Forum / Fit & Gesund

Vollwertkost!!

8. Juni 2006 um 17:13 Letzte Antwort: 8. Juni 2006 um 18:38

hallo!!

alle reden immer von vollwertkost!!
aber was versteht man eigentlich darunter?????

Danke schon mal für eure antworten!!!!

Mehr lesen

8. Juni 2006 um 18:38

Hallo divinrose
Im Grunde ist die vitalstoffreiche Vollwertkost eine sehr ausgewogenen und gesunde Ernährungsform. Mit ihrer Hilfe lassen sich viele sogenannte Zivilisationskrankheiten und Beschwerden sehr gut vorbeugen oder sogar heilen bzw. lindern. Dies betrifft z.b. Stoffwechsel- und Verdauungsbeschwerden, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Allergien, Heuschnupfen usw....
Zudem findet man mit der Vollwertkost zu seinem Idealgewicht. Das Prinzip lautet: Nur der Untergewichige nimmt nur, der Übergewichtige nimmt jedoch ab!

Nicht, dass jetzt ein falsches Bild davon entsteht: Die Vollwertkost ist keine Krankenkost, sondern ist für jeden Menschen gedacht, der gesund bleiben oder auch wieder werden möchte

Der Ernährungswissenschaftler Prof. Kollath erkannte schon früh, dass man die Nahrung so natürlich wie möglich belassen sollte, um mit allen Vitalstoffen die der Körper braucht versorgt zu werden. Stark verarbeitete und denaturierte Nahrungsmittel z.b. Weißmehl wurden als Auslöser von Beschwerden und Krankheiten erkannt. Eine gute Übersicht bietet dazu die sogen. Kallath-Tabelle, in welcher die Lebensmittel in ihrer Wertigkeit eingeteilt sind. Siehe Link:
http://www.vollwertleben.info/html/kollath-tabelle-.html

Nach Kollath hat Dr. M. O. Bruker die Vollwertkost zu dem gemacht was sie heute ist. Eine zeitgemäße und gesunde Form der Ernährung.
Die Nahrung wird eingeteilt in vitalstoffreiche Lebensmittel und in ungeeignete nährstoffarme Nahrungsmittel, welche man somit auch vermeiden sollte.

Will man seine Ernährung umstellen, muss man in der Vollwertkost lediglich die schlechten Nahrungsmittel durch gute austauschen.
So wird z.b. Weißmehl durch Vollkornmehl ersetzt, H-Milch und Margarine durch Frischmilch und Butter ersetzt, erhitzte Öle werden durch kaltgepresstes sogen. natives Öl ausgetauscht usw....

Zucker und Fertiggerichte werden völlig gemieden. Das liegt daran, dass der Zucker die Darmflora langfristig verändert und schädigt, so dass der Verdauungstrakt nicht mehr richitg arbeiten kann. Damit können auch die gesunden Sachen leider nicht mehr optimal verwertet werden, da der Zuckerkonsum dies unterbindet. Auf Dauer bleibt der Körper also unterversorgt und wird anfällig für Beschwerden.

Wichtig ist auch ein hoher Frischkostanteil in der tägl. Ernährung. Also viele verschiedene Salate, Gemüse und Obst. Müsli aus frischem geschrotetem Korn und Früchten sind ebenfalls ein Bestandteil der Kost(ähnlich dem Birchermüsli).

Fleisch und Fisch dürfen zwar auch gerne gegessen werden, spielen aber keine so große Rolle. Das Gleiche gilt für Wein, Bier und Säfte, sie sind für den Genuß gedacht

Nun fragen sich viele, ob man dann nie wieder etwas Süßes essen dürfe, weil der Zucker ja wegfällt? Dem muss eindeutig widersprochen werden: Auch in der Vollwertküche gibt es viele Leckereien auf der Basis gesunder Zutaten. Z.b. wird beim Backen Honig und Vollkornmehl verwendet. Man darf also weiterhin Eis, Kuchen, Sahnetorten z.b. Sachertorte oder Frankfurter Kranz essen!! Auch Plätzchen und Pralinen sind kein Problem, solange nur gute Zutaten verwendet werden.

Nicht zu vergessen sind auch Sachen wie z.b. Geschnetzeltes mit Champignon-Rahm-Soße oder Lasagne.....
--->> Man muss also wirklich keine Angst haben, dass man auf etwas verzichten müsste! Das wäre völlig unbegründet!!

Vielleicht konnte ich Dir damit schon einen kleinen Einblick in die Volwertkost geben und ich hoffe, dass ich nicht zuviel vergesen habe. Falls es Dich näher interessiert, gibt es auch gute Einstiegsliteratur und feine Kochbücher zu empfehlen.

Liebe Grüße.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers