Forum / Fit & Gesund / Sexuell übertragbare Krankheiten (Aids, Herpes,…)

Vielleicht infesziert, oder übertreibe ich?

25. Februar 2008 um 17:47 Letzte Antwort: 4. März 2008 um 22:03

Hallo.
Bin 21 und Männlich, um gleich zum Thema zu kommen:
Hatte gestern mit einer HPV inveszierten geschlechtsverkehr, sie ist bereits auf dem weg der bessrung nach mehreren Operation an ihrer Gebährmutter. die letzte ist einige monate her. mehr weis ich nicht da ich sie diesbezüglich nicht mehr belasten will als nötig, ihr geht es deswegen bereits sehr schlecht. Habe klarerweise mit Kondom verhütet, jedoch habe ich jetzt im nachhinein dennoch sehr große Gewissensbisse. HPV ist bei Männern zwar relativ ungefährlich jedoch geht es mir persöhnlich nicht nur um mich, sondern auch um die Frauen die ich anstecken könnte.
Sollte ich jetzt sofort zu einem Arzt laufen und mich testen lassen? (währe der test bereits jetzt schon sinnvoll, schon nach 3 tagen nach vielleicht infektion)
oder reagiere ich hier völlig übertrieben da ich verhütet habe?
was würde mir die freuenwelt dazu raten?

Vielen dank im vorhinein

Mehr lesen

26. Februar 2008 um 22:43

Hi!
Wenn du tatsächlich mit Kondom verhütet hast, brauchst dir keine Sorgen machen, aber mir scheint es so dass deine Freundin das Ganze ein wenig übertreibt (wieso will sie dich nicht mehr belasten als nötig? Und warum geht es ihr deshalb schlecht?)
Und nein, der Test wäre jetzt nicht sinnvoll

lg nick

Gefällt mir

27. Februar 2008 um 19:30
In Antwort auf

Hi!
Wenn du tatsächlich mit Kondom verhütet hast, brauchst dir keine Sorgen machen, aber mir scheint es so dass deine Freundin das Ganze ein wenig übertreibt (wieso will sie dich nicht mehr belasten als nötig? Und warum geht es ihr deshalb schlecht?)
Und nein, der Test wäre jetzt nicht sinnvoll

lg nick

Naja
naja kondom ist ja "nur" zu 70% sicher!

nciht wegen mir geht es ihr schlecht sondern wegen ihren gesundheitlichen zustand, wie schon beschrieben, sry falsch ausgedrückt!

naja test macht habe ich gelesen keinen sinn, da HPV nur mittels abstriche gestestet werden kann, was bei mann nicht so üblich ist wie bei der frau der PAP test. die ärzte machen bei männern erst bei ersten anzeichen einen test , und diese sollten dann per sichtprüfung erkennbar sein!

oder?

Gefällt mir

28. Februar 2008 um 12:09

...
heißt es INFIZIERT und nicht invesziert.

aber wenn ich ehrlich sein sollte, brauchst du dir da nicht wirklich einen kopf machen, da eine ansteckung relativ undwahrscheinlich ist, wenn du ein kondom verwendet hast

Gefällt mir

4. März 2008 um 19:55
In Antwort auf

Naja
naja kondom ist ja "nur" zu 70% sicher!

nciht wegen mir geht es ihr schlecht sondern wegen ihren gesundheitlichen zustand, wie schon beschrieben, sry falsch ausgedrückt!

naja test macht habe ich gelesen keinen sinn, da HPV nur mittels abstriche gestestet werden kann, was bei mann nicht so üblich ist wie bei der frau der PAP test. die ärzte machen bei männern erst bei ersten anzeichen einen test , und diese sollten dann per sichtprüfung erkennbar sein!

oder?

...
Wieso ist mit Gummi nur zu 70 % sicher??
Wenn Du es richtig anwendest kann da nichts passieren.

Ein Test ist erst nach 6 Wochen sicher, da der Körper erst Antikörper bilden muss um diese im HIV-Test nachzuweisen. Mach am besten einen nach 6 Wochen und nach 12 nochmal aber Du hast verhütet da kann normalerweise nichts passiert sein.

Zumindest nicht beim Geschlechtsverkehr ich weiß ja nicht, was ihr sonst noch gemacht habt!

Gefällt mir

4. März 2008 um 22:03

Sicher ist sicher!!!
kommt drauf an wann du das kondom übergezogen hast und ob sich eure Geschlechtsteile schon vor dem Verkehr berührt haben.
ich könnte mir auch vorstellen das deine Finger ( wenn du sie in Ihre Scheide eingeführt hast ) eventuell Bakterien enthalten haben die dann dadurch wiederum auf deinen Penis gelangen konnten.

Ich kenne mich dies bezüglich aber nicht so gut aus würde dir aber auch raten mal einen Vorsorgetest zu machen.
wenn das obengeschriebene zutrifft, dann würde ich dir empfehlen mit den Frauen ( mit dehnen du noch Sex hast ) darüber zu reden.
damit sie wenigstens Vorsorgeuntersuchungen machen können.

Gefällt mir