Home / Forum / Fit & Gesund / Was hilft bei schwerer, akuter Migräne?

Was hilft bei schwerer, akuter Migräne?

6. Juni 2015 um 21:49

Liebe Forenmitglieder!

Dies ist mein erster Beitrag hier.
Ich wende mich an euch, da ich langsam echt am Verzweifeln bin und das Gefühl habe, dass niemand im meinem Umfeld mich wirklich ernst nimmt.

Ich leide an schwerer Migräne mit Aura. Vor ca. 1,5 Jahren hat es sich von erträglichen 2-3 Mal im Monat auf 3-4 Mal die Woche gesteigert.
Die Steigerung trat kurz vor meinen Abiturprüfungen ein. Ich war fest davon ausgegangen, dass dies mit dem Stresslevel zutun haben musste.
Aber auch als ich kurz arbeitslos war und dann meinen Bundesfreiwilligendienst angefangen habe wurde nix besser.

Mittlerweile habe ich Angst eine Ausbildung oder ein Studium anzufangen.

Allein diese Woche war ich 2 Tage krankgeschrieben und hatte wie so oft heute, am Wochenende auch Migräne.
Langsam werde ich echt depressiv, weil ich einfach nie was unternehmen kann.

Ich war bei mehreren Ärzten, jedoch habe ich mich nie zu 100% ernst genommen gefühlt oder mir wurde einfach platt gesagt, Migräne sei nicht heilbar da kann man nichts machen.

Mein Medikamentenkonsum macht mir allerdings sorgen, jedoch wäre ich sonst gar nicht mehr Arbeitsfähig.
Ich nehme fast jeden Tag mindestens eine Ibuflam 800, manchmal bis zu 5-6 Stück.
Zudem nehme ich bei jeder Attacke 1-2 Maxalt 10mg (Rizatriptan).
Ich habe davon aber seit kurzen ziemliche Nebenwirkungen, die sich äußern in starken Muskelziehen, Druck im Kopf, brennen der Haut und Taubheitsgefühle bis kurze Lähmungserscheinungen der rechten Gesichthälfte.
Diese Symptome halten etwa eine Stunde an, bis sie zusammen mit meiner Migräne verschwinden. Mein Arzt meinte es sei nicht so wild, trotzdem machen mir diese Symptome angst.


Also zum Eigentlichen:

Habt ihr einen Rat was ich machen könnte?
Hat einer einen Weg gefunden, Migräneattacken zu reduzieren oder gar zu "heilen"?
Hat einer von euch schonmal Akkupunktur ausprobiert?
Sollte ich in eine Klinik gehen? Hat jemand damit Erfahrungen?


LG und Danke falls jemand diesen langen Text liest!
Dreamless

Mehr lesen

1. Juli 2015 um 16:53

Hoffe es geht Dir gut ....
Hi

Mir geht es wie dir nehme auch viele viele Medis um zu überlebenden !

Alles individuelle suche und erforschen was dir gut tut.

Manchmal lege ich mir einen großen schweren Hammer ohne Stiel auf die Stirn dass nimmt etwas den Wahnsinns Druck .
Lege ihn immer in die Tiefkühltruhe dass er eiskalt ist.

Ohrstopsel rein .....dunkel machen .... Frische Luft ....

Viel Glück und gute Besserung wünsche ich dir

LG. V.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 20:10

Oje-wie bei mir
Hi.Bin auch neu hier..akku half mir nicht aber Naratriptan gehört seit längerer Zeit zu meiner Hausapotheke-ohne fahre ich nirgendwo hin.Bestelle online-ist billiger..bei mir ist aber d.Nuvaring schuld daran..vielleicht konnte ich dir ja helfen.lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2015 um 1:49

Migräneattacken
Ich leide seit 20 Jahren unter dieser Erkrankung, und kann jedem, der auch darunter leidet, nur raten, sich nicht ständig mit Medi's vollzustopfen, bzw. sich von den Ärzten vollstopfen zu lassen!! Das sog."Schmerzgedächtnis" "merkt" sich mit der Zeit sehr genau, was für Medikamente man nimmt und auch wieviel man davon einnimmt...Fazit: Irgend wann helfen die Medikamente nicht mehr, und bei Dosissteigerungen wird es irgend wann noch schlimmer, ich spreche aus leidvoller Erfahrung!! Von unangenehmen und sogar mitunter gegährlichen Nebenwirkungen ganz zu schweigen...was diese Erkrankung nach sich ziehen kann, wird hier ja teilweise geschildert, und mir geht es ebenso...deshalb habe ich einen Antrag auf Reha gestellt, um mich in einer Spezialklinik behandeln zu lassen!

Lasst euch bitte nicht erzählen, Migräne sei nicht heilbar, denn das stimmt so nicht! Ich habe zu einigen Menschen Kontakt, die älter sind als ich und jahrzehntelang unter Migräne zu leiden hatten, und einige von ihnen sind "von heute auf morgen" plötzlich ohne Einnahme von Medi's schmerzfrei geworden!! Ich konnte das selbst kaum glauben, aber es ist so!! Woran das liegt, vermag niemand erklären zu können, aber man sollte darauf achten, sog. "Trigger" zu vermeiden und einen geregelten Tagesablauf zu haben, was natürlich nicht immer einfach ist, und auch keinen Spass macht, wenn eine Freundin oder der Partner an einem Samstagabend spontan zu einer Spätvorstellung in's Kino will, und man sagt "no, ich muss in's Bett, sonst habe ich morgen wieder Migräne", das nur mal so als ein Beispiel von vielen.../

Ich nehme längst keine Medi's mehr ein, da ich gegen die gängigen Migränemittel mit der Zeit allergisch reagiere...was mir hilft, ist viel Sport und Bewegung an der frischen Luft, am liebsten in den Abendstunden, auch zur kalten Jahreszeit, progressive Muskelentspannung und Yoga! So dezemiere ich mittlerweile zu 95% Migräneanfälle! Aber jeder Mensch ist nunmal verschieden, und muss über eine lange Zeit herausfinden, was ihm guttut und entspannt...

Meine Neurologin sagte mir einmal, dass Migräne auch die Folge eines Unfall's in der Kindheit/Jugend sein KANN, oft auch Traumata/Schicksalsschläge aus dieser Zeit sein KÖNNTEN...manchmal muss man weit in die Vergangenheit zurück schauen, um nicht Verarbeitetes in der Gegenwart bewältigen zu können...

Ich wünsche euch alles Gute und viel Kraft, hoffentlich habt ihr wenigstens einen vertrauten Menschen in eurem sozialen Umfeld, der euch zur Seite steht und sich nicht von euch abwendet, denn das ist enorm wichtig, um überhaupt noch "weitermachen zu können"!!

Es gibt auch verschiedene Institutionen, an die ihr euch wenden könnt, z. B. Die Migräneliga.

Gruss
maracujasplit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2015 um 16:16

Hypnose gegen Schmerzen
Mir hat Hypnose in Berlin , gegen Schmerzen geholfen bei Jafeth Mariani, nach 5 Sitzungen hatte ich keine Migräne mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 10:06

Gesunde und wirkungsvolle Migränebekämpfung
generell hat man es immer mit irgendwelchen Nebenwirkungen zu tun, wenn man chemische Präparate verwendet.

Ich hatte meine Triptane auch absetzen müssen, da die Nebenwirkungen grauenvoll waren.

Ich habe aber seit ca. 3 Monaten eine wirklich gute, wirkungsvolle und gesunde Alternative gefunden, die ganz ohne Nebenwirkungen ist.

Migrolon ist ein Phytopharmaka was auf rein pflanzlicher Basis aufgebaut ist.

Die Wirkung ist auserordentlich, da ich zur Zeit max. 4-5 Migräneattacken im Monat habe ( vorher hatte ich diese in der Woche )

Die Attacken fallen durch Migrolon auch nicht mehr so massiv aus, sondern in abgeschwächter Form und ich merke täglich, wie es kontiunierlich besser und besser wird.

Für mich ist dieses Helferlein jetzt schon ein voller Erfolg und vielleicht kann ich ja in naher Zukunft gänzlich ohne Migräneattacken leben.

Auf jeden Fall ein sehr empfehlenswerte Alternative zu den ungesunden Triptanen & CO.

LG. und hier mal die Wirkungsweise: http://migrolon.com/warum-migrolon/wirkungsweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2016 um 23:28

Vergiß die Schmerzmittel
oral eingenommene Schmerzmittel kannst du gegen migräne vergessen,und wenn du so häufig nimmst, wirken sie eh nichts mehr.
besorge dir Prednisolon beim arzt.
sage , daß du diese behandlung unbedingt probieren willst, denn Prednisolon radiert die Migräne weg - im Unterschied zu Schmerzmitteln, die kaum was bringen.
nimmst mal bei starker Migräne 20-30 mg Prednisolon.
zwei ,drei stunden später ist alles vorbei.
normal nimmt man aber morgens.
Die oberschlauen studierten Doktoren wissen das meist nicht, gleichwohl ist es so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 18:43

Hi,
ich habe einmal pro Woche eine Migräne Attacke. Ich war beim Neurologen. Es gibt Medikamente, die man vorbeugend nehmen kann um die Anfallsmenge zu reduzieren. Ich bin noch in der Einstellungsphase, aber meinem Onkel hat es geholfen. Er hat jetzt deutlich weniger Attacken. Es gibt wohl noch Akkupunkturbehandlungen, aber die hab ich noch nicht ausprobiert. Mir wurde auch gesagt, dass regelmäßiger Ausdauersport wie joggen, schwimmen, etc. vorbeugend wirkt.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper