Home / Forum / Fit & Gesund / Vitiligo/Weissfleckenkrankheit

Vitiligo/Weissfleckenkrankheit

9. Juli 2006 um 0:40

Hallo an alle Leidenden!

Ich suche auf diesem Weg Gleichgesinnte!
Ich bin 21 Jahre alt und habe seit einigen Jahren Vitiligo. Seit ca. 6 Jahren wird es von Jahr zu Jahr immer schlimmer und ich leide (gerade im Sommer) sehr darunter. Mittlerweile hat es sich stark ausgebreitet: Hände, Füße, Arme, Hüfte, Oberschenkel, Intimbereich, Busen und Gesicht sind "befallen". Am meisten Stört es mich im Gesicht (unglaublich aber wahr aber es hat auch was Gutes: Die Pigmentstörung umrandet meine Augen, so kann ich nie Augenränder bekommen kann! Ich weiss schwacher Trost im Gegensatz zum Rest)denn mein Mund wird davon umrandet, dass heisst wenn ich im Sommer braun werde, sehe ich aus wie ein Clown!!! *Heul*
Komischer Weise höre ich von vielen die ich darauf aufmerksam mache, dass es ihnen angeblich nicht aufgefallen sei, aber ich finde es schrecklich!!!

Und was mich auch ganz schrecklich stört ist, dass ich diese Pigmentstörung auf meinen Brustwarzen habe und sie größer werden. Ich habe Angst dass man irgendwann meine Brustwarzen gar nicht mehr sieht!

Ich weiss auch leider das diese Krankheit eine Erbkrankheit ist, denn meine Mutter hat es ganz schlimm, sie hatte es zwar schon immer aber ich sag mal, in den letzten 10 Jahren hat es fast 100% der gesamten Haut befallen sodas sie eher braune, anstatt wie ich (noch) weisse, Stellen hat. Das macht mir große Angst das ich ebenfalls völlig weiss werde. Mein Vater hat ebenfalls eine Pigmentstörung aber sie ist ganz klein und wächst auch nicht. Mein Bruder ist ungefähr im gleichen Stadium wie ich, allerdings ist er 2 Jahre jünger als ich und es fing bei ihm eher an als bei mir.

Im Winter werde ich jedes Jahr so weiss (bei meiner normalen Hautfarbe), dass man die weissen Flecken gar nicht mehr oder nur schwer erkennt. Aber jedes Jahr habe ich Angst vor dem Sommer wenn ich braun werde. Denn dann sieht man erst wie weit die Krankheit schon fortgeschritten ist. Dieses Jahr habe ich voller Entsetzten festgestellt das meine Hände bist zum halben Handrücken hin fast komplett weiss geworden sind und zwischendurch auf meinen Fingern braune Flecken sind, anfangs dachte ich: "Was sind denn das für komische Flecken." Bis mir aufgefallen war, dass das meine normale Hautfarbe war.

Jetzt wollte ich mal wissen wie viele es so in meinem Alter (oder auch älter/jünger) gibt denen es so geht wie mir??

Ich habe vor ca. 4 Tagen ein Selbstexperiment gewagt und habe mir die HolidaySkin von Bebe zugelegt um zu testen ob es auch die Weissen Flecken färbt. Ich weiss das bei der Krankheit das Melanin in der Haut fehlt (bzw. nach und nach verschwindet) und in der Regel keine normale bräune annimmt, aber einen Versuch war es wert.... naja ich weiss nicht ob ich mir das nur einbilde, aber ich glaube das die Stellen, bis auf meine Hände, dunkler werden. Hehe ein Vorteil ist ja das selbst wenn ich von der Creme fleckig werde, es keinem (ausser mir) auffallen würde, bei den ganzen Flecken...

Hat irgendwer denn bei dieser Krankheit solch eine Creme probiert, oder sogar Selbstbräuner (das hab ich mich bisher noch nicht getraut)?

Ach ja noch eine Frage: Wenn das hier jemand lesen sollte der ebenfalls betroffen ist:
Wie weit ist die Krankheit fortgeschritten oder ist sie irgendwann zum Stillstand gekommen? Es ist nämlich leider vorher nicht abzusehen wann die Krankheit stoppt oder ob sie die komplette Haut einnimmt. Es gibt ja einige bei denen es z. B. nur auf die Extremitäten beschränkt ist.
Oder gibt es mittlerweile ein Mittel das die Krankheit stoppen lässt? Ich weiss zwar von Bestrahlung die man anwenden kann, da ist es aber auch nicht sicher ob das hilft.

Ich hoffe das ich auf diesem Weg Leute finde die ebenfalls betroffen sind, da ich sonst niemanden kenne.

Viele liebe Grüße

Cascaya

Mehr lesen

11. Juli 2006 um 14:55

Hab' ich auch: Vitiligo
Liebe Cascaya, ich bin 46 J. alt und habe die Krankheit seit ca. 6 Jahren. Bei mir befinden sich die Flecken um die Augen, an den Wangen sowie unter den Achselhöhlen und im Genitalbereich. Da habe ich es natürlich etwas besser als Du, denn das Meiste ist ja üblicherweise bedeckt. Natürlich finde ich die großen Flecken im Gesicht vor allem im Sommer ganz scheußlich, deshalb benetze ich sie in der warmen Zeit täglich morgens nach der Wäsche mit einem flüssigen Sofortbräuner (französisches Fabrikat, kleine Flasche in gelbbrauner Faltschachtel, ca. 9 , gibts z.B. bei Douglas und Karstadt). Das deckt ziemlich gut ab.

Ansonsten kann ich nur erstaunt oder erfreut behaupten, durch diese Flecken noch nirgendwo einen Nachteil gehabt zu haben, auch nicht bei Männern, obwohl ich es selbst ziemlich hässlich finde. Es kommt eben auf andere Dinge im Leben an! Übrigens: Bei mir scheint sich die Krankheit nicht merklich weiterzuentwickeln, man bekommt sowas ja nur im Sommer mit. In einer Hompage über Vitiligo (über google gefunden)stand, dass man sich Haut transplantieren lassen kann usw. Ich stelle mir das so vor, dass ich einen Haufen Geld dafür bezahle, damit die weißen Flecken verschwinden (das geht nach Quadratzentimetern)und dafür hat man dann überall Narben - ich denke, das ist keine wirkliche Alternative.

Liebe Cascaya, sei einfach eine lebenslustige und nette Frau, die auf andere Menschen zugeht und Du wirst sehen, dass die Krankheit in den Hintergrund rückt. Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute! Gabi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2006 um 21:13
In Antwort auf emer_12234979

Hab' ich auch: Vitiligo
Liebe Cascaya, ich bin 46 J. alt und habe die Krankheit seit ca. 6 Jahren. Bei mir befinden sich die Flecken um die Augen, an den Wangen sowie unter den Achselhöhlen und im Genitalbereich. Da habe ich es natürlich etwas besser als Du, denn das Meiste ist ja üblicherweise bedeckt. Natürlich finde ich die großen Flecken im Gesicht vor allem im Sommer ganz scheußlich, deshalb benetze ich sie in der warmen Zeit täglich morgens nach der Wäsche mit einem flüssigen Sofortbräuner (französisches Fabrikat, kleine Flasche in gelbbrauner Faltschachtel, ca. 9 , gibts z.B. bei Douglas und Karstadt). Das deckt ziemlich gut ab.

Ansonsten kann ich nur erstaunt oder erfreut behaupten, durch diese Flecken noch nirgendwo einen Nachteil gehabt zu haben, auch nicht bei Männern, obwohl ich es selbst ziemlich hässlich finde. Es kommt eben auf andere Dinge im Leben an! Übrigens: Bei mir scheint sich die Krankheit nicht merklich weiterzuentwickeln, man bekommt sowas ja nur im Sommer mit. In einer Hompage über Vitiligo (über google gefunden)stand, dass man sich Haut transplantieren lassen kann usw. Ich stelle mir das so vor, dass ich einen Haufen Geld dafür bezahle, damit die weißen Flecken verschwinden (das geht nach Quadratzentimetern)und dafür hat man dann überall Narben - ich denke, das ist keine wirkliche Alternative.

Liebe Cascaya, sei einfach eine lebenslustige und nette Frau, die auf andere Menschen zugeht und Du wirst sehen, dass die Krankheit in den Hintergrund rückt. Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute! Gabi

Liebe Gabi!
Ich habe mich riesig über deine Antwort gefreut!! Ich kann ebenfalls nur hoffen das die Krankheit bei mir irgendwann zum Stillstand kommt. Ich werde mich mal nach dem Sofortbräuner umsehen. Bisher hatte ich immer Angst das ich orange werde oder das die eigentlich weissen stellen dann noch dunkler sind als meine übliche Hautfarbe. Aber wenn es wirklich so gut abdeckt, dann werde ich es wohl mal probieren. Ich kanns ja erst einmal an einer nicht so aufälligen Stelle testen... Ja das mit der Hauttransplantation finde ich eher schwachsinnig, so verzweifelt bin ich dann doch nicht bevor ich dann solche Narben habe, oder Höhenunterschiede zwischen den Hautpatien... nein danke und eine Haufen Geld würde das sicher auch noch kosten. Da bleibe ich lieber die "kleine Milkakuh" (nach der Kuh-Flecken Schokolade von Milka) meines Mannes. Er geht damit zum Glück ganz normal um, es stört ihn nicht im geringsten. Aber mich dafür um so mehr. Ich bin zwar ein lebenslustiger Mensch und gehe auch gerne auf andere Menschen zu, schon aus beruflichen Gründen... Ich bin Arzthelferin und arbeite Tag täglich mit "Kranken" zusammen. Aber manchmal wenn ich zum Beispiel die Patienten untersuche und diese meine Hände sehen, denke ich manchmal ob sie nicht vielleicht Angst haben, wenn ich sie anfasse, das sie sich anstecken könnten oder ähnliches. Manche Menschen wissen ja nicht das die Krankheit nicht ansteckend ist. Ich habe zum glück noch nie wirklich schlechte Erfahrungen wegen der Krankheit gemacht, aber manchmal würde ich schon gerne wissen was in solch manchem Menschen vorgeht wenn er die Flecken entdeckt. Es kommt nur hin und wieder mal vor das ich gefragt werde was das für Flecken sind, anderen wiederum fällt es garnicht erst auf.
Sag mal Gabi, gibt es noch Verwante in deiner Familie die diese Krankheit ebenfalls haben? Mich würde mal interessieren in wie fern sie vererblich ist.
Ich freue mich schon auf deine nächste Nachricht, bis dahin alles Gute und liebe Grüße,
Cascaya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2006 um 14:43

Vitiligo
Hi, ich hab Deinen Beitrag gelesen. Dass die Krankheit ätzend ist, brauch ich Dir nun wirklich nicht sagen, also werde ich versuchen, Dir einige kleine Dinge über diese Krankheit zu erzählen.

Wie Du schon weißt, gibt es keine "Heilung".

Meide folgende Dinge:

- Solarium (erzeugt neue Flecken)

- Sonne (sie vergrößert die schon bestehenden Flecken)

- trage keine Flüssigkeiten auf die weißen Stellen (hab dafür keine Beweise, hat mir aber ein Freund gesagt, der auch unter Vitiligo leidet)

Es gibt Verbesserungsmöglichkeiten:

- Melanoytentransplantation (so teuer ist das gar nicht) Dir wird gesunde Haut entnommen (ca. 2 cm und daraus kann man ca. eine Handfläche "normaler" Haut gewinnen. Oft wird aber nicht alles 100 % braun. Und Vitiligo könnte an anderen Stellen wieder erscheinen.

- PUVA Strahlung (ich hab es nicht probiert und rate davon ab. Scheiss Versuchskaninchenmethode!!!

- Kur am toten Meer (soll angeblich helfen, wers glaubt)

- Salben (sind cortisonhaltig, also finger weg davon)

- Permanentmake-up oder Tattoo

Vitiligo wurde sit kurzem erst als Krankheit definiert. Jahrelang war es nur eine rein "kosmetische Sache" (Wie ich unseren scheiss Staat liebe )

Sorry, bin nur etwas verärgert, man sollte zumindest einen Zuschuss bekommen für ne Melanozytentransplantation, aber nicht mal das bekommen die Krankenkassen hin.

Ich habe jahrelang dagegen angekämpft und ich möchte auch nicht, dass Du aufgibst. Deine Mutter ist fast ganz weiß? Dieser Zustand ist eigentlich ziemlich selten. Muss nicht heissen, dass Du das auch so bekommst. Meistens kommt es nach 10-15 Jahren zu einem Stillstand der Krankheit. Ich bin selbst noch am Forschen, was der Auslöser für den "Farbverlust" ist.

Sei aber nicht so traurig. Du bist bestimmt ein sehr sehr hübsches Mädel. Da sollten diese weißen Flecken doch nicht stören, oder?

Wenn Du Lust hast, mir zu schreiben, kannst Du das gerne tun. Email: Majorbob@gmx.de

Falls Du also was wissen möchtest, und vielleicht einen Arzt suchst, der sich mit Vitiligo wirklich auskennt oder einfach nur ein paar aufrichtende Worte brauchst, ich bin für Dich da.

Und übrigens... Ich beisse nicht

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2007 um 22:53

Liebe Cascaya
Dein problem was du hier schilderst könnte auch von mir sein ich bin 20 jahre alt und habe es auch schon seit fast 12 jahren und bei mir ist es auch am ganzen körper!!meine hände sind auch so wie du es schilderst oder besser bei mir ist alles wie du es schilderst!!na ja ich habe schon einmal bräungscreme benutz aber das sah einfach nur scheisse aus man sah es einfach und es ist auch nicht weiter zu empfehlen!!Und genau so wie du habe ich auch jedes mal angst vorm sommer und da ich von natur aus noch ein dunkler typ bin sieht man es schon sehr stark bei mir.Aber das aller schlimmste ist das ich es auch im gesicht habe am mund wickeln über die lippe ums auge einfach überall na ja ich würde mich wirklich freuen wenn du mir mal zurück schreiben würdest und wir kontakt mit einander haben schliesslich leiden wir beide sehr stark an einer sache die nicht weg geht!!LEIDER!!aber wir müssen halt versuchen damit zu leben na ja kannst dich ja mal bei mir melden liebe grüsse jessica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 1:33

Hab auch Vitiligo
Hallo,
zu dem Thema hab ich hier schon mal einen Beitrag gepostet, da steht mein Krankheitsbild drin:

http://forum.gofeminin.de/forum/maladies/__f12_mal-adies-Vitiligo.html

Hier meld ich mich bloß, weil ich den Beitrag von hapkido gelesen habe und ich meine, dass man da mit den Ratschlägen nicht so strikt sein sollte.

Mir z.B. hat die Sonne nicht geschadet. (Außer, dass man halt die Flecken besser sieht.) Bei dem Flecken, der sich repigmentiert (siehe oben genannter Beitrag) hat die Sonne sogar geholfen.

Auch das mit den Cremes (siehe oben genannter Beitrag) kann ich nicht bestätigen.

Aber ich stimme hapkido zu, was die Einstufung von Vitiligo angeht. Viele Hautärzte tun das immer noch mit der Begründung ab: "Tut ja nicht weh, ist ja nur kosmetisch"
Ich habe auf jeden Fall oft das Gefühl, dass die Krankheit nicht ernst genommen wird. Sind ja "nur" weiße Flecken.

Da ärgere ich mich auch oft.

Lg Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2007 um 1:38

Vitiligo
Hallo Cascaya!

Ich suche schon lange nach Forume wo man sich über Vitiligo unterhalten kann. Somit kam ich zu deinem Text den du geschrieben hast. Ich kann genau mit fühlen was du denkst oder dich fühlst.
Bin 21, und habe seit dem 6ten lebensjahr Vitiligo. Es hat langsam angefangen bei mir und jetzt seit dem 17ten Lebensjahr wird es immer schlimmer.mittlerweile habe ich es überall, Beine, Arme, gesicht und sogar die haare sind jetzt betroffen.
Schwimmbad gehe ich schon lange nicht mehr Discothek meide ich mittlerweile auch nur noch. Es macht keinen Spaß mit den weißen Flecken, gerade im Sommer nicht.

Würde mich freuen wenn du mit zurück schreiben würdest!

Grüßle Yennie21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 20:41

Weißfleckenkrankheit
Ich habe diese Krankheit fast mein ganzes Leben, genauer 58 Jahre und immer darunter gelitten.Seit meinem 13 Lebensjahr hatte ich Badeanzug nur noch auf dem Balkon an wenn ich alleine war,Röcke trug ich denzufolge auch nie denn ich hatte das ewige geglotze satt und habe mich so vergraben. Im Internet habe ich immer nach neuen Behandlungsmethoden gesucht aber getan hat sich nie wirklich etwas. Dann stieß ich durch Zufall auf das Produkt Amazing und da man ja nach jedem Strohhalm greift habe ich es bestellt, für 33 Euro. Ich creme meine betroffenen Stellen (linkes Bein und rechter Oberschenkel) seit 4 Wochen damit ein und war 2x
im Solarium. Vor einer Woche traute ich meinen Augen nicht, die Stellen fingen an zu bräunen.
Die große Stelle am rechten Oberschenkel ist zur hälfte braun, das linke Bein beginnt ebenfalls zu pigmentieren. Ich kann das alles gar nicht fassen und würde jedem raten das Produkt zu probieren. Ich hoffe, ich konnte allen Leidensgenossen einen guten Tip geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 22:11

Kenne das Problem
Habe die Flecken nach meinem 15/16 Lebensjahr bekommen,anfangs schleichend und dann Sommer für Sommer immer ein Paar mehr.War auch schon beim Hautarzt was ich mir hätte sparen können, sagte nur das es ein kosmetisches Problem wäre und ich mich halt schminken solle hehe. Hab auch schon verschiedene Cremes ausprobiert die sehr teuer waren was leider auch nichts genützt hat. Die einzige Hoffnung wird wohl sein das die Forschung doch mal ein Mittelchen auf den Markt bringt das auch hilft und nicht nur Geld kostet. Wohl oder übel müssen wir solange damit leben und das beste daraus machen.

Liebe Grüße Ricco

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2009 um 20:17
In Antwort auf ekin_12155377

Weißfleckenkrankheit
Ich habe diese Krankheit fast mein ganzes Leben, genauer 58 Jahre und immer darunter gelitten.Seit meinem 13 Lebensjahr hatte ich Badeanzug nur noch auf dem Balkon an wenn ich alleine war,Röcke trug ich denzufolge auch nie denn ich hatte das ewige geglotze satt und habe mich so vergraben. Im Internet habe ich immer nach neuen Behandlungsmethoden gesucht aber getan hat sich nie wirklich etwas. Dann stieß ich durch Zufall auf das Produkt Amazing und da man ja nach jedem Strohhalm greift habe ich es bestellt, für 33 Euro. Ich creme meine betroffenen Stellen (linkes Bein und rechter Oberschenkel) seit 4 Wochen damit ein und war 2x
im Solarium. Vor einer Woche traute ich meinen Augen nicht, die Stellen fingen an zu bräunen.
Die große Stelle am rechten Oberschenkel ist zur hälfte braun, das linke Bein beginnt ebenfalls zu pigmentieren. Ich kann das alles gar nicht fassen und würde jedem raten das Produkt zu probieren. Ich hoffe, ich konnte allen Leidensgenossen einen guten Tip geben

Weißfleckenkrankheit
hallo christa125 ,
ich habe seit ca. 2 Jahre um den mund weiße Flecken. Ich habe auch schon UV-Bestrahlungen gemacht, hat aber leider nichts gebracht. ich wollte fragen, was das Produkt Amazing ist und wo man das bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2009 um 21:41

Ich leide mit dir!!!
Hey Cascaya

ich bin 22 jahre alt und leide unter diese kranheit schon seit ich klein bin es hat damals angefangen das ich erst kleine flecken am knie bekommen habe und dann ging es immer weiter an denn händen im intim berreich im gesicht einfach überall!!!!ich leide sehr darunter besonders im sommer ich weiss einfach nicht wie ich damit umgehen soll immer diese leute die starren !!!!mittlerweile ist es so stark an meinen körper ausgebreitet das ich gar nicht mehr raus will aber das geht ja auch nicht !!!ich bin auch noch von natur aus ein sehr dunkeler typ und man sieht es sofort viele sagen das diese flecken zu mir gehören aber ich will sie nicht mehr!!!!gegen alle krankheiten findet man ne lösung warum nicht auch bei dieser ......ich kann sehr gut nachvollziehen wie du dich fühlst aber ich glaube wir müssen versuchen damit zu lernen wie schwer es mir auch fällt...ich würde mich freuen wenn du mir zurück schreibst liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2010 um 18:21

Vitiligo 3 Jahre gehabt
Hallo Cascaya,

Dein Beitrag ist schon etwas länger her, aber ich lese ihn erst heute. Ich hatte auch Vitiligo, allerdings nur im Gesicht und nach 3 Jahren ist es wieder weggegangen.

