Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Verzweifelt schlaf gesucht....

25. Januar 2014 um 2:31 Letzte Antwort: 28. Januar 2014 um 7:19

Hey meine lieben,

Eins vorweg, mein Anliegen dreht sich ums Thema schnarchen. Leider gibt es im gesundheitsforum kein unterforum welches sich ausschließlich damit befasst, daher poste ich mal hier mein Problem.

Wie so viele Männer schnarcht auch mein Partner sehr stark. (Zwischen 70-90dbp) leider ist es mir bei dieser Lautstärke nicht möglich selbst einen gesunden schlaf zu finden. Das geht oft so weit, dass ich im Badezimmer sitze und vor Verzweiflung weine... ich möchte doch nur schlafen.
In manchen Nächten kann ich mich noch mit ohrstöpsel über wassrr halten was sich aber spätestens im april, wenn unser baby kommt, erledigt. Ich habe richtig angst vor dieser zeit. Mein zwerg der mich nachts wachhalten wird und dann noch der herr gemahl.

Wir haben schon viele hausmittelchen ausprobiert aber nicht will helfen.
Das rauchen komplett aufgeben oder eine strickte Diät durchziehen will/kann er nicht. (Wobei er jetzt nicht wirklich stark Übergewicht ist)
Der HNO arzt war auch keine große hilfe. Er schwadronierte eine halbe stunde darüber dass mein partner einfach zu dick ist und jeder medizinische eingriff da eh nichts bringt bzw wir aus eigener tasche zahlen müssten. Sehr aufbauend.
Getrennte schlafzimmer sind leider nicht möglich da wir nur eine 3 zimmer Wohnung haben.
Irgendwas muss man doch tun können damit auch ich endlich wieder stressfrei in die Nacht starten kann.

Viele liebe grüße
SnuSnu

Mehr lesen

25. Januar 2014 um 19:05

Danke schön!
Er will nicht aufhören mit rauchen?
Dann zieh aus. Denn es wird sich nie ändern.

Gefällt mir

26. Januar 2014 um 1:01

O.O
Wow habt ihr rabiate Vorschläge.

Trennung? Nicht wirklich. Wir bekommen schließlich eine Familie.
Auf der Couch schlafen? Das ist doch keine dauerhafte Lösung.
Ich suche doch hier eine dauerhafte medizinische Lösung im Forum.

Gefällt mir

26. Januar 2014 um 10:16

Ich kann dich sehr gut verstehen
aber leider auch keine Lösung anbieten. Mein Mann schnarcht auch und es gibt so manche Nacht, wo ich nicht schlafen kann. Da wir es auch nicht wirklich ändern können, haben wir uns geeinigt, das, wenn es zu schlimm wird, er in die Stube auf die Couch geht. Anders würde ich nicht zum Schlaf kommen.
Das mit dem rauchen aufhören, ist auch so eine Sache. Meiner raucht auch, wenn er aufhört, würde er zunehmen und je dicker er ist, umso schlimmer ist das mit dem Rauchen.

Also durchhalten, wir lieben sie doch.

Gefällt mir

27. Januar 2014 um 1:19

Danke dani
Im Moment ist das auch das einzige was ich tun kann.
Auf die couch ziehen wobei ich es wirklich sehr vermisse neben ihm zu schlafen bze aufzuwachen und unsere couch ist für mich im 7. Monat auch nicht gerade die bequemste Lösung.
Gab es denn mal eine Untersuchung wieso dein mann schnarcht?

Gefällt mir

27. Januar 2014 um 8:52

Redurieren
Es könnte auch erstmal helfen wenn er das Rauchen reduzieren würde. Und vielleicht kann er langfristig etwas an seiner Ernährung ändern das er auch langsam aber sicher abnimmt. Vielleicht ist er ja dazu bereit.

Gefällt mir

27. Januar 2014 um 10:20

Was würde ein medizinischer Eingriff denn kosten?
Habt ihr denn zumindest mal darüber nachdegacht, den medizinischen Eingriff selbst zu bezahlen? Und was würde der denn kosten? Also bei meiner Mama wurde die Nasenscheidewand gerichtet (glaube ich) und seitdem ist es mit dem Schnarchen auf jeden Fall besser geworden. Aber ich würde an eurer Stelle auf jeden Fall auch noch einmal einen 2. HNO aufsuchen. Vielleicht ist der ja verständnisvoller und könnte einen solchen Eingriff doch als Kassenleistung abrechnen oder so...

Gefällt mir

27. Januar 2014 um 12:59

Bitte
nein es gab keine Untersuchung. Mein Mann ist leider auch nicht bereit, etwas dagegen zu unternehmen. Ihn stört ja das schnarchen nicht. Er geht halt nur in die Stube, wenn ich garnicht schlafen kann.

Gefällt mir

28. Januar 2014 um 7:19


Über die kosten hat er uns leider in seinen predigen im unklaren gelassen. Das wäre sowieso alles nicht von Dauer und würde sich nicht lohnen. Wird wohl wirklich sinnvoller sein da nochmal mit einem anderen HNO zu sprechen das man mal mehrere Meinungen hört.

Das rauchen hat er schon drastisch reduziert. Von 2-3 schachteln am tag auf 5 Zigaretten am tag ... dadurch ist es auch schon besser geworden aber es reicht eben leider noch nicht ganz aus.
Mit einer Diät haben wir es auch schon versucht, vergebens.
Durch seinen job kommt er häufig nicht zum essen. Also er kann keine regelmäßigen Mahlzeiten einnehmen und da will er abends dann eben nicht nur salat Gemüse oder sowas sondern in seinen augen was richtiges.
Kann ich ja auch irgendwie nachvollziehen aber von nichts kommt eben nichts.

Gefällt mir