Forum / Fit & Gesund

Vollkornbrot

29. Oktober 2006 um 21:43 Letzte Antwort: 30. Oktober 2006 um 0:45

Ich habe gelesen, dass Vollkornbrot morgends oder Abends gesünder und kalorienarmer wäre als Weizenmischbrot oder irgendein Bauernbrot!

jedoch habe ich auch wiederum gelesen, dass Vollkornbrot mit Körnern (keine Ahnung?!) zu vieel Kalorien (Fette) liefert?!

Kann mir das mal jemand erklären?

Bei welchem Brot sollte ich denn am besten bleiben
Käcke Vollkorn oder Bauernbrot
und gibts es beim Bäcker überhaupt belegte Vollkornbrötchen ohne Körner?

Mehr lesen

29. Oktober 2006 um 22:50

Vollkornbrot
Ein "echtes" Vollkornbrot wird im Idealfall, wie der Name schon sagt, aus dem vollen Korn gemahlen/gebacken. Daher ist es völlig irrelevant ob es eher grob- oder feinkörnig von der Konsistenz her ist. Auch die Kerne und Körner, die sich darauf befinden machen keinerlei Unterschied.

Aber es stimmt: Vollkornbrot macht viel länger satt, versorgt den Körper mit vielen Nährstoffen, führt auch nicht zu Heißhunger und die wenigen Fette die darin enthalten sind, sind gesunde Fette. Nur gesunde Fette lassen sich auch optimal verstoffwechseln, ohne dass es aufs Gewicht schlägt. Das ist insgesamt gesehen einfach optimal.

Da das echte Vollkornbrot die zur Verdauung nötigen Nährstoffe mitbringt, kann es auch besser verdaut werden. Fehlen diese Nährstoffe wie bei Broten aus Auszugsmehlen, muss der Körper seine eigenen Reserven angreifen. Das gleiche passiert auch beim Zucker. Er enthält keinerlei Nährstoffe, die der Körper zu seiner Verdauung braucht. Auf Dauer betreibt man damit einen Raubbau, der über Jahre hinweg zu einer Stoffwechselstörung und damit auch zu Übergewicht führt. Übrigens mehrfach medizinisch nachgewiesen.....

Es gibt auch helle echte Vollkornbrote, die dann eben aus feingemahlenem Vollkornweizen- oder -dinkelmehl bestehen. Die Farbe oder Konsitenz ist daher nicht ausschlaggebend, ob es ein gutes Brot ist oder nicht.
Es empfiehlt sich aber, den Bäcker seines Vertrauens danach zu fragen, ob er seine Brote und Brötchen immer aus dem frisch gemahlenem vollen Korn herstellt oder nicht. (viele Bäcker verwenden bloß fertige Backmischungen aus Lagermehlen)

Denn lt. einer Lücke im Lebensmittelgesetz darf jedes noch so billige Brot, dass auch nur einen geringen Anteil von 30% Vollkronschrot enthält, rechtlich als Vollkornbrot deklariert werden. Es wird oft mit Malz künstlich nachgedunkelt und mit ein paar ganzen Körnern "verziert". So wird der Verbraucher unter Umständen ganz schön an der Nase herumgeführt, wenn 70% des "Mogel-Brotes" aus minderwertigen Mehlen bestehen, leider.

Knäckebrote sind auch nicht soo dolle....
Grüßle!!

Gefällt mir

29. Oktober 2006 um 23:34
In Antwort auf

Vollkornbrot
Ein "echtes" Vollkornbrot wird im Idealfall, wie der Name schon sagt, aus dem vollen Korn gemahlen/gebacken. Daher ist es völlig irrelevant ob es eher grob- oder feinkörnig von der Konsistenz her ist. Auch die Kerne und Körner, die sich darauf befinden machen keinerlei Unterschied.

Aber es stimmt: Vollkornbrot macht viel länger satt, versorgt den Körper mit vielen Nährstoffen, führt auch nicht zu Heißhunger und die wenigen Fette die darin enthalten sind, sind gesunde Fette. Nur gesunde Fette lassen sich auch optimal verstoffwechseln, ohne dass es aufs Gewicht schlägt. Das ist insgesamt gesehen einfach optimal.

Da das echte Vollkornbrot die zur Verdauung nötigen Nährstoffe mitbringt, kann es auch besser verdaut werden. Fehlen diese Nährstoffe wie bei Broten aus Auszugsmehlen, muss der Körper seine eigenen Reserven angreifen. Das gleiche passiert auch beim Zucker. Er enthält keinerlei Nährstoffe, die der Körper zu seiner Verdauung braucht. Auf Dauer betreibt man damit einen Raubbau, der über Jahre hinweg zu einer Stoffwechselstörung und damit auch zu Übergewicht führt. Übrigens mehrfach medizinisch nachgewiesen.....

Es gibt auch helle echte Vollkornbrote, die dann eben aus feingemahlenem Vollkornweizen- oder -dinkelmehl bestehen. Die Farbe oder Konsitenz ist daher nicht ausschlaggebend, ob es ein gutes Brot ist oder nicht.
Es empfiehlt sich aber, den Bäcker seines Vertrauens danach zu fragen, ob er seine Brote und Brötchen immer aus dem frisch gemahlenem vollen Korn herstellt oder nicht. (viele Bäcker verwenden bloß fertige Backmischungen aus Lagermehlen)

Denn lt. einer Lücke im Lebensmittelgesetz darf jedes noch so billige Brot, dass auch nur einen geringen Anteil von 30% Vollkronschrot enthält, rechtlich als Vollkornbrot deklariert werden. Es wird oft mit Malz künstlich nachgedunkelt und mit ein paar ganzen Körnern "verziert". So wird der Verbraucher unter Umständen ganz schön an der Nase herumgeführt, wenn 70% des "Mogel-Brotes" aus minderwertigen Mehlen bestehen, leider.

Knäckebrote sind auch nicht soo dolle....
Grüßle!!

Warum
sind Weizenknäcke nicht so dolle?

Woran kann ich beim Kauf im Supermarkt denn dann erkennen ob ich ein gutes kaufe?

Gefällt mir

30. Oktober 2006 um 0:45
In Antwort auf

Warum
sind Weizenknäcke nicht so dolle?

Woran kann ich beim Kauf im Supermarkt denn dann erkennen ob ich ein gutes kaufe?

Knäckebrote an sich sind nicht so wertvoll
Würde man sie nach Schulnoten bewerten, bekämen sie eine glatte "5" dafür. Knäckebrote zählen auch zu den sogenannten Dauerbackwaren. Sie verderben in der Regel nicht wie normales Brot, da sich keine lebendigen und damit nahrhaften Stoffe mehr darin befinden.

Wenn nicht eh schon Auszugsmehle dafür verwendet wurden, wird Knäckebrot spätestens durch die sehr starke Verarbeitung (Erhitzung und Konservierung) beinahe völlig minderwertig gemacht. Sie werden unter Heißdampf gepresst und mit Konservierungsmitteln versetzt. Es enthält je nach Sorte minderwertige gehärtete Pflanzenfette, Emulgatoren, Zucker, Malz, Aromen und diverse E-Nummern. Also nicht so dolle!
Es füllt zwar den Magen, trägt aber keinen guten Beitrag zur Gesunderhaltung des Körpers bei.


Hier habe ich mal einen guten Link dazu gefunden, wie minderwertige Auszugsmehle im Vergleich zu echtem frisch gemahlenem Vollkornmehl abschneiden. Ich denke, die Tabellen und wissenschaftlichen Studien sprechen für sich...

Ein bisserl nach unten scrollen, dann kommen die Tabellen auf der Website.
http://www.aktion-selbsthilfe.de/as_60000.html
Grüßle!!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers