Forum / Fit & Gesund / Ernährung und Gewichtszunahme

Verkürzter Gebärmutterhals, wer hat Erfahrung?

2. Oktober 2006 um 9:50 Letzte Antwort: 20. Februar 2007 um 20:40

Hallo,
war beim Arzt zur normalen Untersuchung, der mich dann überraschenderweise krank schrieb aufgrund eines verkürzten und weichen Gebärmutterhalses.Ich muss viel liegen und mich schonen.
Kann mir jemand sagen, ob sich soetwas wieder zurückbilden und normalisieren kann oder ob man jetzt sicher von einem früheren Geburtstermin ausgehen muss? Hat jemand vielleicht trotz einer solchen Diagnose noch übertragen? Mir fällt es sehr schwer, mich ruhig zu verhalten und ich wäre so froh, wenn dieser Zustand sich jetzt nicht bis zur Geburt, die eigentlich erst im Januar sein soll, anhält Werd mich aber weiterhin schonen!

Liebe Grüße und Danke für Antworten!!!

Alex

Mehr lesen

2. Oktober 2006 um 21:24

Hallo,
Bei meinem Sohn,mittlerweile fast 12 Jahre alt,stellte mein Frauenarzt in der 28 Schwangerschaftswoche fest,das der Gebärmuttermund schon 4cm auf war und der Gebärmutterhals sich schon stark verkürzt war!Also war Schonung angesagt,aber leichter gesagt als getan,denn ich hatte noch meine kleine zwei jährige Tochter zu versorgen und mein Mann war arbeiten!Also von wirklich liegen und schonen konnte keine Rede sein!Hab versucht nicht so viel rumzulaufen und möglichst viel im sitzten zu machen(Hausarbeit)!Wie weit bist du denn?Also zurückbilden wird sich das wohl nicht!Bei mir wars dann so,hab dann wie gesagt versucht etwas kürzer zu treten und es hat sich dann auch weiter nichts verändert,in der 36 SW.hat mein FRA. dann das OK.gegeben,das ich mich wider ganz normal bewegen darf,also hab ich das auch gemacht,bin rum gelaufen,war mit meiner Tochter draußen,nichts passiert! Mein Sohn ist dann nur 5Tage vor dem Termin gekommen,ganz normal!Ich denk mal,es ist von Fall zu Fall verschieden und man muß nicht immer von ner Frühgeburt ausgehen!Trotzdem,wenn du nicht noch ein Kind zu versorgen hast versuch dich zu schonen,ich weiß das fällt schwer,ich les grad im Januar solls kommen,wär ja doch noch viel zu früh! Also alles Gute,gruß Xintia

Gefällt mir
17. November 2006 um 23:09

Hör auf deinen Bauch
Als ich mit meinem ersten Sohn schwanger war (05) hat meine Ärztin in der 30. SSW einen verkürzten Gebärmutterhals, einen weichen Muttermund und auf dem CTG leichte Wehen festgestellt und mich von da ab krank geschrieben. Sie hat mir Bettruhe verordnet und mir nahe gelegt mich daran zu halten. Natürlich kann man nicht den ganzen Tag auf dem Sofa rum liegen und warten. Ich habe hin und wieder einen kleinen Spaziergang gemacht - mich immer wieder ausgeruht...ich denke als werdende Mutter bemerkt man wie viel man seinem Körper zumuten darf.

Mein Sohn hat schließlich durchgehalten und ist einen Tag vor dem ET auf die Welt gekommen...auf ganz natürliche Weise.

Ich kenne übrigens viele Frauen die deshalb in den letzten Wochen zu Hause bleiben müssen/ dürfen...ich denke die Frauenärzte sind einfach sehr vorsichtig.

Lass es dir gut gehen, drück dir die Daumen dass alles klappt

LG, R.

Gefällt mir
20. Februar 2007 um 20:40

Hatte sowas auch.
Beim ersten kind hatte ich in der 26.ssw Vorwehen und ein verk. Gebärmutterhals. Sollte mich dann schonen, damit keine richtigen Wehen kommen.Ich war trotzdem spazieren und so.Musst eben ein bißchen auf dein Bauch hören und öfter Pause machen.Hab den Zwerg dann in der 37.ssw bekommen und alles in Ordnung. Bin jetzt wieder schwanger ssw 20.und wieder die gleichen Probleme.Diesmal ist das mit den Ausruhen nicht so leicht,weil mein großer, mittlerweile schon 6 Jahre,mich ganz schön fordert.Hab jetzt auch auch Angst,das dieses Baby nicht so lange warten will.

Liebe Grüsse Nikki

Gefällt mir