Home / Forum / Fit & Gesund / VERSTOPFUNG WAS HILFT WIRKLICH?!

VERSTOPFUNG WAS HILFT WIRKLICH?!

4. Januar 2006 um 18:58

Hallo!

Ich hatte im September 2005 regelmäßig Bauschmerzen. ICh wollte schon ins Krankenhaus, aber meine Eltern lehnten ab. Das endete damit das ich beim Zahnarzt so starke Krämpfe bekommen habe, dass sie die Rettung rufen mussten. Ich war so froh, als sie endlich ankam.
Nach vier Einläufen ( ich weis,nicht sehr apettitlich) ging es mir wieder so, als wäre nichts gewesen. Die Diagnose hieß: Mehr Essen und Mehr Trinken. Das war schon immer das Problem bei mir. Es hieß jeden Tag ein Volkornbrot, Obst, GEmüse und mindestens 2 Liter trinken.
Das mit den Essen geht zwar schwer, habe es aber durchgezogen bis jetzt. Das Trinken fällt mir da schon schwer. Ich trinke am Tag vielleicht 4 oder 5 Gläser- von mehr wird mir immer schlecht, obwohl es nur Wasser ist. Einmal bin ich schwach geworden und habe Schokolade gegessen, und WUMS bekam ich wieder Bauchlrämpfe ( Krämpfe, Schwitzen, Schüttelfrost und mein Herz raste). Dann hielt ich wieder durch, und vor einer Wochte aß ich EINEN Schokoladenriegel, und war wieder nahe den Bauchkrämpfen- nahm schnell Melissengeist dann ging es wieder besser.

Was hilft bei Verstopfung wiklich, womit kann ich vorsorgen und einmal einen Schokoriegel essen? Was für eine Erfahrungen habt ihr?

P:S: Bin alergisch gegen Äpfel -.-


Gruß KaguMP

Mehr lesen

4. Januar 2006 um 19:35

Ich wollt dir gerade Apfelmus vorschlagen...
..da hab ich gelesen,da ss du allergisch gegen Äpfel bist.

mhm... aber du musst auf jeden fall merh essen udn vor allem mehr trinken!
Dann behebt sich das Problem von selber wieder.

Damit dir nciht gleich schlecht wird und so solltest du deinen Ess und Trinkmenge langsam aber siche r steigern.
Dann wird bald alles wieder wie von selber funktionieren.
dein Körper gwöhnt sich an dem Entzug und ist dann überfrodert wenn du wieder merh isst bzw. trinkst.
Deswegen musst du langsam die Menge steigern, dann sollte es eigentlich klappen.

In der Zwischenzeit kannst du's mit Bittersalzen probieren, dei sollten die Versopfung beheben.

Aber was willst du denn ausscheiden,wenn du nichts zu dir nimmst?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2006 um 14:23

Hallo
hast du denn sonst irgend eine grunderkrankung oder ess-störung? hört sich nicht gesund an!
was der arzt gesagt hat, ist schon richtig, am besten (und gesündesten)ist eine abwechslungsreiche und kohlenhydratreiche ernährung (viel gemüse, obst, nudeln, brot...), viel ballaststoffe und flüssigkeit. wenn du nicht so viel wasser verträgst, probier es doch mal mit fruchtsaftschorlen oder abgekühlten tee.
ansonsten würde ich von abführmitteln auf dauer abraten, da sie dann meist das gegenteil bewirken, den darm angreifen und dann sogar wieder vestopfung bewirken können.
es gibt aber auch mittel, die kann man schon mal nehmen, z.b. lecicarbon-zäpfchen. das sind zäpfchen, die im darm kohlendioxid freisetzen und nur mechanisch und nicht chemisch wirken (also keine nebenwirkungen!).
oder probier mal trockenfrüchte, die haben meist auch einen effekt auf die verdauung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Oranger Ausfluss
Von: koralle23
neu
6. Januar 2006 um 22:42
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook