Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie… / Viel Sport/Sportsucht vorher und nachher

Viel Sport/Sportsucht vorher und nachher

12. Januar 2013 um 11:29 Letzte Antwort: 18. Januar 2013 um 22:11

Hallo! Dieser Threas richtet sich vorallem an die Sportlichen unter euch.

Gibt es jemanden, der länger viel Sport gemacht hat oder täglich Sport macht?

Und warum seit ihr kürzer getreten damit und wie hat sich euer Körper verändert?

Ich mach viel Sport - eigentlich täglich. Seit ich ganz klein bin, war ich bei Laufwettbewerben/Vereinen dabei.

mfg

Mehr lesen

12. Januar 2013 um 13:11

Als...
...ich noch krank war, war es ein Muss mindestens 20-30km am Tag mit dem Rad zu fahren. Krank und anstrengend.

Mittlerweile mache ich kaum Sport. Einmal die Woche gehe ich in Zumba, aber nur weil es mit Spaß macht und die Leute nett sind.
Ich geh ab und zu mit meinem Hund spazieren und selten aber doch (so alle 2 Monate mal ) schwimmen.

Ich mache Sport wenns mir gut tut, bin aber nicht darauf fixiert und bin froh, dass ich das losgeworden bin

Gefällt mir
12. Januar 2013 um 15:26
In Antwort auf an0N_1286019299z

Als...
...ich noch krank war, war es ein Muss mindestens 20-30km am Tag mit dem Rad zu fahren. Krank und anstrengend.

Mittlerweile mache ich kaum Sport. Einmal die Woche gehe ich in Zumba, aber nur weil es mit Spaß macht und die Leute nett sind.
Ich geh ab und zu mit meinem Hund spazieren und selten aber doch (so alle 2 Monate mal ) schwimmen.

Ich mache Sport wenns mir gut tut, bin aber nicht darauf fixiert und bin froh, dass ich das losgeworden bin

Und
hat sich danach dein Körper merklich verändert? Mich würde es vor allem in Bezug auf die Beine interessieren. Die müssten dann doch eigentlich schlanker geworden sein oder?

Ja das ist vielleicht mein Prob, ich liebe den Sport und es ist meine Leidenschaft. Aber das Leben da draußen fordert auch seine Zeit..

Gefällt mir
12. Januar 2013 um 17:36
In Antwort auf coffeebeany

Und
hat sich danach dein Körper merklich verändert? Mich würde es vor allem in Bezug auf die Beine interessieren. Die müssten dann doch eigentlich schlanker geworden sein oder?

Ja das ist vielleicht mein Prob, ich liebe den Sport und es ist meine Leidenschaft. Aber das Leben da draußen fordert auch seine Zeit..

Ja..
.. mein Aussehen hat sich für mich eindeutig verbessert weil ich schon sehr stark ausgeprägte Beinmuskeln hatte.
Jetzt siehts eindeutig schöner aus Die Beine sind deutlich schlanker und somit für mein Empfinden weiblicher.

Gefällt mir
12. Januar 2013 um 20:40

Das kenne...
...ich vom Schwimmen. Die ersten 20min sind hart und wenn die überstanden sind könnt ich auch ewig weiterschwimmen

Aber Joggen und Laufen ist nichts für mich, das gibt mir einfach nichts...

Ich bewundere alle, die das so toll schaffen

Gefällt mir
12. Januar 2013 um 20:53

Ich liebe Sport!
Ich machte schon immer eigentlich viel Sport, als ich ganz klein war ging ich zuerst ins Kunstturnen (wollte eigentlich ins Ballet, konnte aber nicht, weil das wegen den Kosten nicht ging...). Dann habe ich mit Tennis angefangen und hätte am liebsten noch reiten angefangen, aber das lag auch nicht drin. Später hörte ich mit Tennis auf und fing Squash an, so spiele ich jetzt immernoch, seit etwa 4 Jahren Squash
Am liebsten hätte ich schon immer auch Leichtathletik gemacht, aber weil ich ja Squashe geht sich das Zeitlich nicht aus.
Also damit will ich einfach sagen, dass ich eigentlich total eine Sportfreundin bin und gerne Sport treibe.
Doch durch meine Magersucht verminderte sich auch meine Freude am Sport... Ich hatte halt oft zu wenig Energie und auch keinen Spass mehr. Ich mache ja Sport nicht, um Kalorien zu verbrennen, sondern einfach weil es mir Spass macht (mittlerweile wieder mehr). Und Sport sollte man auch machen, um eine gute Figur zu haben

Gefällt mir
12. Januar 2013 um 21:08
In Antwort auf lioba_12759858

Ich liebe Sport!
Ich machte schon immer eigentlich viel Sport, als ich ganz klein war ging ich zuerst ins Kunstturnen (wollte eigentlich ins Ballet, konnte aber nicht, weil das wegen den Kosten nicht ging...). Dann habe ich mit Tennis angefangen und hätte am liebsten noch reiten angefangen, aber das lag auch nicht drin. Später hörte ich mit Tennis auf und fing Squash an, so spiele ich jetzt immernoch, seit etwa 4 Jahren Squash
Am liebsten hätte ich schon immer auch Leichtathletik gemacht, aber weil ich ja Squashe geht sich das Zeitlich nicht aus.
Also damit will ich einfach sagen, dass ich eigentlich total eine Sportfreundin bin und gerne Sport treibe.
Doch durch meine Magersucht verminderte sich auch meine Freude am Sport... Ich hatte halt oft zu wenig Energie und auch keinen Spass mehr. Ich mache ja Sport nicht, um Kalorien zu verbrennen, sondern einfach weil es mir Spass macht (mittlerweile wieder mehr). Und Sport sollte man auch machen, um eine gute Figur zu haben

Wobei...
...Sport in dem Sinne echt keine Voraussetzung ist für eine gute Figur
Also zumindest nicht bei allen Menschen.

Gefällt mir
12. Januar 2013 um 21:36
In Antwort auf an0N_1286019299z

Wobei...
...Sport in dem Sinne echt keine Voraussetzung ist für eine gute Figur
Also zumindest nicht bei allen Menschen.

Naja,
also Sport fromt schon den Körper. Man muss halt schon auch sportlich gebaut sein

Gefällt mir
12. Januar 2013 um 22:09

Sport
Heyhey,

bei mir ist jeden Tag Sport eigentlich ein Muss... ich gehe täglich ins Fitnesstudio... meistens Spinning, im Sommer immer Bahnenschwimmen und Inlinern, und im Sportverein bin ich auch noch recht aktiv.

Bei mir ist es so, dass ich mich auch zwinge, wenn ich total erledigt bin, einfach weil ich mich sonst fast gar nichts essen traue.. da bin ich wohl zu tief in der ganzen Schei*e drinnen....
Aber natürlich macht mir Sport auch total Spaß,sonst würde ich das wohl nicht durchhalten
Das einzige was mich stört ist, dass ich lieber Verabredungen nicht wahrnehme, als auf meinen Sport zu verzichten

Unter einer Stunde am Tag bleibe ich eigentlich so gut wie nie....

LG!!

Gefällt mir
12. Januar 2013 um 22:29

Sportsucht
habe ich aber auch nicht, ich mochte einfach Sport, aber eine Sucht war es nie. Ich spieltw ja nur Squash. Ich fand eibfach Leichtathletik cool ;D
Aber in Joggen bin ich auch nicht gut, im Squash kann ich schon rennen und hane Ausfauer, aber Joggen, nein danke!

Gefällt mir
12. Januar 2013 um 23:09
In Antwort auf an0N_1231811599z

Sport
Heyhey,

bei mir ist jeden Tag Sport eigentlich ein Muss... ich gehe täglich ins Fitnesstudio... meistens Spinning, im Sommer immer Bahnenschwimmen und Inlinern, und im Sportverein bin ich auch noch recht aktiv.

Bei mir ist es so, dass ich mich auch zwinge, wenn ich total erledigt bin, einfach weil ich mich sonst fast gar nichts essen traue.. da bin ich wohl zu tief in der ganzen Schei*e drinnen....
Aber natürlich macht mir Sport auch total Spaß,sonst würde ich das wohl nicht durchhalten
Das einzige was mich stört ist, dass ich lieber Verabredungen nicht wahrnehme, als auf meinen Sport zu verzichten

Unter einer Stunde am Tag bleibe ich eigentlich so gut wie nie....

LG!!

Da...
...habe ich meine Prioritäten eindeutig woanders.

Ich gehe erstens arbeiten, das dauert schon mal seine Zeit

Und ansonsten nutze ich die freie Zeit um Menschen zu sehen, die ich gerne habe. Das gibt mir 1000 Mal mehr.

Aber ich bewege mich halt im Alltag schon recht viel, weil ich ein Lebemensch bin und eigentlich nur am Wochenende (v.a. Sonntag) total faul herumliege und nichts tue. Den einen Tag brauch ich *gg*

Aber gut, es muss eh jede(r) wissen, was für ihn/sie wichtig ist

Gefällt mir
12. Januar 2013 um 23:11
In Antwort auf lioba_12759858

Naja,
also Sport fromt schon den Körper. Man muss halt schon auch sportlich gebaut sein

Das...
...stimmt natürlich

So einbisschen Sport schadet auf keinen Fall, solange er auch noch ein wenig Spaß macht und nicht zum Zwang ausartet...

Gefällt mir
13. Januar 2013 um 13:04

Ich..
..fürchte nur dass Spazieren gehen nicht das Gefühl gibt, was einem Sport geben kann.

Ich brauch einmal die Woche mein Auspowern. Bin dann immer total entspannt und gut gelaunt. Da könnte ich 7 Stunden am Stück spazieren gehen und würde das Gefühl nicht bekommen

Ich esse dann halt wieder genug, dass ich dadurch eben nicht abnehme.

Gefällt mir
13. Januar 2013 um 18:24

Ja,
ich habe 2-3 mal Training in der Woche

Also wir haben eh so ein Kaffee beim Squash Haus, wenn ich was will oder so, kann ich dort was kaufen Aber ich kippe schon nicht um oder so, ich esse bevor ich Training habe immer genug.
Spazieren gehen finde ich langweilig und doof.. Das ist so was für alte Leute finde ich... Ich möchte wegen meiner Krankheit nicht mit Squash aufhören :/

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 16:10

Sportsucht
Ich bin ja vor allem durch meine Sportsucht in das massive UG und die Eßstörung gerutscht. Immer mehr gemacht, immer länger (z.T 20km laufen am Tag oder 1,5 h Hardcore Aquajogging und das 5-7mal/Woche). Dazu sehr fettarm und restriktiv gegessen, 2000-2500 kcal, natürlich zu wenig bei dem Kalorienverbrauch!

Irgendwann ist mein Körper zusammengeklappt, ich habe mich dann weiterhin über die Joggingrunden geschleppt im Kriechtempo, mehr ging nicht mehr...

Und da stehe ich jetzt, Blutwerte schlecht, Körper am Ende, BMI 16....
Überlege, in eine Klinik zu gehen

Gefällt mir
15. Januar 2013 um 13:44
In Antwort auf an0N_1286019299z

Da...
...habe ich meine Prioritäten eindeutig woanders.

Ich gehe erstens arbeiten, das dauert schon mal seine Zeit

Und ansonsten nutze ich die freie Zeit um Menschen zu sehen, die ich gerne habe. Das gibt mir 1000 Mal mehr.

Aber ich bewege mich halt im Alltag schon recht viel, weil ich ein Lebemensch bin und eigentlich nur am Wochenende (v.a. Sonntag) total faul herumliege und nichts tue. Den einen Tag brauch ich *gg*

Aber gut, es muss eh jede(r) wissen, was für ihn/sie wichtig ist

Ich
hab auch meinen Vollzeitjob, früher arbeitete ich noch mehr, zwei Nebenjobs, aber dann kam mein Schatz und hat diese Zeit für sich beansprucht..

Aber bei mir ist es auch so, ich komm von der Arbeit heim (Bürojob) und ess und geh auf meinen Heimtrainer auf dem mein Laptop steht.. Ich fahr nicht schnell, sondern ganz gemütlich, aber lang.. Da ich Gleitzeit nutzen kann, beeinflusst es den normalen Alltag nicht, bis mein Schatz daheim ist, bin ich fertig.. Aber wenn wir z.b. einen Tag verplanen und um 11 Uhr morgens und mit Freunden treffen, dann würd ich jetzt früh genug aufstehen, in aller Ruhe brunchen und sporteln..

Weil ich immer alles unter einem Hut bringen muss und sicherlich verrückt nach Sport bin - es tut halt einfach so gut..

Gefällt mir
15. Januar 2013 um 13:49
In Antwort auf an0N_1286019299z

Ja..
.. mein Aussehen hat sich für mich eindeutig verbessert weil ich schon sehr stark ausgeprägte Beinmuskeln hatte.
Jetzt siehts eindeutig schöner aus Die Beine sind deutlich schlanker und somit für mein Empfinden weiblicher.

Also
kann man davon ausgehen, dass meine Beine, wenn ich weniger Sport treibe, eher weniger werden? Ich find sie halt jetzt so schön, vor allem, weil kaum Orangenhaut dran ist..

Gefällt mir
16. Januar 2013 um 16:49

Das
ist schon sehr viel wert, wenn du mit deinen beinen zufrieden bist.

ich bin bis zu den hüften sehr schmal und meine beine sind durchtrainiert, nehm ich zu - merklich an den beinen - dann gefällt mir das verhältnis nicht.

zu viel eitelkeit ist einfach nicht gut..

Gefällt mir
18. Januar 2013 um 22:11


ich weiß was du meinst..ich bin sportsüchtig ..verknüpft mit bulemie...ich kann erst etwas genießen, wenn ich meine mind. 3 std am crosstrainer war...hab ich das nicht kreisen meine gedanken nur darum..wie ich es noch schaffe und werd aggressiv...das ist ganz schlimm und ich leide sehr darunter...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers