Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Von Auto angefahren! Und nun?

28. März 2011 um 18:12 Letzte Antwort: 7. April 2011 um 12:04

Hallo!

Schilderung:

Vergangenen Donnerstag war ich auf dem Heimweg.
Ich ging über einen Zebrastreifen,ein Autofahrer liess mich vor,ich lief zur Verkehrsinsel. Von weitem sah ich einen Wagen,der jedoch noch so weit enternt war,das ich dachte,ich schaffe es bis dahin rüber zur anderen Seite.
Hab natürlich nicht merken können,das der Fahrer etwas mehr Tempo drauf hatte...

Und dann passierte es;
Ich lief und auf halbem Weg seh ich plötzlich den Wagen vor mir und mein Gedanke
"Verdammt,der fährt ja noch!"

Und es rumpste,ich stützte mich geistesgegenwärtig mit dem rechten Arm auf die Motorhaube,brachte aber nix!
Volles Karacho über die Motorhaube,es krachte und dann lag ich auf dem Asphalt.
Ersthelfer standen sofort bei mir und ich wusste nichts mehr,nur,das mein Kopf weh tat und der Rücken schmerzte.
Der Rettungswagen kam,auch die Polizei.
Es stellte sich heraus.
Der Unfallfahrer war 73 Jahre alt!
Er besass keine Fahrerlaubnis!!

Ich lag 3 Tage im Kh,Rippenprellungen,Rückenprel lungen,Schädel Hirn Trauma,ich kann meinen rechten Arm nicht richtig belasten.
Brüche wurden nicht gefunden.
Ich will den Mann anzeigen auf Schmerzensgeld.

Nur jetzt graut es mich schon vor Zebrastreifen,auch,das die Autos nicht mehr anhalten...

Mehr lesen

31. März 2011 um 12:03


auf jeden fall anzeigen! aber wenn die polizei dabei war, haben die doch bestimmt schon was dazu gesagt?

wegen dem schmerzensgeld nimmst du dir am besten nen anwalt (die kosten muss der beklagte im falle einer verurteilung tragen - und davon würde ich mal ausgehen) und besprichst mit dem das weitere vorgehen!

Gute Besserung noch!!

Gefällt mir

31. März 2011 um 12:11
In Antwort auf kym_12894212


auf jeden fall anzeigen! aber wenn die polizei dabei war, haben die doch bestimmt schon was dazu gesagt?

wegen dem schmerzensgeld nimmst du dir am besten nen anwalt (die kosten muss der beklagte im falle einer verurteilung tragen - und davon würde ich mal ausgehen) und besprichst mit dem das weitere vorgehen!

Gute Besserung noch!!


Ja,die Polizei war da und mittlerweile hab ich auch schon Post bekommen,das ich mich schritlich zu dem Vorfall äussern muss.
Ich werde in jedem Fall nen Strafantrag stellen!

Gefällt mir

6. April 2011 um 10:58

Anzeige
Du Arme... ich sag's immer wieder, die wirklich gefährlichen Autofahrer sind die Senioren...
Noch mal was zum Verständnis und Ablauf für dich, Strafanzeige erstattet in der Regel die Polizei wenn sie da war bzw. die Staatsanwaltschaft, das machst du nicht. Du trittst nur als Zeugin auf, wenn es zum Strafverfahren kommt. Schreibe dir dazu am besten alles genau auf, an was du dich erinnern kannst. Die Verhandlung ist eventuell erst in einem Jahr! Wirklich jedes Detail, jedes Geräusch, alles, was du gesehen hast, wo du genau standest, welches Tempo du hattest usw, ALLES! Wenn der Senior einen guten Anwalt hat, dreht der den Spieß nämlich ganz schnell um und bombardiert dich mit solchen Fragen (ich kenne das, da fühlt man sich als Zeuge ganz schnell wie ein Täter... )

Wenn du Schmerzensgeld willst, musst du selbst noch einmal Anzeige erstatten, es kann dann zu einem Zivilprozess kommen, sofern ihr euch nicht außergerichtlich einigt. Informiere dich am besten jetzt schon einmal bei einem Anwalt, was du an Schmerzensgeld zu erwarten hast. Eventuell könnt ihr euch ja untereinander auf einen Betrag einigen. Ich warne dich gleich vor, es wird wenig sein. Eventuell kannst du ihn auch auf Schadensersatz verklagen, sofern dir Kosten durch den Unfall entstanden sind (Arztkosten, Transportkosten, Arbeitsausfall...). Geh hierzu am besten jetzt schon zu einem Anwalt, noch sind alle Erinnerungen frisch. Ich hoffe auch, dass du sämtliche Verletzungen dokumentiert hast, also inkl. Fotos, Atteste usw. Einfach alles sammeln, was nur geht.

Mein Tipp für's Strafverfahren: Eine lächerliche Geldstrafe. Bei uns wurde neulich ein Junge auf dem Zebrastreifen tot gefahren und die Fahrerin läuft noch frei rum... Unfassbar sowas.

Gefällt mir

7. April 2011 um 12:04

Wieviel
Schmerzensgeld hast Du damals bekommen,bzw.Deine Eltern?

Ich hab auch starke Prellungen und Schädel Hirn Trauma,bin jetzt seit 14 Tagen krankgeschrieben und mein Handy ist dadurch kaputt!

Gefällt mir