Habe 3 Sachen konsequent angewendet:

1.) Jeden Tage eine Selen-Hefe Kapsel eingenommen
2.) 3 x die Woche vom Hausarzt eine Vitamin-B Spritze geben lassen (ins Gesäß)
3.) Ich war in der Uniklinik Düsseldorf und habe dort die Protopic-Salbe verschrieben bekommen. Die habe ich dann auch täglich eingecremt. Die Sonne habe ich immer gemieden. Bin (wenn es möglich war) nur durch den Schatten gegangen oder hab in der Sonne ein Cappy getragen.

Im Sommer allerdings habe ich anstelle der weißen Stellen nun braune. Ich muß einen ganz hohen Lichtschutzfaktor benutzten (50+). Habe mir in der Aphoteke "Ladival Sonnenschutz Gel 50+" geholt. Das hat in zahlreichen Test sehr gut abgeschnitten.

Wünsche Dir viel Erfolg und Kopf hoch, denk nicht immer daran, sonst verpasst Du zuviel von Deinem Leben. Wir haben schliesslich nur das eine !

Vielleicht möchtest Du mir mal zurückschreiben, würde mich freuen !

LG, Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2010 um 12:19

Ich gehöre dazu
Hallo,

ich habe diese Krankheit seit etwa 6 Jahren und man sieht es nur richtig im Sommer. Ich bin der Erste in der Familie. Ich habe mich ansich nie richtig darüber informiert und auch nie weiter etwas ausprobiert. Jetzt gerade habe ich dieses Forum gefunden und wollte mal sagen, dass ich dazu gehöre.

Um uns allen mal etwas Mut zu machen, ist doch irgendwie schön, dass wir uns von anderen unterscheiden. Wir sind damit eine eigene Marke

Ich habe diese weissen Flecken an den Händen, Armgelenke, ein großer Fleck auf jedem Fuß, an der Hüfte, Intimbereich und etwas im Gesicht ( um den Mund habe ich einen leichten weissen Rand und einige denken immer, ich habe da noch Zahnpasta )

Falls jemand mal quatschen möchte

Das ist meine ICQ Nummer: 272280389

Lasst euch nicht unterkriegen, es gibt Schlimmeres (klingt zwar blöd, aber man muss alles von 2 Seiten betrachten)

LG Mirko

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 15:48

Erfolgreiche vitiligo stopperin und "heilerin"
hallo ich bin 19 und habe auch vitiligo und zwar nur am rechten arm und dekolette. mein arzt verschrieb mir elidel und es wirkt echt super!! leider etwas teuer die große tube aber sie hält auch lange. und nun gehen die flecken richtig schön zurück so dass eigentlich der fast größte fleck schon übersäht ist mit neuen dunklen flecken meine eigenen hautfarbe!! ok schaut zwar immer noch etwas gescheckt aus aber eben nur weil ich nicht sehr braun bin und die neuen flecken etwas dunkel nachkommen aber sicht spätestens im winter wieder angleichen wenn ich dann komplett meine ganz leichte bräune verliere.
bevor ich allerdings zum arzt bin habe ich es auch mit bräunungstüchern versucht...was ein kompletter reinfall war weil man mit diesen tüchern nicht nur die weißen flecken sondern auch die normale haut mitfärbt...was dann einen komischen gelben schatten auf den weißen stellen und eine dunkle bräune auf den normalen zur folge hatte...also auch nicht so das wahre!! naja ich habe es dann auch mit dieser creme von bebe versucht aber dabei kam der selbe effekt raus wie mit den tüchern.
aber das allerbeste ist wirklich diese elidel creme ( hatte davor zwar protopic aber die war so fettig und dann habe ich so kleine pickelchen bekommen..) aber mann muss des mit dem eincremen wiiiiirklich konsequent durch ziehen!!! ich mach des immer jeden abend vor dem schlafen gehen. mein kleiner trick richtig schön in die haut reinmassieren!! mir kams mit der methode irgendwie effizienter vor und nach 2-3 monaten haben sich dann bei mir schon die ersten farbigen flecken in den weißen gebildet. ich würde die entwicklung aber am besten mit fotos festhalten damit man sieht ob sich was tut wiel man des gar nicht so mitbekommt wenn man die flecken täglich sieht, da fehlt dann dieser vorher nachher vergleich

ich hoffe ich konnte dir oder jem. anderes weiterhelfen
achja und ich habe als meine oma zu besuch war festgestellt dass sie auch die weißen flecken hat, was wir aber nicht wussten weil sie weiter wegwohnt, jedenfalls hab ich es wahrscheinlich auch geerbt obwohl meine mutter keine flecken hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2010 um 13:14
In Antwort auf sharyl_11968519

Liebe Gabi!
Ich habe mich riesig über deine Antwort gefreut!! Ich kann ebenfalls nur hoffen das die Krankheit bei mir irgendwann zum Stillstand kommt. Ich werde mich mal nach dem Sofortbräuner umsehen. Bisher hatte ich immer Angst das ich orange werde oder das die eigentlich weissen stellen dann noch dunkler sind als meine übliche Hautfarbe. Aber wenn es wirklich so gut abdeckt, dann werde ich es wohl mal probieren. Ich kanns ja erst einmal an einer nicht so aufälligen Stelle testen... Ja das mit der Hauttransplantation finde ich eher schwachsinnig, so verzweifelt bin ich dann doch nicht bevor ich dann solche Narben habe, oder Höhenunterschiede zwischen den Hautpatien... nein danke und eine Haufen Geld würde das sicher auch noch kosten. Da bleibe ich lieber die "kleine Milkakuh" (nach der Kuh-Flecken Schokolade von Milka) meines Mannes. Er geht damit zum Glück ganz normal um, es stört ihn nicht im geringsten. Aber mich dafür um so mehr. Ich bin zwar ein lebenslustiger Mensch und gehe auch gerne auf andere Menschen zu, schon aus beruflichen Gründen... Ich bin Arzthelferin und arbeite Tag täglich mit "Kranken" zusammen. Aber manchmal wenn ich zum Beispiel die Patienten untersuche und diese meine Hände sehen, denke ich manchmal ob sie nicht vielleicht Angst haben, wenn ich sie anfasse, das sie sich anstecken könnten oder ähnliches. Manche Menschen wissen ja nicht das die Krankheit nicht ansteckend ist. Ich habe zum glück noch nie wirklich schlechte Erfahrungen wegen der Krankheit gemacht, aber manchmal würde ich schon gerne wissen was in solch manchem Menschen vorgeht wenn er die Flecken entdeckt. Es kommt nur hin und wieder mal vor das ich gefragt werde was das für Flecken sind, anderen wiederum fällt es garnicht erst auf.
Sag mal Gabi, gibt es noch Verwante in deiner Familie die diese Krankheit ebenfalls haben? Mich würde mal interessieren in wie fern sie vererblich ist.
Ich freue mich schon auf deine nächste Nachricht, bis dahin alles Gute und liebe Grüße,
Cascaya

Hallo an alle "Mitleidenden"
Als Erstes möchte ich mal ganz klar feststellen, bei dieser Krankheit hilft nur eine gehörige Portion Selbstbewustsein. Alles andere ist nur Geldschneiderei, damit sich irgendwelche Leute an uns eine goldene Nase verdienen. Ich hatte seit meiner Geburt schwarze Haare und genau auf dem Mittelscheitel eine große weiße Strähne. Stellt euch mal die Lästereien vor, die ich als Junge ertragen musste. Später war es dann umgedreht. Die Mädels fandens interessant. Wirklich gestörrt hatte es mich alles in allem nie. So sah ich halt aus. Richtig los ging es dann vor ca 10 Jahren. Zuerst bekam ich nur auf der rechten Kopfhälfte weitere weiße Strähnen!!! Ich schob es schertzhafterweise auf 10 Jahre Ehe, die ihre Spuhren hinterlassen haben. Dann kamen nach und nach Hände, Füße, Intimbereich und Gesicht dazu. Also, der sogenannte Clownsmund, mit weißen Barthaaren (nur an den Mundwinkeln), bis zu den Nasenlöchern, sowie rund um die Augen. Selbst bis dahin habe ich mir immer gesagt, dass bin halt ich, und Gott zeichnet die Menschen, die er am meisten liebt, auf besondere Art und Weise. ABER, seit kurzem wird mein Selbstbewußtsein ganz schön erschüttert. Undzwar habe ich vor ein paar Wochen entdeckt, das sich meine Augenfarbe verändert hat. Ich meine die Farbe der Augen ist ein Stück Identität. Nun, meine Frau sagt, der "treue Hundeblick" mit großen braunen Augen würde nur bei frischverliebten ziehen, aber ich denke, ich werde ein Weilchen brauchen, bis ich mich an die grünen Augen gewöchnt habe. Und bei meiner Frau muss ich mir eben was neues ausdenken.
Was ich sagen will, wir sind nicht "krank"!!! Wir haben weder körperliche noch geistige Gebrechen. Wir können das Leben genauso wie jeder Andere genießen!!! Schließlich ist es viel zu kurz um sich irgenwo zu verkrichen und zu warten das Jemand wieder irgendein fragwürdiges Mittelchen auf den Markt bringt, um sich die Taschen zu füllen.
Also sagt Euch immer wenn Ihr in den Spiegel schaut: "Es giebt schlimmeres!!!"
Liebe Grüße an Alle
Torsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2010 um 13:57
In Antwort auf vasu_12909288

Hallo an alle "Mitleidenden"
Als Erstes möchte ich mal ganz klar feststellen, bei dieser Krankheit hilft nur eine gehörige Portion Selbstbewustsein. Alles andere ist nur Geldschneiderei, damit sich irgendwelche Leute an uns eine goldene Nase verdienen. Ich hatte seit meiner Geburt schwarze Haare und genau auf dem Mittelscheitel eine große weiße Strähne. Stellt euch mal die Lästereien vor, die ich als Junge ertragen musste. Später war es dann umgedreht. Die Mädels fandens interessant. Wirklich gestörrt hatte es mich alles in allem nie. So sah ich halt aus. Richtig los ging es dann vor ca 10 Jahren. Zuerst bekam ich nur auf der rechten Kopfhälfte weitere weiße Strähnen!!! Ich schob es schertzhafterweise auf 10 Jahre Ehe, die ihre Spuhren hinterlassen haben. Dann kamen nach und nach Hände, Füße, Intimbereich und Gesicht dazu. Also, der sogenannte Clownsmund, mit weißen Barthaaren (nur an den Mundwinkeln), bis zu den Nasenlöchern, sowie rund um die Augen. Selbst bis dahin habe ich mir immer gesagt, dass bin halt ich, und Gott zeichnet die Menschen, die er am meisten liebt, auf besondere Art und Weise. ABER, seit kurzem wird mein Selbstbewußtsein ganz schön erschüttert. Undzwar habe ich vor ein paar Wochen entdeckt, das sich meine Augenfarbe verändert hat. Ich meine die Farbe der Augen ist ein Stück Identität. Nun, meine Frau sagt, der "treue Hundeblick" mit großen braunen Augen würde nur bei frischverliebten ziehen, aber ich denke, ich werde ein Weilchen brauchen, bis ich mich an die grünen Augen gewöchnt habe. Und bei meiner Frau muss ich mir eben was neues ausdenken.
Was ich sagen will, wir sind nicht "krank"!!! Wir haben weder körperliche noch geistige Gebrechen. Wir können das Leben genauso wie jeder Andere genießen!!! Schließlich ist es viel zu kurz um sich irgenwo zu verkrichen und zu warten das Jemand wieder irgendein fragwürdiges Mittelchen auf den Markt bringt, um sich die Taschen zu füllen.
Also sagt Euch immer wenn Ihr in den Spiegel schaut: "Es giebt schlimmeres!!!"
Liebe Grüße an Alle
Torsten

Vitiligo
Hallo , an alle Vitiligo Betroffenen
Ich bin 67 Jahre und leide seit 35 Jahren an Vitiligo. Habe sehr viel unternommen ,auch Totes Meer und manchmal leidlich Erfolg gehabt. Durch eine schweren Schicksalsschlag, ich hatte mir auf meiner letzten Reise eine Tropenkrankheit durch eine Fliege eingefangen, bin ich durch Zufall an Dr. Jonas aus Tschechien, einer Biologin aus Polen und an Dr. Hulda Clark gekommen. Ich selbst war lange als Heilprakktikerin tätig. Vitiligo ist eine orientalische Krankheit und ich habe sie in Tunesien bekommen. Ärzte meinten damals, ,ein Virus aus der Salzwüste. Heute weiss ich, dass ich die Vitiligo durch einen Ziegenvirus bekommen habe. Aufgenomen durch Ziegenmilch. Was stimmt, denn ich hatte bei den Nomaden aus dem Blechnapf(vor 35 Jahren) Ziegenmilch getrunken. Befasst euch also mit Selbstheilung bzw. lasst euch auf Viren, Parasiten, Bakterien und Pilze untersuchen. In Deutschland ist es schwer, aber es gibt in München Möglichkeiten. Ich empfehle euch das Buch von Dr. Hulda Clark und deren Kuren (alle bestehend aus Gewürzen) "Heilung ist möglich "
Preis 14,90 und ALAN E. BAKLAYAN Parasiten - die verborgene Ursachen vieler Erkrankungen. Geht auf die Seite von http://www.drclark.com und auf die Seite www.Joalis.com oder oder at. Clark und Joalis sind Ärzte und Naturwissenschaftler und haben sich Jahrzehnte lang damit beschäftigt. Nehmt nicht alles 100% an, denn Dr. Hulda Clark hat bereits 1950 angefangen zu forschen. Es gibt in London seit neuestem ein öffentliches Zentrum zum Testen auf Parasiten u,m, , in österrreich gibt es von Joalis zig Entgiftungszentren - so nennen sie sich meistens-, in Polen, in Tschechien, England, Rußland, USA, nur in Deutschland nicht. Es gibt schon einige Heilpraktiker, die auf Bioresonanz den Körper durchchecken. Baklayan hat in München ein Institut.
Ich kann nur bestätigen, dass ich durch die Behandlung seit einem Jahr von einer polnischen Biologin nach Dr. Jonas (Joalis) Methode und den gesamten Reinigungskuren und Zapper von Clark, total gesund geworden bin. Langsam geht die Vitiligo jetzt von allein zurück, da meine Leber, Milz, Darm alles wieder funktioniert. Meine Schwerbehinderung, die ganzen Wirbelsäulenprobleme, die attestierte Fibromyalgie und vieles mehr was ich hatte, ist alles weg. Es war kein leichtes Jahr, wer mehr wissen möchte, der kann mir schreiben unter stimmt73@yahoo.de. Ich werde antworten.
Das Thema Vererbung kenne ich auch. Natürlich kann ein Parasit vererbt werden, aber wenn eine Familie zum Beispiel Haustiere hat und auch fast dasselbe isst, dann bekommen auch andere die Krankheiten. Bevor ihr mir schreibt, macht euch erst auf den angebotenen Seiten etwas sachkundig.
Ich habe mich extra hieir angemeldet um den Vitiligolleuten mein Wissen zukommen zu lassen. Eigentlich wollte ich nur eine Heimbestrahlungslampe für Psoriasis und Vitiligo von Waldmann Medizintechnik zum Verkauf anbieten und kam zufällig auf dieses Forum.
In der Hoffnung, dass sich einige von euch selbst helfen wolllen.
Erika

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. September 2010 um 17:22
In Antwort auf ciera_12860087

Vitiligo
Hallo , an alle Vitiligo Betroffenen
Ich bin 67 Jahre und leide seit 35 Jahren an Vitiligo. Habe sehr viel unternommen ,auch Totes Meer und manchmal leidlich Erfolg gehabt. Durch eine schweren Schicksalsschlag, ich hatte mir auf meiner letzten Reise eine Tropenkrankheit durch eine Fliege eingefangen, bin ich durch Zufall an Dr. Jonas aus Tschechien, einer Biologin aus Polen und an Dr. Hulda Clark gekommen. Ich selbst war lange als Heilprakktikerin tätig. Vitiligo ist eine orientalische Krankheit und ich habe sie in Tunesien bekommen. Ärzte meinten damals, ,ein Virus aus der Salzwüste. Heute weiss ich, dass ich die Vitiligo durch einen Ziegenvirus bekommen habe. Aufgenomen durch Ziegenmilch. Was stimmt, denn ich hatte bei den Nomaden aus dem Blechnapf(vor 35 Jahren) Ziegenmilch getrunken. Befasst euch also mit Selbstheilung bzw. lasst euch auf Viren, Parasiten, Bakterien und Pilze untersuchen. In Deutschland ist es schwer, aber es gibt in München Möglichkeiten. Ich empfehle euch das Buch von Dr. Hulda Clark und deren Kuren (alle bestehend aus Gewürzen) "Heilung ist möglich "
Preis 14,90 und ALAN E. BAKLAYAN Parasiten - die verborgene Ursachen vieler Erkrankungen. Geht auf die Seite von http://www.drclark.com und auf die Seite www.Joalis.com oder oder at. Clark und Joalis sind Ärzte und Naturwissenschaftler und haben sich Jahrzehnte lang damit beschäftigt. Nehmt nicht alles 100% an, denn Dr. Hulda Clark hat bereits 1950 angefangen zu forschen. Es gibt in London seit neuestem ein öffentliches Zentrum zum Testen auf Parasiten u,m, , in österrreich gibt es von Joalis zig Entgiftungszentren - so nennen sie sich meistens-, in Polen, in Tschechien, England, Rußland, USA, nur in Deutschland nicht. Es gibt schon einige Heilpraktiker, die auf Bioresonanz den Körper durchchecken. Baklayan hat in München ein Institut.
Ich kann nur bestätigen, dass ich durch die Behandlung seit einem Jahr von einer polnischen Biologin nach Dr. Jonas (Joalis) Methode und den gesamten Reinigungskuren und Zapper von Clark, total gesund geworden bin. Langsam geht die Vitiligo jetzt von allein zurück, da meine Leber, Milz, Darm alles wieder funktioniert. Meine Schwerbehinderung, die ganzen Wirbelsäulenprobleme, die attestierte Fibromyalgie und vieles mehr was ich hatte, ist alles weg. Es war kein leichtes Jahr, wer mehr wissen möchte, der kann mir schreiben unter stimmt73@yahoo.de. Ich werde antworten.
Das Thema Vererbung kenne ich auch. Natürlich kann ein Parasit vererbt werden, aber wenn eine Familie zum Beispiel Haustiere hat und auch fast dasselbe isst, dann bekommen auch andere die Krankheiten. Bevor ihr mir schreibt, macht euch erst auf den angebotenen Seiten etwas sachkundig.
Ich habe mich extra hieir angemeldet um den Vitiligolleuten mein Wissen zukommen zu lassen. Eigentlich wollte ich nur eine Heimbestrahlungslampe für Psoriasis und Vitiligo von Waldmann Medizintechnik zum Verkauf anbieten und kam zufällig auf dieses Forum.
In der Hoffnung, dass sich einige von euch selbst helfen wolllen.
Erika

Hallo
ich habe sehr gute ERfahrungen mit der Beratung der Seite www.info-vitiligo.de gemacht, die Helfen einem da recht kompetent weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2010 um 14:06
In Antwort auf skylar_11985602

Erfolgreiche vitiligo stopperin und "heilerin"
hallo ich bin 19 und habe auch vitiligo und zwar nur am rechten arm und dekolette. mein arzt verschrieb mir elidel und es wirkt echt super!! leider etwas teuer die große tube aber sie hält auch lange. und nun gehen die flecken richtig schön zurück so dass eigentlich der fast größte fleck schon übersäht ist mit neuen dunklen flecken meine eigenen hautfarbe!! ok schaut zwar immer noch etwas gescheckt aus aber eben nur weil ich nicht sehr braun bin und die neuen flecken etwas dunkel nachkommen aber sicht spätestens im winter wieder angleichen wenn ich dann komplett meine ganz leichte bräune verliere.
bevor ich allerdings zum arzt bin habe ich es auch mit bräunungstüchern versucht...was ein kompletter reinfall war weil man mit diesen tüchern nicht nur die weißen flecken sondern auch die normale haut mitfärbt...was dann einen komischen gelben schatten auf den weißen stellen und eine dunkle bräune auf den normalen zur folge hatte...also auch nicht so das wahre!! naja ich habe es dann auch mit dieser creme von bebe versucht aber dabei kam der selbe effekt raus wie mit den tüchern.
aber das allerbeste ist wirklich diese elidel creme ( hatte davor zwar protopic aber die war so fettig und dann habe ich so kleine pickelchen bekommen..) aber mann muss des mit dem eincremen wiiiiirklich konsequent durch ziehen!!! ich mach des immer jeden abend vor dem schlafen gehen. mein kleiner trick richtig schön in die haut reinmassieren!! mir kams mit der methode irgendwie effizienter vor und nach 2-3 monaten haben sich dann bei mir schon die ersten farbigen flecken in den weißen gebildet. ich würde die entwicklung aber am besten mit fotos festhalten damit man sieht ob sich was tut wiel man des gar nicht so mitbekommt wenn man die flecken täglich sieht, da fehlt dann dieser vorher nachher vergleich

ich hoffe ich konnte dir oder jem. anderes weiterhelfen
achja und ich habe als meine oma zu besuch war festgestellt dass sie auch die weißen flecken hat, was wir aber nicht wussten weil sie weiter wegwohnt, jedenfalls hab ich es wahrscheinlich auch geerbt obwohl meine mutter keine flecken hat.

Schminke?
Huuuuhuuuu

eine Frage an euch, welches Produkt benutzt Ihr zum überschminken?

lg


-------------------------------------------------------------------------------
Das deutsche Forum
vitiligo-info.net

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2010 um 8:09
In Antwort auf betty_12260247

Schminke?
Huuuuhuuuu

eine Frage an euch, welches Produkt benutzt Ihr zum überschminken?

lg


-------------------------------------------------------------------------------
Das deutsche Forum
vitiligo-info.net

Ich hab es seit etwa 19 Jahren...
Hallo, ich hab es schon lange, mal mehr, mal weniger. Mittlerweile hab ich am ganzen Körper Flecken. Stört mich aber auch nicht mehr so. Ich glaube es fällt einem meist selber stärker auf als anderen. Im Sommer sieht man es bei mir schon sehr, aber viele sind überrascht, wenn ich ihnen sage, was ich habe...Ich nehme ganz normales Make-up. Und das ist auch ok. Wie gesagt, ich hab gelernt mit zu leben, weil es nun mal kein "Heilmittel" gibt. Brustwarze hab ich auch einen weissen Fleck drauf, Down Under gibt es auch weiße Flecken, aber alles kein Problem. Ist halt so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 21:10
In Antwort auf skylar_11985602

Erfolgreiche vitiligo stopperin und "heilerin"
hallo ich bin 19 und habe auch vitiligo und zwar nur am rechten arm und dekolette. mein arzt verschrieb mir elidel und es wirkt echt super!! leider etwas teuer die große tube aber sie hält auch lange. und nun gehen die flecken richtig schön zurück so dass eigentlich der fast größte fleck schon übersäht ist mit neuen dunklen flecken meine eigenen hautfarbe!! ok schaut zwar immer noch etwas gescheckt aus aber eben nur weil ich nicht sehr braun bin und die neuen flecken etwas dunkel nachkommen aber sicht spätestens im winter wieder angleichen wenn ich dann komplett meine ganz leichte bräune verliere.
bevor ich allerdings zum arzt bin habe ich es auch mit bräunungstüchern versucht...was ein kompletter reinfall war weil man mit diesen tüchern nicht nur die weißen flecken sondern auch die normale haut mitfärbt...was dann einen komischen gelben schatten auf den weißen stellen und eine dunkle bräune auf den normalen zur folge hatte...also auch nicht so das wahre!! naja ich habe es dann auch mit dieser creme von bebe versucht aber dabei kam der selbe effekt raus wie mit den tüchern.
aber das allerbeste ist wirklich diese elidel creme ( hatte davor zwar protopic aber die war so fettig und dann habe ich so kleine pickelchen bekommen..) aber mann muss des mit dem eincremen wiiiiirklich konsequent durch ziehen!!! ich mach des immer jeden abend vor dem schlafen gehen. mein kleiner trick richtig schön in die haut reinmassieren!! mir kams mit der methode irgendwie effizienter vor und nach 2-3 monaten haben sich dann bei mir schon die ersten farbigen flecken in den weißen gebildet. ich würde die entwicklung aber am besten mit fotos festhalten damit man sieht ob sich was tut wiel man des gar nicht so mitbekommt wenn man die flecken täglich sieht, da fehlt dann dieser vorher nachher vergleich

ich hoffe ich konnte dir oder jem. anderes weiterhelfen
achja und ich habe als meine oma zu besuch war festgestellt dass sie auch die weißen flecken hat, was wir aber nicht wussten weil sie weiter wegwohnt, jedenfalls hab ich es wahrscheinlich auch geerbt obwohl meine mutter keine flecken hat.

Ratlos gegenüber den Pigmentflecken..
Hallo Chrisy oder auch ihr anderen!
Ich habe deinen Text gelesen und verwende ebenfalls wie du die Creme Elidel 10mg/g. Leider habe ich noch keine Ergebniss sehen können undich verwende die Creme nun schon ca. 2 Monate. Die Hautärztin meinte, dass die Pigmentflecken nach einem Jahr verschwinden können, dies aber nicht sein muss.
Meine Pigmentflecken sind groß und nur am rechten Bein und am Knöchel. Ich bin 21 Jahre alt und habe die Pigmentflecken schon im Kindergartenalter bekommen.
Ich bin wirklich ratlos und habe Angst, dass bei mir diese "Wunder"creme nichts wirk...
Hab mir auch schon überlegt ob ich nicht mal ins Solarium gehen soll, da ich gelesen habe dass dort die Pigmentflecken verschwinden könnne. Jedoch hab ich Angst davor, dass neue entstehen können...Wäre lieb wenn du, oder auch die anderen weiterhelfen würden.
Danke schon mal im Voraus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2011 um 10:37

Wir sind 7 Personen mit dieser Krankheit
Ich leide seit über 30 Jahren an dieser Krankheit. Hab sie vun meinem Vater geerbt. Nun haben mein 3 Kinder, mein älterer
Bruder und seine Tochter die Krankheit auch.Bei mir sind es nicht die Flecken selbst die mich stören.Mit diesen kann ich leben.Bei mir sind es die ständigen Darmentzündungen.Von den ärzten kann man keine Hilfe erwarten,sie gehen davon aus das die Flecken keine Schmerzen verursachen.Stimmt ansich auch.Ich habe nun aber im Internet einig Texte gelesen,das die
Krankheit durch das Immunsystem ausgelöst wird.Dass Menschen mit der Weissfleckenkrankheit sehr häufig Darmentzündungen und Lactoseintoleranz haben. Mein Hausarzr hat mich beispielsweise nie darüber orientiert.Jetzt hat meine Tochter die selben Symptome.Er bringt sie noch immer nicht mit den Weissen Flecken.Das vitaminB12 haben die meisten von uns zu wenig.Aber ein Arzt füllt nicht jedes Manko freiwillig auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2012 um 16:42

Behandlung der Krankheit
Hallo liebe Forumgäste,
Ich hab von einer super Hilfe gegen die so genannte Weißfleckenkrankheit gehört,es erbringt super Resultate. Ich habe es selbst gesehen. Ich hab euch natürlich auch den Link
-->http://vitiligo.de/
es hält was es verspricht=)
Mit liebeb Grüßen Larissa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2013 um 15:36

Betroffen...
Hallo Cascaya, und alle anderen.....

ich bin 44jahre, habe durch eine autoimmunerkrankung, die ich 1995 erlitt, einen selbstständigen bräunungseffekt, d.h., ich brauche keine sonnenbank, sonne, ect., nun habe ich seit ca. einem jahr diese weissen flecken, fingen erst an den händen an, breitete sich dann aus, oberkörper, genitalbereich, aber hauptsächlich im gesicht...mund, stirn, um den augen sieht es aus, als trage ich eine brille....ich leide sehr darunter, echt, gehe kaum noch raus, wenn ich zug oder bahn fahre, meiden die leute es, sich neben mich zu setzen, oder die kinder starren mich an...
zum glück habe ich eine sehr, sehr gute freundin, die mir alles besorgt, um die betroffenen körperpartien, die sichtbar sind, zu tönen, überschminken, aber es gelingt immer seltener, weil es sich mehr und mehr ausbreitet, ich suche auf diesem wege auch gleichgesinnte, die aus meiner nähe sind, MH-Ruhr, um sich mal zu treffen, auszutauschen...

wäre nett...wenn sich jemand melden würde...

Lg, dirk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2013 um 16:49

Vitiligo
Also was die Creme und den eventuellen Stillstand der Krankheit angeht würde ich an Deiner Stelle mit einem Hautarzt Kontakt aufnehmen.Es gibt spezielle Cremen um die Haut wieder bräuner werden lassen.Diese werden Dir jedoch nur vom Hautarzt verschrieben.
Meine Tochter hat diese Flecken seit ihrem achten Lebensjahr,mein 23 jähriger Sohn hat sie seit 3 Jahren.Beim jüngsten Sohn,17 Jahre,ist die Krankheit noch nicht ausgebrochen,ist aber nur eine Frage der Zeit.Ich selbst habe die ersten Flecken auch in der Primarschule entdeckt an mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2013 um 1:58

Vitiligro
hab es auch, überall. Brustwarzen sehen fast nur noch weiß aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 17:40

Vitligo
Hallo, ich bin eig ein sehr lebenslustiges und verrücktes mädel, bin 15 jahre alt und gehe sehr gerne ins schwimmbad, trotz dieser krankheit, an der ich seit meiner kindheit leide. mir ist es inzwischen egal geworden, was andere leute von mir halten, denn es ist ja schließlich mein leben
ich hab die weißen flecken an den knöcheln, knien, ellenbogen, becken, ein bisschen ganz leicht auch nur an der unterlippe (lässt sich gut überpudern) und an den fingernöcheln (bei gedehnter haut)
allerdings habe ich diese weißen flecken erst bekommen, als ich mich irgendwo gestoßen habe oder aufgeschürft
mein hautarzt meinte auch es sei eine pigmentstörung und es wäre nur kosmetisch -.- aber ich glaube ich werde die transplantation in anspruch nehmen und die narben riskieren
bis dahin trage ich getönte strumpfhosen und makeup in der hoffnung dass die flecken nicht größer werden und die krankheit stoppt..
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2013 um 10:19

Vitiligo
Hallo zusammen,
ich bin 22 und habe seit der 4. Klasse circa Vitiligo.
Ich finds im Sommer auch immer schlimm, weil es dann so stark auffällt. Ich habe es am Schienbein, Fuß, Oberschenkel, an den Händen und im Gesicht.
Wobei ich sagen muss, dass mir vor 2-3 Jahren aufgefallen ist das die Flecken am Schienbein und im Gesicht weniger wurden, jedoch weiß ich den Grund nicht.

Für die Ladies hier, um die Flecken im Gesicht abzudecken verwende ich Camouflage von Artdeco und ein stark deckendes Make-Up vom Esteé Lauder (Maximum Cover). Mit ein wenig übung lässt es sich perfekt auftragen und man sieht die Flecken gar nicht

Bei meinem Papa ist die Krankheit vor knapp 1 1/2 Jahren im Gesicht leicht aufgetreten und nun ist es im Gesicht sehr stark und an den Händen ist es auch stark verteilt...

Hat schonmal jemand ausprobiert ob die Flecken durch leichten (!!!!!) Sonnenbrand oder generell durch Sonnenbaden / Sonnenstudio weniger wurden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2013 um 10:49
In Antwort auf eirian_12527615

Vitiligo
Hallo zusammen,
ich bin 22 und habe seit der 4. Klasse circa Vitiligo.
Ich finds im Sommer auch immer schlimm, weil es dann so stark auffällt. Ich habe es am Schienbein, Fuß, Oberschenkel, an den Händen und im Gesicht.
Wobei ich sagen muss, dass mir vor 2-3 Jahren aufgefallen ist das die Flecken am Schienbein und im Gesicht weniger wurden, jedoch weiß ich den Grund nicht.

Für die Ladies hier, um die Flecken im Gesicht abzudecken verwende ich Camouflage von Artdeco und ein stark deckendes Make-Up vom Esteé Lauder (Maximum Cover). Mit ein wenig übung lässt es sich perfekt auftragen und man sieht die Flecken gar nicht

Bei meinem Papa ist die Krankheit vor knapp 1 1/2 Jahren im Gesicht leicht aufgetreten und nun ist es im Gesicht sehr stark und an den Händen ist es auch stark verteilt...

Hat schonmal jemand ausprobiert ob die Flecken durch leichten (!!!!!) Sonnenbrand oder generell durch Sonnenbaden / Sonnenstudio weniger wurden?

P.s.:
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2013 um 8:48
In Antwort auf betty_12260247

Schminke?
Huuuuhuuuu

eine Frage an euch, welches Produkt benutzt Ihr zum überschminken?

lg


-------------------------------------------------------------------------------
Das deutsche Forum
vitiligo-info.net

Schminke
Hallo,
ich nehme Camouflage von Artdeco und Make-up von Esteé Lauder - Maximum Cover, es ist zwar relativ teuer, dafür aber stark deckend sodass die Flecken nicht auffallen
Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2013 um 16:50
In Antwort auf flip_12686612

Betroffen...
Hallo Cascaya, und alle anderen.....

ich bin 44jahre, habe durch eine autoimmunerkrankung, die ich 1995 erlitt, einen selbstständigen bräunungseffekt, d.h., ich brauche keine sonnenbank, sonne, ect., nun habe ich seit ca. einem jahr diese weissen flecken, fingen erst an den händen an, breitete sich dann aus, oberkörper, genitalbereich, aber hauptsächlich im gesicht...mund, stirn, um den augen sieht es aus, als trage ich eine brille....ich leide sehr darunter, echt, gehe kaum noch raus, wenn ich zug oder bahn fahre, meiden die leute es, sich neben mich zu setzen, oder die kinder starren mich an...
zum glück habe ich eine sehr, sehr gute freundin, die mir alles besorgt, um die betroffenen körperpartien, die sichtbar sind, zu tönen, überschminken, aber es gelingt immer seltener, weil es sich mehr und mehr ausbreitet, ich suche auf diesem wege auch gleichgesinnte, die aus meiner nähe sind, MH-Ruhr, um sich mal zu treffen, auszutauschen...

wäre nett...wenn sich jemand melden würde...

Lg, dirk

Hey ...
Hi Dirk habe es auch komme Aus Herdecke nähe dortmund wenn intress hast dich mal auszutauschen meld Dich mal : lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 12:53


Hallo
Ich bin mittlerweile 23 Jahre alt und habe es mit 13 feststellen müssen das was auch nicht mit mir stimmt ... eine Freundin von mir stellte fest das ich graue Strähnchen im haar habe und so nahm es sein lauf ... ich bekam auch graue Wimpern was mit 15 aber weg ging ! nach und nach wurde es immer mehr und mittlerweile hab ich über all flecken ! Ich finde es in Gesicht auch am schlimmsten ...und ich muss sagen deswegen bin ich zu zeit auch arbeitslos ich trau mich einfach nicht so unter Fremden menschen weil man dauernd angestarrt wird . Meine freunde sagen auch das es ihnen nicht auffällt aber wahrscheinlich nur weil sie es so oft sehen und sich dran gewöhnt haben.

Ja auch meine Brustwarzen sind sehr hell geworden was ich sehr unangenehm finde . und an denn Oberschenkel in der nähe von Intimbereich habe ich auch sehr große flecken.

Man sagt zwar man kann mit leben und wir sollen froh sein das es nur so was ist.
Aber jedes mal wenn ich jemand frage stell dir mal vor du hätte es die Krankheit kommt ein verschämter blick zu Seite und alle sind still .

Ich muss in der Sonne immer so unglaublich aufpassen das es schon nervt immer muss ich in schatten liegen werden meine freunde sich schön sonnen (obwohl sie mittlerweile sich mit mir in schatten liegen teils)

Ich hatte es vor 1 Jahr noch nicht in Gesicht nur leicht um die Augen . Aber mittlerweile auch um denn Mund und auf der Stirn.

Ich komme mit dieser Krankheit bis heute nicht klar und ich hab sie jetzt 10 Jahre ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 10:45

Es gibt auch natürliche Cremes, die helfen können
Hallo,

ich hab diese Flecken auch seit einigen Jahren - waren vor mir in meiner Familie vollkommen unbekannt.

Ich hab auch vieles probiert und hab dann eine Creme mit Namen Vitilosan gefunden.

Das hat tatsächlich nach einigen Monaten gewirkt und die Farbe kommt dort, wo ich die Creme anwende, Punkt für Punkt zurück.

Ich nehme die Creme aber nur an den Stellen des Körpers, wo mich die Flecken am meisten stören, also im Gesicht um die Augen und an den Handrücken.

Vielleicht hilft es ja Euch.

Schöne Grüße

Prinzess

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2014 um 13:12

Weissfleckenkrankheit
Hallo Cascaya ich bin 34 und ich habe mit 19 zum ersten mal gemerkt das meine Augenränder weiss waren habs immer auf meine Brille geschoben und das alles nicht mehr beachtet bis ich 24 wurde da kam ein kleiner fleck am linken Daumen dieser wurde immer grösser dann die besagten Flecken an den Fingern auf einmal hatte ich weisse Hände Meine Stirn ist weiss bis zu den Wangen ich überschminke es halt was aber im Sommer nicht wirklich hilft
Ich bekomme es mittlerweile Überall im Genitalbereich , Beine Brust alles is weiss und voll Flecken im Sommer is es ganz schlimm da ich gerne raus gehe brennt und juckt es ganz arg wenn ich an der Sonne bin . Allerdings hatte in meiner Familie keiner diese Krankheit ? Mir wurde gesagt das es nicht Vererbbar sei ? Ich schäme mich im Sommer schon wenn ich schwimmen gehe da mich jeder ansieht wie wenn ich ansteckend wäre aber da ich Kinder habe gehe ich natürlich raus und ganz ehrlich? Mir is es langsam egal was andere denken ich verstecke mich nicht nur wegen ein paar dummer Flecken wer s nicht sehen will muss wegschaun
Habe es aber auch erst jetzt begriffen das es nichts ist wofür man sich schämen muss Ausserdem kenne ich jetzt mindestens 7 Menschen die das gleiche haben also so selten kann das nicht sein Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 13:07

Hallo Cascaya
Ich habe die gleiche Krankheit wie du ! Ich habe sie mit 12 Jahren bekommen ! Dann wurden die Flecken immer Größer und Größer ! Ich habe was im Netz gefunden und zwar heißt der OPC Franz und der kann dir vielleicht helfen ! Ich bin erst letzte Woche darauf aufmerksam geworden !

Wäre toll wenn du was erreichst, dann lasse es mich wissen ! Wenn ich was erfahre oder Besserung sich einstellt dann melde ich mich bei dir ok ? VlG Thomas Kannst mich ja als Freund im FB hinzufügen wenn du magst ? würde mich freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 15:38
In Antwort auf flip_12686612

Betroffen...
Hallo Cascaya, und alle anderen.....

ich bin 44jahre, habe durch eine autoimmunerkrankung, die ich 1995 erlitt, einen selbstständigen bräunungseffekt, d.h., ich brauche keine sonnenbank, sonne, ect., nun habe ich seit ca. einem jahr diese weissen flecken, fingen erst an den händen an, breitete sich dann aus, oberkörper, genitalbereich, aber hauptsächlich im gesicht...mund, stirn, um den augen sieht es aus, als trage ich eine brille....ich leide sehr darunter, echt, gehe kaum noch raus, wenn ich zug oder bahn fahre, meiden die leute es, sich neben mich zu setzen, oder die kinder starren mich an...
zum glück habe ich eine sehr, sehr gute freundin, die mir alles besorgt, um die betroffenen körperpartien, die sichtbar sind, zu tönen, überschminken, aber es gelingt immer seltener, weil es sich mehr und mehr ausbreitet, ich suche auf diesem wege auch gleichgesinnte, die aus meiner nähe sind, MH-Ruhr, um sich mal zu treffen, auszutauschen...

wäre nett...wenn sich jemand melden würde...

Lg, dirk

Austausch !
Hi mein name ist daniel und ich komme aus bochum. leide auch an vitiligo und würde mich ganz gerne mal mit dir treffen um einfach mal über das ganze zu besprechen. eventuelle behandlungsmöglichkeiten etc.

würde mich über eine nachricht von dir freuen

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 15:39
In Antwort auf noah_12549652

Hey ...
Hi Dirk habe es auch komme Aus Herdecke nähe dortmund wenn intress hast dich mal auszutauschen meld Dich mal : lg

Austausch !
Lust Email Adressen auszutauschen? Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 2:08
In Antwort auf noah_12549652

Hey ...
Hi Dirk habe es auch komme Aus Herdecke nähe dortmund wenn intress hast dich mal auszutauschen meld Dich mal : lg

Hey...
Hallo Yvonne,
sorry, für sooo lange warten, aber ist so einiges passiert in meinem leben.bin mittlerweile umgezogen, wohne jetzt in kamen, kreis unna..falls du noch interesse hast, schreibe mir, kriege per e-mail bescheid, und dann können wir uns gerne intensiv austauschen. würde mich echt freuen.Lg, Dirk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 2:39
In Antwort auf clint_12667627

Austausch !
Hi mein name ist daniel und ich komme aus bochum. leide auch an vitiligo und würde mich ganz gerne mal mit dir treffen um einfach mal über das ganze zu besprechen. eventuelle behandlungsmöglichkeiten etc.

würde mich über eine nachricht von dir freuen

lg

Austausch..
Hallo Daniel,

bin mittlerweile umgezogen, kamen, kreis unna.
können uns gerne austauschen.mail mir doch einfach mal.
lg, Dirk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 3:12

Wie die zeit vergeht...
...stelle ich gerade mal wieder fest...einige postings sind ja auch schon urlang her...aber, ich finde, mit etwas zeit steigen auch die erfahrungen, selbstversuche, erkenntnisse...
meine etwas längere abstinenz hat aber ausschließlich private gründe, u.a. umzug von MH-Ruhr nach Kamen, Unna..
Kann man eigentlich in meinem profil meinen vollen namen sehen, lesen? falls ja, kein problem, habe ja nix zu verbergen, bin ehrlich, offen, direkt...
Nun aber zurück zum thema...siehe artikel zwei..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2015 um 22:12

Das hat mir geholfen
Hast Du schon von David Paltrows neuem Vitiligo-System gehört? Es nennt sich "VitiligoWunder". Ich habe alle 200 Seiten des Buches verschlungen und stieß auf tolle Infos, wie man sich auf natürliche Weise von Vitiligo befreit ; und zwar ohne Medikamente, Operationen oder irgendwelche Wunderkuren. Ich empfehle das Buch sehr - Es ist ehrlich und offen geschrieben und vermeidet all die leeren Versprechungen und Lügen, auf die man im Internet oft stößt. Hier ist die Webseite, wo Sie weitere Informationen lesen können:


www.zum-artikel.net/433/vitiligo-heilen
(Diesen Link hier kopieren und im Browser einfügen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2016 um 19:32

Vitiligo Wunder Erfahrung
Es gibt ein ehemaliger Patient der sich von Vitiligo befreit hat und in einem Video erklärt, wie er es geschafft hat. Den Link zum Video finde ich nicht, aber hier findest Du mehr Infos zum Vitiligo Wunder von David Paltrow:

http://www.vitiligo-wunder.net/vitiligo-heilmethode/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2016 um 8:29

Last euch nicht Abzocken
Ich bin davon überzeugt das dies auch wieder nur eine weiter Methode ist die Leute Abzuzocken.
Erst spricht man von Hilfe und zum ende soll man doch wieder nur etwas Kaufen.
Ich habe diese Krankheit seit 7 Jahren und Lebe gut damit weil ich es Akzeptiere das es eben so ist. Ich scherze und sage eben ich sehe aus wie ein Flecken Pony und bin etwas besonderes hat eben nicht jeder. Und wem es nicht Gefällt der soll weg sehen.
Was ich aber mit Sicherheit sagen kann ist das die Krankheit durch starken stress ausgelöst wurde. Ich habe 10 Jahre eine eigene Firma gehabt und habe mich Krank gearbeitet.
Mit 52 Jahren habe ich das erste mal Flecken an meinen Handrücken entdeckt.
Nun ja ich hatte es eben mit der Arbeit übertrieben. Aber ich habe gehandelt , Firma verkauft bin wider Angestellter mit weniger Geld aber mehr Lebensqualität und habe diesen Schritt nie Bereut. Die Krankheit ist zum Stillstand gekommen und mit den wenigen Flecken an Händen und Gesicht kann ich Leben. Ich habe sogar am 2 Okt.2016 wieder eine Wundervolle Frau Geheiratet die meine Flecken nicht stören weil sie den Menschen sieht nicht die Flecken.
Also Akzeptiert die Krankheit nehmt sie mit etwas Humor und macht euch selbst keinen Druck.
Euer Hartmut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2016 um 14:10
In Antwort auf tianna_12833013

Das hat mir geholfen
Hast Du schon von David Paltrows neuem Vitiligo-System gehört? Es nennt sich "VitiligoWunder". Ich habe alle 200 Seiten des Buches verschlungen und stieß auf tolle Infos, wie man sich auf natürliche Weise von Vitiligo befreit ; und zwar ohne Medikamente, Operationen oder irgendwelche Wunderkuren. Ich empfehle das Buch sehr - Es ist ehrlich und offen geschrieben und vermeidet all die leeren Versprechungen und Lügen, auf die man im Internet oft stößt. Hier ist die Webseite, wo Sie weitere Informationen lesen können:


www.zum-artikel.net/433/vitiligo-heilen
(Diesen Link hier kopieren und im Browser einfügen)

Frage zum vitiligo wunder
Gibt es die PDF auch auf deutsch ?
Möchte es auch gerne mal lesen, hab bis jetzt nur positives darüber gelesen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2016 um 19:57
In Antwort auf sharyl_11968519

Hallo an alle Leidenden!

Ich suche auf diesem Weg Gleichgesinnte!
Ich bin 21 Jahre alt und habe seit einigen Jahren Vitiligo. Seit ca. 6 Jahren wird es von Jahr zu Jahr immer schlimmer und ich leide (gerade im Sommer) sehr darunter. Mittlerweile hat es sich stark ausgebreitet: Hände, Füße, Arme, Hüfte, Oberschenkel, Intimbereich, Busen und Gesicht sind "befallen". Am meisten Stört es mich im Gesicht (unglaublich aber wahr aber es hat auch was Gutes: Die Pigmentstörung umrandet meine Augen, so kann ich nie Augenränder bekommen kann! Ich weiss schwacher Trost im Gegensatz zum Rest)denn mein Mund wird davon umrandet, dass heisst wenn ich im Sommer braun werde, sehe ich aus wie ein Clown!!! *Heul*
Komischer Weise höre ich von vielen die ich darauf aufmerksam mache, dass es ihnen angeblich nicht aufgefallen sei, aber ich finde es schrecklich!!!

Und was mich auch ganz schrecklich stört ist, dass ich diese Pigmentstörung auf meinen Brustwarzen habe und sie größer werden. Ich habe Angst dass man irgendwann meine Brustwarzen gar nicht mehr sieht!

Ich weiss auch leider das diese Krankheit eine Erbkrankheit ist, denn meine Mutter hat es ganz schlimm, sie hatte es zwar schon immer aber ich sag mal, in den letzten 10 Jahren hat es fast 100% der gesamten Haut befallen sodas sie eher braune, anstatt wie ich (noch) weisse, Stellen hat. Das macht mir große Angst das ich ebenfalls völlig weiss werde. Mein Vater hat ebenfalls eine Pigmentstörung aber sie ist ganz klein und wächst auch nicht. Mein Bruder ist ungefähr im gleichen Stadium wie ich, allerdings ist er 2 Jahre jünger als ich und es fing bei ihm eher an als bei mir.

Im Winter werde ich jedes Jahr so weiss (bei meiner normalen Hautfarbe), dass man die weissen Flecken gar nicht mehr oder nur schwer erkennt. Aber jedes Jahr habe ich Angst vor dem Sommer wenn ich braun werde. Denn dann sieht man erst wie weit die Krankheit schon fortgeschritten ist. Dieses Jahr habe ich voller Entsetzten festgestellt das meine Hände bist zum halben Handrücken hin fast komplett weiss geworden sind und zwischendurch auf meinen Fingern braune Flecken sind, anfangs dachte ich: "Was sind denn das für komische Flecken." Bis mir aufgefallen war, dass das meine normale Hautfarbe war.

Jetzt wollte ich mal wissen wie viele es so in meinem Alter (oder auch älter/jünger) gibt denen es so geht wie mir??

Ich habe vor ca. 4 Tagen ein Selbstexperiment gewagt und habe mir die HolidaySkin von Bebe zugelegt um zu testen ob es auch die Weissen Flecken färbt. Ich weiss das bei der Krankheit das Melanin in der Haut fehlt (bzw. nach und nach verschwindet) und in der Regel keine normale bräune annimmt, aber einen Versuch war es wert.... naja ich weiss nicht ob ich mir das nur einbilde, aber ich glaube das die Stellen, bis auf meine Hände, dunkler werden. Hehe ein Vorteil ist ja das selbst wenn ich von der Creme fleckig werde, es keinem (ausser mir) auffallen würde, bei den ganzen Flecken...

Hat irgendwer denn bei dieser Krankheit solch eine Creme probiert, oder sogar Selbstbräuner (das hab ich mich bisher noch nicht getraut)?

Ach ja noch eine Frage: Wenn das hier jemand lesen sollte der ebenfalls betroffen ist:
Wie weit ist die Krankheit fortgeschritten oder ist sie irgendwann zum Stillstand gekommen? Es ist nämlich leider vorher nicht abzusehen wann die Krankheit stoppt oder ob sie die komplette Haut einnimmt. Es gibt ja einige bei denen es z. B. nur auf die Extremitäten beschränkt ist.
Oder gibt es mittlerweile ein Mittel das die Krankheit stoppen lässt? Ich weiss zwar von Bestrahlung die man anwenden kann, da ist es aber auch nicht sicher ob das hilft.

Ich hoffe das ich auf diesem Weg Leute finde die ebenfalls betroffen sind, da ich sonst niemanden kenne.

Viele liebe Grüße

Cascaya

Hallo,
ich bin auch 21. Habe Vitiligo seit 7 Jahren. Ich sehe vieles genau so wie du. Mir geht es auch schlecht damit.
Außenstehende sagen meistens auch zu mir "ist mir garnicht aufgefallen".
die Stellen die du genannt hast sind bei mir auch betroffen.
Ich bin zur Zeit beim Heilpraktiker & zur Bestrahlung. 
Liebe Grüße Lisa

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2017 um 12:47
In Antwort auf sharyl_11968519

Hallo an alle Leidenden!

Ich suche auf diesem Weg Gleichgesinnte!
Ich bin 21 Jahre alt und habe seit einigen Jahren Vitiligo. Seit ca. 6 Jahren wird es von Jahr zu Jahr immer schlimmer und ich leide (gerade im Sommer) sehr darunter. Mittlerweile hat es sich stark ausgebreitet: Hände, Füße, Arme, Hüfte, Oberschenkel, Intimbereich, Busen und Gesicht sind "befallen". Am meisten Stört es mich im Gesicht (unglaublich aber wahr aber es hat auch was Gutes: Die Pigmentstörung umrandet meine Augen, so kann ich nie Augenränder bekommen kann! Ich weiss schwacher Trost im Gegensatz zum Rest)denn mein Mund wird davon umrandet, dass heisst wenn ich im Sommer braun werde, sehe ich aus wie ein Clown!!! *Heul*
Komischer Weise höre ich von vielen die ich darauf aufmerksam mache, dass es ihnen angeblich nicht aufgefallen sei, aber ich finde es schrecklich!!!

Und was mich auch ganz schrecklich stört ist, dass ich diese Pigmentstörung auf meinen Brustwarzen habe und sie größer werden. Ich habe Angst dass man irgendwann meine Brustwarzen gar nicht mehr sieht!

Ich weiss auch leider das diese Krankheit eine Erbkrankheit ist, denn meine Mutter hat es ganz schlimm, sie hatte es zwar schon immer aber ich sag mal, in den letzten 10 Jahren hat es fast 100% der gesamten Haut befallen sodas sie eher braune, anstatt wie ich (noch) weisse, Stellen hat. Das macht mir große Angst das ich ebenfalls völlig weiss werde. Mein Vater hat ebenfalls eine Pigmentstörung aber sie ist ganz klein und wächst auch nicht. Mein Bruder ist ungefähr im gleichen Stadium wie ich, allerdings ist er 2 Jahre jünger als ich und es fing bei ihm eher an als bei mir.

Im Winter werde ich jedes Jahr so weiss (bei meiner normalen Hautfarbe), dass man die weissen Flecken gar nicht mehr oder nur schwer erkennt. Aber jedes Jahr habe ich Angst vor dem Sommer wenn ich braun werde. Denn dann sieht man erst wie weit die Krankheit schon fortgeschritten ist. Dieses Jahr habe ich voller Entsetzten festgestellt das meine Hände bist zum halben Handrücken hin fast komplett weiss geworden sind und zwischendurch auf meinen Fingern braune Flecken sind, anfangs dachte ich: "Was sind denn das für komische Flecken." Bis mir aufgefallen war, dass das meine normale Hautfarbe war.

Jetzt wollte ich mal wissen wie viele es so in meinem Alter (oder auch älter/jünger) gibt denen es so geht wie mir??

Ich habe vor ca. 4 Tagen ein Selbstexperiment gewagt und habe mir die HolidaySkin von Bebe zugelegt um zu testen ob es auch die Weissen Flecken färbt. Ich weiss das bei der Krankheit das Melanin in der Haut fehlt (bzw. nach und nach verschwindet) und in der Regel keine normale bräune annimmt, aber einen Versuch war es wert.... naja ich weiss nicht ob ich mir das nur einbilde, aber ich glaube das die Stellen, bis auf meine Hände, dunkler werden. Hehe ein Vorteil ist ja das selbst wenn ich von der Creme fleckig werde, es keinem (ausser mir) auffallen würde, bei den ganzen Flecken...

Hat irgendwer denn bei dieser Krankheit solch eine Creme probiert, oder sogar Selbstbräuner (das hab ich mich bisher noch nicht getraut)?

Ach ja noch eine Frage: Wenn das hier jemand lesen sollte der ebenfalls betroffen ist:
Wie weit ist die Krankheit fortgeschritten oder ist sie irgendwann zum Stillstand gekommen? Es ist nämlich leider vorher nicht abzusehen wann die Krankheit stoppt oder ob sie die komplette Haut einnimmt. Es gibt ja einige bei denen es z. B. nur auf die Extremitäten beschränkt ist.
Oder gibt es mittlerweile ein Mittel das die Krankheit stoppen lässt? Ich weiss zwar von Bestrahlung die man anwenden kann, da ist es aber auch nicht sicher ob das hilft.

Ich hoffe das ich auf diesem Weg Leute finde die ebenfalls betroffen sind, da ich sonst niemanden kenne.

Viele liebe Grüße

Cascaya

Hallo Casacaya,
ich bin 41 Jahre alt und bei mir fing die Krankheit vor 14 Jahren an. Bei mir wurde nie festgestellt warum ich das bekommen habe. Auch in der Familie kam es nicht vor. 
Allerdings ging es bei mir sehr schnell und meine Haut wurde innerhalb von 4 Jahren komplett weiß. 
Ich leide extrem darunter und habe viel ausprobiert. Selbstbräuner ist schrecklich. Wird sehr fleckig durch schwitzen und färbt extrem ab. Im Winter nehme ich ab und an eine Bräunungsdusche, im Sommer kommt das leider nicht in Frage weil durch das schwitzen Flecken entstehen.
Vor ein paar Tagen habe ich von der Methode mit Schwarztee gehört.  Ich werde es natürlich versuchen ....
Ich leide heut noch genauso wie am Anfang mit den Flecken. Man wird angesprochen, teilweise unschön, man wird mit weißer Haut am Strand angestarrt .... schrecklich....
Wie lange hoffe ich, dass endlich ein Mittel gefunden wird.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2017 um 7:57
In Antwort auf sharyl_11968519

Hallo an alle Leidenden!

Ich suche auf diesem Weg Gleichgesinnte!
Ich bin 21 Jahre alt und habe seit einigen Jahren Vitiligo. Seit ca. 6 Jahren wird es von Jahr zu Jahr immer schlimmer und ich leide (gerade im Sommer) sehr darunter. Mittlerweile hat es sich stark ausgebreitet: Hände, Füße, Arme, Hüfte, Oberschenkel, Intimbereich, Busen und Gesicht sind "befallen". Am meisten Stört es mich im Gesicht (unglaublich aber wahr aber es hat auch was Gutes: Die Pigmentstörung umrandet meine Augen, so kann ich nie Augenränder bekommen kann! Ich weiss schwacher Trost im Gegensatz zum Rest)denn mein Mund wird davon umrandet, dass heisst wenn ich im Sommer braun werde, sehe ich aus wie ein Clown!!! *Heul*
Komischer Weise höre ich von vielen die ich darauf aufmerksam mache, dass es ihnen angeblich nicht aufgefallen sei, aber ich finde es schrecklich!!!

Und was mich auch ganz schrecklich stört ist, dass ich diese Pigmentstörung auf meinen Brustwarzen habe und sie größer werden. Ich habe Angst dass man irgendwann meine Brustwarzen gar nicht mehr sieht!

Ich weiss auch leider das diese Krankheit eine Erbkrankheit ist, denn meine Mutter hat es ganz schlimm, sie hatte es zwar schon immer aber ich sag mal, in den letzten 10 Jahren hat es fast 100% der gesamten Haut befallen sodas sie eher braune, anstatt wie ich (noch) weisse, Stellen hat. Das macht mir große Angst das ich ebenfalls völlig weiss werde. Mein Vater hat ebenfalls eine Pigmentstörung aber sie ist ganz klein und wächst auch nicht. Mein Bruder ist ungefähr im gleichen Stadium wie ich, allerdings ist er 2 Jahre jünger als ich und es fing bei ihm eher an als bei mir.

Im Winter werde ich jedes Jahr so weiss (bei meiner normalen Hautfarbe), dass man die weissen Flecken gar nicht mehr oder nur schwer erkennt. Aber jedes Jahr habe ich Angst vor dem Sommer wenn ich braun werde. Denn dann sieht man erst wie weit die Krankheit schon fortgeschritten ist. Dieses Jahr habe ich voller Entsetzten festgestellt das meine Hände bist zum halben Handrücken hin fast komplett weiss geworden sind und zwischendurch auf meinen Fingern braune Flecken sind, anfangs dachte ich: "Was sind denn das für komische Flecken." Bis mir aufgefallen war, dass das meine normale Hautfarbe war.

Jetzt wollte ich mal wissen wie viele es so in meinem Alter (oder auch älter/jünger) gibt denen es so geht wie mir??

Ich habe vor ca. 4 Tagen ein Selbstexperiment gewagt und habe mir die HolidaySkin von Bebe zugelegt um zu testen ob es auch die Weissen Flecken färbt. Ich weiss das bei der Krankheit das Melanin in der Haut fehlt (bzw. nach und nach verschwindet) und in der Regel keine normale bräune annimmt, aber einen Versuch war es wert.... naja ich weiss nicht ob ich mir das nur einbilde, aber ich glaube das die Stellen, bis auf meine Hände, dunkler werden. Hehe ein Vorteil ist ja das selbst wenn ich von der Creme fleckig werde, es keinem (ausser mir) auffallen würde, bei den ganzen Flecken...

Hat irgendwer denn bei dieser Krankheit solch eine Creme probiert, oder sogar Selbstbräuner (das hab ich mich bisher noch nicht getraut)?

Ach ja noch eine Frage: Wenn das hier jemand lesen sollte der ebenfalls betroffen ist:
Wie weit ist die Krankheit fortgeschritten oder ist sie irgendwann zum Stillstand gekommen? Es ist nämlich leider vorher nicht abzusehen wann die Krankheit stoppt oder ob sie die komplette Haut einnimmt. Es gibt ja einige bei denen es z. B. nur auf die Extremitäten beschränkt ist.
Oder gibt es mittlerweile ein Mittel das die Krankheit stoppen lässt? Ich weiss zwar von Bestrahlung die man anwenden kann, da ist es aber auch nicht sicher ob das hilft.

Ich hoffe das ich auf diesem Weg Leute finde die ebenfalls betroffen sind, da ich sonst niemanden kenne.

Viele liebe Grüße

Cascaya

Hallo, 
ich kann mich in deiner "Geschichte" spiegeln, die betroffenen stellen, alles das selbe. 
Nur das ich an Diabetes leide und bei mir es in der Familie nur die Uroma hatte 

Ich nutze garkeine Cremes doch jetzt habe ich seit 2 Wochen auch wieder Farbflecke auf dem Handrücken und am Ellbogen Ich bin gespannt💪🏼

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe.. Bulime
Von: sarah3643
neu
19. Juli 2017 um 21:18
Erfahrung geplatzter Ader im Kopf mit Hirnblutung
Von: sin27
neu
18. Juli 2017 um 23:11
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen