Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Warum plötzlich FA?????? VErzweiflung

10. Oktober 2010 um 11:13 Letzte Antwort: 10. Oktober 2010 um 13:28

Hallo ich bräcuhte kurz einen Rag von euch.

Ich hab schon länger ES (-> FA) habs geschafft das ich 1 MOnat super gut esse, mich gesund ernähre u. sport mache. Mein Leben ist eigl. ganz o.k.
des einzigeste was mich vll grad bisschen stresst ist was für einen Beruf erlernen soll.
Des ist aber au schon des einzigste!

Also Essen war ein Monat super=) jetzt hab ich wieder aus heiterem Himmel?!
FA ohne Ende ich ess was ich finde. Sobald ich was seh egal ob daheim oder bei freunden od am Kiosk in der Schule schalg ich zu!! ich kauf / nimm mir die sachen ohne nachzudenken u. iss u. iss.
Nach dem Essen bin ich gar nicht ein mal so frustriert, verdräng ich anscheindend super gut. Tu so als ob nix gewesen wäre.
Ich hab Angst. Weiß grad überhautp nicht was mit mir los ist. Trau mich gar nicht mehr raus. Da ich angst hab das wenn ich was seh was i gern essen mag (Döner, kuchen, Bäcker, ..) ich kauf u. iss.
Was soll ich denn jetzt tun? Ich denk grad NUR noch ans Essen den ganzen ganzen TAg, kann mich nicht wirkl. auf was konzentrieren nur aufs Essen!!!!! Essen, essen, mir schweben Bilder vorm kopf vom Essen
So schlimm hatt ich es glaub bis jetzt ecth noch nie!?!

Kann mir einer vll ein Tipp geben warum u. wie ich es überwinden soll???

Sorry aber ich kann einfach nicht mehr. des wird mir einfach zu viel. im Psy. macht mich des grad voll fertig, weil ich eigl . nicht weiter zunehmen will!!!! Ich versuch mich ja abzulenken klappt aber nicht so gut (lernen, musik hörenl, mit freunden treffen, kino..)

tut mir leid, woll eigl. gar net soo viel schreiben

Mehr lesen

10. Oktober 2010 um 13:28

Das schaffst du
hey

bitte verzweifle nicht! ich denke deine momentane lage kann jeder nachvollziehen der schonmal eine ES hatte...
Als ich diese heftigen FAs nach meiner "ersten gensesungsphase" plötzlich wieder hatte war ich auch am verzweifeln und wusste nicht was ich machen soll...
mach dich auf jeden fall nicht nerventot dass du dir vorwürfe machst oder zuviel darüber nachdenkst...so erreichst du eher das gegenteil....
bei mir war der grund gerade weil ich ZU gesunde ernährung begonnen hatte....ich ha nie süßes gegessen und hab mir immer eingeredet dass ich es nicht brauche und nicht will....dann habe ich begonnen mir in der woche 2 oder 3 mal was zu gönnen und es hat langsam aufgehört....plane dir kleine sünden bewusst ein und freue dich richtig drauf....das hilft am meisten...
du schlägst deshalb zu weil du sachen im kino, bei freunden, beim bäcker und co siehst die du von früher kennst, aber nicht essen willst/darfst aber du willst trotzdem...bei mir war das immer omas milchreis mit zucker und zimt...ich hab es in meiner kindheit abgöttisch geliebt aber wollte es mir nie wieder erlauben zu essen ...immer hab ich eine ausrede gefunden: zuviel butter, zu viel sahne, zu viele KHs, keinen hunger, keine zeit...sowohl vor mir als vor anderen....als ich einmal krank war, im bett lag und meine mutter nicht da war, kam meine oma mit dem mittag vorbei....ein riesiger topf milchreis ....ich wollte einfach nur kosten und hab den gesamten topf aufgegessen....nicht aus hunger, sondern weil ich es mir so lange vorenthalten hatte....

dein kopf stellt sich darauf ein sodass es zu ausblendung und zur unberechenbaren handlung kommt weil er lernt dass er nur so seine bedürfnisse befriedigen kann indem er "dich als handelnde" ausblendet bzw. "undenkbar" macht deshlab kannst du nichts dagegen tun aber wenn du im ab und zu das gibst wonach er sich sehnt (menschen verbinden auch viele speisen mit der kindheit und somit mit tollen erlebnissen, wärme, geborgenheit, sicherheit...) wird es irgendwann weniger mit den FAs...gerade am anfang ist es wirklich total schwer weil der kopf und der körper erst lernen müssen dass sie bedürfnisse sich wieder eingestehen können und nicht unterdrücken müssen...aber es ist zu schaffen!!! gib niemals auf und verzweifel nicht an rückfällen...ich hatte auch noch viele FAs auch als ich schon versucht hab normal zu essen ....aber irgendwann wurde es weniger und das gefühl ist so schön und ICH WÜNSCHE ES DIR AUCH

das ist das einzige was gegen FAs wirklich hilft...ich hab wirklich schon alles ausprobiert....und nur dass hat mich rausgebracht: zu leben als das was ich bin und nicht als was ich mich gerne hätte

ganz viel durchhaltevermögen wünsche ich dir

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers