Home / Forum / Fit & Gesund / Verzweifelt. weiß nicht was ich tun soll...

Verzweifelt. weiß nicht was ich tun soll...

24. Oktober 2015 um 11:17

Hallo liebe community.
Ich hab es meiner Meinung nach geschafft die magersucht zu überwinden. Zwar ist mein Gewicht noch 4 Kilo von meinem normalgewicht entfernt, aber ich freue mich über jeden Gramm den ich schaffe weiter zuzunehmen auch wenn es unheimlich mühsam ist so strukturiert so viel zu essen und wenns geht auch noch gesundes.
Es kommt nurnoch sehr selten vor dass ich Reuegefühle nach dem essen hab und oft bestimme ich meine Portionen ebenfalls selber.
All das verdanke ich meiner ernährungsberaterin. Sie ist eine tolle Person.

Nun zu meinem Problem. Noch vor 3 Monaten schien meine Lage aussichtslos. Ich schaffte es mich zuzunehmen. Also beschloss ich mich in der Schönklinik anzumelden.
Trotzdem beantragte ich einen Termin bei einer Ernährungsberatung, da ich trotzdem noch einen letzten Anlauf starten wollte, auf mich gestellt.
Dann War ich 1 Woche auf studienfahrt und es änderte sich dort etwas in mir. Ich hatte es satt so dünn zu sein. Ich wollte mein Normalgewicht erreichen und nicht in eine Klinik gehen, sondern mit meinen Freunden mein ABI machen und dafür War ich bereit alles in Kauf zu nehmen.
Und nach meiner Rückkehr gab es kein Halten mehr für mich. Tatsächlich nahm ich zu. 3 bis 4 kilo innerhalb von 3 Wochen.

Nun bin ich jedoch überzeugt davon es selbst schaffen zu können und will nich in eine Klinik gehen...doch mein Arzt, meine Mutter, meine Therepeutin, alle wollen dass ich trotzdem gehe. Sie meinen dass ich im Kopf noch lange nicht geheilt bin.
Ich kann mit keinem darüber reden...
Meine Therepeutin hat mir nie in irgendeiner Weise bei meiner Magersucht geholfen. Im Gegenteil sie hat alles verschlimmert.
Und meine Mutter ist sehr stur in ihrer Meinung Außerdem hat sie starke Stinmungsschwankungen, worunter ich sehr leide. Obwohl ich sie über alles liebe, merke ich dass sie mich leider kein bisschen versteht.

Bitte um Rat.
Eure Divaqueen.

Mehr lesen

24. Oktober 2015 um 16:22

...
Suche das Gespräch mit deinen Eltern und sag denen klar und deutlich, das es dir besser geht und du alles unter Kontrolle hast. Und an deiner Stelle würde ich dazu sagen, dass wenn alles wieder anfängt ( was ich mal nicht hoffe für dich) du dich dann wieder in eine Klinik begibst und solange du alles im Griff hast selbst entscheiden möchtest welchen Weg du gehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe! weiß nicht weiter, verdacht:reizdarm/magen
Von: gianna_12964677
neu
24. Oktober 2015 um 10:51
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest