Home / Forum / Fit & Gesund / Verdauungsprobleme

Verdauungsprobleme

16. Mai 2011 um 20:04

Hallo ihr!
Melde mich mal wieder. Habe in den letzten Wochen ziemlich viel gegessen. Habe fast die Befürchtung, dass ich von Magersucht zum Binge-Eating gewechselt habe, weil ich wirklich ununterbrochen esse. Aber teilweiße 1 oder 2 Tage dazwischen nur 1000kcal esse.

Mir ist jetzt aufgefallen, dass ich immer, wenn ich wirklich viel am Tag esse (so um die 5000kcal), sehr sehr starke Verdauungsprobleme habe. Es kündigt sich an, dass ich am Tag des "Essens" gegen Abend dauernd aufstoßen muss und das schmeckt wirklich widerlich. Zudem blubbert mein Bauch. Nachts und Morgens sitze ich dann durchgehend am Klo und habe schlimmen Durchfall (+Aufstoßen/Blähungen). Besser wirs erst am Tag darauf Nachmittags.

Wenn ich "normal" oder wenig esse ist alles in Ordnung. Aber sobald ich wirklich so stopfe geht das "Gluckern" gegen Abend los und ich habe 2 Tage schlimme Blähungen und sehe aus wie Schwanger.

Früher hatte ich das nie. Selbst nach einem Buffet beim Chinesen war nichts.
Kann es sein, dass ich durch die lange Zeit nur 1500kcal täglich, meinen Verdauungstrakt dauerhaft geschäfigt habe? Oder ist das jetzt erstmal normal und das legt sich? (Ist aber schon seit 2 Monaten so). Oder wären diese Mengen für jeden anderen Menschen auch unverdaubar?

((Nur als Beispiel:
Gestern alleine Vormittag: 2 Brötchen mit Belag, 1 Balisto, 1 Biskuitriegel, 2 Oero-Kekse, 1 Milchschnitte, ca. 25gr Schokolade))

Hoffentlich kann mir jemand von eigenen Erfahrungen berichten. Und mir erklären, was die Ursache dafür ist.

Lg, Stelmaria

Mehr lesen

16. Mai 2011 um 21:01


ich glaube nicht, dass 1500kcal den verdauungstrakt schädigen. aber das sind wahrscheinlich ferien im vergleich zu so viel essen! ich glaube, da würden andere auch verdauungsprobleme kriegen, auch bei nicht empfindlichem darm... wie kommt es denn, dass du an manchen tagen so viel isst? ist es wirklich zwanghaft wie bei binge eating oder einfach, weil du appetit drauf hast? würde es vielleicht helfen, ein ernährungstagebuch zu führen, oder triggert das dich eher in die magersucht zurück?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 21:08
In Antwort auf ioanna_12090264


ich glaube nicht, dass 1500kcal den verdauungstrakt schädigen. aber das sind wahrscheinlich ferien im vergleich zu so viel essen! ich glaube, da würden andere auch verdauungsprobleme kriegen, auch bei nicht empfindlichem darm... wie kommt es denn, dass du an manchen tagen so viel isst? ist es wirklich zwanghaft wie bei binge eating oder einfach, weil du appetit drauf hast? würde es vielleicht helfen, ein ernährungstagebuch zu führen, oder triggert das dich eher in die magersucht zurück?


Ich weiß es auch nicht. Hunger habe ich sicher nicht. Aber ich frühstücke und dann habe ich Lust auf was Süßes. Das habe ich dann gegessen und dann möchte ich shcon wieder was anderes süßes. Also es geht nicht drum zwanghaft zu essen, aber ich habe den ganzen Tag Appetit auf das Süße Zeugs.
Wenn ich Ernährungstagebuch führe, würde ich wieder zurückrutschen. Dan zähle ich wieder kleinlich Kalorien und versuche zwischen 1000 - 1500 kcal zu bleiben. Und das hat bei mir zu Gewichtsverlust und schwäche geführt.
Ich genieße einfach das Gefühl essen zu können wie, wann und was ich will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 21:18
In Antwort auf stelmaria91


Ich weiß es auch nicht. Hunger habe ich sicher nicht. Aber ich frühstücke und dann habe ich Lust auf was Süßes. Das habe ich dann gegessen und dann möchte ich shcon wieder was anderes süßes. Also es geht nicht drum zwanghaft zu essen, aber ich habe den ganzen Tag Appetit auf das Süße Zeugs.
Wenn ich Ernährungstagebuch führe, würde ich wieder zurückrutschen. Dan zähle ich wieder kleinlich Kalorien und versuche zwischen 1000 - 1500 kcal zu bleiben. Und das hat bei mir zu Gewichtsverlust und schwäche geführt.
Ich genieße einfach das Gefühl essen zu können wie, wann und was ich will.

Hmmm
dann ist das sicher schon mal eher gut als schlecht! es klingt ja auch echt nicht nach binge eating. nur das mass musst du noch finden, oder? versuch doch, dir nichts zu verbieten, aber auch genug ballaststoffreiche sachen zu essen. mir tut es zum beispiel gut, morgens einen esslöffel eingeweichte leinsamen zusammen mit dem frühstück zu essen. also immer ein bisschen frühstück, dann ein wenig leinsamen mit viel wasser, dann weiter frühstück. vielleicht verträgst du auch etwas nicht; bei mir zb die gurken... das musst du ausprobieren. oder laktoseintoleranz?
gönn dir das süsse nach dem frühstück, und putz danach die zähne. und dann isst du erst mittags wieder was... irgendwann kommst du auf 5 mahlzeiten pro tag, was wahrscheinlich gut für dich wäre...
viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 21:47

Aber...
.. ich habe mir jetzt seit Wochen nichts mehr verboten und es wird nicht besser. Habe schon 3kg zugenommen und fühle mich schrecklich.
Und durch die 1000kcal-Phasen dazwischen bekomme ich jedesmal so einen Heißhunger, dass ich an den "Ess-Tagen" noch mehr esse. Würde ich regelmäßig essen, würde ich vllt nicht sooo viel pro Tag essen, aber immer noch viel zu viel und noch viel schneller zunehmen.
Nein du hast mir noch keine Pläne geschickt. Wäre wirklich nett von dir, wenn du das tun köntest
Allerdings weiß ich ja eigentlich was richtig ist. Aber ich habe keine Lust mehr diszipliniert zu sein. Es ist so viel einfacher einfach zu essen, wenn ich Lust habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest