Home / Forum / Fit & Gesund / Was hilft bei Neurodermitis?

Was hilft bei Neurodermitis?

1. Februar 2009 um 17:56

Hallo,
hat jemand Erfahrungen gemacht, wie man Neurodermitis behandelt?

Ich habe seit meinem 1sten Lebensjahr mit Allergien und Asthma zu tun.
Von meinem 3ten Lebensjahr bis ca. 11ten Lebenjahr habe ich an den
Armbeugen und Kniekehlen Neurodermitis gehabt.
Dies ist aber in der Pubertätsphase zurückgegangen, sodass ich keinerlei Beschwerden mehr hatte.

Ich habe vor 1 Jahren mit 26 Jahren nach einer Windpockenerkrankung (die laut Hautarzt der Auslöser sein soll) Neurodermitis wieder bekommen. Es begann an den Waden und wanderte dann auch zu den Armen, Nacken und Gesicht. In dem Zeitraum der 1 Jahre bin ich mit Kortison in Form von Spritzen, Tabletten und Salben behandelt worden. Für kurze Zeit flachte der Ausschlag ab, bis wieder ein Schub einsetzte.

Es wurde eine Nahrungsmittelallergie festgestellt gegen:
Schweinefleisch, Rindfleisch, Bäckerhefe, Sellerie, Sojabohnen, Zitronen, Ananas, Kokosnuss, Milcheiweiß, Pfirsiche und Erdnüsse. Symptom: jucken der Haut
Dies führt zu einer Kreuzallergie mit einer Pollenallergie gegen:
Birke, Erle, Hasel, Roggen, Gräser, Beifuß, Spitzwegerich, Cladosporium und Alternaria.
Deshalb ist es im Frühjahr besonders schlimm mit der Neurodermitis. Auch Alkohol, Fisch und Anderes verursachen ein Jucken der Haut.

Ich habe es mit einer Nahrungsmittelumstellung versucht, die auch ein wenig Linderung des Ausschlages bringt.
Zusätzliche Sonnenbankbesuche trocknen die aufgekratzten Wunden aus. Dies alles ist aber keine Problemlösung, da die Neurodermitis immer wieder aufflammt.
Laut Hautarzt hilft nur immer wieder eine Behandlung mit Kortison, damit wollte und will ich mich nicht zufrieden geben. Ich bin zu einer Homöopathin gegangen die mir unten aufgeführte Mittel verschrieben hat: Kann zu diesen Medikamenten irgend jemand etwas sagen?

Firma Pascoe
Produkt: Cistus Similiaplex (Gelber Jasmin)
Produkt: Ledum Similiaplex
Produkt: Gelsemium Similiaplex

Firma Pekana
Produkt: Atusa spag. 50ml
arzneilich wirksame Bestandteile:

* 200 mg Bryonia cretica-spag. Peka D6
* 3450 mg Rumex crispus D2
* 150 mg Hyoscyamus niger-spag. Peka D4
* 200 mg Cuprum aceticum D4
* 250 mg Phosphorus D6
* 450 mg Aralia racemosa D12

Firma. Kattwiga
Produkt: Synergon 157 50ml
arzneilich wirksame Bestandteile:

* 100 mg Carbo animalis D11
* 100 mg Barium aceticum D11
* 100 mg Spongilla lacustris D5
* 100 mg Hydrargyrum bichloratum D15
* 10 mg Graphites D30
* 10 mg Phosphorus D30
* 100 mg Lycopodium clavatum D9
* 100 mg Arsenum iodatum D5
* 100 mg Calcium carbonicum Hahnemanni D11
* 90 mg Thuja occidentalis D31

Firma Madaus
Produkt: Lupulinum Oligoplex

Firma Pharmakon
Produkt: Infecthol
arzneilich wirksame Bestandteile:

* Ailanthus altissima Ailanthus glandulosa (Götterbaum)
* Ailanthus glandulosa
* Arnica montana (Arnica, Bergwohlverleih)
* Baptisia tinctoria (Wilder Indigo)
* Calendula officinalis Calendula (Ringelblume)
* Camphora (Campher)
* Echinacea (Schmalblättriger Sonnenhut)
* Galipea officinalis (Angustura)
* Hydrargyrum bicyanatum (Quecksilber (II)-cyanid)
* Passiflora incarnata (Passionsblume)
* Secale Cornutum (Mutterkorn)
* Selenicereus grandiflorus (Königin der Nacht)
* Toxicodendron quercifolium (Giftsumach)

Mehr lesen

3. Februar 2009 um 9:06

Huhu..
..ich bin 24 und hab seit einem Jahr heftigst mit Neurodermitis zu tun.
Es breitete sich schnell am ganzen Körper aus .. das Gesicht und die Hände sind natürlich besonders schlomm, denn das sind Stellen, die man nicht verstecken kann..
Ich bin auch bei "einigen" Hautärzten gewesen..und meistens unzufrieden wieder gegangen!
Im Moment bekomme ich eine tägliche UV-Therapie und eine Antiallergikum..
In homöopathischer Behandlung bin ich auch - und eigentlich sehr zufrieden! Als ich damit begann, wurde meine Haut allerdings erstmal schlimmer....
Mittlerweile bin ich seit fast 4 Monaten krank geschrieben.. und hab keine Lust mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2017 um 15:23

ich dachte die UVA Therapie wird nur bei Psoriasis angewendet? Oder ist das eine andere?
Ich habe seit meiner  Kindheit viele Allergien und  jetzt seit 2 Jahre kam noch Asthma und Neurodermitis dazu. Ich bin damit zu einem  Heilpraktiker gegangen. Der  hat mir sofort geraten, das ich  am besten von innenes  bekämpfen sollte. Er hat mir einen Ernährungsplan gestellt und dazu  die Thunlauri Cuticula Kapseln empfohlen. Das sind  Kapseln zu Blutreinigung. Am Anfang habe ich noch die siriderma aus Apotheke gehabt aber das war mir alles zu kompliziert und viel zu teuer, das ich nur noch die Centella Creme für meine Hände genommen habe. Nach gut 3 Monaten bin ich fast Beschwerden frei. Ich habe das Gefühl das sogar mein Asthma besser wird. Ich glaube das liegt an den Kapseln. Diese Jahr habe ich auch meinen Sommerurlaub an der Nordsee gebucht. Die salzige Luft soll ja sehr gut für Asthma und Neurodermitis sein. Also werde ich statt 3 Wochen Türkei mal dahin fahren.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram