Home / Forum / Fit & Gesund / Verdauungsprobleme und komisches hungergefühl??

Verdauungsprobleme und komisches hungergefühl??

16. November 2010 um 19:26 Letzte Antwort: 23. November 2010 um 15:44

Hallo!
Ich bin gerade dabei das brechen sein zu lassen , mir wieder alles zu erlauben und normal zu essen. Aber ich fühl mich dauernd aufgebläht und hab eher das Gefühl immer mehr zuzunehmen..deswegen wollt ich von euch mal wissen, was ihr von meinem essen haltet bzw eine ahnung habt, voher die blähungen kommen können??
Normalerweise esse ich immer brot, viel reis, kartoffeln und äpfel.
Heute: Früh: 2 Schwarzbrotscheiben
Schule(bis 15 uhr): 1 Brezel, 1Stk Kuchen(Freundin hatte geburtstag)
Mittag(~16.30) : 2 Frühlingsrollen, 2 Eier, 1Knäckebrot, 1Schwarzbrot

Das Mittag wäre fast in einem FA geendet, aber ich konnte mich noch zurückhalten.
Nach meinen Berechnungen müssten das etwa 1500 kcal sein. Mein Bruder isst täglich bestimmt 2000-2500. Kann es sein, dass ich einfach weniger brauche oder sollte ich mehr essen?
Ich weiß nicht mehr was los ist, vor dem Mittag hatte ich eigentlich keinen Hunger, danach jedoch schon..ich weiß nicht ob ich auf meinen Verstand oder das Gefühl hören soll..
Ich weiß, solche threads nerven, aber hat jemand vieleicht trotzdem Tipps??? Ich bin echt schon fast wieder davor aufzugeben

Mehr lesen

16. November 2010 um 20:22

Hm,
also ich finde es auch zuviele Teigwaren. Ich würde mehr Milchprodukte (sofern du sie verträgst) einbauen und auf jeden Fall mehr Fett, das ist unheimlich wichtig für den Körper und auch für den Fettstoffwechsel!

Davon nimmt man auch nicht zu, nur weil man Fett isst, wird man nicht fett, es gehört zu einer guten Ernährung dazu!

Also, ich würde mehr Milchprodukten, Nüssen, Gemüse/Salat mit gutem Öl, oder auch wenn du magst Fisch und Fleisch essen.

Lg

Gefällt mir
16. November 2010 um 20:54
In Antwort auf an0N_1295241699z

Hm,
also ich finde es auch zuviele Teigwaren. Ich würde mehr Milchprodukte (sofern du sie verträgst) einbauen und auf jeden Fall mehr Fett, das ist unheimlich wichtig für den Körper und auch für den Fettstoffwechsel!

Davon nimmt man auch nicht zu, nur weil man Fett isst, wird man nicht fett, es gehört zu einer guten Ernährung dazu!

Also, ich würde mehr Milchprodukten, Nüssen, Gemüse/Salat mit gutem Öl, oder auch wenn du magst Fisch und Fleisch essen.

Lg

Danke für die antworten!
also meint ihr ich sollte kalorienmäßig so weiter essen und der stoffwechsel reguliert sich irgendwann?

Hmm..ist jetzt vielleicht eine dumme Frage, aber ich bin immer alleine zu Hause und das Essen nimmt in meiner Familie(bis auf bei mir) kein großen Stellenwert ein...
Was isst man den zu Mittag an Milchprodukten??
Gemüse/Salat und fisch klingt gut, aber von dem grünzeug wird man doch nicht satt, oder?
Vor Pfannengerichten, also Fleisch habe ich erlich gesagt noch angst und ich möchte mir auch kein großen Aufwand mit dem essen machen, weil ich dann wieder so viel daran denke und das nur wieder zu einem "Ritual" mache.
Was das trinken angeht, trinke ich echt genug (leider immer noch nur Cola light und Tee mit Süßstoff) bestimmt mind 2Liter pro Tag

Gefällt mir
16. November 2010 um 21:33

Okay...
...dann werde ich den süßstoff beim tee versuchen wegzulassen
und die tipps umzuzetzten.
Vielen Dank!

Gefällt mir
23. November 2010 um 15:44
In Antwort auf marta_12330802

Okay...
...dann werde ich den süßstoff beim tee versuchen wegzulassen
und die tipps umzuzetzten.
Vielen Dank!

Also
Ich hab früher auch gekotzt und bin nun seit Jahren wieder clean.
Blähungen und Co kriegst du, wenn du länger nichts isst und dann viel. Du solltest zum Frühstück gut reinhauen und dann über den Tag kleinere Portionen (so gings bei mir ganz gut).
Oh, und Frühlingsrollen sind oft mit Kohl, davon ist man dann aufgebläht.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers