Forum / Fit & Gesund

Viel essen aber wenig Kalorien?

21. April 2011 um 10:18 Letzte Antwort: 21. April 2011 um 21:11

Hi Leute, ich esse über den Tag verteilt eigentlich sehr viel:
Frühstück:
Müsli
Mitttags:
Kleine Mahlzeit
Evt. noch eine Zwischenmahlzeit
und Abends:
Kleine Hauptmahlzeit.

Aber ich versuche nur Dinge zu essen die sehr kalorienarm sind, also Essiggurken, Papaya, kalorienärmste Cornflakes, kalorienarme Vegiprodukte u.s.w
Daher nehme ich eigentlich gar nicht so wenig zu mir, bin daher auch schnell satt wegen den Portionsgrössen, aber mit den Kalorien bleibt es dann halt trotzdem unter dem Bedarf.
Also mir ist es eigentlich egal ob ich ne Pizza oder Reis esse, halt das was weniger Kalorien hat. Neutlich hab ich im Supermarkt nen Flammkuchen gesehen der nur 270kcal hatte, natürlich war ich zuerst skeptisch und konrtollierte alles durch, aber es stimmte. Also ass ich ihn als Abendessen. Könnte ja genausogut Reis mit Beilage essen.

Geht es euch genauso?
Oder legt ihr wert darauf ob das jetzt nen Flammkuchen ist oder Reis mit Beilage?

Glg

Mehr lesen

21. April 2011 um 14:22

Dein tagespensum an essen ist MINIMAL
sorry, aber das meinst du nicht ernst: du isst über den Tag verteilt eigentlich sehr viel- hallo?

na gut, ich weiß aus Erfahrung, dass man manchmal nicht mehr richtig "sieht".

egal: Ja, ich mache das auch: ich suche mir Lebensmittel, die wenig Nährwert haben und freu mich, dass ich so richtig reinhauen kann. Find ich super. Also, warum nicht???

ABER: man darf sein inneres gefühl nicht ganz betrügen. wenn ich reis will statt kuchen, dann bitte reis. auch wenn ein kuchen genausowenig kalorien hat und doch "besser" ist.

Und, manchmal muss mein sein "schlechtes gewissen" auch beiseite legen können, wenn man mal über den Tagesverbrauch kommt!

Gefällt mir

21. April 2011 um 16:45


Ich versuch möglichst ausgewogen zu essen... Flammkuchen kenn ich nicht, hört sich aber nicht nach was an, dass ich essen würd..

Gestern hab ich abends z.B. Schweinekarreesteak gegessen (Bio), dazu Spargel (den ersten österreichischen, den ich gefunden hab... voll lecker...), und Kartoffeln (aus dem Backrohr... So wie Wedges nur halt selbst gemacht...)

Heut gibts Gemüsepfanne (Zucchini, Paprika, die Reste vom Spargel) mit Dosenmakrele und Ei.... (Also alles zusammen und schön durchbraten...)

Nachdem ichs nicht schaff mehr als 3 Mahlzeiten zu essen, und die nicht allzu groß sein dürfen, bemüh ich mich, dass meine Mahlzeiten relativ kalorienreich sind... Verwend halt genug Öl (aber nicht zuviel, sonst mag ichs nicht), und ausreichend Eiweiß... Bei KH hab ich noch so ne leichte Hemmung... Kartoffeln und Reis gehen, Nudeln einmal die Woche...

Bei dir hörts sichs aber so tendenziell nach zuwenig an...

Gefällt mir

21. April 2011 um 16:45
In Antwort auf

Dein tagespensum an essen ist MINIMAL
sorry, aber das meinst du nicht ernst: du isst über den Tag verteilt eigentlich sehr viel- hallo?

na gut, ich weiß aus Erfahrung, dass man manchmal nicht mehr richtig "sieht".

egal: Ja, ich mache das auch: ich suche mir Lebensmittel, die wenig Nährwert haben und freu mich, dass ich so richtig reinhauen kann. Find ich super. Also, warum nicht???

ABER: man darf sein inneres gefühl nicht ganz betrügen. wenn ich reis will statt kuchen, dann bitte reis. auch wenn ein kuchen genausowenig kalorien hat und doch "besser" ist.

Und, manchmal muss mein sein "schlechtes gewissen" auch beiseite legen können, wenn man mal über den Tagesverbrauch kommt!

Ich meinte eigentlich mit ''viel''
''viel'' für eine magersüchtige. Ich glaube das wurde falsch verstanden, meinte das eigentlich so

Gefällt mir

21. April 2011 um 16:47

Momentan
ess ich so um die 900-1200kcal
Ich habe meistens zwar hunger, aber der hält nicht lange an. Kommt zwar ab und zu ziemlich heftig aber da versuch ich wenigstens zu kalorienarmen Nahrungsmitteln zu greiffen.

Gefällt mir

21. April 2011 um 18:56

Hi,
als ich noch MS war, habe ich es auch so gemacht, dass ich so kalorienarme Lebensmittel gegessen habe, aber dann doch ganz ordentliche Mengen davon. Ich bin da auch gut mit 1200 ausgekommen.

Heute mache ich das nicht mehr so extrem wie früher. Früher hab eich auch Kalorienzahl über den Geschmack gestellt. Heute esse ich auch Produkte mit mehr Kalorien, wenn sie mir besser schmecken.

Was für einen Flammkuchen hast du denn da gefunden? Und die Angabve von 270 kcal bezog sich nicht nur auf 100 gr oder so?
Weil der Teig ja schon pro 100 gr 400 kcal hat und dann ist da doch Schmand oder so drauf?

Liebe Grüße,
lescourgettes

Gefällt mir

21. April 2011 um 21:11
In Antwort auf

Hi,
als ich noch MS war, habe ich es auch so gemacht, dass ich so kalorienarme Lebensmittel gegessen habe, aber dann doch ganz ordentliche Mengen davon. Ich bin da auch gut mit 1200 ausgekommen.

Heute mache ich das nicht mehr so extrem wie früher. Früher hab eich auch Kalorienzahl über den Geschmack gestellt. Heute esse ich auch Produkte mit mehr Kalorien, wenn sie mir besser schmecken.

Was für einen Flammkuchen hast du denn da gefunden? Und die Angabve von 270 kcal bezog sich nicht nur auf 100 gr oder so?
Weil der Teig ja schon pro 100 gr 400 kcal hat und dann ist da doch Schmand oder so drauf?

Liebe Grüße,
lescourgettes

Vielen Dank für deine Antwort
Ja, dass mit dem Falmmkuchen hat mich geradezu geschockt dass der so wenig Kcal hatte, hab das dann auch mehrmals nachgeguckt aber es schien zu stimmen.
Ich hab ihn mir in der Coop gekauft, ein Laden hier in der Schweiz. War von der Marke Betty Bossi.
Hab leider kein passendes Bild davon im Internet gefunden
Naja ich muss aber auch sagen dass es kein relativ grosser Flammkuchen war, eher einer im Mini Format. Und auf der Packung stand ''ein Flammkuchen enthält 270kcal''

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers