diese Tabletten wirklich gut vertragen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 20:20

Hajo
also ich hab auch akne und das wird langsam grausam!!.....habt ihr vielleicht tipps, die man aus dem normalen haushaltsgebrauch oder ähnlichem nehmen kann?? ich möchte erst so etwas probieren, bevor ich zum hautartzt gehe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2004 um 19:58

Empfehlung aus der natur
3-omega-fettsäuren und aloegel trinken.aber ein gel mit einem sehr hohen aloe anteil, dass ca. 6 Monate, dazu vitamin c (gebunden an sekundären pflanzenstoffen z.B. kleie). ich sage nur immer wieder. ernährungsmedizin in der naturheilkunde. das a und o. mehr infos und details unter mailtu128@gofeminin.de

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2004 um 20:54
In Antwort auf isra_12870511

Empfehlung aus der natur
3-omega-fettsäuren und aloegel trinken.aber ein gel mit einem sehr hohen aloe anteil, dass ca. 6 Monate, dazu vitamin c (gebunden an sekundären pflanzenstoffen z.B. kleie). ich sage nur immer wieder. ernährungsmedizin in der naturheilkunde. das a und o. mehr infos und details unter mailtu128@gofeminin.de

3-omega-fettsäueren?
Hallo,

sollen die Helfen? Hm, dass höre ich zum ersten Mal. Die sind doch auch in Lebertran und so enthalten? Und was ist die Logik, ich meine wie sollen die helfen? Würde mich sehr interessieren.

LG

Sara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2005 um 15:07

Säure Peeling und Warnung Antibiotika
Ein Säure Peeling verbessert das Hautbild, aber heilt die Akne auf keinen Fall. Da s.g. Pickel erst durch entzündete Mitesser (schwarze oder weisse Punkte auf der Haut, wo sich der Talg versteckt)entstehen, wofür das Propioni Bacterium zuständig ist, ist es der Wissenschaft nicht gelungen die Ursache für die Entstehung der Mitesser zu finden. Dies bedeutet, dass man für die Entstehung der Akne dem Propioni Bacterium die Schuld gibt obwohl dieses Bacterium erst bei der Entzündung des Mitessers seine Rolle spielt (ensteht Pickel). So werden unzählige, nutzlose Antibiotika verschrieben, die nie die Akne heilen werden, da die Ursache für die Talgbildung nicht erforscht ist.

Wie kann man eine Krankheit behandeln, wenn man die Ursache nicht kennt? Da viele Hautärzte immer eine passende Antwort auf die Probleme und Fragen der Patienten geben wollen und nicht zugeben wollen, dass diese Krankheit unheilbar ist, werden die Ahnungslose Patienten weiterhin mit Antibiotika behandelt, die nur solange die Verbesserung des Hautbildes erzielen, solange man sie einnimmt. Nach der Absetzung kommt die Akne wie gewohnt wieder.

Viele Betroffene haben Akne auf dem Hals, hinter den Ohren, auf der Brust, Bauch, Rücken, Oberarmen mit tief sitzender Knötchen-bildung. Hier kann kein Säure Peeling helfen, sowie nicht im Gesicht, da hier auch nach der tiefen Hautschälung übermäßig Talg gebildet wird, das nicht schaft nach außen zu fließen und sich staut. Man kann die Haut nicht ca. 5 mm oder tiefer abtragen und mit Wunden leben. Hier muss man die Bildung des Talges stoppen!!!

Sollte dieses Forum ein Dermatologe lesen, so bitte ich um ein Kommentar mit der Bitte um die Angabe der Ursache für die Entstehung der Akne aus Sicht der Dermatologen auf einem hohen, qualifiziertem!!!medizinischem Niveau. Vielen Dank im Voraus.

Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2005 um 17:46
In Antwort auf vada_12683779

Selbst 6 Monate
sind für viele Frauen ein Grund, Roa nicht zu nehmen.
Ausserdem nimmt nicht jeder Roa für nur 6 Monate.

Ich habe es ca. 1,5 Jahre genommen - und ich habe 2 Jahre Fortpflanzungsstopp. Dies war die Aussage meiner Ärztin - im Internet wurde vielfach in diversen Foren geraten, 6 Monate einzuhalten und die Aussage auf dem Beipackzettel ist grundsätzlich 1 Monat.
Ich denke, es hängt auch davon ab, wie lange und in welchen Dosen man Roa genommen hat.

Roa gegen Akne!
Hallo Leute!
Ihr wiast gar nicht, was ihr da schluckt. Meine Mutter hat Bekannte, deren Sohn Roa gegen Akne genommen hat (in einer ziemlich hohen Dosierung). Heute ist er an Blutkrebs erkrankt. Seine Ärzte hatten das Roa als Auslöser in Verdacht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2005 um 17:21

Teebaumöl (nur rein ätherisch und kein Duft-bzw. Parfümöl)
Hilft auch bei normalen Pickel! Mein Freund hatte auch Akne und es hat gar nix geholfen! Dann haben wir es mit ganz normalem Teebaumöl aus der Drogerie probiert! Und siehe da, es hilft!!!!! Einfach ein paar Tropfen von dem Öl auf einen Wattepad geben und die betroffenen Stellen damit einreiben! Stinkt aber bestialisch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2005 um 19:59

Gegen Akne
Hallo, sehr gut ist Quendelcreme -Hildegard von Bingen Dagmar22

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 1:05

...nach 20 jahren akne...
habe ich endlich einen hautarzt gefunden, der mir eine wundercreme verschrieben hat: benzoyt
der wirkstoff ist auch in anderen, ebenfalls in der apotheke frei käuflichen cremes vorhanden, welche alle unter 9 euro zu haben sind. seit 4 jahren ist meine haut dank der regelmäßigen anwendung (mit der gesichtscreme - im moment die von aldi- zusammen)nun top und ich kann jede creme benutzen, die ich möchte, ohne wirklich auf deren wirkung achten zu müssen.
gruß bono163

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen