Home / Forum / Fit & Gesund / Von Magersucht in Fresssucht - wie jetzt abnehmen??

Von Magersucht in Fresssucht - wie jetzt abnehmen??

29. Juni 2015 um 16:22

Ich hatte Magersucht, wirklich ziemlich lange, aber hab nie eine stationäre Behandlung gemacht. Vor knapp einem Jahr jetzt kamen Fressanfälle dazu... da ich rasch viel zunahm, dachten alle, es würde mir besser gehen (geht es bis heute aber nicht..)
Ich hab zunächst versucht, das mit fasten wieder auszugleichen, aber nach zwei Tagen dann wieder ordentlich reingehauen.. jetzt habe ich echt sehr viel gewicht zugelegt und mein bmi ist im oberen normalgewicht.
und ich komme damit nicht klar, so wirklich überhaupt nicht, ich bin depressiv und will nur noch sterben. der "neue körper" ist so ungewohnt. ich wünschte ich würde wenigstens wirklich nicht fett sein.
wie kann ich abnehmen? ich halte mit 1500 - 1300 kalorien mein gewicht... das ist doch nicht normal? ich bin verzweifelt.
so rutsche ich doch direkt wieder in die magersucht ,oder? wenn ich jetzt mit 500 kalorien wieder abnehme.. befindet mein körper sich also NOCH IMMER im hungerstoffwechsel und was kann ich tun?

Mehr lesen

30. Juni 2015 um 15:25

Wie hoch ist denn dein Gewicht?
Ist dein Gewicht noch im Normalbereich?
Ich kann nachvollziehen wie es dir geht und dass du abnehmen willst, aber das würde den Kreislauf deiner Essstörung nur fortsetzen, Gefahr wäre wieder Magersucht oder Bulimie. Du musst dich jetzt entscheiden. Willst du gesund werden oder krank sein / bleiben? Gesund sein heißt leben, das Erfüllung deiner Wünsche, Träume, Ziele. Oder krank sein und für die Krankheit leben, ist das Leben?

Ich empfehle dir einen Arzt aufzusuchen und deine Befürchtigungen zu thematisieren.
Bist du auch in ambulanter Therapie? Wenn ja, dann mach dies zum Thema, wenn nein empfehle ich dir eine Therapie.

Was machst du in deiner Freizeit? Gibt es etwas was dir Kraft und Halt gibt?
Es ist wichtig, dass du dich um dich sorgst. Vielleicht gibt es etwas, was du schon immer mal probieren wolltest z.B. Chor, ein Malkurs, Fotografieren, Yoga...?
Was auch gut ist, ist etwas sportliches, aber am besten ein Kurs in der Gemeinschaft, etwas was dir gut tut für ein besseres Körpergefühl!

Gibt nicht auf, suche nach gesunden Möglichkeiten und nicht nach einem Weg zurück in die Essstörung!

Alles erdenklich Gute für dich und viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 17:09

Kenne ich
Hallo Marlene,

es ist wirklich so, als hätte ich den Text geschrieben.. wollte nämlich gerade das gleiche thema eröffnen..
ich kann dich so verstehen, mir geht es zur zeit genauso. war auch sehr lange magersüchtig, habe x therapien hinter mir und durch meine ganzen fressanfälle und kotzerei habe ich deutlich zugenommen.. ich kann meinen körper nicht akzeptieren, wenn er nicht bei einem bestimmten gewicht ist,, kennst du das auch?
und zur zeit nehme ich auch überhaupt nicht ab, ich habe jeden morgen angst auf die waage zu gehen, und werde immer enttäuscht. aber nicht auf die waage zu gehen kann ich auch nicht, es ist wie ein teufelskreis!

versuche dich nicht den ganzen tag mit kcal zu beschäftigen, ich zähle schon ewig nicht mehr und das ist auch gut so..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2015 um 10:24
In Antwort auf lisa_12893749

Kenne ich
Hallo Marlene,

es ist wirklich so, als hätte ich den Text geschrieben.. wollte nämlich gerade das gleiche thema eröffnen..
ich kann dich so verstehen, mir geht es zur zeit genauso. war auch sehr lange magersüchtig, habe x therapien hinter mir und durch meine ganzen fressanfälle und kotzerei habe ich deutlich zugenommen.. ich kann meinen körper nicht akzeptieren, wenn er nicht bei einem bestimmten gewicht ist,, kennst du das auch?
und zur zeit nehme ich auch überhaupt nicht ab, ich habe jeden morgen angst auf die waage zu gehen, und werde immer enttäuscht. aber nicht auf die waage zu gehen kann ich auch nicht, es ist wie ein teufelskreis!

versuche dich nicht den ganzen tag mit kcal zu beschäftigen, ich zähle schon ewig nicht mehr und das ist auch gut so..

))
oh jaa, das kenne ich so gut. das ist genau wie bei mir.
ich überlege, mich einfach nie wieder zu wiegen (die waage habe ich bereits zu meinen eltern abgeschoben) und den schwerpunkt auf gesunde ernährung und viel viel sport + muskelaufbau zu legen.. vielleicht wird das ja was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2015 um 10:27


danke für diese hoffnungsvolle antwort ja, ich bin in ambulanter therapie wegen depressionen und einigen angststörungen, meine therapeutin kennt sich leider gar nicht mit ES aus und kann mir dementsprechend nicht helfen, sie will mich immer nur einweisen lassen und das will ich wirklich überhaupt nicht, dafür ist es jetzt ja auch irgendwie zu spät.

ich habe ein bisschen angst, aber ich denke, jetzt habe ich nicht mehr viel zu verlieren und steigern könnte kein problem sein.. also mache ich das jetzt einfach mal.

danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2015 um 10:29
In Antwort auf lilienfee1

Wie hoch ist denn dein Gewicht?
Ist dein Gewicht noch im Normalbereich?
Ich kann nachvollziehen wie es dir geht und dass du abnehmen willst, aber das würde den Kreislauf deiner Essstörung nur fortsetzen, Gefahr wäre wieder Magersucht oder Bulimie. Du musst dich jetzt entscheiden. Willst du gesund werden oder krank sein / bleiben? Gesund sein heißt leben, das Erfüllung deiner Wünsche, Träume, Ziele. Oder krank sein und für die Krankheit leben, ist das Leben?

Ich empfehle dir einen Arzt aufzusuchen und deine Befürchtigungen zu thematisieren.
Bist du auch in ambulanter Therapie? Wenn ja, dann mach dies zum Thema, wenn nein empfehle ich dir eine Therapie.

Was machst du in deiner Freizeit? Gibt es etwas was dir Kraft und Halt gibt?
Es ist wichtig, dass du dich um dich sorgst. Vielleicht gibt es etwas, was du schon immer mal probieren wolltest z.B. Chor, ein Malkurs, Fotografieren, Yoga...?
Was auch gut ist, ist etwas sportliches, aber am besten ein Kurs in der Gemeinschaft, etwas was dir gut tut für ein besseres Körpergefühl!

Gibt nicht auf, suche nach gesunden Möglichkeiten und nicht nach einem Weg zurück in die Essstörung!

Alles erdenklich Gute für dich und viel Kraft!


ja, ich bin in ambulanter therapie, die allerdings nicht gut hilft, zumindest was die ES angeht. vielleicht stecke ich noch tiefer drin, als ich dachte...
mein gewicht ist schon noch im normalbereich, aber sehr weit oben, und mit "meinen kurven" und dem gefühl wie die oberschenkel sich berühren kann ich mich (noch) nicht anfreunden..
danke für deine liebe antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bulimie Videos - Hilfe
Von: eleni_11955536
neu
5. Juli 2015 um 22:42
Diskussionen dieses Nutzers
Whatsapp gruppe abnehmen/ES recovery
Von: marlene131313
neu
18. April 2015 um 15:23
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook