Home / Forum / Fit & Gesund / Warum Angefangen mit Rauchen

Warum Angefangen mit Rauchen

13. März 2005 um 16:51 Letzte Antwort: 8. Juni 2016 um 12:15

Mich würd gern mal interessieren warum ihr angefangen habt!?!
Also ich bin nichtrauchner und hab mal probiert aber ich will mal wissen was daran so toll ist. Mich hat der gruppenzwang überhaupt nicht interessiert.

Mehr lesen

21. März 2005 um 21:19

Huhu.......
...also ich würde sagen dass es bei den wenigsten Menschen die wirklich Raucher sind der Gruppenzwang ist der sie zu Rauchern macht.... ich denke es hat einen irgendwann mal angemacht man hats versucht und es hat geschmeckt und irgendwann wird aus dem Genuss ne Art Sucht!

Ich hab jahrelang geraucht hatte aber kein Problem aufzuhören... rauche schon seit über nem Jahr nicht mehr! War wohl nie "abhängig"

*LG*

2 LikesGefällt mir
23. März 2005 um 21:56

Also
ich war Nichtraucher, bis ich 18 war. Damals bin ich n jahr ins Ausland. Mein Gastbruder hat geraucht und ich fand ihn total inbteressant. Er ist zum rauchen immer auf die Terasse gegangen, und um bei ihm zu sein binn ich halt auch auf die Terasse zum rauchen. Wir kamen zusammen, und ich vermisste ihn schrecklich als ich wieder in Deutschland war. Wenn es ganz schlimm wurde, hab ich mir dann immer eine Zigarette angesteckt und ein Lied angemacht, dass mich an ihn erinnerte. Tja, und irgendwann kam dann eben die Sucht...

3 LikesGefällt mir
23. März 2005 um 22:33
In Antwort auf lianne_12106471

Huhu.......
...also ich würde sagen dass es bei den wenigsten Menschen die wirklich Raucher sind der Gruppenzwang ist der sie zu Rauchern macht.... ich denke es hat einen irgendwann mal angemacht man hats versucht und es hat geschmeckt und irgendwann wird aus dem Genuss ne Art Sucht!

Ich hab jahrelang geraucht hatte aber kein Problem aufzuhören... rauche schon seit über nem Jahr nicht mehr! War wohl nie "abhängig"

*LG*

Glückwunsch!!
aber du willst mir doch nicht sagen das die erste Zigarette geschmekt hat die du geraucht hat.Viele denen ich das gefragt haben meinten die erst e schmeckt nicht! oder was sagst du dazu

1 LikesGefällt mir
25. März 2005 um 18:28
In Antwort auf kelsie_12452677

Glückwunsch!!
aber du willst mir doch nicht sagen das die erste Zigarette geschmekt hat die du geraucht hat.Viele denen ich das gefragt haben meinten die erst e schmeckt nicht! oder was sagst du dazu

Naja...
... die allererste zigarette, die ich so mit 13 probiert hab, war noch wiederlich. aber mit 18 dann im austauschjahr war es eher angenehm lustig, weil mir von dem taback jedes mal leicht schwindelig geworden ist. war n lustiges gefuehl. hab ich imemrnoch wenn ich mal n paar tage nicht geraucht hab.

2 LikesGefällt mir
3. Juni 2005 um 10:33

Tja - warum rauchen....
Als ich anfing zu rauchen, begann ich eine Ausbildung zur Hotelkauffrau (ich war 18). Das beinhaltete auch den Service (kellern).
Wenn es Momente gab, in denen ich mal nichts zu tun hatte und neben den Facharbeitern stand um z.B. eine Coke zu trinken, dann hies es:" Du hast ja gerade nichts zu tun, räum doch mal den Tisch ab" o.ä. Ich war die einzige, die immer durch die Gegend gescheucht wurde---((( weil ich ja nichts zu tun hatte. Irgendwann hab ich mir aus Frust eine Lord Ultra gekauft & liess die dann qualmend im Aschenbecher liegen, aber das nahm man mir nicht ab. Also hab ich irgendwann unfreiwillig angefangen, leider.
Heute bin ich 30 und rauche leider immer noch, aber ich will es jetzt mal mit Zyban versuchen. Drückt mir die Daumen! Liebe Grüsse, Daniela.

2 LikesGefällt mir
7. Juli 2005 um 10:28

Irgendwie kams so automatisch
Ich hab mit 13 meine erste Zigarette geraucht. Naja, am Anfang fand ich's ziemlich ekelig und habs dann auch erst mal sein lassen. So mit 15/16 rum hab ich dann am Wochenende auf Partys mit den anderen zusammen geraucht. Anfangs hab ich nur gepafft, aber irgendwann kam der erste Lungezug und dann bin ich nicht mehr davon losgekommen und hab auch in der Woche geraucht. Mittlerweile liege ich so bei einer Schachtel am Tag...

5 LikesGefällt mir
15. Juli 2005 um 15:38

Neugierde
Bei der ersten Zigarette war ich schon 18. Ich war einfach nur neugierig und habe es heimlich gemacht. Geschmeckt hat es mir nicht. Dann lange nichts, und als ich mit 19 die Ausbildung angefangen hatte, habe ich mich regelmäßig zu den Rauchern gestellt. Es war die einzige Möglichkeit mal fünf Minuten ohne schlechtes Gewissen Pause zu machen.

1 LikesGefällt mir
20. Juli 2005 um 16:45

Rauchen angefangen
Sehr gute Frage *grins

es war damals einfach in und letzlich hat einfach jeder geraucht. Bei mir ist das ja nun deutlich länger her... ich war wohl auch so 14-15.

Aber wolltest du etwas sein, mussteste rauchen.

Was mich aber jetzt doch irritiert, ist einfach das sich die Gründe durch die Bank weg ähneln... zu jeder Zeit, in jeder Generation.

Ändert sich das eigentlich überhaupt nie ?

Ich habe zum Schluss gut so um die 60 Zigaretten geraucht, meistens einfach völlig unkotrolliert. Alle Versuche brachten wenig... irgendwann konnte ich einen Schalter umlegen ... es war einfach vorbei!

Das Ganze funktioniert nur auf der emotionalen Ebene. Nur unser Gefühl kann das steuern... denn der Verstand hat ja schon einmal versagt... eben beim Anfangen.

Auf meiner seite www.sonne2u.de beschäftige ich mich auch noch näher mit dem Aufhören.

Viele Grüße
Chrisko

2 LikesGefällt mir
23. Dezember 2007 um 21:09

E-zigarette
Die E-Zigarette ist die beste Alternative für eine gesündere Art des Rauchens. Mehr info: www.e-zigaretteshop.de oder www.rutoo.eu

1 LikesGefällt mir
21. Februar 2011 um 20:18

Ja... damals!!
Ich habe mit ... erste mal geraucht. wir sind mit der schulklasse zusammen nach der schule noch zusammengesessen und dann hatte A. eine Schachtel Kippen rausgeholt. Alle haben zumindest mal gezogen. Wir fanden das eigentlich recht cool - was ich heute nicht mehr sagen kann - A. hat aufgehört zu rauchen, fast alle anderen haben weitergemacht und einige rauchen noch heute...

2 LikesGefällt mir
29. März 2011 um 17:36


Hallo,

ich fand das damals cool und war Rocker und das hat einfach dazugehört und eine Zeit lang habe ich gedacht was würde ich in eine Kneipe ohne Zigaretten mit meinem Hände tun? Aber als dann aufgehört habe, ist mir gar nicht aufgefallen, dass es doof ist oder so. Blöder Angewohnheit, bin froh das ich es los bin.

Gruß,
lerand

1 LikesGefällt mir
8. April 2011 um 11:02

Warum?
Ich habe mit 16 angefangen zu rauchen, weil ich damals total schüchtern und zurückhaltend war. Halt ein "Mauerblümchen" und das Rauchen hat mir sehr geholfen, dieses Image ziemlich schnell loszuwerden. Damals habe ich etwa eine halbe Schachtel pro Tag geraucht. Irgendwann gings dann nicht mehr ohne. In den Schwangerschaften habe ich es bis auf ein paar Ausrutscher geschafft komplett aufzuhören und habe danach wegen Figurproblemen wieder angefangen. Im Moment rauche ich etwa eine Schachtel pro Tag und habe auch nicht das Bedürfnis aufzuhören!

LG Andrea

2 LikesGefällt mir
1. Juli 2011 um 2:40

Mit 15
Als ich meine Kochlehre begonnen habe, hab ich auch das Rauchen angefangen.
Alle Kollegen gingen immer raus um Pause zu machen und um eine zu rauchen. Und da man auch eine Pause wollte und sonst keine bekommen hat, ging man halt mit hat mitgeraucht und sich irgendwann regelmäßig Kippen geholt. So fings an und leider ist es 4 Jahre später nicht anders, nur der Konsum ist größer geworden, der Hass auf Nikotin ebenso und die Schwierigkeit aufzuhören leider auch. Tja, ein Teufelskreis

Gefällt mir
1. August 2011 um 8:27

Mit 11
Die Gruppe hat mich nicht interessiert, es war die Neugier, wie sie schmeckt. Beim ersten Zug war es scheußlich, mit Husten, Kopfweh. Heute wird intensiv inhalliert und ich mag den Rauch gerne schmecken und sieht auch recht sexy und elegant aus, wie ich rauche.

1 LikesGefällt mir
17. September 2011 um 20:40

Mit 16 oder 17
habe ich angefangen,..das war meines erachtens gruppenzwang,.. das war einfach cool in der clique,.. richtig dumm find ich das jetzt,..

Gefällt mir
17. April 2012 um 11:01

Am Anfang...
...nur auf Partys und gelegentlich geraucht, wenn ich unterwegs war... Doch das ändert sich!

Gefällt mir
19. Mai 2012 um 14:56

...
Hab vor ca nem Jahr angefangen, einfach weil ich auf 'ner Party in leicht abgetrunkenem Zustand Lust drauf hatte und dann hab ich auch weiterhin immermal paar geraucht. Es hat mich irgendwie gereizt. Mittlerweile rauch ich ein paar am Tag, zu bestimmten Anlässen mehr. Ich machs weil es irgendwie chillig und entspannend ist und einfach aus Genuss. Ich kann zum Glück sagen, dass ich bis jetzt nicht süchtig bin, weil ich auch darauf verzichten könnte und bin auch froh darüber, denn ich denke, wenn man es irgendwann tun muss um seine Entzugerscheinungen zu befriedigen hat das nichts mehr mit Genuss zu tun.

Gefällt mir
10. April 2013 um 21:33

Warum??
War eine freie Entscheidung, mit 16 Jahren. Es war verboten, es war Neugier, es war eine Protesthaltung. Das Freundinnen auch rauchten, war kein Grund zu beginnen.
Es war fast ein Wunsch, es zu probieren. So habe ich das Angebot angeschaut, ausgesucht, gekauft, es war winter und so rauchte die Atemluft sowieso und es war unauffälliger. Etwas abseits in einen Park gegangen, Zigarette angezündet, gepafft, gehustet, komisches Gefühl gehabt. Paffen war ok, war auch nicht abstoßend. Pause, die nächste mit leichten Lungenzügen, war auch nicht so schlecht. Nun, so begann es und heute ist es Suchtrauchen.

Gefällt mir
10. August 2013 um 3:00

Mit 10 zum ersten Mal gepufft..
Mein Vater ist Raucher und predigte mir immer wie schlecht es doch sei und wie sehr er es doch bereue angefangen zu haben. Meine Mutter meinte auch immer, dass wäre eklig und gehöre sich nicht für eine Frau in unserer Kultur (Komme aus dem Kaukasus). Ich hatte eines nachts einen Traum wie ich genüsslich eine Zigarette rauchte und setzte diesen Traum am nächsten Tag um. Stibitze eine Marlboro von meinem Vater, schloss mich im Badezimmer ein und puffte diese Zigarette (Ich wusste damals noch nicht wie man inhaliert). Danach wusch ich mir den Mund 5 Mal und benutzte eine Tonne Deo um den Geruch loszuwerden. So nahm es seinen Lauf.. Mittlerweile bin ich 18 und kenne die Konsequenzen, aber das Rauchen macht mir zu viel Freude (Diese Entscheidung werde ich natürlich bereuen, aber was solls). Meiner Mutter habe ich vor 2 Jahren gestanden, sie hat gar nicht gut darauf reagiert und so habe ich ihr versprochen aufzuhören, ohne Erfolg. Ich finde das Rauchen ist ein Teil von meinem Leben, jedenfalls jetzt, aber meine Mutter versteht das nicht und das verlange ich auch nicht mehr. Und solange ich nicht allzu viel rauche und Geld verschwende ists meiner Meinung auch nicht so schlimm.

Gefällt mir
6. Mai 2016 um 22:27

Mit 16 - Hotellerie
Ich mache momentan ein Praktikum in der Hotellerie.. seit anfang merke ich, dass alle/sehr viele der Gastronomie rauchen. Ich begann erst nach 9 Monaten. Vorhin hatte ich schon an Partys selten eine geraucht. Nach Feierabend hatte Lust mal eine zu rauchen nach Feierabend.. Es wurden schnell mehrere.. Jetzt rauche ich gerne nach Feierabend als "Belohnung" ein oder mehrere.. ich bereue es zwar dass ich angefangen habe, möchte aber auch nicht aufhören..

Gefällt mir
8. Juni 2016 um 12:15

Frust, Langeweile, Gruppenzwang...?
man fängt wohl in der Regel aus Frust oder Langeweile an. Bei meiner besten Freundin war es Ersteres, seitdem ist sie nicht mehr von wegzukriegen..

Gefällt mir