Home / Forum / Fit & Gesund / Versager! Ich hab mich nur belogen!

Versager! Ich hab mich nur belogen!

13. September 2012 um 9:29 Letzte Antwort: 14. September 2012 um 0:52

Hey

Gestern wurde ich nach 13 Wochen in der Klinik entlassen und bin jetzt den ersten Tag wieder zu Hause.
Ich habe mega Angst, dass ich wieder mit regelmäßigen FAs und erbrechen beginne..
In der Klinik gab es sehr strenge Regeln und ich glaube ich habe so ziemlich alle (heimlich) gebrochen. Bei uns wars so, dass du nach 3 Vertragsbrüchen fliegst, und ich hatte nach der 5ten Woche meinen 2ten Vertragsbruch, sprich ich habe einmal das GEwicht nicht erreicht und einmal zugegeben, dass ich erbrochen habe.
Nach diesen 2 Malen hatte ich so Panik, dass es wieder passiert, dass ich total auf Kontrolle geschalten habe (glaub ich) und die Regeln nur noch schlimmer verletzt habe (nur um in der Klinik bleiben zu können)

--> ich habe mir heimlich eine Waage besorgt
--> ich habe die letzten 5 Wochen das vorgegebene Gewicht nur ertrunken (Wasser vorm Wiegen getrunken)
--> ich habe erbrochen, wenn auch nicht so oft wie zu Hause
--> ich hatte heimlich Essattacken
--> ich habe Zwischenmahlezeiten weggelassen

Ich schäme mich so abgrundtief dafür Ich habe mich soo angestrengt und es war so mega anstrengend und ich habe auch viel dazugelernt, aber diese Verhaltensweisen konnte ich einfach nicht aufgeben. Glaubt ihr, ich habe durch mein Fehlverhalten in der Klinik meinen Weg aus der Krankheit massiv beeinträchtigt?

Aber ich habe auch viel gelernt:
z.b. eine regelmäßige, ausgewogene Essstruktur, ich habe 6 kg (der Rest war ertrunken) zugenommen, ich habe viiiiiieeel weniger erbochen und hatte nur selten FAs, ich bin wieder in Kontakt mit Leuten gekommen und hatte SPAß! Ich habe viele wichtige Themen aufgearbeitet und meine Blut- , Herz- und Zellwerte haben sich sehr deutlich verbessert.

Was meint ihr? Ich schäme mich so für mein Verhalten ,es ist mir richtig peinlich und unangenehm, dass zu schreiben, aber ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.. :S

Liebe Grüße

Mehr lesen

13. September 2012 um 20:34

Und wenn du das als anreiz nimmst?
kannst du nicht versuchen jetzt zuhasue weiter zu machen??? im grunde hast du wirklich nur dich belogen,also lass es jetzt. So eine krankheit geht nich mit einem mal weg, sie begleitet einen immer und jeder tag ohne brechen ist ein erfolg. Sei nicht zu streng mit dir, aber gib nicht auf!! Mach weiter! Genieß dein leben so gut es geht!! Es ist zu kurz um es mit soetwas zu vergeuden. VIEL ERFOLG; du packst das!!!!!!

Gefällt mir
14. September 2012 um 0:52

Da sieht man mal wieder...
...wie überholt die meisten klinischen Ansätze bei den Essstörungen sind.

Kontrolle - jedenfalls in so extremen Maße - bringt in der Regel gar nichts. Es muss bei den Leuten im Kopf passieren. Ich war mit so vielen Leuten in der Klinik zusammen, die bis zum Ende nicht verstanden haben, WARUM sie dies alles tun.

Ich finde, dass was du gelernt hast, ist ein guter Anfang.
Ich will auch ganz ehrlich sein und dir keinen Honig ums Maul schmieren: Es wäre in 13 Wochen wohl mehr drin gewesen. Aber dein Verhalten ist auch stark nachvollziehbar. Bei soviel Kontrolle schaltet wohl jeder erwachsene Mensch auf Protest. Viele Kliniken haben noch nicht verstanden, dass Essgestörte "nur" krank und nicht entmündigt sind.
Nun nimm dein Paket und den Fahrtwind mit in dein neues Leben. Ich denke du wirst weiter ambulant Therapie machen? Rede über dein schlechtes Gewissen. Mache deine Regelbrüche zum Thema. Deine Versagensgefühle. Und knüpf an die Erfolge an. 6kg! zugenommen! In 13 Wochen. Mensch, seien wir ehrlich: Alles andere wäre ungesund.
Weiter so, langsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers