Forum / Fit & Gesund

Vestopfte talkdrüsen - hilfe

22. März 2005 um 12:26 Letzte Antwort: 1. Juni 2008 um 0:49

hallo!
habe ein problem: immer häufiger stelle ich verstopfte talkdrüsen im schambereich (äussere schamlippen) fest. mein gyn meint, dies sei harmlos, käme häufig vor und diese würden nur entfernt, wenn sie sich entzünden. leider werden die dinger warzendick und ich frage mich, wie man sie unkompliziert entfernen kann? wenn auch harmlos, ist es doch unschön.
gruß

Mehr lesen

29. März 2005 um 8:18

Talgzysten
Ich hatte/habe ein ähnliches Problem. Meistens handelt es sich um Talgzysten, die durch Aureissen von Schamhaaren und anschl. Eindringen von Schweiß. Eine operative Entfernung hat bei mir keinen Erfolg gebracht. Die Stellen kamen immer wieder, bis zum Zeitpunkt, da eine Stelle durch Salbe geöffnet wurde. Danach hatte ich Jahre lang keine Probleme mehr.

3 LikesGefällt mir

30. März 2005 um 11:00
In Antwort auf

Talgzysten
Ich hatte/habe ein ähnliches Problem. Meistens handelt es sich um Talgzysten, die durch Aureissen von Schamhaaren und anschl. Eindringen von Schweiß. Eine operative Entfernung hat bei mir keinen Erfolg gebracht. Die Stellen kamen immer wieder, bis zum Zeitpunkt, da eine Stelle durch Salbe geöffnet wurde. Danach hatte ich Jahre lang keine Probleme mehr.

Welche salbe?
hallo, danke für die antwort. ist ja wirklich eine seltsame unannehmlichkeit. kannst du mir den namen der salbe verraten?
danke + grüße
laurelia

Gefällt mir

25. April 2005 um 17:11
In Antwort auf

Talgzysten
Ich hatte/habe ein ähnliches Problem. Meistens handelt es sich um Talgzysten, die durch Aureissen von Schamhaaren und anschl. Eindringen von Schweiß. Eine operative Entfernung hat bei mir keinen Erfolg gebracht. Die Stellen kamen immer wieder, bis zum Zeitpunkt, da eine Stelle durch Salbe geöffnet wurde. Danach hatte ich Jahre lang keine Probleme mehr.

Salbe
ich habe ein sehr großes problem mir dieser art von ( pickeln , entzündungen ) können sie mir den namen der salbe nennen .

Gefällt mir

25. April 2005 um 20:52

Hi!
Wie können denn solche Talgzysten noch entstehen? Weiß das jemand? Und gibt es auch verstopfte Talgdrüsen? Weiß jemand, wie die entstehen und das man dagegen tun kann?

LG

Gefällt mir

26. April 2005 um 7:52
In Antwort auf

Welche salbe?
hallo, danke für die antwort. ist ja wirklich eine seltsame unannehmlichkeit. kannst du mir den namen der salbe verraten?
danke + grüße
laurelia

Salbe
Hallo,
habe zwar eine private Nachricht, aber leider ohne Inhalts erhalten. Bin daher erst jetzt auf diesen Thread zurück gekommen. Eine Salbe gegen Entzündung ist z.B. Fucidine Creme (Verschreibungspflichtig). Zum öffnen wurde eine Zugsaleb (Name keine Ahnung) verwendet. Tip: hatte vor 3 Wochen wieder das gleiche Problem und dieses chirugisch entfernen lassen. Die Biopsie ergab eine Epidermoidzyste, d.h. eine mechanisch (Druck, Reibung, Stoss) verlagerte Talgdrüse mit Entzündung. Angeblich gibt es eine genetische Veranlagung für diese Problem. Falls Du also nicht genau weißt, um welche Erkrankung es bei Dir genau handelt, lass Dir auf jeden Fall mal eine entfernen. Bisschen Stress 14 Tage lang, aber dann ist alles wieder o.k. Von unserer Familien-Kräuterhexe wurde mir geraten, Blutreinigungstee zu trinken - bin noch am überlegen.
Gruss

2 LikesGefällt mir

18. Mai 2005 um 22:45

Natürlich
Liebe laurelia4, das ist ein Zeichen für ein Liebesbedürfnis das der Körper aussendet und braucht nicht kosmetisch behandelt werden, es kann durch einen Sexpartner, quasi weggeküsst werden, durch Streicheleinheiten, Lebkosungen, Oralsex, etc. dadurch wird es besser durchblutet und verschwindet von selbst
zudem werden Hormone frei und es verschwinden auch Mitesser,
finde einen zärtlichen Partner. Kopf hoch Dr. Moriss

Gefällt mir

20. Mai 2005 um 21:33

Ilon Abszess-Salbe
Hallo !

Ich habe das gleiche Problem wie Du. Mein Gyn verschrieb mir "ilon Abszess-Salbe". Die ist ganz gut. Wenn Du die Stelle damit regelmäßig einreibst, dauert's etwa 2 Wochen, dann verschwindet das Ding.
Mein Gyn hat mir erklärt, das Verstopfen der Talgdrüsen hängt mit dem Rasieren im Intimbereich zusammen.

Viel Erfolg.


LG Borgina

2 LikesGefällt mir

21. Mai 2005 um 17:01

Doch ein paar infos - super!
ja, danke für die meldungen. ich dachte schon, ich wäre ganz allein auf weiter flur mit diesem problem.
- diese ilon-salbe werde ich wohl ausprobieren, sie ist nämlich auch rezeptfrei.
- an den mensch mit den schmusetipps: ich glaube, das ist nicht ganz das problem....
- habe einige dieser dinger durch aufstechen und talg rauspopeln entfernen können*, einige sind zu schmerzempfindlich bzw. zu groß...
grüße an alle, die sich gemeldet haben!
l.
*nette beschäftigung, wenn man mal abends nix vor hat

1 LikesGefällt mir

28. August 2006 um 20:36
In Antwort auf

Talgzysten
Ich hatte/habe ein ähnliches Problem. Meistens handelt es sich um Talgzysten, die durch Aureissen von Schamhaaren und anschl. Eindringen von Schweiß. Eine operative Entfernung hat bei mir keinen Erfolg gebracht. Die Stellen kamen immer wieder, bis zum Zeitpunkt, da eine Stelle durch Salbe geöffnet wurde. Danach hatte ich Jahre lang keine Probleme mehr.

Talgdrüsenabszess
Ich habe das gleiche Problem mit einem Talgdrüsenabszess in der Leiste.Könnten Sie mir bitte den Namen der Salbe nennen,mit der Sie das behandelt haben.

1 LikesGefällt mir

9. Juli 2007 um 23:03
In Antwort auf

Salbe
Hallo,
habe zwar eine private Nachricht, aber leider ohne Inhalts erhalten. Bin daher erst jetzt auf diesen Thread zurück gekommen. Eine Salbe gegen Entzündung ist z.B. Fucidine Creme (Verschreibungspflichtig). Zum öffnen wurde eine Zugsaleb (Name keine Ahnung) verwendet. Tip: hatte vor 3 Wochen wieder das gleiche Problem und dieses chirugisch entfernen lassen. Die Biopsie ergab eine Epidermoidzyste, d.h. eine mechanisch (Druck, Reibung, Stoss) verlagerte Talgdrüse mit Entzündung. Angeblich gibt es eine genetische Veranlagung für diese Problem. Falls Du also nicht genau weißt, um welche Erkrankung es bei Dir genau handelt, lass Dir auf jeden Fall mal eine entfernen. Bisschen Stress 14 Tage lang, aber dann ist alles wieder o.k. Von unserer Familien-Kräuterhexe wurde mir geraten, Blutreinigungstee zu trinken - bin noch am überlegen.
Gruss

?
hallo! also sie sind sich sicher das die ilon-abzess salbe gegen die talgzysten hilft? und noch eine frage: haben sie erfahrungen mit dieser ilon abzess salbe, das diese die talgzysten verschwinden lässt?

bitte keine pn senden, mfg bert

Gefällt mir

5. März 2008 um 7:13
In Antwort auf

Ilon Abszess-Salbe
Hallo !

Ich habe das gleiche Problem wie Du. Mein Gyn verschrieb mir "ilon Abszess-Salbe". Die ist ganz gut. Wenn Du die Stelle damit regelmäßig einreibst, dauert's etwa 2 Wochen, dann verschwindet das Ding.
Mein Gyn hat mir erklärt, das Verstopfen der Talgdrüsen hängt mit dem Rasieren im Intimbereich zusammen.

Viel Erfolg.


LG Borgina

Ilon NICHT gut
Hallo,bin zwar ein mann,heiß aber nicht das uns diese Dinger in Ruhe lassen Ich habe öfter am Po ein Furunkel,über das Gefühl muß ich ja nichts schreiben.Beim letzten mal hab ich Ilon Abszess-Salbe ausprobiert,OH MEIN GOTT,es wurde schlimmer und schlimmer!!! Also bin ich zurück zum bewährten,und dazu noch mehr als billig!!! Hier mein Tip:Kamillenteebeutel mit kochendem Wasser(so das die Beutel gerade bedeckt sind) und ein Teelöffel Honig 3 Minuten ziehen lassen.Dann,so heiß wie man es gerade noch aushält,auf die entzündete Stelle geben.(in meinem Fall hab ich sie auf eine Damenbinde gelegt)Diesen Vorgang sollte man 6-7 mal am Tag,oder öfter,wiederholen.Nach dem eröffnen sollte es aber 4-5 Tage fortgestzt werden !!! wenn man dann später eine erneute Entzündung kommen spürt,sollte die stelle SOFORT mit Teebaumöl(3-4 mal tgl)eingerieben werden,so kommts erst garnicht zum wachsen,und klingt nach 2-3 Tagen wieder ab.

1 LikesGefällt mir

1. Juni 2008 um 0:49
In Antwort auf

Ilon Abszess-Salbe
Hallo !

Ich habe das gleiche Problem wie Du. Mein Gyn verschrieb mir "ilon Abszess-Salbe". Die ist ganz gut. Wenn Du die Stelle damit regelmäßig einreibst, dauert's etwa 2 Wochen, dann verschwindet das Ding.
Mein Gyn hat mir erklärt, das Verstopfen der Talgdrüsen hängt mit dem Rasieren im Intimbereich zusammen.

Viel Erfolg.


LG Borgina

Abszesshöhlenentfernung
Seit 4 Jahren leide ich an wiederkehrenden Abszessen im Genitalbereich. Diese wurden mir schon 3-mal ambulant von meinem Gyn entfernt. Diesmal soll ich jedoch ins Krankenhaus zur "Aszesshöhlenentfernung" Hat jemand schon damit Erfahrung?

Gefällt mir