Home / Forum / Fit & Gesund / Verdauungsprobleme werden immer schlimmer

Verdauungsprobleme werden immer schlimmer

20. April 2010 um 20:29

Ich leide seit 2 Jahre an Bulimie was meine Ärztin mir vor 2 1/2.
Zur Zeit ist meine Bulimie nach einer erneuten kurzen Hungerphase wieder stärker denje zum Vorschein getretten .
Doch dadurch verdaut mein Körper nun überhaupt nicht mehr richtig.
Mein Stuhlgang bleibt nun immer mindestens 5 Tage aus und es schmerzt alles nur noch .
Meine Speiseröhre, mein Magen und mein gesamter Bauchbereich.
Ich muss mir nicht mal häufig den Finger in den Hals stecken denn meistens kommt nach éiner Stunde alles wieder von alleine raus nach einem FA.
Das sorgt dafür, dass ich nicht immer allzu große Schuldgefühle wegen dem Erbrechen habe.
Ich habe auch eine zeit lang Glaubersalz probiert doch das hat bei mir absolut nicht gewirkt .
Weiß einer warum ?

Danke für eure Antworten schon im Vorraus.

Mehr lesen

20. April 2010 um 22:15

Glaubersalz
hast du es genommen damit deine verdauung wieder in Schwung kommtß
Ich weiß nicht warum es nicht geholfen hat, aber glaubersalz ist jetzt auch nicht wirklich ein gutes abführmittel
Versuch es doch mal mit Mukofalk das ist Indischer Flohsamen der im darm Wasser zieht und quillt. Also auf natürliche und schonende weise. ISt zwar etwas unangenehm zu nehmen, aber meine Oma war sehr zufrieden damit
oder Laxatan M das ist auch eher harmloses Abführmittel, mit macrogol ( das bindet das Wasser, mit dem es getrunken wird und sorgt ebenfalls für eine angenehme darmfüllung und für eine sanfte Stuhlentleerung ) da ist auch Inulin drin, das ist glaub ich so ein Art ballaststoff, der den Darm auch ein bisschen "erzieht" gut zu arbeiten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2010 um 22:17

A
Also das Abführmittel sollte jetzt aber nicht eine Therapie ersetzen und löst das Essproblem keinenfalls.
Dachte nur es könnte vllt als Übergangslösung dienen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 7:38


1.Wie voher schon gesagt: AFM sind genau bei der Problematik TÖTLICH! Egal ob Glaubersalz und co. Dein Elektrolytehaushalt ist eh im Eimer.

2. Balaststoffe! Es funkt.nix, wenn du nie was drin behältst. Dadurch wird alles noch schlimmer! Wenn du was isst,dann Ballaststoffe.Weizenkleie, Haferkleie, Pflaumen(trocken)--> Mikro und dann pürrieren, Apfelmuß, Milchprodukte (!) --> Molke,Buttermilch,VF Joghurts (immer nen Teelöffel Kleie rein, der Leinsamen, oder wie schon gesagt Flohsamen).

3. Klär alles bevor du handelst mit einem Arzt ab! Wenn du eh schon dehydriert bist durchs Kotzen, dann quellen die oben genannten Samen und Kleiearten noch mehr und dann kann es zu einem Darmverschluss kommen,wenn du nicht genug trinkst,und du bewirkst das GEGENteil!

4. Therapie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2015 um 14:20

Zeit!!
Hallo
Ich kenne dein Problem, ich 20 habe 6 Jahre lang selbst an Bulimie gelitten. Ich war jahrelang bei Therapeuten aber ich nach vollster Verzweiflung habe ich mich hypnotisieren lassen! das klingt verrückt und unglaubwürdig aber informier dich doch mal darüber!

NUN ABER ZU DEINEM PROBLEM..
Dein Magen ist es nicht gewohnt Nahrung zu behalten. Er ist darauf eingestellt das Essen zu lagern und ja nicht herzugeben da er ja nicht weiß, wann er das nächste Mal wieder etwas bekommt. AFM helfen da nicht und machen auch eigentlich alles nur schlimmer. Das Einzigste das wirklich hilft, ist leichte Kost UND auch wenns schwer ist.. Zeit! Nach 2 Wochen geht es dir wesentlich besser, du nimmst anfangs auch wahrscheinlich zu, aber das geht nach kürzester Zeit wieder von alleine weg.
Wenn du Tipps oder Ratschläge möchtest, wie du die Sache vollkommen beenden kannst, kannst du dich gerne an mich wenden ich habe schon ein paar rausgeholfen!

Liebste Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sein Penis ist zu groß...
Von: oskari_12960812
neu
20. Mai 2015 um 20:41
Meine Blutabnahme und TSH
Von: coral_11911695
neu
20. Mai 2015 um 16:09
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook