Forum / Fit & Gesund

Verlobter zwingt mich zum Stillen

Letzte Nachricht: 24. November 2012 um 8:37
R
regina_12120014
29.10.12 um 16:38

Huhu,

ich bin echt verzweifelt! Nachdem ich schon so Probleme mit der Schwiegermutter hab, fängt mein Verlobter nun plötzlich an. Vor ein paar Tagen hat er nämlich mitbekommen, dass ich (total uebermuedet und fertig) der Kleinen ein Fläschen gemacht habe, weil ich echt keine Lust zum Stillen hatte. Warum? Weils EWIG dauert, weh tut und ich es wie die Pest hasse. Ich zwinge mich nun derzeit 3-4 Mal am TAg dazu, der Kleinen die Brust geben. Weil ich weiss, dass MuMi das Beste fuers Baby ist. (Das wird einer Mutter ja ueberall genug eingetrichtert. Im Krankenhaus, auf den Packungen der Ersatzmilch, in allen Foren, etc. pp). Mein Problem an der SAche ist, dass ich mich Scheisse fuehle, weil ich das Stillen hasse. Auch das GEspräch mit einer Stillberaterin hat daran nichts geändert. Ich mag es einfach ueberhaupt nicht!

Janna stillt fuer 1 - 1,5 STunden, wenn ich Pech habe kommt sie nach 30 MInuten schon wieder an, weil sie Hunger hat. Mit Glueck "erst wieder" nach 2 Stunden. Ich will einfach nicht den ganzen TAg im Bett liegen!

Ich wusste bevor ich mein Kind bekam nicht, dass ich das STillen so hassen werde. Fuer mich stand auch fest, dass ich Stillen werde, ganz einfach, weils das Beste ist usw. Nun hab ich gemerkt, dass ichs nich ausstehen kann und nun streite ich mich jeden TAg mit meinem Verlobten ums Stillen. Er hat ja auch gut reden. An seinem Nippel wird ja nicht genuckelt!

Bitte keine Kommentare, dass ich eine schlechte Mutter sei, weil ichs Stillen nicht ausstehen kann. Ich mach mir schon genug selbst Vorwuerfe. Wie kann ich meinem Mann verständlich machen, dass ich Janna halt nur 4 Mal am Tag die Brust geben will? (ich will ja nicht komplett abstillen..)

Mehr lesen

N
noah_12944001
19.11.12 um 17:36


ich sag dir es so wie ich es sehe.

wenn du das stillen nicht leiden kannst und schon mit dem gedanken da ran gehst" och nö in einer stunde wieder stillen"
dann höre auf damit.
egal was dein verlobter dazu sagt.

ich hatte genau die gleiche situation und habe aufgehört. ich hab ihm erklärt das ich es nicht möchte.

ich hatte extreme probleme sie anzulegen und sie wurde sehr schnell sehr laut und dann ging es schon gar nicht mehr...

ich erklärte es ihm so wie es ist. das ich schon angst hatte zu stillen weil ich verzweifelt bin. das ich mich damit noch mehr unter druck gesetzt fühle wenn er unbedingt darauf drängt das ich stille.
er sah selbst wie es ablief.

und ich besprach es dann mit meiner hebamme und stillte ab.

wenn er das nicht akzeptiert hat er pech ganz einfach. schließlich ist es dein körper und wenn es dir nicht gut damit geht überträgt sich das auf das kind.

und das macht es auch nicht besser

Gefällt mir

J
jola_11933738
22.11.12 um 22:15

Hör auf
Hallo Evilynn,

da dich das Stillen ja so nervt, und du nicht stillen möchtest, dann solltest du wirklich aufhören. Der Grund dafür ist ganz simpel: Wenn es Mama nicht gut geht, geht es Baby auch nicht gut. Du wirst dich ewig damit stressen, das kann dich irgendwann sehr depressiv machen und dann geht sehr viel an der Mutter-Kind-Bindung verloren. Klar heißt es, dass das Stillen Mutter und Kind bindet, allerdings nur unter der Voraussetzung das mit Liebe gestillt wird, nicht weil es ein Muss ist. Es gibt doch heutzutage Alternativen, wie zum Beispiel die Pre-Nahrung, die der Muttermilch am ähnlichsten ist. Und Muttermilch ist nicht wie jeder das so erzählt "volle 6 Monate oder länger" notwendig. Das ist schon "Vergangenheit" Es ist natürlich sehr gesund, aber sein eigentliches "Nutzen" dient 3-4 Monate und bringt natürlich auch die Zeit danach sehr viele Vorteile: immer dabei, kostet nichts, brauchst nachts nicht Flasche zubereiten etc. Ich finde auch, dass durch dieses Thema auch eure Beziehung seinen Anteil abkriegen wird. Und was ich noch sagen möchte (da du bereits angefangen hast ihr die Flasche zu geben): Auch wenn du dich dazu zwingst zu stillen, deine Kleine wird sich demnächst sowieso an die Flasche gewöhnen und die Brust nicht mehr annehmen. Also stress dich nicht unnötig, bitte!

Du als Mutter weisst ganz genau, was für dich und das Baby das richtige ist sonst niemand. Mache das jedem klar, der sich in deine Mutterrolle einmischen möchte.

Ich hoffe meine Worte machen dir Mut, deine Entscheidung durchzusetzen.

Wünsche euch noch alles Gute.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sonnie_12934718
24.11.12 um 8:37

Du arme
Sag deinem Freund dass er ja stillen kann, mit Hormonen und viel Geduld können nämlich auch Männer stillen, das nennt man Milchmänner. Ansonsten soll er sich da raushalten. Hast du mal über abpumpen nachgedacht? Also dass du gar nicht mehr stillst sondern abpumpst? Es tut mir leid für dich dass es so schwierig ist, aber ich kenne das mein Sohn war auch so. Ich habe 4 Monate gestillt dann bekam er eine Saugverwirrung weil ich wie du zugefüttert habe. Mach dein Ding und mach es vor allem so wie du es für richtig hältst!

Gefällt mir